Morphos erster Eindruck

Warum Pegasos? Welchen Pegasos? Kauf-Entscheidungsfragen für PegasosUser und die es werden wollen.

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Morphos erster Eindruck

Beitragvon Freeman » 16 Feb 2015, 16:27

Hallo Morphos Freunde

möchte hiermal kurz meine ersten Eindrücke zu Morphos schildern.
Das ganze ausgehend von 2 Systemen.

Beide Systeme erhalten Morphos 3.7

System 1.
Mac Mini 1.42 Mhz,80 Gb Festplatte,32Mb Grafikkarte.

Installation würde ich mal Apple Like nennen, soll heißen CD ins Laufwerk davon Booten
und anweisungen befolgen fertg
Tastatur Apple ,Maus Logitech sowie Internet gehen ohne Probleme.
Grafik hat hin und wieder Probleme ,liegt wahrscheinlich am zu kleinen Speicher.

Das Arbeiten macht spass ,System ist sehr schnell und Internet läuft auch prima.


System 2.
Pegasos 1,Aprilfix 2,G3 600 Mhz,80 Gb Festplatte,Ati 9250 mit 128 Mb

Installation war schon nicht einfach,liegt wahrscheinlich aber auch an meiner Unkenntnis

1. Muss man beachten das Die Festplatte in zwei Partionen aufgeteilt werden muss ,wovon die erste nicht
größer als 4Gb und in FFS Formatiert werden muss.

Das hatte mir viel Zeit und mühe gekostet bis ich dies in erfahrung gebracht hatte.
Was ich eigentlich auch nicht verstehe da beim Mac Mini dies Automatisch gemacht wird.
Setzt man da vielleicht unterschiedliche Kenntnisse voraus ?

Das man auf eine bestimme Hardware achten muss liegt ,Denke ich am Zahn der Zeit ist aber OK.
Wenn dann die Installation geklappt hat ist das System doch recht flott ,aber man merkt ihn doch schon das
Alter an , solange man innerhalb der Oberfläche Arbeitet geht es noch sehr gut.
Internet läuft einigermaßen, Surfen bzw. Browser verhalten ist noch ok Videos (youtube) naja.
Insgesamt aber ok.

Fazit
Schön finde ich an Morphos das es Schlank ist und die Hardwareanforderung doch sehr gering sind.

Ich finde das OS hochinteressant und werde mich auf jedenfall weiter damit befassen.
Als System werde ich mir ein Mac Mini mit Silent upgrade besorgen, ist schön klein und schnell.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon AmigaHarry2 » 16 Feb 2015, 17:36

Ja, der Peg1 war der Erste und hat so seine Tücken. Die 600MHz-CPU reißt halt leider auch keine Bäume mehr aus......aber dennoch interessant zu sehen wie akkurat das Betriebssystem auf die Eingaben antwortet - das fasziniert mich auch am EFIKA, der ja nicht gerade einer der Schnellsten ist.... Ist CPU-Power gefragt (Video, etc) gehts halt unter 1 GHz und Altivec gar nicht mehr. Der Silent-Upgrade-Mini ist sicher eine gute Wahl - ich würde mir aber auch noch ein PB mit 1,67 GHz oder einen G4/G5 ansehen - die machen unter MOS wirklich echt was her....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1665
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon Andreas_Wolf » 25 Feb 2015, 01:07

> Der Silent-Upgrade-Mini ist sicher eine gute Wahl - ich würde mir aber auch noch ein PB mit 1,67 GHz oder einen G4/G5 ansehen

Mac mini und PowerBook sind G4-Rechner.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1007
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon ForgottenHero » 25 Feb 2015, 11:52

Andreas_Wolf hat geschrieben:> Der Silent-Upgrade-Mini ist sicher eine gute Wahl - ich würde mir aber auch noch ein PB mit 1,67 GHz oder einen G4/G5 ansehen

Mac mini und PowerBook sind G4-Rechner.


Ich glaube schon, das AmigaHarry2 sich dem bewusst ist!?
Ich glaube er meinte eher er soll sich einen PowerMac mit G4/G5 anschauen.
Hat er bestimmt nur vergessen zu erwähnen.
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon Freeman » 25 Feb 2015, 16:52

ForgottenHero hat geschrieben:
Andreas_Wolf hat geschrieben:> Der Silent-Upgrade-Mini ist sicher eine gute Wahl - ich würde mir aber auch noch ein PB mit 1,67 GHz oder einen G4/G5 ansehen

Mac mini und PowerBook sind G4-Rechner.


Ich glaube schon, das AmigaHarry2 sich dem bewusst ist!?
Ich glaube er meinte eher er soll sich einen PowerMac mit G4/G5 anschauen.
Hat er bestimmt nur vergessen zu erwähnen.


Hallo
Die von euch vorgeschlagenen Modelle kenne ich alle, bin seit anfang der neunziger
Apple Anwender , habe aber immer ein Blick auch auf neue Systeme geworfen.

Für mich bleibt der Mac Mini G4 Silent erste Wahl da er schön klein ist und ich ihn als zweit Gerät an
meinen Monitor Betrieben kann.
Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon p-OS » 05 Mär 2015, 20:18

Freeman hat geschrieben:
Mac Mini 1.42 Mhz,80 Gb Festplatte,32Mb Grafikkarte.

Grafik hat hin und wieder Probleme ,liegt wahrscheinlich am zu kleinen Speicher.


In den Einstellungen bei Display Engine DoubleBuffer und TripleBuffer deaktivieren, ebenso Enhanced Display.
In den Einstellungen bei Screenmode für Ambient den Haken bei Enhanced Display raus.
Man kann sich in der Menuleiste den freien Grafikspeicher anzeigen lassen, vll hilfreich.
Beim Desktop kein Hintergrund Bild verwenden!
Und zur Not kann man noch die Bildschirmtiefe auf 16 Bit einstellen. Bei vielen Anwendungen sieht man den Unterschied nicht.

Freeman hat geschrieben:Pegasos 1,Aprilfix 2,G3 600 Mhz,80 Gb Festplatte,Ati 9250 mit 128 Mb

1. Muss man beachten das Die Festplatte in zwei Partionen aufgeteilt werden muss ,wovon die erste nicht
größer als 4Gb und in FFS Formatiert werden muss.

Das Problem gibt es beim Peg2 nicht, da erkennt die Firmware auch Partitionen mit SFS, sofern die Blockgröße auf 512 gestellt ist.

Freeman hat geschrieben:Internet läuft einigermaßen, Surfen bzw. Browser verhalten ist noch ok Videos (youtube) naja.

Der Netzwerkchip im Mini ist bekanntermaßen unter MorphOS etwas lahm (unter MacOS deutlich schneller).
Tip für Youtube: Beim Abspielen auf Vollbildanzeige gehen (also die von der youtube Seite, nicht die Vollbildanzeige vom Browser), dann wird Overlay verwendet, was deutlich schneller ist.

Für normale Video Dateien am besten mplayer nehmen, der ist wirklich flott. Zum Teil gehen dann auch HD-Videos. Bei MPlayer in den Eintellungen auch Overlay aktivieren!

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2621
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon Thore » 05 Mär 2015, 21:34

Das ist ein OWB Problem mit den Youtube Videos, das hat wahrscheinlich was mit dem Interrupt zu tun, das Video muss immer wieder auf OWB warten und kann nicht synchron arbeiten. So ähnlich hat es Fab mal erklärt. Das könnte aber in einer späteren Version gefixed werden.
Liegt also nicht an MorphOS
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Morphos erster Eindruck

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Mär 2015, 22:15

Die beste Lösung wäre, wenn OWB (Fab) nach dem Dekodieren der Videoadresse dem User eine Wahlmöglichkeit für die alternative Verwendung von MPLAYER geben würde (so wie es früher mit Getvideo möglich war) - dann erledigt sich dieses leidige Thema "Abspielgeschwindigkeit" und "Speicherleck" von selbst (zumindest bei Youtube). Angesehen davon kann man das Videofenster von MPLAYER bequem irgenwo hinschieben, wo es nicht stört.... Ich verstehe nicht wieso so am internen OWB-Player festgehalten wird, wenn es doch die weit bessere und vor allem flexiblere Alternative mit MPLAYER gibt, auf dem es sogar ein PEG eine vernünftige Abspielgeschwindigkeit schafft...
Gerade die Möglichkeit das in einem anderen Videoplayer (mit all seinen Manipulationsmöglichkeiten!!) abzuspielen, war/ist für mich der große Vorteil gegenüber FF oder IE....... man muss ja wohl nicht immer alles den anderen Browsern nachmachen...
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „Pegasos Einsteiger & Umsteiger“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast