SATA Controller für den Pegasos I ?

Smalltalk - Treffpunkt - Off Topic

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

SATA Controller für den Pegasos I ?

Beitragvon Kris » 22 Jan 2010, 13:26

ist es möglich einen SATA-PCI Controller auf dem PEG-1 unter MorphOS 2.x zu betreiben? OF wird wohl sowas nicht unterstützen, aber das OS soll auch nicht darüber booten können. Nur ein optisches Laufwerk oder eben eine weitere Festplatte unterstützen.
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
geit
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 857
Registriert: 30 Mär 2006, 12:17
Wohnort: 48477 Hörstel
Kontaktdaten:

Re: SATA Controller für den Pegasos I ?

Beitragvon geit » 22 Jan 2010, 14:15

Kris hat geschrieben:ist es möglich einen SATA-PCI Controller auf dem PEG-1 unter MorphOS 2.x zu betreiben? OF wird wohl sowas nicht unterstützen, aber das OS soll auch nicht darüber booten können. Nur ein optisches Laufwerk oder eben eine weitere Festplatte unterstützen.


Derzeit sind in MorphOS keine SATA Treiber enthalten.

Einzige derzeitige Alternative sind die dual IDE-SATA Adapter der Firma Lindy. Die steckt man auf den IDE Anschluß des Mainboards und erhält zwei SATA Anschlüsse. Von billigeren Adaptern z.B. von EBay sollte man die Finger lassen. Die unterstützen entweder nur ein Gerät oder aber nur ein Gerät des selben Typs, also zwei Festplatten.

Geit

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Re: SATA Controller für den Pegasos I ?

Beitragvon mk » 22 Jan 2010, 14:31

Kris hat geschrieben:ist es möglich einen SATA-PCI Controller auf dem PEG-1 unter MorphOS 2.x zu betreiben?


Nein. Es gibt bislang keine MorphOS Treiber für SATA Controller.

Kris hat geschrieben:OF wird wohl sowas nicht unterstützen, aber das OS soll auch nicht darüber booten können. Nur ein optisches Laufwerk oder eben eine weitere Festplatte unterstützen.

1. Da Du "weitere" Geräte betreiben willst, wird Dir wohl auch der Vorschlag nichts nutzen, PATA>SATA Wandler am IDE des Peg anzuschliessen. Dort wären sie allerdings sogar bootbar und sehr schnell. (30MB/s sind drin)

2. Über einen PCI-SCSI-Host (es werden mehrere von MorphOS unterstützt) lässt sich sehr stark erweitern (bis 15 weitere Geräte).
Über zusätzliche SCSI>PATA Wandler wären PATA Geräte möglich. Wie bei 1. auch bis SATA erweiterbar. Diese Variante ist bootbar.
Aber alles recht teuer teuer /kaum noch zu haben /alte Geräte /relativ langsam (um 10MB/s)/nur kleine Platten.

3. Relativ Preiswert wäre USB2. Seit MorphOS2/Poseidon4 ist das sogar einigermassen schnell geworden (über 10MB/s).
Benötigt werden dazu MorphOS2, eine PCI-USB2 Karte und
- USB2 Geräte im externen Gehäuse mit Netzteil. (Intern sitzen dort meist USB>SATA Wandler + SATA Geräte drin.)
- oder alternativ extra USB2>SATA Wandler + SATA Geräte.
USB2>PATA gabs auch, ist aber wie PATA Geräte am Austerben.

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Beitragvon Kris » 22 Jan 2010, 17:45

danke für die Info! So ein LindyAdapter ist interessant. Genauso der SATA-PATA Adapter. Mal sehen wie ich es mache.
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 23 Jan 2010, 17:31


Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Beitragvon Kris » 24 Jan 2010, 14:25

danke für die Infos. Ich habe vorerst eine 160GB Hitachi PATA Festplatte verbaut. Sie ist leise und zuverlässig. Die 80GB hat schon immer seltsame Geräusche gemacht und hab ihr nicht getraut. Jetzt bin ich beruhigter. Da ich aber keine PATA Festpltatte mehr kaufen werden ist es schön zu wissen, dass man noch die Möglichkeit hat eine SATA Platte zumindest über Adapter betreiben zu können.
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 25 Jan 2010, 11:25

Kris hat geschrieben:danke für die Infos. Ich habe vorerst eine 160GB Hitachi PATA Festplatte verbaut. Sie ist leise und zuverlässig. Die 80GB hat schon immer seltsame Geräusche gemacht und hab ihr nicht getraut. Jetzt bin ich beruhigter. Da ich aber keine PATA Festpltatte mehr kaufen werden ist es schön zu wissen, dass man noch die Möglichkeit hat eine SATA Platte zumindest über Adapter betreiben zu können.


Also ich habe in meinem Peg2 eine 500GB Seagate SATA-Platte verbaut, allerdings nicht mit einem Lindy-Adapter, sondern mit einem billigen Standard-Teil. Soweit bin ich damit zufrieden, läuft einwandfrei, auch wenn ich damit eine IDE-Unit verschenke. Bei zwei verbauten Geräten macht das noch nicht so viel aus.
Frail as ever, still the most severe

Benutzeravatar
geit
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 857
Registriert: 30 Mär 2006, 12:17
Wohnort: 48477 Hörstel
Kontaktdaten:

Beitragvon geit » 25 Jan 2010, 12:31

AndOrth hat geschrieben:Danke geit!
Meinst du den?
http://www.lindy.de/sata-adapter-fuer-d ... 51024.html


Ja, den meinte ich. Da kann man wirklich zwei verschiedene Geräte anklemmen.

Ich hab einen Noname, der optisch genauso aussieht und da gehen wirklich nur Festplatten an den Ports. DVD-ROMS kann man da komplett vergessen.

Geit


Zurück zu „Pegasos Bar“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste