Molk auf dem Mini

Grafikkarten, TV-Karten, Soundkarten, Drucker, Scanner u.s.w.

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Bladerunner
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 247
Registriert: 17 Apr 2005, 19:09
Wohnort: Köln

Molk auf dem Mini

Beitragvon Bladerunner » 15 Jul 2010, 14:41

So, der Mini ist da und ich bin inzwischen kräftig am basteln.
Da ich mir gerne ein Supermultibootsystem basteln will, würde ich gerne sowas wie Molk auf dem Mini haben, ich nehme aber mal an, das die Version für den Pegasos nicht funktionieren wird, wegen mangelnder Hardwaretreibern. Daher meine Frage, gibt es irgendwo eine gute Anleitung wie man so ein Mini Linux baut? (Afair hatte Molk ja nur ein paar MB)
Und bevor jemand fragt, ja ich weiß dass das im ersten Moment wenig Sinn macht, aber ich will ganz gerne Classic direkt booten, und nicht in OS X betreiben.
Achja, da ich meine alte Classic Boot CD gerade nicht griffbereit habe, weiß jemand ob die dem Mini beigelegte Version booten kann?

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Molk auf dem Mini

Beitragvon analogkid » 15 Jul 2010, 20:43

Hi Bladerunner!

Bladerunner hat geschrieben:So, der Mini ist da und ich bin inzwischen kräftig am basteln.
Da ich mir gerne ein Supermultibootsystem basteln will, würde ich gerne sowas wie Molk auf dem Mini haben, ich nehme aber mal an, das die Version für den Pegasos nicht funktionieren wird, wegen mangelnder Hardwaretreibern.


Da hast du leider recht, wobei die Änderungen für den Autor wahrscheinlich marginal wären..

Daher meine Frage, gibt es irgendwo eine gute Anleitung wie man so ein Mini Linux baut? (Afair hatte Molk ja nur ein paar MB)


Frostwork, der Autor von MOLK, hat das Live-Image mit Gentoo gebaut. Und gerade zu Gentoo gibt es eine Menge Tutorials und HowTos im Internet, speziell auch was Mini Distris für Embedded (oder halt MOLK ;) ) betrifft.

Und bevor jemand fragt, ja ich weiß dass das im ersten Moment wenig Sinn macht, aber ich will ganz gerne Classic direkt booten, und nicht in OS X betreiben.


Darf ich fragen warum? Von der Geschwindigkeit her dürfte die Classic-Umgebung unter Tiger auf dem Mac mini dem OS9 unter MOL auf dem Peg2 vorraus sein...

Achja, da ich meine alte Classic Boot CD gerade nicht griffbereit habe, weiß jemand ob die dem Mini beigelegte Version booten kann?


Nein, kann sie nicht. Die dem Mac mini beigelegte Version ist ausschließlich zur Installation unter OSX gedacht, zumindest beim Silent Upgrade ist das so. Ich weiß allerdings nicht, ob das bei älteren Mac minis (die noch Panther beiliegen haben) auch der Fall ist.
Frail as ever, still the most severe

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 20 Feb 2011, 12:44

Muss das nochmal hier aufgreifen.

@analogkid:Classic Umgebung unter Tiger auf dem Mac mini ist leider kaum zu gebrauchen... Hab neulich mal getestet. Manche Games laufen überhaupt nicht, andere ruckeln nur so vor sich hin.
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500


Zurück zu „Sonstiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste