Wireless Lan Karte für Peg-II?

Grafikkarten, TV-Karten, Soundkarten, Drucker, Scanner u.s.w.

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon Tobibrocki » 28 Aug 2011, 22:15

Hi ihr lieben,

ich habe das vor etlichen Jahren schonmal gefragt gehabt und wollte zuerst auf die Suche gehen habe mich aber dann doch eher dazu entschlossen nochmal frisch hier nach zu fragen.
Die Sache ist folgende, ich habe AmigaOS 4.1 und MorphOS 1.4.5 im Dual Boot auf meinem Peg-II, und es geht mir so langsam auf den Keks das ich über ein Lan Kabel einfach keine Internet Verbindung von meinem PC abzwacken kann. Und das Modem bzw. der Router der am Modem hängt ist zuweit entfernt umd ein Kabel zu verlegen. Daher möchte ich einfach mal fragen, gibt es eine WLan Karte die bei AmigaOS 4.1 als auch MorphOS Unterstützt wird und womit ich relativ leicht ins Netz komme?

Gruß,
Tobi

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1601
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon AmigaHarry2 » 29 Aug 2011, 13:52

Nimm sowas da und du hast keine Probleme....

http://www.conrad.de/ce/de/product/9724 ... LIENT-N150

Das Ding kann sogar 2 Computer gleichzeitig über WLAN versorgen......(oder eben auch als Router arbeiten - wenn mans braucht). Habe das an PEG2 und EFIKA hängen - ist super.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

grooves
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 16 Feb 2005, 10:01
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon grooves » 29 Aug 2011, 22:26

Hi,

ich habe mir dafür damals so ein Teil gegönnt. Und es kann noch viel mehr. Siehe:

http://www.airlive.com/product/product_3.php?pdid=PD1217473992975

Habe das Teil jetzt übrig, da ich unsere Wohnung fast komplett verkabelt habe :idea:

Robert

Benutzeravatar
Mic
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 324
Registriert: 23 Mär 2006, 21:02
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon Mic » 30 Aug 2011, 06:30

@ grooves & amigaharry2,

Router die WLan können sind ja gut und schön aber wie bekommt die Peggy die WLan Signale? Ich glaube danach war gefragt.

Und jetzt bitte nicht antworten, er könnte ja ein Kabel nehmen.

MfG Mic
"Wenn Computer zu mächtig werden, dann zieht den Stecker ..." Zitat: K. Zuse

grooves
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 16 Feb 2005, 10:01
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon grooves » 30 Aug 2011, 09:26

@Mic

Es ist wohl einfacher und stromsparender einen Router einzuschalten, als den ganzen Tag einen PC um den Peg ins Netz zu bringen. Bei dem PC hatte er wohl auch ein Kabel dran.

Grüße

Robert

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 11 Sep 2003, 11:03
Kontaktdaten:

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon Thomas » 30 Aug 2011, 15:23

Mic hat geschrieben:Router die WLan können sind ja gut und schön aber wie bekommt die Peggy die WLan Signale? Ich glaube danach war gefragt.


Richtig, danach wurde gefragt und beide genannten Geräte erfüllten den Zweck, da sie sich als Ethernet-Bridge konfigurieren lassen. D.h. sie werden per Kabel an den Computer angeschlossen und wählen sich per WLAN beim Router ein. Dass sie selbst auch Router sein können, tut hier nichts zur Sache.

Dieser Artikel z.B. erfüllt diese Aufgabe auch (und ausschließlich): http://www.amazon.de/dp/B003D0WZKC

Gruß Thomas

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon analogkid » 30 Aug 2011, 19:30

Auch wenn wir schon einige Beispielprodukte haben...

Ich (und ein paar andere aus meiner Umgebung) sind mit diesem Gerät sehr zufrieden:

http://www.amazon.de/WL-330gE-Source-Ac ... 349&sr=8-1
Frail as ever, still the most severe

grooves
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 16 Feb 2005, 10:01
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon grooves » 30 Aug 2011, 23:00

Meinen hätte ich für die Hälfte abzugeben.

Interessiert?

Benutzeravatar
Mic
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 324
Registriert: 23 Mär 2006, 21:02
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon Mic » 31 Aug 2011, 06:18

@ Thomas,

ist schon klar, daß diese Geräte das können. Aber wie gesagt, fragte Tobi nach einer Karte, um seinen Peg ohne LAN-Kabel ins Netz zu bekommen. Und unter Karte verstehe ich etwas, was ich z.B. in den PCI-Slot stecken könnte.

Vielleicht äußert Tobi sich ja auch mal wieder. Mich jedenfalls, würde auch so eine Karte interessieren.

MfG Mic
"Wenn Computer zu mächtig werden, dann zieht den Stecker ..." Zitat: K. Zuse

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon mk » 31 Aug 2011, 09:19

Mic hat geschrieben:@ Thomas,

ist schon klar, daß diese Geräte das können. Aber wie gesagt, fragte Tobi nach einer Karte, um seinen Peg ohne LAN-Kabel ins Netz zu bekommen. Und unter Karte verstehe ich etwas, was ich z.B. in den PCI-Slot stecken könnte.

Vielleicht äußert Tobi sich ja auch mal wieder. Mich jedenfalls, würde auch so eine Karte interessieren.

MfG Mic


Du kannst jede beliebige PCI WLAN Karte in Deinen Peg einbauen. Du brauchst dann nur noch ein OS, welches die Karte unterstützt. Und nein, von/für MorphOS und OS4 gibt es da immer noch nichts brauchbares.
Außer du bezeichnest so gut wie keine Sicherheit gegen Fremdzugriff, noch langsamer als USB1 und eingestellte Peg Unterstützung als brauchbar. Dann müsstest du halt ins Aminet schauen, was der prism2 Treiber an PCI Karten unterstützt und wo du so alte Karten heute noch her bekommst.


Was hast du gegen die genannten LAN-WLAN Adapter? Damit hast du doch WLAN am Peg! Und zwar sicher, schnell und immer funktionierend, völlig unabhängig vom OS!
Bei etlichen der hier genannten Modelle kann man die Stromversorgung über USB erledigen. Einer der beiden Netzwerkanschlüsse und ggf. ein freier USB Anschluss sollte am Peg sogar viel eher verfügbar sein, als ein freier PCI Steckplatz!
So ein externer LAN-WLAN Adapter hat auch noch den Vorteil, daß man diesen inklusive Antenne bei Bedarf nicht nur direkt am Gerät, sondern auch viele Meter entfernt platzieren kann, um die WLAN Verbindung zu verbessern oder bei ganz ungünstigen Verhältnissen überhaupt erst einmal zu ermöglichen!
Und brauchst du das Teil nicht (mehr) am Peg, dann kannst du damit (im Gegensatz zu einer PCI-Karte) beliebige andere LAN Geräte (TV, Sat-Recorder, Drucker ...) ins WLAN bringen!

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon Tobibrocki » 04 Sep 2011, 20:42

Ich bin etwas spät muss ich zugeben, hatte viel um die Ohren! ^^

Also ja, ich suchte nach einer simplen Steckkarte mit der ich ohne viel Aufwand mit dem Peg ins Netz kann. Ich nutze den Pegasos eh nicht sehr viel darum wollte ich auch so wenig wie möglich ausgeben, so eine 15 Euro Karte käme mir da ganz recht, so dachte ich mir zumindest, aber wie es scheint ist es damit wohl nicht aus der Welt wenn was mk sagt korrekt ist.

Die WLan Geschichte ist jetzt auch nicht dringend, ich möchte mir sowieso zusert eine PSP kaufen (das kommt davon wenn man Kumpel hat die einem Gute Angebote zeigen...). Ich glaube ich werde mich danach aber doch für einen der genannten Geräte entscheiden. Ich hoffe nur die Konfiguration dieser am Peg wird mir noch alle Harre auf dem Kopf lassen! ^^ Beim Verbinden mit dem PC hat ja unter OS4.1 und MorphOS garnix klappen wollen obwohl ich am PC Internet Sharing aktiviert hatte. =(

Ich bedanke mich übrigens für die vielen Links, wenn ich eines dieser Produkte habe werde ich euch darüber informieren, dann gehts nämlich ans eingemachte wie man so schön sagt! ^^

Es ärgert mich aber immer noch etwas das ich keine Verbindung mit dem PC zustande bekommen hatte, so schwer sollte es doch eigentlich nicht sein... ich hab zulange OSX benutzt nehm ich an . =/

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1601
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Sep 2011, 17:28

Sowohl Samba als auch sambafs funktionieren unter MOS. Allerdings ist der Datenaustausch mit dem PC nicht gerade berauschend schnell............
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon mk » 06 Sep 2011, 11:03

AmigaHarry2 hat geschrieben:Sowohl Samba als auch sambafs funktionieren unter MOS. Allerdings ist der Datenaustausch mit dem PC nicht gerade berauschend schnell............


Ich hatte Tobibrockis Beiträge so verstanden, das es ihm ausschließlich darum geht, mit MorphOS und OS4 in Internet zu kommen. Wenn er den Peg, egal ob über WLAN oder LAN angebunden hat, lässt sich eventuell (bei neueren WIndows Versionen gibt es Schwierigkeiten mit der Rechteverwaltung /Passwortabfrage) auch Samba /Smbfs nutzen, aber für den Internetzugang bringt ihm das erst einmal nichts.

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Re: Wireless Lan Karte für Peg-II?

Beitragvon mk » 06 Sep 2011, 12:37

Tobibrocki hat geschrieben: Also ja, ich suchte nach einer simplen Steckkarte mit der ich ohne viel Aufwand mit dem Peg ins Netz kann. Ich nutze den Pegasos eh nicht sehr viel darum wollte ich auch so wenig wie möglich ausgeben, so eine 15 Euro Karte käme mir da ganz recht, so dachte ich mir zumindest, aber wie es scheint ist es damit wohl nicht aus der Welt wenn was mk sagt korrekt ist.

Etwas über 30 Euro würde eine sichere und schnelle WLAN Anbindung des Peg schon kosten, wenn dir keiner die benötigte LAN/WLAN Brücke schenkt.
Von prism2 rate ich weiterhin ab. Ich würde es nicht riskieren, daß beliebige Personen mit geringsten Aufwand aus bis zu mehreren hundert Metern Entfernung problemlos in ein so altes längst geknacktes WLAN einbrechen und damit deinen Internetzugang missbrauchen können. Und wer erst einmal deinen lokalen Netzwerkverkehr kontrollieren kann, für dem bestehen viele Möglichkeiten dann auch bis in die angeschlossenen Geräte und Computer vorzudringen.

Aber wenn bei dir das Geld so knapp und es dir auch egal ist das der PC dann immer mitlaufen muss, wenn du mit den Peg mal ins Internet gehst, dann lass uns doch probieren, die von dir schon mal angefangene ICS Lösung zum Funktionieren zu bekommen. Für noch weniger Geld als mit einem Crossover Kabel für 3 Euro geht es kaum. Sicher und schnell ist diese Lösung auch.
Tobibrocki hat geschrieben: Die WLan Geschichte ist jetzt auch nicht dringend, ich möchte mir sowieso zusert eine PSP kaufen (das kommt davon wenn man Kumpel hat die einem Gute Angebote zeigen...). Ich glaube ich werde mich danach aber doch für einen der genannten Geräte entscheiden. Ich hoffe nur die Konfiguration dieser am Peg wird mir noch alle Harre auf dem Kopf lassen!

Solche LAN/WLAN Adapter lassen sich üblicherweise über Webbrowser auf jeden beliebigen Computer einrichten. Ob da nun OWB oder FF genutzt wird, sollte keinen Unterschied machen. Falls komfortablere Einrichtungsprogramme für den PC beiliegen, wäre es allerdings keine schlechte Idee diese am PC zu nutzen und erst das fertig konfigurierte Teil vor den Peg oder ggf. vor andere LAN Geräte zu hängen.

MorphOS 2.x richtet seinen Internetzugang bei jeden Start erneut automatisch ein, zumindest solange, wie in den Netzwerkeinstellungen von MorphOS nicht DHCP ausgeschaltet wurde. Ob dabei nun ein direkter Zugang zum Internet über LAN existiert, oder so ein WLAN Adapter dazwischen hängt, spielt normalerweise keine Rolle.
Tobibrocki hat geschrieben: ... Beim Verbinden mit dem PC hat ja unter OS4.1 und MorphOS garnix klappen wollen obwohl ich am PC Internet Sharing aktiviert hatte. ... Es ärgert mich aber immer noch etwas das ich keine Verbindung mit dem PC zustande bekommen hatte, so schwer sollte es doch eigentlich nicht sein ...

Hm, ja eigentlich. Oft sind es nur Kleinigkeiten, aber finde die erst einmal, wenn du so etwas nicht öfters einrichtest. Aber du hast bereits das Internet Connection Sharing aktiviert und bist damit schon mal ein ganze Runde weiter. Denn wenn dein PC auch danach noch /wieder ins Internet geht, solltest du eventuelle Probleme mit der IP Zurücksetzung bei der ICS Aktivierung ja bereits geklärt /abgestellt haben.

Kontrolliere mal noch ob nicht nur bei WLAN, sondern auch bei den Eigenschaften deiner LAN Verbindung das Häckchen bei "internetprotokoll(TCP/IP)" gesetzt ist. Dein PC sollte dann schon mal das Internet vom WLAN an den LAN Anschluss weiter leiten. Dann müssen wir uns "nur" noch um die LAN Verbindung zum Peg kümmern.

Ganz wichtige Frage: Hast du den Peg und den PC direkt über ein Crossover Kabel verbunden? Oder hast du die für Netzwerkanschlüsse üblichen Patchkabel verwendet, wo du bei der Verbindung zwischen den Computern dann immer einen Router oder Switch dazwischen schalten musst?

Wie du ein Crossover von einem "normalen" Patchkabel unterscheiden kannst, findest du unter dem Wiki Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Crosskabel
Hier findest du Angebote für Crosskabel ab 3,- Euro:
http://www.google.de/products/catalog?q ... coring=mrd
mit Versand ab 5,19 Euro:
http://www.google.de/products/catalog?q ... coring=tps

Man kann ein Patch- auch zu einem Crossover-Kabel zu machen, indem man so einen Adapter verwendet:
http://www.google.de/search?q=crossover+adapter
Allerdings ist das durch zusätzlichen Adapter insgesamt nicht nur teurer, sondern auch unzuverlässiger. So etwas lohnt sich eher, wenn man so etwas öfters transportiert ohne vorher zu wissen welches Kabel man benötigt. Und so anstatt eines zweiten Kabels der anderen Art nur den kleinen Adapter mitnehmen muss.

Wenn das richtige Kabel verwendet wurde und der PC LAN Anschluss aktiviert ist (weitere EInstellungen wie IP Adressen sind dabei erst einmal völlig egal) sowie nichts defekt ist, sollten bei eingeschalteten Geräten am Peg LAN Anschluss bei einem 100 Mbit Gegenstück beide Status LED leuchten.
Auch bei PC LAN Anschluss könnten solche LEDs vorhanden sein. Unter Windows lässt sich alternativ bei Einstellungen /Netzwerk-... /LAN-... , darin dann unter Eigenschaften einschalten, das die Verbindung (und damit deren Status) in der Taskleiste angezeigt wird.

Falls diese Hardware also die Kabelverbindung steht, und MorphOS noch nicht automatisch ins Internet geht, können wir das nächste Mal die LAN Konfiguration genauer anschauen. Wie gesagt es kann eine Kleinigkeit sein, die geändert werden müsste. Aber da es da viele Möglichkeiten zum Kontrollieren, wie auch viele zum "dran rum drehen" gibt, sollten wir systematisch, also Schritt für Schritt vorgehen.


Zurück zu „Sonstiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast