Linux- Qeumu und MorphOS

Smalltalk - Treffpunkt - Off Topic

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
Otti
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 984
Registriert: 02 Apr 2004, 16:27
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Linux- Qeumu und MorphOS

Beitragvon Otti » 13 Feb 2019, 12:56

Moinsen,

ich schau inzwischen nicht mehr so häufig hier rein und bin daher nicht so auf dem Laufenden.
In NMS habe ich erfahren, dass MOS nun unter Linux fast lauffähig ist.
Ich habe mir unter Ubuntu dann Quemu installiert und versucht alles zum Laufen zu bringen, leider ohne Erfolg.
Hat es hier jemand aus dem Forum unter Linux schon geschafft und könnte seine Erfahrung mit mir teilen ?
Am liebsten eine Schritt für Schritt Erklärung :wink:
Bis die Tage,

Otti


http://pegasos.lena-johannson.de/

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 728
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Linux- Qeumu und MorphOS

Beitragvon roschmyr » 13 Feb 2019, 13:38

Moin Otti

ich hatte das nur unter Win10 getestet und alles wieder gelöscht ;) Lohnte sich nicht wenn man PB und G5 hat und
mein Ubuntu Rechner ist zu langsam dafür.
Auf Morphzone gibt es einen Thread dazu, vielleicht hilft es dir ja weiter, mache dir aber keine allzugrosse Hoffnung bzgl Speed
https://morph.zone/modules/newbb_plus/v ... &start=125 Tutorial ab #129 ist zwar für MacOSX, sollte aber auch unter Ubuntu funktionieren
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
IRC #MorphOS-Forum

Benutzeravatar
Otti
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 984
Registriert: 02 Apr 2004, 16:27
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Linux- Qeumu und MorphOS

Beitragvon Otti » 14 Feb 2019, 15:53

Hm schade,werd's die Tage mal versuchen ..
Bis die Tage,

Otti


http://pegasos.lena-johannson.de/


Zurück zu „Pegasos Bar“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste