PegXMac 1.4

Alles über MacOS und MacOnLinux

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Raoul

Beitragvon Raoul » 11 Jul 2005, 21:45

generation hat geschrieben:So habe jetzt PegXMac.
Habe es an die Email geschickt, hatte es dann inerhalb einer halben Stunde. SUPER...
Also CD rein, MacOS rein, Mist der erkennt die Platte nicht.. WARUM?
Wie muss die HD vorbereitet sein?
Hallo generation,

Du brauchst Linux-Partitionen, eine für root "/" (falls pegxmac auf Platte soll) eine swap, und sofern Du mit dem Mac auf die Platte willst, eine leere mit Linux-ID festgelegte Partition, die erst unterm Mac formatiert wird, wie man das macht siehe Knowledge-Base und es gibt ein paar recht umfangreiche Threads zu diesem Thema hier im Forum ;) Einfach nach "MOL" suchen ;)

Ähmm auf die MOS-Partitionen kannst Du IMHO vom emulierten Mac aus nicht zugreifen.

Beste Wünsche,

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 11 Jul 2005, 22:41

du brauchst keine Kreditkarte für PayPal, du kannst auch das Geld auf ein Konto überweisen.
Frail as ever, still the most severe

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 14 Feb 2007, 10:51

Ich muß dieses Thema noch mal ausgraben!
Ich hatte auch vor mit PegXMac, MacOS9.1 auf meinen Rechner zu installieren.
Um gleich vorweg zu nehmen, es hat schon seinen Grund warum ich es mit PegXMac und nicht mit Molk versuche. Unter Molk hat es so weit geklappt aber da machen unter MacOS9.1 die CD Laufwerke Probleme bei mir.
Alles genau zu beschreiben würde etwas zu viel werden und ist auch nicht so wichtig.
Also ,ich schaffe es in das Menu von PegXMac 1.4.1 zu kommen und dort die CD auf Festplatte zu kopieren. Kann von dieser das ganze auch starten. Habe die molrc.confic genau so eingestellt wie unter Molk. Weil die Platte auf der das MacOS liegt immer noch die gleiche ist.
Wenn ich dann versuche ins MacOS9.1 zu booten, bleibt das ganze nach einer Sekunde auf einem schwarzen Bildschirm hängen. Kann zwar noch was über Tastatur eingeben, was mir aber überhaupt nichts brigt. Mit PegXMac 2.0 habe ich es dann auch noch versucht.
Die CD lässt ich auch starten.(dauert eine halbe Ewigkeit) Ändere dann die Laufwerke in der molrc.confic so wie ich sie bei Molk und PegXMac 1.4.1 eingestellt habe. Kann dann sogar ohne Probleme in mein MacOS 9.1 booten, das schon auf meiner Festplatte installiert ist. Aber leider kann ich PegXMac 2.0 nicht mit dem Installer der dabei ist auf Platte kopieren, weil dieser immer nach der Auswahl der Partition eine Fehlermeldung bringt. Die Meldung werde ich später noch mal nach reichen. Kann mir ja nicht alles merken.
Kann mir vielleicht jemand sagen was ich falsch mache?
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Benutzeravatar
Senex
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 115
Registriert: 07 Sep 2003, 06:47
Wohnort: Eldagsen, bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Senex » 14 Feb 2007, 11:04

@ForgottenHero

Ich meine, vor Urzeiten dasselbe Problem gehabt zu haben. Zumindest in meinem Falle half es damals, wenn ich mich recht entsinne, für die Installation beim Booten von der CD die Parameter auf das notwendigste zu reduzieren (also z.B. kein "lang=de").

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 14 Feb 2007, 11:32

Senex hat geschrieben:@ForgottenHero

Ich meine, vor Urzeiten dasselbe Problem gehabt zu haben. Zumindest in meinem Falle half es damals, wenn ich mich recht entsinne, für die Installation beim Booten von der CD die Parameter auf das notwendigste zu reduzieren (also z.B. kein "lang=de").


Habe "lang=de" habe ich schon weggelassen. Der Parameter hatte zur Folge das ich am Anfang die CD nicht auf Festplatte kopieren konnte weil der Installer nicht in Deutsch lief. Was ich jetzt zumindest in der Version 1.4 hin bekommen habe.
Nur wenn ich dann MacOS9 versuche zu starten , flackert kurz das Festplatten LED und ich bekomme nur einen schwarzen Bildschirm zu sehen.
Unter PegXMac 2.0 läuft zwar mein MacOS9.1 mit denn gleichen molrc Einstellungen, aber leider läßt sich die PegXMac CD nicht auf Platte installieren. Und von CD dauert es einfach viel zu lange!!
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 876
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Beitragvon Murmel » 14 Feb 2007, 18:29

Unter MacOS9.1/2 laufen nur CD-Laufwerke die fürsMacOS vorgesehen waren/sind. Es war immer schon ein Problem fremde CD-Laufwerke oder Festplatten zu benützen auch am echten Mac.

Hier habe ich für meinen damaligen Mac Spezialtreiber gehostet. Laufen tun sie mit Scsi, ob sie auch mit IDE funktionieren weiss ich aber nicht.

http://home.germany.net/100-331748/home/mac.htm

Und (jetzt ohne Witz) versuchs mal mit dem CDtreiber von MacOS7.6. Der kommt auch mit den meisten Laufwerken klar.

Hier ist noch ne Erklärung dazu
http://www.knubbelmac.de/cd-rom.php

Hier ist noch ein gepatchter Treiber
http://www.elgefa.de/mrfusion/mrfusasoft.html
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP
PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP
Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 15 Feb 2007, 12:03

Murmel hat geschrieben:Unter MacOS9.1/2 laufen nur CD-Laufwerke die fürsMacOS vorgesehen waren/sind. Es war immer schon ein Problem fremde CD-Laufwerke oder Festplatten zu benützen auch am echten Mac.

Hier habe ich für meinen damaligen Mac Spezialtreiber gehostet. Laufen tun sie mit Scsi, ob sie auch mit IDE funktionieren weiss ich aber nicht.

http://home.germany.net/100-331748/home/mac.htm

Und (jetzt ohne Witz) versuchs mal mit dem CDtreiber von MacOS7.6. Der kommt auch mit den meisten Laufwerken klar.

Hier ist noch ne Erklärung dazu
http://www.knubbelmac.de/cd-rom.php

Hier ist noch ein gepatchter Treiber
http://www.elgefa.de/mrfusion/mrfusasoft.html


Erstmal Danke für die Links! Habe auch die Treiber unter Molk probiert, aber leider keine Erfolg gehabt. Die CDs lassen sich trotzdem nicht auswerfen. Muß irgendwie am Molk Kernel liegen.Wenn ich die gleichen molrc.confic Einstellungen mit PegXMac 2.0 laufen lasse, kann die die CDs auswerfen.
Habe nichts verändert, habe sogar die gleich MacOS9 installation benutzt. Nur anstatt molk eben PegXMac.
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2


Zurück zu „MacOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast