Peg 1 Speicher

Warum Pegasos? Welchen Pegasos? Kauf-Entscheidungsfragen für PegasosUser und die es werden wollen.

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 02 Mär 2015, 22:01

Hallo

eine frage zur Pegasos 1 Rambestückung .

habe mir aus der Bucht zwei 1 GB Module geholt die den Spezifikationen des Peg entsprechen.
Altes Modul ausgebaut,Rechner eingeschaltet, wieder ausgeschaltet ,neue rein und erneut gestartet.

Speicher wird erkannt und Morphos startet , aber beim blauen Falter gehr es nicht weiter.
Angezeigt wird Morphos 3.7 mit 1587 mb.

Module einzeln laufen ohne probleme.
Dann habe ich mein altes mit 512 mb und 1 gb Modul eingebaut und siehe da es werden 1481 mb angeteigt
und alles läuft.

Habe natürlich die Suchfunktion benutzt aber keine zufriedene Antwort gefunden.

Nun meine frage liegt es am Peg oder am Morphos ,laut Forum spricht dieses ja nur 1,5gb an.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 02 Mär 2015, 22:12

MorphOS kann nur 1,5GB RAM verwalten - den Rest auf 2GB braucht das System selber.....
Schätz dich glücklich das überhaupt mehr als 1GB eingebunden werden - noch dazu mit 2 unterschiedlichen Modulen! Am PEG2 ist das nahezu unmöglich - wenn dann nur mit der letzten Boardrevision.

Was allerdings in deinem Fall noch zu testen wäre ist, ob das Ganze auch stabil ist. In vielen Fällen, wo mehr als 1GB erkannt wurden, kam es im Laufe der Zeit zu Schreib/Lesefehlern (ich kann da aber nur vom PEG2 reden, ob das beim PEG1 auch so ist weis ich nicht...)
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 02 Mär 2015, 22:28

AmigaHarry2 hat geschrieben:MorphOS kann nur 1,5GB RAM verwalten - den Rest auf 2GB braucht das System selber.....
Schätz dich glücklich das überhaupt mehr als 1GB eingebunden werden - noch dazu mit 2 unterschiedlichen Modulen! Am PEG2 ist das nahezu unmöglich - wenn dann nur mit der letzten Boardrevision.

Was allerdings in deinem Fall noch zu testen wäre ist, ob das Ganze auch stabil ist. In vielen Fällen, wo mehr als 1GB erkannt wurden, kam es im Laufe der Zeit zu Schreib/Lesefehlern (ich kann da aber nur vom PEG2 reden, ob das beim PEG1 auch so ist weis ich nicht...)

Habs mit dem Speicher einfach mal so versucht ,hat 10€ gekostet, da kann man nicht viel falsch machen.
Werde das ganze jetzt mal weiter beobachten wie der Peg sich so verhält.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 691
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon roschmyr » 02 Mär 2015, 22:36

Freeman hat geschrieben:
AmigaHarry2 hat geschrieben:MorphOS kann nur 1,5GB RAM verwalten - den Rest auf 2GB braucht das System selber.....
Schätz dich glücklich das überhaupt mehr als 1GB eingebunden werden - noch dazu mit 2 unterschiedlichen Modulen! Am PEG2 ist das nahezu unmöglich - wenn dann nur mit der letzten Boardrevision.

Was allerdings in deinem Fall noch zu testen wäre ist, ob das Ganze auch stabil ist. In vielen Fällen, wo mehr als 1GB erkannt wurden, kam es im Laufe der Zeit zu Schreib/Lesefehlern (ich kann da aber nur vom PEG2 reden, ob das beim PEG1 auch so ist weis ich nicht...)

Habs mit dem Speicher einfach mal so versucht ,hat 10€ gekostet, da kann man nicht viel falsch machen.
Werde das ganze jetzt mal weiter beobachten wie der Peg sich so verhält.

Gruß
Thomas


um "sicher" zu gehen, gib mal in der Shell den folgenden Befehl ein
memtest extensive loops=5
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 03 Mär 2015, 00:07

roschmyr hat geschrieben:
Freeman hat geschrieben:
AmigaHarry2 hat geschrieben:MorphOS kann nur 1,5GB RAM verwalten - den Rest auf 2GB braucht das System selber.....
Schätz dich glücklich das überhaupt mehr als 1GB eingebunden werden - noch dazu mit 2 unterschiedlichen Modulen! Am PEG2 ist das nahezu unmöglich - wenn dann nur mit der letzten Boardrevision.

Was allerdings in deinem Fall noch zu testen wäre ist, ob das Ganze auch stabil ist. In vielen Fällen, wo mehr als 1GB erkannt wurden, kam es im Laufe der Zeit zu Schreib/Lesefehlern (ich kann da aber nur vom PEG2 reden, ob das beim PEG1 auch so ist weis ich nicht...)

Habs mit dem Speicher einfach mal so versucht ,hat 10€ gekostet, da kann man nicht viel falsch machen.
Werde das ganze jetzt mal weiter beobachten wie der Peg sich so verhält.

Gruß
Thomas


um "sicher" zu gehen, gib mal in der Shell den folgenden Befehl ein
memtest extensive loops=5[/


Hallo Nachbar
Da ich noch die Testversion habe komm ich mit 5 Test zeitlich nicht hin.
Habe dann das ganze mit zwei Test probiert ,Zeit reichte und Speicher wird mit Ok
bestätigt.
Da mir die Zeitliche begrenzung nun langsam zu Nervig wird und ich die 80 euronen auch
in Ordnung finde habe ich mich Heute Registriert.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 03 Mär 2015, 15:06

Hallo AmigaHarry 2 und roschmyr

so ab heute bin Offizieller MorphOS User :D hatte mich Gestern Registriert und Heute meinen Key erhalten.

Ging alles ohne Probleme und sehr flott.
Habe dann den Speichertest nochmal durchlaufen lassen, alles i.o keine Fehler.
Speicher scheint also zulaufen.

Aber wie immer wenn ein Problem gelöst komt auch schon ein neues.

OWB 1.24 macht Probleme, nach kurzer Benutzung 5 bis 10 min. reagiert owb nicht mehr,
es erscheint Oben in der Leiste ... Applikation is Mediatating...
Andere Programme kann ich Starten und Beenden.

Liegt es jetzt doch am Speicher oder ist es ein Fehler von OWB.?

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 691
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon roschmyr » 03 Mär 2015, 17:24

Freeman hat geschrieben:Hallo AmigaHarry 2 und roschmyr

so ab heute bin Offizieller MorphOS User :D hatte mich Gestern Registriert und Heute meinen Key erhalten.

Ging alles ohne Probleme und sehr flott.


Gute Entscheidung ;)
Habe dann den Speichertest nochmal durchlaufen lassen, alles i.o keine Fehler.
Speicher scheint also zulaufen.


memtest ist kein 100%iger Beleg dafür, das alles OK ist, aber schonmal ein guter
Hinweis, gerade bei den Pegasos-Modellen ist Ram eine knifflige Sache
Aber wie immer wenn ein Problem gelöst komt auch schon ein neues.


Es gibt keine Probleme nur Lösungen ;)

OWB 1.24 macht Probleme, nach kurzer Benutzung 5 bis 10 min. reagiert owb nicht mehr,
es erscheint Oben in der Leiste ... Applikation is Mediatating...
Andere Programme kann ich Starten und Beenden.

Liegt es jetzt doch am Speicher oder ist es ein Fehler von OWB.?


Da wäre der Test mit nur 1 Riegel Ram angebracht.
Passiert das immer auf derselben Website oder ist das zufällig?
Da du OWB 1.24 schreibst, nehme ich an, du hast dir schon die letzte Version von
OWB besorgt.
Du könntest auch den Debug-log posten, vielleicht sieht man was auffälliges darin.
Um den zu erhalten, gibts du entweder den Befehl getramdebuglog in der shell ein,
der das Log in die Ramdisk schreibt oder du aktivierst das Fehlerprotokoll in der
Screenbar durch Rechtsklick oben rechts auf den Fensterknopf und
Auswahl von Module->Fehlerprotokoll. Dann kannst du auf den Käfer in der Titelzeile
klicken, der Rest müsste selbsterklärend sein.
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 03 Mär 2015, 20:15

Hallo roschmyr

mit einen Riegel hatte ich es auch versucht, hatte sich aber nichts geändert.
Dann viel mir ein das man noch die Fonts nachladen musste und ich Glaube das war die Ursache.
Nachdem ich dies gemacht habe traten keine Fehler mehr auf.

Werde es aber noch weiter Testen und gegebnenfalls deinen Tips nachgehen.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 04 Mär 2015, 15:57

Hallo roschmyr

Leider kommt der Fehler doch noch zustande, habe mal das Logfile beigefügt.
Der letzte Satz ( Ati Grafikkarte )könnte das Problem sein?
Absturz erfolgte beim aufruf der Heise Seite.


ABox 1.28 (02.05.2014) © 1999-2014 by Ralph Schmidt, Emmanuel Lesueur, Teemu Suikki, Harry Sintonen
RTAS_GetTime: MyTime 0xef5fa0
RTAS_GetTime: rega 0x26
RTAS_GetTime: regb 0x2
RTAS_GetTime: regc 0x50
RTAS_GetTime: regd 0x80
RTAS_GetTime: rega 0x26
RTAS_GetTime: secs 0x2
RTAS_GetTime: mins 0x30
RTAS_GetTime: hour 0x14
RTAS_GetTime: day 0x4
RTAS_GetTime: month 0x3
RTAS_GetTime: year 0x15
RTAS_GetTime: regacurrent 0x26
RTAS_GetTime: no UIP change during start and end
RTAS_GetTime: UIP is not set, read ok
RTAS_GetTime: BCD mode, convert BCD->DEC
PCI ATA/ATAPI Driver@0: PIO Mode 4
PCI ATA/ATAPI Driver@0: UDMA Mode 5
ide.device@0: ATA-HD Hitachi HDS72168 <DIRECT_ACCESS>
ide.device@0: Mount <DH0>
ide.device@0: Partition <DH0> DosType 0x444f5301 BootPri 0
ide.device@0: Mount <DH1>
ide.device@0: Partition <DH1> DosType 0x53465300
Radeon: Failed to allocate CCE AGP memory


Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Mär 2015, 19:50

Tritt der Fehler jetzt auch wieder auf, wenn nur 1 GB installiert ist?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 691
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon roschmyr » 04 Mär 2015, 20:21

Freeman hat geschrieben:Hallo roschmyr

Leider kommt der Fehler doch noch zustande, habe mal das Logfile beigefügt.
Der letzte Satz ( Ati Grafikkarte )könnte das Problem sein?

schnipp

Radeon: Failed to allocate CCE AGP memory


Ob es wirklich daran liegt könnte ich nur vermuten, kann aber von einen ähnlichen Vorfall
berichten. Auf einem Geit@home war mein ex-pegII zu Besuch und der hatte das Problem,
das alles auf der Oberfläche extrem langsam wurde. Nach vielen Versuchen tauschten
wir die GFX-Karte und alles war OK. An der alten GFX-Karte waren einige Elkos aufgebläht.
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 04 Mär 2015, 21:02

AmigaHarry2 hat geschrieben:Tritt der Fehler jetzt auch wieder auf, wenn nur 1 GB installiert ist?


Hallo AmigaHarry2

Habe alle Varianten ausprobiert, jetzt habe ich erstmal das 512MB Modul eingebaut.
Dann habe ich alle zusätze aus Grunch für OWB wieder entfernt.

Komisch ist auch wenn ich andere Programme gestartet habe konnte ich sie nicht benutzen.
Manchmal konnte ich neu Starten über das Menü, ansonsten ging nur ein Reset.

Habe mir noch ein ersatz Grafikkarte besorgt, sollte Morgen kommen (ATI Raedon mit 256MB Orig. ATI),
eingebaut ist eine His.

Dann muss man mal sehen wie sich das System verhält.


Gruß
Thomas

Ps: Diesen Text habe ich mit dem Peg getippt.
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Mär 2015, 22:20

Du solltest das System immer nur mit einer "nackten" MOS-Installation testen - also nur das Basissystem
OWB, MPLAYER, etc., aber nichts zusätzliches, was die Stabilität des Systems gefährden könnte.....
Keinesfalls mit irgendwelchen Patches oder Addons zur "Verschönerung".....

Da ich immer genau wissen will was sich auf meiner Platte befindet, installiere ich von Haus aus immer per Hand! Mir reichen die seltsamen Installs der Windoof/Linux-Systeme.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 04 Mär 2015, 22:55

AmigaHarry2 hat geschrieben:Du solltest das System immer nur mit einer "nackten" MOS-Installation testen - also nur das Basissystem
OWB, MPLAYER, etc., aber nichts zusätzliches, was die Stabilität des Systems gefährden könnte.....
Keinesfalls mit irgendwelchen Patches oder Addons zur "Verschönerung".....

Da ich immer genau wissen will was sich auf meiner Platte befindet, installiere ich von Haus aus immer per Hand! Mir reichen die seltsamen Installs der Windoof/Linux-Systeme.....

im normalfall hast Du eigentlich recht, aber ich habe das Programm von der seite Geit.de.
Ich gehe davon aus das Du sie kennst,das Programm Grunch dient ja nur zum zum einrichten.
Mit Grunch habe ich OWB nochmal Deinstalliert und anschließend wieder Installiert.

Das System fühlte sich jetzt wesentlich besser an, habe dann das 1GB Modul wieder eingebaut (gesamt = 1481)
und bin jetzt schon wieder 1 1/2 std. am Surfen.

Owb meine ich,läuft besser,aber so eine kurze Zeit sagt ja noch garnichts , also abwarten.
Sollte es daran gelegen haben so spricht dies nicht gerade für Morphos.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 04 Mär 2015, 23:15

Freeman hat geschrieben:
AmigaHarry2 hat geschrieben:Du solltest das System immer nur mit einer "nackten" MOS-Installation testen - also nur das Basissystem
OWB, MPLAYER, etc., aber nichts zusätzliches, was die Stabilität des Systems gefährden könnte.....
Keinesfalls mit irgendwelchen Patches oder Addons zur "Verschönerung".....

Da ich immer genau wissen will was sich auf meiner Platte befindet, installiere ich von Haus aus immer per Hand! Mir reichen die seltsamen Installs der Windoof/Linux-Systeme.....

im normalfall hast Du eigentlich recht, aber ich habe das Programm von der seite Geit.de.
Ich gehe davon aus das Du sie kennst,das Programm Grunch dient ja nur zum zum einrichten.
Mit Grunch habe ich OWB nochmal Deinstalliert und anschließend wieder Installiert.

Das System fühlte sich jetzt wesentlich besser an, habe dann das 1GB Modul wieder eingebaut (gesamt = 1481)
und bin jetzt schon wieder 1 1/2 std. am Surfen.

Owb meine ich,läuft besser,aber so eine kurze Zeit sagt ja noch garnichts , also abwarten.
Sollte es daran gelegen haben so spricht dies nicht gerade für Morphos.

Gruß
Thomas


update
wollte die Textverarbeitung Scribble öffnen, Programm startet ,danach geht nichts mehr. :(
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Mär 2015, 23:53

Scribble ist afaik noch immer irgendwo im Beta-Stadium, oder?
Wenn du eine Textverarbeitung testen willst, nimm z.B. den FinalWriter - der lauft recht gut (wähle aber einen 8-Bit-Screen - sonst gibts Merkwürdigkeiten in der Darstellung). Auch Pagestream oder ImageFX laufen sehr gut.... - aber zuerst würde ich das RAM-Thema abklären....

Natürlich kenne ich Grunch - ist ein praktisches Installsystem - dennoch installiere ich selber - da bin ich wohl ein bischen ein "Kontrollfreak".
Für OWB z.B. benötigt man nicht wirklich einen Install: letzte Version von Fab's Seite laden, entpacken und Schublade rüberziehen, Fonts runterladen - fertig! Fontcache legt sich OWB selber beim ersten Start an - da gibts nichts weiter zu installieren - man kann maximal noch nachsehen ob es auf Fab's Website noch neuere Plugins gibt.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 05 Mär 2015, 00:10

AmigaHarry2 hat geschrieben:Scribble ist afaik noch immer irgendwo im Beta-Stadium, oder?
Wenn du eine Textverarbeitung testen willst, nimm z.B. den FinalWriter - der lauft recht gut (wähle aber einen 8-Bit-Screen - sonst gibts Merkwürdigkeiten in der Darstellung). Auch Pagestream oder ImageFX laufen sehr gut.... - aber zuerst würde ich das RAM-Thema abklären....

Natürlich kenne ich Grunch - ist ein praktisches Installsystem - dennoch installiere ich selber - da bin ich wohl ein bischen ein "Kontrollfreak".
Für OWB z.B. benötigt man nicht wirklich einen Install: letzte Version von Fab's Seite laden, entpacken und Schublade rüberziehen, Fonts runterladen - fertig! Fontcache legt sich OWB selber beim ersten Start an - da gibts nichts weiter zu installieren - man kann maximal noch nachsehen ob es auf Fab's Website noch neuere Plugins gibt.....


Nee Danke las mal gut sein in sachen Textverarbeitung bin ich bei meinen Mac Mini i7 besser aufgehoben.
Hatte auch garnicht vor irgendetwas großartiges damit zumachen, wollte ihn nur als Texteditor benutzen.
Ja ich weiss das es einen onboard Editor gibt.

Scribble ist es egal welcher Speicher drin ist ,Stürzt sofort ab, auf den Mac Mini G4 läuft es gut?
Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1329
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon DrB » 05 Mär 2015, 01:43

Naja, Scribble ist keine Textverarbeitung, sondern ein Text Editor wie der "normale" Editor in Utilities,
allerdings mit vielen features fuer die Software Entwicklung. Er liegt dem MorphOS System bei, als beta
wuerde ich ihn nicht bezeichnen.

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1664
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Andreas_Wolf » 05 Mär 2015, 04:26

> Du solltest das System immer nur mit einer "nackten" MOS-Installation testen - also nur das Basissystem OWB, MPLAYER, etc.

MPlayer ist nicht Teil des Basissystems.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Mär 2015, 09:54

@freeman: Mini, PB, G5, Peg2, Efika,.....läuft alles sehr gut. Normalerweise tut es auch der Peg1 - aber er ist schon etwas zickiger.....war auch der erste PB für MOS (ausser ClassicHW)
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 05 Mär 2015, 17:02

Hallo

Also habe heute nochmal alles getauscht und gestetet was mir möglich war.
Aber das eigentliche Problem bleibt bestehen, ich kann nicht permanent mit OWB Surfen bzw. ins Internet.

Irgendwann stürzt der Browser ab und Scribble lässt sich nicht öffnen.
Habe dann eine andere Festplatte angeschlossen und das zum System beigefügte Ram eingbaut.
Scribble kann jetzt ohne Probleme göffnet werden und läuft.
OWB 1.23 stürzt aber weiterhin ab.

Dann Ist meine neue Grafikkarte gekommen (ATI RAEDON mit 256 als 128Bit Version Original)und mit ihr neue Probleme.
Karte wir in OF als 9200 mit 256MB und als 128bit Version erkannt, aber nur über VGA über DVI bekomme ich kein Signal.
Das Bild sieht irgendwie verwaschen aus (1920*1200 24Bit) und jetzt kommen auch hier wie beim Mac Mini G4
kleine feine Streifen vor zb. wenn ich ein Fenster verschiebe.
Im Logfile ist der gleiche Fehler aufgeführt( siehe oben).

Die Karte ist laut Benchmark gut 610 Punkte schneller.
Wird aber über das System nur mit 128MB erkannt.

Jetzt habe ich erstmal keine Lust mehr und werde irgendwann später das System nochmal neu aufspielen.

Aber meine anfängliche freude lässt mehr und mehr nach, natürlich ist mir klar das ich einen Alten Rechner habe, aber beim
Mac Mini hätte ich mit weniger Probleme gerechnet.

Ich bin Anwender habe keine erfahrung in Programmieren oder der gleichen, möchte man eine größere verbreitung von Morphos erreichen
darf so etwas nicht vorkommen.

Ansonsten wird es immer ein nischen Betriebsystem bleiben.

Meine anforderung am Peg 1 sind eigentlich gering , möchte nur ins Internet damit , nicht mehr.
Und das sollte mit ihn doch wohl gehen.?

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 691
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon roschmyr » 05 Mär 2015, 17:46

Freeman hat geschrieben:Hallo

Also habe heute nochmal alles getauscht und gestetet was mir möglich war.
Aber das eigentliche Problem bleibt bestehen, ich kann nicht permanent mit OWB Surfen bzw. ins Internet.

Irgendwann stürzt der Browser ab und Scribble lässt sich nicht öffnen.
Habe dann eine andere Festplatte angeschlossen und das zum System beigefügte Ram eingbaut.
Scribble kann jetzt ohne Probleme göffnet werden und läuft.
OWB 1.23 stürzt aber weiterhin ab.

Dann Ist meine neue Grafikkarte gekommen (ATI RAEDON mit 256 als 128Bit Version Original)und mit ihr neue Probleme.
Karte wir in OF als 9200 mit 256MB und als 128bit Version erkannt, aber nur über VGA über DVI bekomme ich kein Signal.
Das Bild sieht irgendwie verwaschen aus (1920*1200 24Bit) und jetzt kommen auch hier wie beim Mac Mini G4
kleine feine Streifen vor zb. wenn ich ein Fenster verschiebe.
Im Logfile ist der gleiche Fehler aufgeführt( siehe oben).

Die Karte ist laut Benchmark gut 610 Punkte schneller.
Wird aber über das System nur mit 128MB erkannt.

Jetzt habe ich erstmal keine Lust mehr und werde irgendwann später das System nochmal neu aufspielen.

Aber meine anfängliche freude lässt mehr und mehr nach, natürlich ist mir klar das ich einen Alten Rechner habe, aber beim
Mac Mini hätte ich mit weniger Probleme gerechnet.

Ich bin Anwender habe keine erfahrung in Programmieren oder der gleichen, möchte man eine größere verbreitung von Morphos erreichen
darf so etwas nicht vorkommen.

Ansonsten wird es immer ein nischen Betriebsystem bleiben.

Meine anforderung am Peg 1 sind eigentlich gering , möchte nur ins Internet damit , nicht mehr.
Und das sollte mit ihn doch wohl gehen.?

Gruß
Thomas


Aufgeben gilt nicht ;)
Der PegasosI ist und bleibt ne alte Zicke, mein damaliger Peg1, weiss nicht mehr, ob es jetzt der mit oder April war, der
mochte es nicht wenn HD und CD an einen Strang angeklemmt war und ein anderesmal war es ein Netztei welches Probleme machte.
Es ist immer schwer zu sagen woran es liegt, aber ich glaube nicht das es an MorphOS liegt, habe hier 3 Rechner (PB, PM G5,EFIKA) auf den
MorphOS ohne Probleme rennt.
Du könntest noch die MD5 SUmme des MorphOS-Iso's checken, ob die mit der auf der Downloadseite übereinstimmt und/oder das Iso auf einen
anderen Rohling brennen und nochmal testen.
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 05 Mär 2015, 18:30

Nein werde mich aufjedenfall nicht kleinkriegen lassen.

Bin aber jetzt schon 1 1/2 Wochen am Testen und komm nicht so richtig weiter.

Wie gesagt werde jetzt nochmal in aller Ruhe vorgehen.
Dabei werde ich Schritt für Schritt den Speicher und alle anderen sachen Testen und diese auch
aufschreiben, damit ich nicht immer wieder eventuell den gleichen verursacher im System habe.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Mär 2015, 20:02

Ich glaube nicht nur nicht das es an MOS liegt - ich weis es! Denn sonst müssten wir alle diese Probleme haben! Und bisher hatte ich auf keinem System derartige Probleme und auch von niemandem sonst gehört. Entweder hat Freeman ein riesen Pech und beide Systeme haben einen Schaden, oder die MOS-Iso ist defekt......
Zuletzt geändert von AmigaHarry2 am 05 Mär 2015, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 05 Mär 2015, 22:10

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ich glaube nicht nur nicht das es an MOS liegt - ich weis es! Denn sonst müssten wir alle diese Probleme habe! Und bisher hatte ich auf keinem System derartige Probleme und auch von niemandem sonst gehört. Entweder hat Freeman ein riesen Pech und beide Systeme haben eine Schaden, oder die MOS-Iso ist defekt......


Hallo

habe mit der gleichen ISO Cd das System neu aufgespielt.
Wie machen sich Probleme einer defekten Mos-Iso CD bemerkbar beim
Installieren.Kann man da was sehen?

CD läuft ohne Probleme,werde aber nochmal eine neue erstellen
und eine zweite Festplatte bespielen.

Hardware

Peg1 AprilFix2,512MB,AtiRaedon 128Bit 256MB,über VGA am EizoS2410W
Streifen konnten durch Scchieberegler unter Monitor korrigiert werden.
Lasse das ganze jetzt so laufen und werde es weiter beobachten.

Sollten weiter abstürze erfolgen werde ich das Ram-Modul wechseln.
es wird immer nur ein Modul eingebaut.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1664
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Andreas_Wolf » 05 Mär 2015, 22:14

> Wird aber über das System nur mit 128MB erkannt.

Dann besteht der VRAM aus zwei Segmenten zu je 128 MiB. MorphOS kann nur ein Segment nutzen.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Mär 2015, 22:19

Prüfe ob die MD5-Checksumme des ISO passt! fa45b29a777303fb8cee00ac65e8f150 (http://www.morphos.de/downloads)
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 05 Mär 2015, 22:24

Hallo

Probleme gehen leider weiter, hatte gerade den letzten Text im Pegasosforum abgespeichert
und wollte dann Scribble Testen.
Gesagt getan, Scribble öffnet sich System bleibt hängen.
Könnte es die Festplatte sein ? mit eine anderen die ich über einen SATA Adapter angeschlossen hatte lief Scribble.

Oder doch die MOS ISO CD.


Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Mär 2015, 23:01

Möglich ist alles - aber ich glaube das nicht. Boote von CD und probiere es dann. Wenn es dann geht, stimmt mit der Installation oder wirklich mit der HD was nicht.

Scribble läuft bei mir am G5 problemlos, allerdings habe ich es kaum in Verwendung da man nicht drucken kann....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 05 Mär 2015, 23:52

AmigaHarry2 hat geschrieben:Prüfe ob die MD5-Checksumme des ISO passt! fa45b29a777303fb8cee00ac65e8f150 (http://www.morphos.de/downloads)


Habe die Mos CD bzw. das ISO File von dieser Seite.
Ist sowohl für PEGASOS 1 als auch MAC MINI G4.

Habe das Image unter Mac OSX Yosemite gebrannt, wenn das kann eventuell da etwas passiert sein.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 06 Mär 2015, 00:22

[quote="AmigaHarry2"]Möglich ist alles - aber ich glaube das nicht. Boote von CD und probiere es dann. Wenn es dann geht, stimmt mit der Installation oder wirklich mit der HD was nicht.

Ja so ist es leider, habe von der CD gebootet und Scribble läuft.
Wenn ich von der Festplatte Scribble starte hängt das System.
Dann Scribble von der Festplatte glöscht und von CD wieder aufgespielt. Ohne erfolg.
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 06 Mär 2015, 00:41

Hilft nur Platte neu einrichten/formatieren und das System neu draufspielen. Hast du die MD5-Checksumme für die gebrannte (!) CD verglichen?

Gibt auch eine andere Möglichkeit (ohne nochmaliges CD-Brennen), da deine HD ja bereits eingerichtet (partitioniert) ist und die Firmwarevariablen gesetzt sind:

1. Das ISO auf einen Stick laden
2. Von CD booten und die Systempartition formatieren.
3. Stick anstecken. Die Dateien aus dem ISO per drag&drop auf die Platte schaufeln (MOS kann das ISO wie eine Platte lesen)
4. bootpeg1.img in boot.img umbenenennen (falls es nicht auf einer eigenen Bootpartition liegt - wenn ja: dort hin kopieren und umbenennen.
5. System rebooten, sollte von HD starten
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1329
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon DrB » 06 Mär 2015, 00:56

Freeman hat geschrieben:Ja so ist es leider, habe von der CD gebootet und Scribble läuft.
Wenn ich von der Festplatte Scribble starte hängt das System.
Dann Scribble von der Festplatte glöscht und von CD wieder aufgespielt. Ohne erfolg.


Das ist doch ein Ansatz, versuche mal einzugrenzen ob die Probleme eventuell nur in Zusammenhang
mit der HD auftreten?

HD ist richtig angeschlossen? Haengt die mit dem CDROM an einem Strang (master, slave), oder beides
Single an den beiden PATA Ports?

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 06 Mär 2015, 01:13

AmigaHarry2 hat geschrieben:Hilft nur Platte neu einrichten/formatieren und das System neu draufspielen. Hast du die MD5-Checksumme für die gebrannte (!) CD verglichen?

Wo kann ich diese Checksumme finden?
Gruß
Thomas


Gibt auch eine andere Möglichkeit (ohne nochmaliges CD-Brennen), da deine HD ja bereits eingerichtet (partitioniert) ist und die Firmwarevariablen gesetzt sind:

1. Das ISO auf einen Stick laden
2. Von CD booten und die Systempartition formatieren.
3. Stick anstecken. Die Dateien aus dem ISO per drag&drop auf die Platte schaufeln (MOS kann das ISO wie eine Platte lesen)
4. bootpeg1.img in boot.img umbenenennen (falls es nicht auf einer eigenen Bootpartition liegt - wenn ja: dort hin kopieren und umbenennen.
5. System rebooten, sollte von HD starten
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 06 Mär 2015, 01:18

DrB hat geschrieben:
Freeman hat geschrieben:Ja so ist es leider, habe von der CD gebootet und Scribble läuft.
Wenn ich von der Festplatte Scribble starte hängt das System.
Dann Scribble von der Festplatte glöscht und von CD wieder aufgespielt. Ohne erfolg.


Das ist doch ein Ansatz, versuche mal einzugrenzen ob die Probleme eventuell nur in Zusammenhang
mit der HD auftreten?

HD ist richtig angeschlossen? Haengt die mit dem CDROM an einem Strang (master, slave), oder beides
Single an den beiden PATA Ports?


Hallo DrB
Beide IDE Geräte sind jeweils an einen IDE-Anschluss als Master.
Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1664
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Andreas_Wolf » 06 Mär 2015, 10:36

> Wo kann ich diese Checksumme finden?

Rechtsklick auf Datei -> Informationen -> MD5

(oder so ähnlich, sitze grad nicht an MorphOS)
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 06 Mär 2015, 11:50

Andreas_Wolf hat geschrieben:> Wo kann ich diese Checksumme finden?

Rechtsklick auf Datei -> Informationen -> MD5

(oder so ähnlich, sitze grad nicht an MorphOS)


Hallo

habe mal auf der CD nachgeschaut, und die Versionen der Boot.img Datei überprüft.
Die Zahlen sind gleich mit meinen Dateien.

Habe mir jetzt das Iso.image auf eien Stick gezogen ,die Boot-Dateien haben aber auch nicht die
Checksumme die auf der Morphos Downloadseite steht. ?

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1664
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Andreas_Wolf » 06 Mär 2015, 16:20

> Habe mir jetzt das Iso.image auf eien Stick gezogen ,die Boot-Dateien haben aber auch nicht die Checksumme
> die auf der Morphos Downloadseite steht. ?

Wie bereits mehrfach hier im Thread geschrieben wurde, handelt es sich dabei um die MD5-Summe der ISO-Image-Datei, nicht um die der Boot-Dateien.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 06 Mär 2015, 20:02

Nachdem das Ganze von der CD läuft, muss es entweder ein Installationsproblem oder ein Problem mit der HD geben.

Bitte gib mal den Befehl rdbinfo (im Anhang) in eine Shell ein und poste das Ergebnis. Du musst dazu das .lha im Dateinahmen entfernen (anders lässt sich das hier nicht hochladen)

Syntax: rdbinfo ide.device <Unit-Nummer>

Eine weitere Möglichkeit zu prüfen ob die HD Fehler macht ist der SFSDoctor, der mit MOS mitgeliefert wird.
Dateianhänge
RDBinfo.lha
(14.3 KiB) 78-mal heruntergeladen
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 691
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon roschmyr » 06 Mär 2015, 21:01

Freeman hat geschrieben:
DrB hat geschrieben:
Freeman hat geschrieben:Ja so ist es leider, habe von der CD gebootet und Scribble läuft.
Wenn ich von der Festplatte Scribble starte hängt das System.
Dann Scribble von der Festplatte glöscht und von CD wieder aufgespielt. Ohne erfolg.


Das ist doch ein Ansatz, versuche mal einzugrenzen ob die Probleme eventuell nur in Zusammenhang
mit der HD auftreten?

HD ist richtig angeschlossen? Haengt die mit dem CDROM an einem Strang (master, slave), oder beides
Single an den beiden PATA Ports?


Hallo DrB
Beide IDE Geräte sind jeweils an einen IDE-Anschluss als Master.
Gruß
Thomas


Welche IDE-Kabel benutzt du, 40- oder 80adrig?
Wenn ich mich recht erinnere, ist laut Pegasos-Handbuch ein Ultra ATA/100 80-adriges Kabel vorgeschrieben/empfohlen.
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 06 Mär 2015, 22:37

Hallo roschmyr

Kabel ist auf jedenfall richtig.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 06 Mär 2015, 22:49

AmigaHarry2 hat geschrieben:Nachdem das Ganze von der CD läuft, muss es entweder ein Installationsproblem oder ein Problem mit der HD geben.

Bitte gib mal den Befehl rdbinfo (im Anhang) in eine Shell ein und poste das Ergebnis. Du musst dazu das .lha im Dateinahmen entfernen (anders lässt sich das hier nicht hochladen)

Syntax: rdbinfo ide.device <Unit-Nummer>

Eine weitere Möglichkeit zu prüfen ob die HD Fehler macht ist der SFSDoctor, der mit MOS mitgeliefert wird.


Hallo AmigaHarry2

Danke für das Programm, habe ausgeführt konnte aber keine fehler bzw sonstiges feststellen.
Habe das Isofile von der Morphos Homepage nochmal geladen und MD5 überprüft , ist alles i.o.
Werde jetzt eine andere Platte nehem und Testen.

Zum Installieren folgende Info
1. Partion ,RDB,FFS Filesystem ,Aktivert, Bootbar, 512 Blocks ,größe 3GB

2. Partion SFS 57GB

Habe ich eventuell ein Fehler bei der 1 ersten Partion ?
So wie hier aufgeführt Installiere ich jetz von der neuen CD.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 07 Mär 2015, 01:51

Es geht weiter.

nachdem ich eine andere Platte ausprobiert habe ,lief das System ohne Fehler. :D
Dann habe ich den Bildschirm angepasst, ein paar Fonts einstellung vorgenommen.

Dann Scribble gestartet , System abgestürzt. :(

Danach bin ich Schriit für Schritt zurück gegangen und hatte festgestell das die einstellung unter System ,Fonts, andere Texte mit der Größe 20 ,Scribble zum abstürzen bringt.
Wert auf Standart gesetzt (13), Scribble läuft.

Könnte dies jemanand bitte mal an seinen Rechner Testen.

So wenn jetzt OWB ohne Probleme läuft dann bin am Ziel :mrgreen:

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 07 Mär 2015, 09:30

Die Fonteinstellung unter System/Fonts hat bei mir keinerlei Einwirkung auf Scribble (egal welcher Font und Größe) - das hat ja seine eigne Fonteinstellung.......läuft alles einwandfrei wie es soll. Als Systemfonts verwende ich normalerweise Bitstream vera sansMono (13) und Bitsream vera sansItalic (16)...

1. Partition: Soweit ich weis sollte die OF auch beim Peg1 das SFS kennen. Es sollte daher nicht notwendig sein das veraltete FFS verwenden zu müssen....

Anbei ein Screenshot wie das auf meinem PEG2 aussieht. MOS ist auf der ersten Platte und wird von Sys_OS: gestartet - und nicht von DH0: wie es im Bild steht - das ist falsch, denn die letzten 3 Partitionen gehören zur OS4-Installation. Die 3. Platte beherbergt DEBIAN-Linux)
Alle Kernels (MOS, OS4, Linux) befinden sich auf der kleinen Partition BOOT: , die von der OF gestartet wird. Wie du siehst sind alle SFS, ausser die großen für MOS, welche ich in ICEFS angelegt habe (64-Bit Dateisystem).
Der Vorteil die Kernele von einer kleinen Boot-Partition zu starten, ist das dann alle Filesysteme verwendet werden können, die der Kernel kennt bzw. im RDB abgelegt sind (MOS/OS4). Es ist auch übersichtlicher bzw. einfacher wenn man ein Multibootsystem hat......
Die 2. "Platte" ist ein Compactflash, von der ich im Notfall ein "nacktes" MOS starten kann - ist nur zum Testen und ein Backup.....
Dateianhänge
HD_Config.jpg
(91.6 KiB) Noch nie heruntergeladen
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 07 Mär 2015, 11:23

AmigaHarry2 hat geschrieben:Die Fonteinstellung unter System/Fonts hat bei mir keinerlei Einwirkung auf Scribble (egal welcher Font und Größe) - das hat ja seine eigne Fonteinstellung.......läuft alles einwandfrei wie es soll. Als Systemfonts verwende ich normalerweise Bitstream vera sansMono (13) und Bitsream vera sansItalic (16)...

1. Partition: Soweit ich weis sollte die OF auch beim Peg1 das SFS kennen. Es sollte daher nicht notwendig sein das veraltete FFS verwenden zu müssen....

Anbei ein Screenshot wie das auf meinem PEG2 aussieht. MOS ist auf der ersten Platte und wird von Sys_OS: gestartet - und nicht von DH0: wie es im Bild steht - das ist falsch, denn die letzten 3 Partitionen gehören zur OS4-Installation. Die 3. Platte beherbergt DEBIAN-Linux)
Alle Kernels (MOS, OS4, Linux) befinden sich auf der kleinen Partition BOOT: , die von der OF gestartet wird. Wie du siehst sind alle SFS, ausser die großen für MOS, welche ich in ICEFS angelegt habe (64-Bit Dateisystem).
Der Vorteil die Kernele von einer kleinen Boot-Partition zu starten, ist das dann alle Filesysteme verwendet werden können, die der Kernel kennt bzw. im RDB abgelegt sind (MOS/OS4). Es ist auch übersichtlicher bzw. einfacher wenn man ein Multibootsystem hat......
Die 2. "Platte" ist ein Compactflash, von der ich im Notfall ein "nacktes" MOS starten kann - ist nur zum Testen und ein Backup.....


Danke für Deine mühe
werde heute Abend das ganze nochmal Testen und Beide Partionen in SFS Format formatieren.
Habe ja noch die andere Platte ,aber da ich dies eigentlich schon zu anfang gemacht habe ,mit dem erfolg das
die Daten auf der Platte sind aber nicht von dieser gebootet wird.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 07 Mär 2015, 12:02

Update

Habe die Alte Festplatte grad angeschlossen,sind im wechselrahmen und die Fonts umgestellt.
Und siehe da Scribble läuft ohne Probleme. Beide Platten sind Identisch ausser das sie unterschiedkiche größen
haben.

AmigaHarry2
ich meine das mit den Filesystem geht nur bei dem Peg Ii ,der Peg I braucht zum Booten eine FfS Partion.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1329
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon DrB » 07 Mär 2015, 15:35

Freeman hat geschrieben:Danach bin ich Schriit für Schritt zurück gegangen und hatte festgestell das die einstellung unter System ,Fonts, andere Texte mit der Größe 20 ,Scribble zum abstürzen bringt.
Wert auf Standart gesetzt (13), Scribble läuft.

Könnte dies jemanand bitte mal an seinen Rechner Testen.


Gerade ausprobiert, ich kann das Verhalten bestaetigen. Das ist ein Bug, wir muessen einen Report schreiben. Ich
werde das ganze gleich nochmal von der BootCD testen.

Nachtrag:

Auch mit der MorphOS Boot CD laesst es sich nachvollziehen, das scheint mit dem font rendering zusammenzuhaengen,
der crash tritt teilweise auch gleich direkt nach dem umstellen auf.

Zum Nachvollzug :

MorphOS BootCD booten -> System -> Font -> Screen Text auf "Bitstream Vera Sans/20" stellen und mit "use" bestaetigen.

Der automatisch gewaehlte Screen nach dem booten ist bei mir "1600x1200", mein System ein Mac Mini (silent upgrade
mit 64MB VMEM).
Zuletzt geändert von DrB am 07 Mär 2015, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1569
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon AmigaHarry2 » 07 Mär 2015, 16:56

Scribble: Kann ich hier am G5 nicht bestätigen - da gehts einwandfrei. werde das noch am PEG2 und PB prüfen.....

@freeman: ja, könnte sein das die OF vom PEG1 das SFS noch nicht kennt. Ich bilde mir aber ein das es ein OF-Update gab, welches dann dies ermöglichte. Aber das werden Andere hier besser wissen....
Seltsam ist die Geschichte mit deiner HD aber doch. Was ist das für ein Platte genau? Ich hoffe nur nicht das das mit dem FFS zusammenhängt - wenn deine Systemdateien auf der FFS-Partition sind und u.U. fehlerhaft geladen werden, ist es villeicht nur Zufall das es dir bei Scribble aufgefallen ist - womöglich sind dann auch andere Anwendungen betroffen. Wenn dem so ist, könntest du eine kleine Bootpartition für´s boot.img in FFS einrichten und den Rest in SFS oder ICEFS....


Edit: Auch am PB läuft Scribble (auch unter obigen Bedingungen) ganz normal - kann diese Abstürze nicht nachvollziehen....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 864
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Murmel » 07 Mär 2015, 19:03

Freeman hat geschrieben:Gerade ausprobiert, ich kann das Verhalten bestaetigen. Das ist ein Bug, wir muessen einen Report schreiben. Ich
Freeman hat geschrieben:Hallo roschmyr

Kabel ist auf jedenfall richtig.

Gruß

Thomas


Und das heisst ? Du brauchst auf jedem Fall ein 80zig adriges kabel kein normales PC IDE Kabel !

Ich hatte vor einigen Jahren auch einen PEG1 mit 1 GB Ram laufen, BEi mir lief er auch ganz gut, allerdings dem Progger der dem ich ihn "geliehen" also quasi geschenkt habe meckerte dann auch das er nur mit 512 MB Ram stabil läuft. Das Problem scheint nur unter bestimmten Bedingungen aufzutreten.

Aber ich würde da an Deiner Stelle gar nicht alzulange daran rumprobieren, besorge dir für ein paar Euro nen G4 oder G5 und lasse vom MorphOS-Team den Key umregistrieren.
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP
PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP
Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Peg 1 Speicher

Beitragvon Freeman » 07 Mär 2015, 19:11

AmigaHarry2 hat geschrieben:Scribble: Kann ich hier am G5 nicht bestätigen - da gehts einwandfrei. werde das noch am PEG2 und PB prüfen.....

@freeman: ja, könnte sein das die OF vom PEG1 das SFS noch nicht kennt. Ich bilde mir aber ein das es ein OF-Update gab, welches dann dies ermöglichte. Aber das werden Andere hier besser wissen....
Seltsam ist die Geschichte mit deiner HD aber doch. Was ist das für ein Platte genau? Ich hoffe nur nicht das das mit dem FFS zusammenhängt - wenn deine Systemdateien auf der FFS-Partition sind und u.U. fehlerhaft geladen werden, ist es villeicht nur Zufall das es dir bei Scribble aufgefallen ist - womöglich sind dann auch andere Anwendungen betroffen. Wenn dem so ist, könntest du eine kleine Bootpartition für´s boot.img in FFS einrichten und den Rest in SFS oder ICEFS....


Edit: Auch am PB läuft Scribble (auch unter obigen Bedingungen) ganz normal - kann diese Abstürze nicht nachvollziehen....


Hallo
habe jetzt 3 Partionen eingerichtet.
1. 200 mb ffs
2. 5 gb sfs
3. 55gb sfs
um von der cd Installieren zu können muss ich die 2. Partion erst in ffs umwandeln dann kann ich es aufspielen.
Jetzt ziehe ich das boot.img in erste Partion und ändere die 2. in sfs wieder um.
Die 1. Bootfähig .

Wenn ich jetzt Boote dann startet das of findet wohl das image und dann passiert nichts mehr.
Meine frage wäre nun muss noch mehr als das image auf der boot Partion sein oder muss noch ein script her.?
gruß
Thomas.
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7


Zurück zu „Pegasos Einsteiger & Umsteiger“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast