Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Programm

Smalltalk - Treffpunkt - Off Topic

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Programm

Beitragvon pegasossigi2 » 05 Mai 2012, 16:52

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba.lha

Da ja es mal wieder keiner machen will, fange ich mal mit Scriba (Nicht Scribus ...) an.

Was ist Scriba:
Es WIRD das Können, was der Text-Teil von OpenOffice auch kann.
Texte (und später auch Bilder) auf Seiten platzieren und die dann in das OpenDocument-Text-Format abspeichern.
Laden kann es dann diese Dokumente natürlich auch.

Was kann es jetzt schon:
Ich schreibe graden den Texteditor auf Basis von Cairo.
In der ersten öffendlichen Version von Scriba ist der Texteditor schon fast fertig. Es fehlt nur noch Copy+Paste.
Ich habe Scriba schon jetzt voll auf Unicode ausgelgt, sodas Chinesisch oder Arabisch im Editor keine Rolle spielen
sollte.
Textmarken können auch schon mit der Maus gesetzt werden. Nur eben kein markieren von ganzen Textbereiche.

Momentan habe ich Scriba auf nur ein Font und eine Größe festgelegt, dies ist aber nur Provisorisch, und wird
später erweitert um etliche Fonts mit verschieden Fontgrößen.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
insane
Administrator
Administrator
Beiträge: 603
Registriert: 04 Mai 2004, 20:32
Wohnort: Kiel

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon insane » 05 Mai 2012, 18:44

Das hört sich ja vielversprechend an !
Wenn es vom Bedienkonzept her auch an OpenOffice Writer angelehnt ist,
dann wäre das mal wirklich eine seit langem, dringend benötigte Anwendung.
Sobald ich mein PB mit MorphOS benutzen kann, stehe ich gerne als
Tester zur Verfügung.

Benutzeravatar
o.eschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 07 Feb 2009, 19:32
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon o.eschi » 05 Mai 2012, 19:06

Hmm, also bei mir öffnet sich ein Fenster mit schwarzem Hintergrund und ich kann nix machen!?

Aber die Idee hört sich schon mal nicht schlecht an :)

Benutzeravatar
Aramon
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 358
Registriert: 11 Nov 2009, 23:30
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Aramon » 05 Mai 2012, 20:55

Die Idee hört sich sehr gut an. Kann es jetzt leider nicht testen da ich morgen in Urlaub fahre, aber bin sehr gespannt!
Länder-Quiz.de - das kostenlose Browsergame für Amiga

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Mai 2012, 22:44

Das schwarze Fenster weicht beim ersten Mal nach rel. langer Zeit (2min) einem weissen Fenster..... Beim nächsten Start ist es dann gleich da....k.A. was das Prog da am Anfang tut....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
o.eschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 07 Feb 2009, 19:32
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon o.eschi » 06 Mai 2012, 07:45

In der Tat, da war ich wohl etwas ungeduldig. Allerdings kann man immer noch nichts machen - oder habe ich da was falsch verstanden?

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 719
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Kronos » 06 Mai 2012, 10:30

Naja, wird beim 1ten Mal wohl die ganzen Fonts initialisieren (ähnlich OWB), wär schön wenn es da mal ein globales cairo/fontconfig gäbe.

Danach kann man wie wild Text tippern, das wars aber auch schon (AFAIK).
!! Bin Wichtig !!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 06 Mai 2012, 17:21

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.2.lha

Neues:
Man "KANN" :wink: sehen das der Texteditor funktioniert. Der Cursor ist nun da und blinkt :D
Die Menüleiste ist nun drin. Alle Menüpunkte funktionieren.
Laden und speichern von Text-Dateien funktioniert (Simpler Fließtext).
Manuelle und automatische Zeilenumbrüche sind drinn und funktionieren.
Der Texteditor arbeitet nun vollständig mit Unicode (kein ASCII mehr !!).
Nur die Lade und Speicherfunktionen konvertieren noch hin und her.
Das Gesammtbild des Editors wurde erheblich verbessert und viele kleine Macken wurden beseitigt.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
o.eschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 07 Feb 2009, 19:32
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon o.eschi » 06 Mai 2012, 21:37

Extra nochmal den Pegasos angeschmissen ;)

Im Vergleich zur ersten Version aus meiner Sicht ein erheblicher Fortschritt :) Bin auf die weitere Entwicklung gespannt.

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 06 Mai 2012, 22:34

Ich bin ganz Optimistisch :D
In BB könnt ihr ein OO-Ähnliches Programm fü+r MorphOS sehen.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 06 Mai 2012, 23:07

Gibts für Arabisch und ähnliche auch die Charakter Convertierung, wo die isolierten Zeichen durch die tatsächlich geschriebenen Anfang-, Ende- und Mittelzeichen ersetzt werden? Die Tabellen müssts im Font mit drin haben.
Ebenso wollt ich fragen ob in Sachen IME auch schon was im Hinterkopf ist, z.B. für PinYin.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Kris » 08 Mai 2012, 13:39

Das Programm ist genau das, was wir alle haben wollen. Wenn der Funktionsumfang von einer Wordworth 7 erreicht wird und OpenOffice Dokumente optimal geschrieben und gelesen werden können, wäre das richtig toll!
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 08 Mai 2012, 17:13

Das was du jetzt im Programm sehen kannst, ist "NUR" der Texteditor von Scriba.
Das ist nur ein Teil von diesem Programm.
Schon jetzt wäre ein Modul für PDF-Export verfügbar, aber der Texteditor ist ja noch nicht vollständig.
Und ich will den erst zu Ende schreiben, bevor ich mit anderen "Features" rumprotze :D

Scriba und DOCX: Nach einer Einsicht in die DOCX - Exporter - Programierung bin ich der Meinung, da müßte
eigendlich auch ein Modul her. So schwer ist das ja auch nicht, das das nicht zu machen ist :D

Scriba und OpenDocumentText: Soooooo was langweiliges...... :wink: Das baue ich schneller ein als ihr gucken könnt.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon connor » 08 Mai 2012, 19:03

Mit beiden Versionen öffnet sich ein Fenster mit einem weißen Blatt und Druckrand drumrum. Beim ersten Start komischerweise sofort, ab dem zweiten Start kommt immer erst kurz das schwarze Fenster. Eingaben werden nicht angezeigt oder angenommen, markieren läßt sich so auch nichts. Mit 0.0.2 funktionieren die Menüs, aber eine geladene Datei wird auch nicht angezeigt. Auf Versdacht trotzdem mit dem Mauscursor was zu makrieren versucht falls der Text "nur" mit weißer Schrift geschrieben würde: nichts ist zu sehen. Das wäre beim Markieren zum Vorschein gekommen.
Fazit bisher: keine Eingabe, keine Anzeige, keine Ausgabe. Aber ein leeres Fenster geht auf. Schon mal gut für 1.7MB Exe.
MOS2.7, Mac mini, das übliche.

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 08 Mai 2012, 21:58

Da fehlen bei dir die Fonts. 8) Jaaaaaa diese Fallstricke..... Es müssen in SYS:Fonts/_ttf TTF-Fonts drinn sein.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 08 Mai 2012, 22:08

Ein Readme könnte den Leuten helfen ;)
Übrigens, da ich grad beim Readme bin, touch schreibt man ohne "e" ;)
http://www.disk-doktor.de

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon connor » 10 Mai 2012, 14:11

pegasossigi2 hat geschrieben:Da fehlen bei dir die Fonts.

Nein.

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 12 Mai 2012, 02:11

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.3.lha

Neues:
Clipboard-Unterstützung !
Endlich kann der Text mit der Maus markiert werden!
Markieren über ganze Zeilen hinweg funktioniert auch!
Der Texteditor ist nun Vollständig!

Folgende Shortcuts funktionieren im Editor-Fenster:
cmd + c Kopieren von Text in das Clipboard.
cmd + v Einfügen von Text aus dem Clipboard.
cmd + x Herausschneiden und verschieben von Text in das Clipboard.
Entf. Löschen von einzelnen Buchstaben und ganzen markierten Bereichen.
Zeilenrückführtaste Löschen von einzelnen Buchstaben.
Pfeiltaste "nach links" Setzt den Cursor ein Zeichen nach links.
Pfeiltaste "nach rechts" Setzt den Cursor ein Zeichen nach rechts.



Hinweiß:
"NOCH" ist mein Programm kein Porsche in Sachen Geschwindigkeit. Also etwas Rücksicht bei etwaigen Komentaren :)
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
o.eschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 07 Feb 2009, 19:32
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon o.eschi » 12 Mai 2012, 07:57

Schöne Fortschritte :) Die Markierung ist allerdings zumindestens bei mir noch relativ ungenau und erfolgt eher mit viel Glück ...

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 12 Mai 2012, 17:59

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.4.lha

Neues:
Die TTF-Fontverwaltung ist drinn.
Teile Der Oberfläche sind nun da. Man kann nun diskutieren, ob euch da draußen die Oberfläche so passt oder nicht.
Sie ist der Oberfläche von OpenOffice ähnlich.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 12 Mai 2012, 18:34

Hmm also folgendes habe ich festgestellt:
Er sucht ständig nach SYS:fonts/_ttf/ARIAL.TTF
Ein Umschalten der Fonts ist dann nicht möglich. Nach dem Zufügen zweier weiterer Fonts-Verzeichnisse in der fonts.conf und dem Neustart des Programms komme ich auf einen schwarzen Sheet, und das Programm zeigt keine Reaktion. Nur die Prozessorauslastung ist hoch. Laut Snoopium indiziert er wohl meine fetten Unicode Fonts.
Alledings wird immer noch nichts angezeigt, da mein Arial.ttf sich in _truetypes und nicht in _ttf befindet. Diese Zeile habe ich aber explizit in der fonts.conf angegeben.

Also drei Anfragen:
Ein Fallback zum "initialen" Arial.ttf" wäre schön. Z.B. "nehme ersten Font den ich finde, falls Arial nicht da ist", oder einstellbar machen.
Benutzung alternativen Font-Pfaden, welche in der fonts.conf befinden, denn diese werden ja auch indiziert. (Für jedes Verzeichnis wird normalerweise separat indiziert)
Auch wäre es schön, dem Benutzer die Indizierung anzuzeigen, z.B. welcher Font gerade bearbeitet wird. In OWB ist das optimal gelöst.

Ansonsten kann ich leider nicht mehr sagen, da ich nichts testen kann ;)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 12 Mai 2012, 22:06

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.4b.lha

Ich benutzte zum scannen der "font.conf" Datei nun Expat.
Damit können jetzt auch beliebig viele "<dir>SYS:fonts/_ttf</dir>" drinn stehen.
Alle Fonts aller Verzeichnisse werden nun hintereinander gehängt.

Thore: Bitte einmal testen, wenn du Zeit hast. Jetzt müßte es bei dir auch gehen :)
Tausche dabei einfache dieses conf-Verzeichniss mit der von OWB aus. das is Einfach
und erspart dir langes Warten :D
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 13 Mai 2012, 11:29

Es werden nun die Fonts, die eingelesen werden, angezeigt. Jedoch sucht er jede Sekunde nach "SYS;Fonts/_ttf/Arial.TTF, obwohl mein Arial.ttf in SYS:Fonts/_truetype ist. Versuche ich zu schreiben, will er die Codepages laden, aber zeigt immer noch nichts an. Dann geht er wieder in die sekündliche Arial-Suche in _ttf.
Das Umstellen des Fonts auf einen anderen klappt dann auch nicht. Er sucht weiter stur sein _ttf/Arial.TTF.
Ich denke das kriegst du noch hin ;)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 13 Mai 2012, 12:50

Thore:
Lösche mal "SYS:Fonts/_ttf" heraus und füge dein " SYS:Fonts/_truetype" in "font.conf" ein.
Mein Verzeichniss darf bei dir nicht drinn stehen, da er dort den Font Arial nicht findet.
Er muß nur irgendwo drinn sein. Dieses Verzeichniss, wo er zu finden ist, muß ja in font.conf
eingetragen sein.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 13 Mai 2012, 14:27

Ohne dem _ttf Verzeichnis tuts. Ich kenns eben so, daß mehrere gültige Verzeichnisse drin stehen dürfen, die Software muss dann entsprechend das richtig zuordnen. Jetzt fehlen mir eben die Fonts, die ich in dem _ttf Verzeichnis hab....
Ich kann kein chinesisch z.B. aus OWB einfügen. Ich bekomme dafür Fragezeichen. Aber das muss man mal abwarten, wenn weitere Fonts dargestellt werden können, vermutlich kann der standard Arial kein Unicode.

Ansonsten für den ersten Schritt gar net mal so schlecht. Markieren von rechts nach links geht noch nicht, und mein Markieren nimmt er immer den Buchstaben links der Markierung versehentlich noch mit.
Wär auch schön wenn Ctrl-c, Ctrl-v und Ctrl-x tun würden ;)
Ebenso muss man die Commando (Amiga/Win)-Taste immer wieder aufs Neue drücken und kann sie nicht gedrückt lassen fürs Einfügen.
Beim Kopieren springt der Cursor an die Anfangsmarkierung, komfortabler wäre aber die Ende-Markierung, oder die Markierung nicht aufheben. So als meine Anmerkungen. Bin echt gespannt auf das Endergebnis. Bisher siehts ganz gut aus.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 13 Mai 2012, 19:49

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.5.lha

So .... jetzt gets Richtung DTP :D

Neu:
Zeilenformatierung ! (rechts/links/zentriert)
Formatieren von ganzen Zeilenblöcken auf ein Mal!
Man kann jede Zeile getrennt oder zusammen formatieren.

Verbessertes Textmarkieren (wesendlich weicher und schneller).
Drei neue Menüpunkte hinzugefügt: Markieren alles, Markieren nichts, Einstellunen Programm.
Das Fenster für die Programmeinstellungen wird schon mal angezeigt (nur leer...).

Textformatierungen sind noch NICHT drinn!

Thore: Wo was hinspring ist noch änderbar, kein Problem!
Markieren von rechts nachlinks ist machbar, ist nur mehr Arbeit.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 13 Mai 2012, 20:52

Ok die "Problemchen" im Marker sind noch drin, aber schneller ist es. Alignment auch, sehr schön.
Weitere Probleme:
* Hat man eine lange Zeile die auf mehrere Zeilen umgebrochen wird, versucht das Alignment die lange Zeile als eine Zeile darzustellen, und bricht diese nicht um.
* Ist eine Zeile kurz oder enthält kein Zeichen (zum Beispiel ein Absatz), kann man mit Klick rechts neben der Zeile nicht den Cursor platzieren. Man muss noch explizit auf einen Buchstaben klicken. Leere Zeilen sind mit Klicks nicht erreichbar.
* Die Cursorsteuerung "hoch" und "runter" funktioniert noch nicht, dafür links und rechts umso besser ;)
* Bei jedem Tastendruck muss er die codepage.library und ENV:CODEPAGES laden, kann man das optimieren oder ist das so gewünscht?

Wenns so weitergeht wie bisher bin ich zuversichtlich, daß wir bald einen brauchbaren Word Processor haben können. Danke.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 14 Mai 2012, 01:24

Thore:

Zeilenumbruch und aligment: Ich versuche diese Geschichte mir von OpenOffice abzugucken.
Dort ist das so: Wenn man eine Zeile länger schreibt, als die Seite lang ist, wird as aligment auf "Linksbündig" gestellt.
Nur ist das nicht drinn, bis jetzt.
Nicht erreichbare Zeilen: Da hast du fast Recht: CR-Zeichen sind auch Zeichen :D
Cursorsteuerung hoch und runter: Ja, da hast du recht. Die ist komplizierter in meinem Zeichensystem abzubilden.
Das wird noch etwas dauern.
Codepagelibrary : Die wird gar nicht benutzt. Ich benutzte zur Zeichenkonvertiereung die charsets.library.

Programiergeschwindigkeit: Sei froh 8) Icvh hätte beinahe noch Heute die Geschichte mit der Zeichenformatierung
angefangen. :D
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 16 Mai 2012, 10:38

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.6.lha

Neu:

Die "Einfache" Zeichenformatierung ist fertig! Nun funktionieren sämtliche Button auf der Oberfläche.
Die "Erweiterte" Zeichenformatierung kommt später.
Die Markierung ist nun NOCH weicher. Mehr geht nicht!
Ein Bug habe ich in der Zeilenformatiernung beseitigt. dadurch werden nun die Zeilen korrekt angeordnet.
Das System arbeitet momentan noch mit nur "EINER" Seite!
Auf "Mehrseitig" Stelle ich erst nächsten Donerstag um.

Nachtrag:
Die Fontgröße ändert sich immer in einer ganzen Zeile! Nicht nur pro Zeichen.
So ist das auch in OpenOffice.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 16 Mai 2012, 11:07

> Die Fontgröße ändert sich immer in einer ganzen Zeile! Nicht nur pro Zeichen.
Jupp das ist zum einen Komfortabler für den User (keine Sprünge drin), zum anderen einfacher, vertikale Offsets zu programmieren, z.B. beim Cursor-Bewegen oder Bilder/Objekte einfügen. Die größte Größe pro Zeichen gewinnt, damit ist die Zeile so hoch wie das höchste Zeichen in ihr.
Bin mal gespannt es heute abend testen zu können :)

Da hab ich noch ne Frage: Wie wird das mit Laden und Speichern verschiedener Formate? Wird es hier Plugins geben (mit Dev-Kit bzw API) oder wird das intern bleiben?
http://www.disk-doktor.de

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 16 Mai 2012, 17:57

Soo jetzt verstehe ich auch das mit "Fontgröße in der ganzen Zeile ändern". Nein so macht OpenOffice das nicht. OpenOffice ändert die Zeilenhöhe, aber dennoch können einzelne Charater unterschiedliche Größen haben. Die Zeilenhöhe entspricht dann immer der größten Fontsize der Zeile.
Bei Dir ändern sich alle Fontsizes der Zeile, auch wenn mans nur für einen bestimmten Bereich will.

Auch die Auflistung der Fonts muss zu Beginn auch irgendwie schneller gehen. Bei OWB klappt das auch.

Einfügen von Unicode-Zeichen klappt nicht, es kommen auch bei Unicode Fonts Fragezeichen.

Laden größerer Textdateien dauert lange und bremst auch später das ganze Programm aus. Er erkennt leider nur ASCII Text, ohne Codierung.

Aber ansonsten wunderbar. Bin auf die Neuerungen gespannt :) Ist ja erst ganz am Anfang in der Entwicklung.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 16 Mai 2012, 23:51

Soo jetzt verstehe ich auch das mit "Fontgröße in der ganzen Zeile ändern". Nein so macht OpenOffice das nicht. OpenOffice ändert die Zeilenhöhe, aber dennoch können einzelne Charater unterschiedliche Größen haben. Die Zeilenhöhe entspricht dann immer der größten Fontsize der Zeile.
Bei Dir ändern sich alle Fontsizes der Zeile, auch wenn mans nur für einen bestimmten Bereich will.

Auch die Auflistung der Fonts muss zu Beginn auch irgendwie schneller gehen. Bei OWB klappt das auch.
.

Ich scanne die Fonts für die PopupListe. Mal sehen, was ich da machen kann.
Einfügen von Unicode-Zeichen klappt nicht, es kommen auch bei Unicode Fonts Fragezeichen.
.

Das geht nicht , da ich hier die Clipboard-daten nach UTF-8 konvertiere und zurück.
Wenn ich den rohen Unicode in sClipboard schicke, kann kein anderes Programm was mit anfangen.
Laden größerer Textdateien dauert lange und bremst auch später das ganze Programm aus. Er erkennt leider nur ASCII Text, ohne Codierung.

Auch da konvertiere ich ascii nach UTF8.
Das ist ja auch nur ein Routine zum laden/speichern von rohen ASCII-Text.
Noch bin ich ja mit meiner Feature-Liste nicht durch :wink:
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 17 Mai 2012, 10:45

> Noch bin ich ja mit meiner Feature-Liste nicht durch
;) Ich weiß, soll ja auch kein Bugreport sein, sondern eine Agenda. In dem momentanen Stadium kann man ja noch nicht von "Bugs" sprechen, sondern nur von fehlenden Features.
Bisher bin ich echt zuversichtlich. Weiter so.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 19 Mai 2012, 13:34

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.7.lha

Neu:

1.) Nun kann man mehrseitige Texte schreiben !! Anzahl der Seiten ist nur durch den Speicher begrenzt.
Dazu gibt es nun im Menü ein Eintrag "Bearbeiten/Seitenumbruch einfügen".
Dies ist ein Sonderzeichen und wird nicht wiedergegeben. Es werden ab diesem Zeichen alle weiteren Texte auf
eine neue Seite wiedergegeben.
Es kann NICHT mit der Maus markiert werden!
Es wird nur gelöscht (und der Seitenumbruch) wenn man rückwärts mit der Zeilenrückführtaste über dieses
Sonderzeichen gerät.
Man kann beliebig viele Seiten zwischen bestehenden Seiten einfügen!
Man muß nur mindestens ein Sichtbares Zeichen (kein Sonderzeichen!!) zwischen den Seitenumbrüchen haben.
Shortcuts zum Blättern in den Seiten: PageDown-Taste / PageUp-Taste.





2.) Es ist nun ein Kontextmenü verfügbar mit dem Inhalt der Menüspalten "Bearbeiten" und "Markieren".

3.) Mit der Maus kann man nun ab jetzt von links nach rechts und von rechts nach links Texte markieren.

4.) Ab jetzt kann man mit der Menüleiste, dem Kontextmenü oder Shortcuts geziel einzelne Worte, einen Satz
oder eine ganze Zeile markieren.

Shortcuts: Shift und linke Maustaste: Wort markieren
ctrl und linke Maustaste: Satz markieren
alt und linke Maustaste: Zeile markieren

5.) Das Starten von Scriba ist wesendlich schneller. Es wird nun bei aller ersten Start eine eigene
Font.config-Datei angelegt. Wenn sie existiert startet Scriba sehr schnell. Wenn nicht, legt Scriba sie an.

6.) Jedes Zeichen besitzt nun wieder seine eigene Fontgröße!
Man kann nun innerhalb einer Zeile unterschiedlich große Zeichen besitzen.
Nun berechnet Scriba jeweils für jede Zeile den größten Font und richtet die Zeile danach aus.

7.) Das Rendern des Textes ist nun schneller, da immer nur eine Seite gerendert wird.

8.) Das Einfügen aus dem Clipboard ist jetzt merklich schneller.

9.) Das Einladen von einfachen Fließtext erfolgt jetzt mit regelmäßigen Seitenumbrüchen.
Ist der geladene Text größer als 40 Zeilen dann erfolgt ein Seitenumbruch nach jeweils
40 Zeilen.

10.) Ein paar MUI-Objekte sind im Einstellungs-Fenster hinzugekommen. Sie sind nur noch
ohne Funktion.

11.) Ich habe noch ein paar Bugs im Markierer ausgebügelt. Die sind mir beim Umbau auf
Mehrseitigkeit aufgefallen.

12.) Das Euro-Symbol auf der Tastatur (linke alt + e) ist nun erreichbar!
Ab jetzt kann man diese Tastenkombination für das Symbol verwenden.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 19 Mai 2012, 14:41

Ok, der Start ist wirklich verschmerzbar was die Ladegeschwindigkeit angeht. OOorg und WinWord laden deutlich langsamer auf dreimal so schnellen Kisten.
Arial nun Defaultmäßig aktiv, sehr schön.
Seitenumbruch beim Erreichen des Ende noch nicht implementiert, aber das weißt du schon ;)
unterschiedliche Fontgrößen, ideal, genauso muss es aussehen
Es scheint im allgemeinen etwas sanfter (smoother) geworden zu sein.

Beim Markieren ist noch ein Offset-Fehler drin: Beim links und rechts markieren wird bei Dir immer der mittlere Buchstabe markiert. Beispiel, ich markiere "abcdef" und setze den Cursor zwischen c und d. Dann markiert er bei Links- und rechtsrum das c mit. Idealerweise sollte hier aber linksrum "abc" und rechtsrum "def" markiert sein, so machen es die Textprocessor Programme alle.
Beim Anklicken eines Buchstaben sollte der Cursor auch an die nächststehende Position springen, also auf halbe Buchstaben gerundet, und nicht auf ganze. Klickt man also bei einem X auf die linken Äste, springt der Cursor links vom X, bei Klick auf die rechten Äste rechts vom X. Das erleichtert das klicken zwischen die Buchstaben erheblich.

Ansonsten, heute mal viel mehr Lob als Pendenzen :)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 19 Mai 2012, 17:50

Danke Schön :D
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
o.eschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 07 Feb 2009, 19:32
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon o.eschi » 20 Mai 2012, 08:17

Also ich bin begeistert von der Entwicklung. Ich freue mich schon auf die nächste Version :)

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 20 Mai 2012, 18:56

Gute und schlechte Nachrichten von der "Front":
Die Gute zu Erst. Ich habe nun den Cursor und die Markierung auf einen Extralayer ausgelagert.
Nun Rendert Scriba den Cursor und die Markeierung unabhängig vom Text.
Das gibt einen Wahnsinns Geschwindigkeitszuwags im Renderer.

Die Schlechte. Ich habe mich heute mit der spellshecker.library beschäftigt.
Sie funktioniert zwar, ein runtergeladenes Wörterbuch für englisch tuts auch,
aber es werden keine Vorschläge für falsch geschriebene Wörter gemacht.
Sie gibt immer nur "Wort erkannt" oder "Wort nicht vorhanden" aus.
Dabei wollte ich sie heute mit in Scriba einbauen.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
Aramon
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 358
Registriert: 11 Nov 2009, 23:30
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Aramon » 22 Mai 2012, 12:43

pegasossigi2, jetzt bin ich auch dazu gekommen dein Programm zu testen. Das sieht schon einmal alles verdammt gut aus. Echt Klasse Arbeit! Mit welcher Programmiersprache hast du das Programm geschrieben? Mit Hollywood ist es sicherlich nicht möglich.

Folgende Funktionen könntest du bei Gelegenheit noch mit einbringen:
- Listen
- Überschriften
- Bilder
- Dokumentgröße (z.B. cm oder DIN-Formate)

Was mir noch aufgefallen ist. Die Texte die man speichert, verlieren die Formatierung, wenn man diese erneut öffnet. Aber ich denke das wird sicherlich noch behoben. Auf jeden Fall schon einmal ein riesiges Dankeschön für deine Arbeit. Ich bin gespannt wann die Software fertig ist.
Länder-Quiz.de - das kostenlose Browsergame für Amiga

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 22 Mai 2012, 17:57

Aramon:
pegasossigi2, jetzt bin ich auch dazu gekommen dein Programm zu testen. Das sieht schon einmal alles verdammt gut aus. Echt Klasse Arbeit! Mit welcher Programmiersprache hast du das Programm geschrieben? Mit Hollywood ist es sicherlich nicht möglich.

Neeeeeeeeee. Ich programiere "NATÜRLICH" in C# :wink:
Hollywod kann einiges was ich benötige für mein Programm ja garnicht.



Folgende Funktionen könntest du bei Gelegenheit noch mit einbringen:
- Listen
- Überschriften
- Bilder
- Dokumentgröße (z.B. cm oder DIN-Formate)


Listen: Mal sehen, wenn ich Zeit habe.
-Überschriften: Das ist in mein Programm ein unnötiges "Feature". Da du Jedes Zeichen einzeln Formatiern kannst.
- Bilder : Ist in Arbeit,
- Dokumentgrößen: Ist fertig! Nur ich kann das so alleine noch nicht rausgeben.

Was mir noch aufgefallen ist. Die Texte die man speichert, verlieren die Formatierung, wenn man diese erneut öffnet. Aber ich denke das wird sicherlich noch behoben. Auf jeden Fall schon einmal ein riesiges Dankeschön für deine Arbeit. Ich bin gespannt wann die Software fertig ist


Das man Text "SO" abspeichern kann. ist nur ein kleiner Joke von mir gewesen.
Ich habe ihn trotzdem drinn gelassen, da man so Popligen Fließtext abspeichen kann.
Natürlich "GANZ" ohne Formatierung.
Als Transportformat wird endweder ein eigenes XMl-Format später benutzt oder
gleich OpenDocumentText. Was schneller geht.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 22 Mai 2012, 18:34

> Ich programiere "NATÜRLICH" in C#
C sharp? Bist Du sicher? Nicht C++ mit gcc?
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 22 Mai 2012, 19:14

Thore:
Ich meinte C (mit GCC). Wie heißt das jetzt korekkt :?:
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 22 Mai 2012, 20:20

gcc kann eine Reihe von Programmiersprachen. Darunter C und C++
C ist die Standard C Sprache, C++ ist die objektorientierte Version (mit paar Extras).
C# (C sharp) ist eine andere Sprache die auf C basiert und Elemente/Ideen von VBasic und Delphi beherbergt.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 22 Mai 2012, 20:36

Thore:

Danke :)
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 25 Mai 2012, 17:56

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.8.lha

Neu:
Pixelgrafik !!
Man kann nun Bilder in ein Dokument hineinladen.
Diese kann man mit der Maus verschieben und per Texteingabefeld vergrößern/verkleinern.

Die MUI-Objekte in dem Voreinstellungsfenster arbeiten jetzt alle.
Man kann die Seitengröße verändern, das Cursorblinken abstellen, und die Masseinheit des Dokumentes wählen.

Grundsätzlich:
Scriba ist kein Grafikprogramm! Es ist eine Simple Textverarbeitung mit Grafikunterstützung.
Text besitzt immer die höchste Priorität.
Aus dem Grunde wird auch keine Grafikrotation unterstützt.

Die Grafik hängt nicht mit dem Text zusammen! Sie sind in zwei verschieden Objektlisten vertreten.
Aus dem Grunde gibt es ab jetzt zwei Kontexte. Ein für Grafik und ein für Text.
In Beiden lassen sich Bilder einladen, aber nur in Einem verarbeiten.
Die Kontexte sind momentan noch nicht sauber getrennt. deshalb vorsicht beim Testen!
Weiterhin müß ihr mal ab und zu ein Blick in die Ramdisk werfen. Endsteht dort nach Beenden von
Scriba ein MorphOS.log meldet euch hier bitte.

Spellchecker.library:
Es gibt mit dieser Library ein Problem: Sie kann keine Vorschläge für falsch geschriebene Wörter liefern.
Sie liefert immer nur richtig oder falsch .
Ich stehe in Verbindung mit dem Programierer. Wenn er den Fehler gefunden hat, baue ich sie in mein
Programm ein.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 27 Mai 2012, 20:37

http://world-of-amiga.eu/dev/Scriba_0.0.9.lha

Neu:

Seiten mit Hintergrundgrafik.

Bilder können jetzt per Maus scaliert, bewegt und rotiert werden.

Der Automatische Zeilenumbruch ist jetzt inteligent. Der Algorithmus versucht immer zuerst
an vollständigen Worten umzubrechen. Wenn das nicht möglich ist, dann tennt er Worte auf.
Außerdem wird jetzt jede Zeile, die länger als eine Seite ist, auf linksbündig gestellt.

Die Seitenausrichtung ist nun drin. Man kann nun Seiten im Hoch- oder Querformat erstellen.

Tabulatoren.
Ab jetzt kann man mit Hilfe von Tabulatoren Text vertikal ausrichten.
Dabei ist das Arbeitsprinzip so:
Die Tabulatoren sind ein Gitter aus horizontalen Punkten von einstellbarem Abstand.
Dadurch kann man Text in meheren Zeilen genau untereinander ausrichten.

PDF-Export.
Nun ist Scriba ein klein bisschen nützlicher :D
Es kann ab jetzt die erstellen Seiten vollständig in ein PDF-Dokument wandeln.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 28 Mai 2012, 11:25

Seit der neuen Version (also schon seit dem Vorgänger) kann ich keine Fonts mehr auswählen. Die Liste ist leer.
Hab auch mal neu indizieren lassen, aber die Liste ist immer noch leer.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 28 Mai 2012, 13:59

Thore hat geschrieben:Seit der neuen Version (also schon seit dem Vorgänger) kann ich keine Fonts mehr auswählen. Die Liste ist leer.
Hab auch mal neu indizieren lassen, aber die Liste ist immer noch leer.


Das Problem tritt bei mir nicht auf. Seltsam :oops:

Hat sich bei dir was ggeändert?
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon Thore » 28 Mai 2012, 14:28

Nein bei mir hat sich nichts geändert. Sehr seltsam.
Liegt es an meinen mehreren <dir> Einträgen?
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Scriba 0.0.1 - Developerversion von einem Office-Program

Beitragvon pegasossigi2 » 28 Mai 2012, 15:19

Thore hat geschrieben:Nein bei mir hat sich nichts geändert. Sehr seltsam.
Liegt es an meinen mehreren <dir> Einträgen?


Kann es eigendlich nicht, da ja jedes dir gescannt wird. Es können eigendlich beliebig viele sein.
Rein Theoretisch.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz


Zurück zu „Pegasos Bar“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste