PegXMac 1.4

Alles über MacOS und MacOnLinux

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

PegXMac 1.4

Beitragvon ThePlayer » 21 Mai 2005, 14:27

Ich wollte wissen ob PegXMac 1.4 mit Festplatten größer 120GB zurechtkommt? Ich habe hier eine HD mit 250GB in meinem Peg und auf dieser will ich PegXMac nutzen.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
karo
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 75
Registriert: 20 Jan 2004, 20:25
Kontaktdaten:

Re: PegXMac 1.4

Beitragvon karo » 21 Mai 2005, 15:10

ThePlayer hat geschrieben:Ich wollte wissen ob PegXMac 1.4 mit Festplatten größer 120GB zurechtkommt? Ich habe hier eine HD mit 250GB in meinem Peg und auf dieser will ich PegXMac nutzen.


testen, aber wenn sie mos tut, geht sie auch mit PegXMac
Robert

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 23 Mai 2005, 15:14

Ich habe jetzt in meinem System eine weitere Festplatte eingebaut(40Gb), und wollte dadrauf PegXMac und Linux installieren.
Nur leider wird weder diese noch meine 250GB HD von PegXMac erkannt. :evil:
In der PegXMac 1.4 Gui kann ich die Option PegXMac auf HD Installieren auswählen aber es wird keine HD erkannt, hat jemand einen Tip oder weiss was ich machen soll???
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
karo
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 75
Registriert: 20 Jan 2004, 20:25
Kontaktdaten:

Beitragvon karo » 23 Mai 2005, 17:33

ThePlayer hat geschrieben:Ich habe jetzt in meinem System eine weitere Festplatte eingebaut(40Gb), und wollte dadrauf PegXMac und Linux installieren.
Nur leider wird weder diese noch meine 250GB HD von PegXMac erkannt. :evil:
In der PegXMac 1.4 Gui kann ich die Option PegXMac auf HD Installieren auswählen aber es wird keine HD erkannt, hat jemand einen Tip oder weiss was ich machen soll???


Ist in dem Rechner evtl noch ein SCSI Controller eingebaut?
Das hat bei mir auch gestört. Da hängen bei mir nur die MOS Platte
sowie ein Brenner und eine CDRom dran, die ich für PegXMac nicht brauche.

Ich habe kurzerhand für die Dauer der Installation den Controller gezogen
und damit lief es dann.
Robert

Benutzeravatar
Senex
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 115
Registriert: 07 Sep 2003, 06:47
Wohnort: Eldagsen, bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Senex » 23 Mai 2005, 17:51

ThePlayer hat geschrieben:In der PegXMac 1.4 Gui kann ich die Option PegXMac auf HD Installieren auswählen aber es wird keine HD erkannt, hat jemand einen Tip oder weiss was ich machen soll???


Hatte ich auch erst, solche Probleme - leider macht sich wieder mal mein altersschwaches Gedächtnis bemerkbar... :-( Hast Du mal versucht, PegXMac ohne jegliche überflüssigen Parameter (wie lang=de) zu starten?

PS: Meine Festplatte ist zumindest eine Maxtor 160 GB.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 23 Mai 2005, 19:54

Ok es lag an dem lang=de parameter, jetzt habe ich PegXmac auf Festplatte installiert. Wenn ich jetzt die OS-X installtion starte taucht kurz der MOL-Pinguin auf und nach einpaar sekunden springe ich in das PegXMac Menü wieder zurück. Hmm woran das wieder liegt???
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 23 Mai 2005, 22:59

Hmm es lag an mir hab als ziel Partition in molrx.osx dve/hda7 angegeben also die Partition auf der PegXMac liegt. Ups, naja jetzt bin ich aber wieder weiter und neues Problem. MOL startet jetzt und OS X startet jetzt mit der installtion, es erscheint ein Fenster mit mehreren Punkten auf der linken Seite
-Einführung
-Bitte Lesen
-Lizenz
-Zielvolumen usw.
nun drücke ich auf "Fortfahren" und es passiert dann nix mehr :-(
Ich habe vorher eine Partition unter MOS eingerichtet mit Customfilesystem und häckchen bei bootable.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Raoul

Beitragvon Raoul » 23 Mai 2005, 23:03

ThePlayer hat geschrieben:Hmm es lag an mir hab als ziel Partition in molrx.osx dve/hda7 angegeben also die Partition auf der PegXMac liegt. Ups, naja jetzt bin ich aber wieder weiter und neues Problem. MOL startet jetzt und OS X startet jetzt mit der installtion, es erscheint ein Fenster mit mehreren Punkten auf der linken Seite
-Einführung
-Bitte Lesen
-Lizenz
-Zielvolumen usw.
nun drücke ich auf "Fortfahren" und es passiert dann nix mehr :-(
Ich habe vorher eine Partition unter MOS eingerichtet mit Customfilesystem und häckchen bei bootable.


...und Zielpartition unterm MacOSX initialisiert und dann unter Zielvolume ausgewählt :?:

Achso ehe ich's vergesse, nach dem ersten Start von MacOSX und der Initialierung der MAC-Partition, will der Installer das Teil nicht als Zielvolume annehmen, also Neustart, erst dann klappts ;)

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 24 Mai 2005, 12:37

Ok jetzt hab ich OS X 10.2 drauf. Noch habe ich keinen Ton und Netzwerk geht nur mit DHCP oder ist es auch möglich mit festen IPs zu arbeiten???
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 24 Mai 2005, 20:56

Das mit dem Ton hat sich erledigt, ich habe jetzt ton, wenn ich eine MP3 mit Itunes abspiele ist sie verzert, wenn ich aber ein Video mit Quiktime abspiele gibt es dieses Problem nicht :?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 24 Mai 2005, 21:46

ThePlayer hat geschrieben:Ok jetzt hab ich OS X 10.2 drauf. Noch habe ich keinen Ton und Netzwerk geht nur mit DHCP oder ist es auch möglich mit festen IPs zu arbeiten???


geht nur mit DHCP!

solltest dir einen Router zulegen!
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 24 Mai 2005, 21:49

ThePlayer hat geschrieben:Das mit dem Ton hat sich erledigt, ich habe jetzt ton, wenn ich eine MP3 mit Itunes abspiele ist sie verzert, wenn ich aber ein Video mit Quiktime abspiele gibt es dieses Problem nicht :?



war bei mir auch!
habe mir eine Soundkarte zugelegt und ist jetzt etwas besser!
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 25 Mai 2005, 01:56

Und wie bringe ich Toast bei meinen DVD-Brenner zu erkennen? Und wieso kann ich eine eingelegte CD/DVD nicht auswerfen? Ach ja und wie bekomme ich das Mausrad zum laufen?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 25 Mai 2005, 08:05

ThePlayer hat geschrieben:Und wie bringe ich Toast bei meinen DVD-Brenner zu erkennen? Und wieso kann ich eine eingelegte CD/DVD nicht auswerfen? Ach ja und wie bekomme ich das Mausrad zum laufen?


gebe zum CD auswerfen in der startzeile folgendes ein

"hdc=ide-scsi"

das Mausrad geht bei mir leider auch nicht!
haste eine Joypad über USB am laufen?
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 25 Mai 2005, 12:51

In welcher startzeile?
Ich habe ein Joypad am USB angeschlossen, aber leider kein Spiel mit dem ich es testen könnte.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 25 Mai 2005, 13:55

ThePlayer hat geschrieben:In welcher startzeile?
Ich habe ein Joypad am USB angeschlossen, aber leider kein Spiel mit dem ich es testen könnte.



bevor PegXMac Startet, im bootmanager!
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Raoul

Beitragvon Raoul » 25 Mai 2005, 20:07

ThePlayer hat geschrieben:Und wie bringe ich Toast bei meinen DVD-Brenner zu erkennen? Und wieso kann ich eine eingelegte CD/DVD nicht auswerfen? Ach ja und wie bekomme ich das Mausrad zum laufen?
Hallo ThePlayer,

ich habe "hdc=scsi" als Bootparameter verwendet und in der configmolrc.macosx /dev/sg0 als blockdev für -cd eingetragen, dann noch PatchBurnII unter MacOSX installieren und auf das Laufwerk loslassen, dann sollte das funktionieren :idea:

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 25 Mai 2005, 22:00

Wo soll ich das in der molrc.osx eintragen? Und wo bekomme ich Patchburn2 her?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Raoul

Beitragvon Raoul » 26 Mai 2005, 00:58

ThePlayer hat geschrieben:Wo soll ich das in der molrc.osx eintragen? Und wo bekomme ich Patchburn2 her?
Hallo ThePlayer,

Es gibt in der molrc.macosx eine Sektion (etwa in der Mitte der Datei, wo man Einträge wie "blockdev /dev/hda6 -rw -force" findet, dort ist auch ein Eintrag mit dem Parameter "-cd" ich glaube im Original wird dafür "blockdev /dev/hdc" verwendet, Zeilen die nicht zu deiner Konfiguration passen kannst Du mit "#" am Zeilenanfang deaktivieren und dann einfach ein neue Zeile "blockdev /dev/sg0 -cd" eintragen.

BildHier findest Du PatchBurn in verschiedenen Versionen für 10.x's eine Beschreibung zum Programm gibt's hier :idea: ;)

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
Senex
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 115
Registriert: 07 Sep 2003, 06:47
Wohnort: Eldagsen, bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Senex » 26 Mai 2005, 09:42

Zunächst einmal vielen Dank, Raoul, für den Tip zum DVD-Brennen.

Bei der Gelegenheit habe ich auch eine PegXMac-Frage: ist es normal, daß beim Start von Mac OS X für die CD-Laufwerke die Meldung kommt, es seien nicht unterstützte Medien eingelegt, wenn tatsächlich gar keine CDs in den Laufwerken liegen - oder habe ich bloß etwas falsch konfiguriert (ich nutze ebenfalls den SCSI-Parameter)?

Raoul

Beitragvon Raoul » 26 Mai 2005, 19:42

Senex hat geschrieben:Zunächst einmal vielen Dank, Raoul, für den Tip zum DVD-Brennen.

Bei der Gelegenheit habe ich auch eine PegXMac-Frage: ist es normal, daß beim Start von Mac OS X für die CD-Laufwerke die Meldung kommt, es seien nicht unterstützte Medien eingelegt, wenn tatsächlich gar keine CDs in den Laufwerken liegen - oder habe ich bloß etwas falsch konfiguriert (ich nutze ebenfalls den SCSI-Parameter)?
Hallo Senex,

Aus dem MacOSX ist mir ein solcher Fehler unbekannt, allerdings kann sich Linux in dessen Startscreen (nach Kernel) mitunter beschweren, aber das auch nur wenn ein HFS-Medium eingelegt ist, hängt mit dem HFS-Dateisystem zusammen. Poste doch mal deine molrc.macosx :?: Auf die Schnelle bin ich jetzt überfragt, hat vor dem Start von MOL unter Linux ein Medienwechsel im entsprechenden Laufwerk stattgefunden, d.h. vielleicht werden die Mountpoints im Linux nicht refresht :?:

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
Senex
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 115
Registriert: 07 Sep 2003, 06:47
Wohnort: Eldagsen, bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Senex » 27 Mai 2005, 13:24

Raoul hat geschrieben:Poste doch mal deine molrc.macosx


Bootparameter:

/pci/ide/disk@0,0:0 boothd root=/dev/hda9 rw init=/linuxrc wheelmouse lang=de dma alsa=via82xx pci=irqmask=0x0e98 hdc=ide-scsi hdd=ide-scsi video=tdfx:1024x768-8@60 l2cr=$80000000 startmacosx

molrc.macosx (gekürzte Wiedergabe):

include ${etc}/molrc.video # video configuration
include ${etc}/molrc.input # mouse and keyboard
include ${etc}/molrc.net # networking
include ${etc}/molrc.sound # sound

ram_size: 256
disable_altivec: no

ifempty ${altconfig} {
blkdev: /dev/hda8 -rw -boot
blkdev: /dev/sg0 -cd
blkdev: /dev/sg1 -cd

} else {
blkdev: /tmp/osx.image -rw
}

autoprobe_scsi: yes

enable_usb: yes

Raoul hat geschrieben:hat vor dem Start von MOL unter Linux ein Medienwechsel im entsprechenden Laufwerk stattgefunden


Nein, das Phänomen ist auch beliebig reproduzierbar.

Raoul

Beitragvon Raoul » 27 Mai 2005, 15:47

Hallo Senex,

die Linux-BootParameter "hdc=ide-scsi hdd=ide-scsi" auf "hdc=scsi hdd=scsi" setzen, das sollte helfen :D

Mit der molrc.macosx scheint alles zu stimmen :D

Darf ich fragen was für'ne Voodoo drin steckt :?: Und was bedeutet der Linux-Bootparameter "l2cr=$80000000" :?:

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
Senex
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 115
Registriert: 07 Sep 2003, 06:47
Wohnort: Eldagsen, bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Senex » 27 Mai 2005, 16:25

Raoul hat geschrieben:die Linux-BootParameter "hdc=ide-scsi hdd=ide-scsi" auf "hdc=scsi hdd=scsi" setzen, das sollte helfen


Leider nicht. Beide Parameterformen sind zwar funktional, ändern aber nichts an den besagten Requestern. Trotzdem Danke! :-)

Darf ich fragen was für'ne Voodoo drin steckt? Und was bedeutet der Linux-Bootparameter "l2cr=$80000000"


Als Grafikkarte dient keine Voodoo, sondern eine Radeon 7500. Der Bootparameter dient der Ermöglichung der L2-Cache-Nutzung.

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 27 Mai 2005, 18:46

und wie bekommt man OS8 zum laufen?
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 27 Mai 2005, 20:37

Ich wollte unter PegXMac OS9 installieren muß ich das zuerst intsallieren oder soll ich erst OS X installieren, und erst dann OS9?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Raoul

Beitragvon Raoul » 27 Mai 2005, 21:12

Senex hat geschrieben:
Raoul hat geschrieben: die Linux-BootParameter "hdc=ide-scsi hdd=ide-scsi" auf "hdc=scsi hdd=scsi" setzen, das sollte helfen


Leider nicht. Beide Parameterformen sind zwar funktional, ändern aber nichts an den besagten Requestern. Trotzdem Danke! :-)


Es sei denn, Du mußt den DMA-Parameter herausnehmen, ansonsten bin ich am Ende mit meinem Latein :|

Senex hat geschrieben:
Raoul hat geschrieben:Darf ich fragen was für'ne Voodoo drin steckt? Und was bedeutet der Linux-Bootparameter "l2cr=$80000000"


Als Grafikkarte dient keine Voodoo, sondern eine Radeon 7500. Der Bootparameter dient der Ermöglichung der L2-Cache-Nutzung.


Ich frag mal vorsichtig: ...und was macht dann "video=tdfx:1024x768-8@60" als Bootparameter :?: :?: (deswegen bin ich erst auf die Annahme das bei Dir eine Voodoo im Einsatz ist, gekommen.)

Tyrannus hat geschrieben: und wie bekommt man OS8 zum laufen?
Hallo Tyrannus,
... das frage ich mich auch :?: Ersatzweise habe ich deswegen BasiliskII unter MOS laufen.

ThePlayer hat geschrieben: Ich wollte unter PegXMac OS9 installieren muß ich das zuerst intsallieren oder soll ich erst OS X installieren, und erst dann OS9?
Hallo ThePlayer,

Soweit ich das verstanden habe, soll das nach der Installation von MacOSX gemacht werden, mangels OS9 konnte ich das hier aber nie überprüfen.

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 27 Mai 2005, 21:31

ist egal!

du kannst erst OS9 und dann OSX installieren oder andersrum!

einfach im Menu von PegXmac bei beiden den richtigen Pfad angeben und dann kannst du endweder von OS9 oder OSX booten!

BasiliskII bekomme ich leider nicht zum laufen! Habe ein Rom und eine Hardfile von FUSION von 500MB mit OS8 drauf!
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Raoul

Beitragvon Raoul » 27 Mai 2005, 21:38

Tyrannus hat geschrieben:....BasiliskII bekomme ich leider nicht zum laufen! Habe ein Rom und eine Hardfile von FUSION von 500MB mit OS8 drauf!

Soweit ich das noch vom PC weiß sind wohl Fusion-Hardfiles nicht kompatibel mit Basilisk-Hardfiles, aber das kann sich ja vielleicht mittlerweile geändert haben :?:

Ansonsten mal die BasiliskII-prefs hier posten, vielleicht finden wir den Fehler, wird Zeit für einen Basilisk-Thread ;)

Raoul Bogers

Benutzeravatar
Senex
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 115
Registriert: 07 Sep 2003, 06:47
Wohnort: Eldagsen, bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Senex » 27 Mai 2005, 21:41

@Raoul

Okay, berechtigte Frage. <hüstel> :-) Reines Relikt, hab's aber jetzt dann doch mal in der Bootcreator-Datei geändert. Der DMA-Parameter ändert leider nichts, hatte nach den Erfahrungen mit der Installation schon früh mit dem Weglassen der überflüssigen Parameter experimentiert. Ich frage dann doch mal auf der ML - danke jedenfalls für Deine Mühe!

Raoul

Beitragvon Raoul » 27 Mai 2005, 21:44

Senex hat geschrieben:@Raoul

Okay, berechtigte Frage. <hüstel> :-) Reines Relikt, hab's aber jetzt dann doch mal in der Bootcreator-Datei geändert. Der DMA-Parameter ändert leider nichts, hatte nach den Erfahrungen mit der Installation schon früh mit dem Weglassen der überflüssigen Parameter experimentiert. Ich frage dann doch mal auf der ML - danke jedenfalls für Deine Mühe!

... bitte keine Ursache ;)

Viel Glück,

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 28 Mai 2005, 00:08

Das kann ja wohl nicht angehen OS 10.3 möchte auf einer Partition installiert werden die auf den ersten 8GB liegt, und OS 10.2 hatte damit keine Probleme, :evil: :evil: :evil:
Ich drehe noch durch!
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
Tyrannus
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 281
Registriert: 21 Aug 2004, 15:49
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tyrannus » 28 Mai 2005, 12:34

ThePlayer hat geschrieben:Das kann ja wohl nicht angehen OS 10.3 möchte auf einer Partition installiert werden die auf den ersten 8GB liegt, und OS 10.2 hatte damit keine Probleme, :evil: :evil: :evil:
Ich drehe noch durch!


einfach nach 10.2, 10.3 drüberinstallieren!!!
gute Nacht deutschland, wo immer Ihr seid!!!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 18 Jun 2005, 18:31

Ich habe jetzt einen DSL Router und habe jetzt versucht per DHCP ins Netz zu kommen aber irgendwie klappt das nicht. Selbst wenn ich den DNS Server meines ISP angebe. Welcher NIC wird unter PegXMac angesprochen, der 10/100 oder 1Gbit?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 21 Jun 2005, 12:04

So Netz geht jetzt doch nach einem Reboot gings :-)
Ich habe auf meiner HD 2 Partitionen die ich unter OS X nutzen will die erste ist 3GB(HDA3) nur fürs System und die andere ist 40GB(HDA9) groß, wie binde ich sie jetzt in PegXMac ein?
Im OS X configfile habe ich die Partitionen wie folgt eingebunden:
blkdev: /dev/hda3 -rw -force
blkdev: /dev/hda9
Aber es wird leider nur die hda3 erkannt. :-(
Was muß ich dort eingeben?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

SHOTBB

Beitragvon SHOTBB » 22 Jun 2005, 09:49

ThePlayer hat geschrieben:Im OS X configfile habe ich die Partitionen wie folgt eingebunden:
blkdev: /dev/hda3 -rw -force
blkdev: /dev/hda9
Aber es wird leider nur die hda3 erkannt. :-(
Was muß ich dort eingeben?


Versuch mal
blkdev: /dev/hda9 -rw
Das sollte funktionieren ;-)

Benutzeravatar
Kristatos
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 508
Registriert: 29 Nov 2003, 09:09
Wohnort: Menden

Beitragvon Kristatos » 24 Jun 2005, 00:39

Hellas !

Die hda9 sollte neben -rw auch mit der Option -force eingetragen werden, sonst erkennt sie OSX nicht. Nach dem Formatieren unter OS9/OSX sollte sie aber ohne -force erkannt werden.

Bei Deiner hda3 nicht vergessen noch -boot anzugeben!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 24 Jun 2005, 00:55

Also ich habe bei HDA9 -rw noch hinten dran stehen, das hatte nicht geholfen. Dann habe ich nochmal versucht 10.2 zu installieren und mit dem Festplatten Dienstprogramm die Festplatte Partitioniert und schon wurde sie von 10.2 erkannt. Wozu soll ich noch -boot hinten anhängen? Könnte das der Grund sein warum 10.3 sich nicht installieren lässt?
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
Kristatos
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 508
Registriert: 29 Nov 2003, 09:09
Wohnort: Menden

Beitragvon Kristatos » 24 Jun 2005, 01:14

ThePlayer hat geschrieben:Also ich habe bei HDA9 -rw noch hinten dran stehen, das hatte nicht geholfen. Dann habe ich nochmal versucht 10.2 zu installieren und mit dem Festplatten Dienstprogramm die Festplatte Partitioniert und schon wurde sie von 10.2 erkannt. Wozu soll ich noch -boot hinten anhängen? Könnte das der Grund sein warum 10.3 sich nicht installieren lässt?


Hast Du bei hda9 zu -rw auch -force angegeben ?

-boot sollte hinter der Partition stehen, von wo Du nach einem installiertem System booten willst.

Benutzeravatar
Kristatos
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 508
Registriert: 29 Nov 2003, 09:09
Wohnort: Menden

Beitragvon Kristatos » 24 Jun 2005, 01:42

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, vorausgesetzt Deine hda9 enthält noch KEINE Daten, dann könntest Du versuchen sie erst unter Linux mit einem neuen Filesystem zu initialisieren:

mke2fs /dev/hda9 (:!: Achtung - Datenverlust auf hda9 :!:)

Ansonsten kann es wirklich an der Größe liegen; versuch erstmal weniger, ich meine ich bin nicht über 20GB gekommen.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 24 Jun 2005, 14:28

Also ich habe jetzt zwei Partitionen eingebunden.
HDA3 mit -rw -boot
HDA9 -rw
Beide werden jetzt richtig erkannt und ich kann sie auch nutzen.
Nur 10.3 kann ich nicht installieren, wenn ich es aus PegXMac installieren will bleibt PegXMac irgendwann stehen bevor ich zum Installer komme, und wenn ich per STRG+ALT+F1 in die Konsole wechsel steht dort "engine error"
Unter 10.2 bekomme ich nur die Meldung das eine Installtion nicht möglich ist.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Raoul

Beitragvon Raoul » 24 Jun 2005, 19:54

ThePlayer hat geschrieben:Also ich habe jetzt zwei Partitionen eingebunden.
HDA3 mit -rw -boot
HDA9 -rw
Beide werden jetzt richtig erkannt und ich kann sie auch nutzen.
Nur 10.3 kann ich nicht installieren, wenn ich es aus PegXMac installieren will bleibt PegXMac irgendwann stehen bevor ich zum Installer komme, und wenn ich per STRG+ALT+F1 in die Konsole wechsel steht dort "engine error"
Unter 10.2 bekomme ich nur die Meldung das eine Installtion nicht möglich ist.
Hallo ThePlayer,

Wie ist das CDROM/DVD bei dir eingebunden, vielleicht kommt der Fehler aus dieser Ecke :?: Kann sein das die SCSI-Emulation krankt :?:

Ansonsten, wie schon die Anderen vor mir empfohlen haben, /dev/hda9 mal mit -rw -force eintragen.

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 24 Jun 2005, 20:52

Also der DVD-Brenner als einziges Optisches-LW im System ist mit:
Blkdev: /dev-cdrom -cd${cdboot} eingebunden
und weiter unten ist noch Autoprobe_SCSI: yes
eingestellt.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Raoul

Beitragvon Raoul » 26 Jun 2005, 20:13

ThePlayer hat geschrieben:Also der DVD-Brenner als einziges Optisches-LW im System ist mit:
Blkdev: /dev-cdrom -cd${cdboot} eingebunden
und weiter unten ist noch Autoprobe_SCSI: yes
eingestellt.
Hallo ThePlayer,

Ok, ist mir neu das es auch so geht, aber gut das zu wissen ;)

Ich bin immer mit z.B. /dev/hdc -cd${cdboot} und für die Nutzung des DVD-Brenners als Brenner unter MacOSX mit /dev/sg0 -cd${cdboot} auf das DVD-Laufwerk gegangen, ist nur'n Tip, versuch das mal vielleicht hat MOL ja mit dem /dev/cdrom Probleme :?:

Wie der Brenner-Support eingerichtet werden muß, findest Du in meinen letzten drei Postings in diesem Thread

Beste Wünsche

Raoul Bogers.

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1254
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 26 Jun 2005, 20:56

Ok dank Insane und folgendem bootbefehl: boothd root=/dev/hda7 video=radeonfb:1280x1024-8@60 hdc=ide-scsi
wird jetzt mein DVD-Brenner erkannt, OS X 10.3 ist jetzt auch drauf und ich kann mit Toast DVDs brennen :-D
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

generation

Beitragvon generation » 27 Jun 2005, 23:36

Wo bekomme ich das PegXMac her?
Ich weis HP, aber:
Habe zwar PayPal aber keine Kreditkarte. Und die brauchst du komischer Weise um die 11 Euro zu bezahlen...
Habe einen Peg1.

Bin neu im Pegasos Universum.
Mac OS habe ich mir schon günstig bei Ebay gekauft.

Benutzeravatar
Sprocki
Moderator
Moderator
Beiträge: 687
Registriert: 14 Feb 2005, 23:36
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Sprocki » 28 Jun 2005, 21:36

generation hat geschrieben:Habe zwar PayPal aber keine Kreditkarte. Und die brauchst du komischer Weise um die 11 Euro zu bezahlen...

Wenn Du bereits ein PayPal-Konto hast, sind doch alle Voraussetzungen erfüllt. Als Basis dafür darf auch ein Girokonto dienen, so daß Du von diesem überweisen kannst. Du brauchst also keine Kreditkarte (dachte ich aber auch bis kurz nach der Anmeldung; erst danach las ich, daß auch ein Girokonto genügt). Von welcher Art Konto das Geld kommt, ist PayPal und damit dem Empfänger gleich.

generation

Beitragvon generation » 28 Jun 2005, 22:37

Hi

Super, habe ja die 11 Euro auf dem PayPal, der will aber immer, wenn du auf der PegXMac Seite auf bezahlen gehst, im PayPal dann eine Kreditkarte... Warum auch immer. Ich habe keine.
Nun installier ich halt er ein Debian und dann das MacOS.

Mal schauen ob ich klar komme...

Benutzeravatar
karo
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 75
Registriert: 20 Jan 2004, 20:25
Kontaktdaten:

Beitragvon karo » 29 Jun 2005, 01:27

generation hat geschrieben:Hi

Super, habe ja die 11 Euro auf dem PayPal, der will aber immer, wenn du auf der PegXMac Seite auf bezahlen gehst, im PayPal dann eine Kreditkarte... Warum auch immer. Ich habe keine.


Du kannst auch bei paypal Einloggen und an seine emailadresse Zahlen:


Pay To: david260179@tiscali.co.uk


und im Betreff dann Angeben, wofür es ist und er reagiert prompt
Robert

generation

Beitragvon generation » 11 Jul 2005, 18:01

So habe jetzt PegXMac.
Habe es an die Email geschickt, hatte es dann inerhalb einer halben Stunde. SUPER...
Also CD rein, MacOS rein, Mist der erkennt die Platte nicht.. WARUM?
Wie muss die HD vorbereitet sein?


Zurück zu „MacOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast