OS4.1 ist da, und die probleme auch!

Das Betriebssystem zum Amiga Computer

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

OS4.1 ist da, und die probleme auch!

Beitragvon Tobibrocki » 08 Jun 2009, 21:21

Hab seit heute OS4.1, tja, schöne Bescherung, ich hab keine Ahnung wie ich unter OS4.1 in screenmode ne auflösung von 1440x900 hinbekomme! :( Weis jemand wie man sowas macht? Das ist erstmal das Hauptproblem! Wenn ich in Screenmode was eingebe dann endet das in nem übergroßen screen wo ich immer rumscrollen muss. :(

Was ich sonst noch wissen möchte ist, wenn man das OS4.0 interface ohne transparenz bei der Installation gewählt hat, gibt es eine möglichkeit zwischen dem alten (ohne transparebz) und dem mit Transparenz hin und her zu wechseln?

Geht die 3D sache eigentlich sofort?

Letzte frage, ich hab OS4 separat auf einer anderen Platte angelegt, hab auf dieser auch nch etwas platz gelassen um MorphOS später nach zu installieren, habe OS4 auch schon wie im Handbuch beschrieben zum Standart boot system gemacht. Uhm, wenn ich jetzt MorpHOS installiert habe in den nächsten Tagen, wie mache ich ein Multiboot menü? Hoffentlich geht das überhaupt, denn ich habe die FFS bzw Boot partition unter OS4.1 angelegt, also nicht mit der HD Toolbox unter MorpHOS, daher können parameter etwas abweichen nehm ich an.

Benutzeravatar
Sprocki
Moderator
Moderator
Beiträge: 687
Registriert: 14 Feb 2005, 23:36
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Sprocki » 08 Jun 2009, 23:50

Ich habe mal gelesen, da¿ bei OS4 die Aufl¿sngen in den Tooltypes (Merkmalen) der Bildschrimtreiber eingetragen werden. Da k¿nntest Du mal nachsehen und Deine Wunschaufl¿sung ggf. hinzuf¿gen.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 09 Jun 2009, 08:53

Die Auswahl was du booten möchtest wird im Bootmenü (Konsole) der OpenFirmware durch ein ausführbares Forth-Bootscript festgelegt (ausser du willst das immer händisch eintippen.... :) )
Da die OF eine FFS-Partition lesen kann (sonst ginge dein OS4 auch nicht), kann sie von dort auch MOS starten - d.h. der Quark-Kern kann auch dort abgelegt werden......

Ich habe das grundsätzlich so gemacht, daß ich eine eigene kleine FFS-Partition mit 300MB habe, von der ich alle Betriebssysteme weg boote (MOS/AOS/Linux/MAC...)
Ein Bootscript kannst du mit dem BootCreator erzeugen, oder selber programmieren (wenn du dich mit Forth auskennst...). Das lässt du als Standardbootfile von der OF aufrufen und es stellt dir ein Auswahlmenü zu deinen verschiedenen Betriebssystemen zur Verfügung.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 09 Jun 2009, 09:14

AmigaHarry2:
Ist dieser Bootscript creator auf der MorphOS CD enthalten? Wie startet man ihn über die commandozeile?
Achja, programmieren kan ich leider nicht, wollt ich nur noch sagen! ^^´

Sprocki:
Die Tooltlye optionen in DEV:Monitors im file "Radeon" habe leider nix gebracht, auh in den Tooltypes vom Programm "screenmode" ist keine option da bzw. auflistung von einstellungen für die Aulösung, genauso isses auch mit den "Radeon" Tooltypes.

Es ist wirklich furchtbar OS4 in 800x600 auf einem 19"er zu haben! -.-´

Meine Radeon 9250 ist von OS4 aber erkant worden und zeigt einige Screenmodes an, leider ist das höchste der gefühle 800x600! :cry:

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2629
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 09 Jun 2009, 09:25

Schau mal hier:
http://www.tbs-software.com/morgoth/projects.html

Da hats ein paar Tools, darunter auch der Boot Creator.

Die Auflösung wird nicht nur vom Radeon Treiber eingeschränkt, sondern auch von der Monitor-Definitionsdatei. Wenn dies eine ist, die nur bis 800x600 kann, dann geht auch nicht mehr, selbst wenn die GraKa es kann.
Wird unter OS4.x auch CGX verwendet? Dann müsste doch auch ein Programm zum Einstellen vorhanden sein?
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 09 Jun 2009, 12:42

Es gibt da einen einsteller, aber einen von Picasso (jahreszahl von Picasso fällt mir nicht ein, picasso96 oderso...), Cybergfx sucht man da vergebens! :(
Na das wäre ja wirklich ne schöne Beschehrung, 109Euro innen Wind geblasen sozusagen, 800x600 ist ja n witz! :( Ob meine Radeon 7000 mit 64MB mehr reisen tut.... :/ Kans leider nicht ausprobieren, sitz hier inner Prüfung, naja, jetz ist grad Pause, muss ich wohl warten bis ich zuhause bin.

Ich vesteh es echt nicht, warum sone arbeit, blos der auflößung wegen...! Es ist zum heulen.

cgutjahr
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 25
Registriert: 24 Mär 2005, 21:02

Beitragvon cgutjahr » 09 Jun 2009, 15:16

Tobibrocki hat geschrieben:Na das wäre ja wirklich ne schöne Beschehrung, 109Euro innen Wind geblasen sozusagen, 800x600 ist ja n witz! :(

Du hast gar nichts in den Wind geblasen, natürlich können sowohl die Radeon als auch OS4 höhere Bildschirmauflösungen.

Die Tooltlye optionen in DEV:Monitors im file "Radeon" habe leider nix gebracht,

Was genau hast du da eingegeben?

Zunächst legst du mit den folgenden Tooltypes die Min-/Max-Werte deines Monitors für HSYNC/VSYNC fest:

HSYNCMIN=
HSYNCMAX=
VSYNCMIN=
VSYNCMAX=

Die entsprechenden Werte findest du beispielsweise im Handbuch deines Monitors. Diese Werte müssen nur einmal angegeben werden - aber wenn sie zu niedrig sind, sind höhere Auflösungen nicht möglich.

Danach kannst du beliebig viele Screenmodes definieren, und zwar so (die "60" ist die Bildwiederholfrequenz):

MODE=1440x900@60
MODE=1280x1024@60

Danach Neustart. Mit dem Screenmode-Einsteller kannst du jetzt aus den definierten Screenmodes den gewünschten auswählen.

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 09 Jun 2009, 16:37

Boa Wie Geil, es hat auf anhieb mit den Standart werten geklappt, ich hab slo nicht die werte meines Monitors eingegeben sondern es bei den vorgabewerten belassen! :D Danke Danke Danke cgutjahr!!! Jetzt kann ich endlich das OS4 genießen! :)

eliot
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 640
Registriert: 17 Mär 2004, 17:44
Wohnort: Hötzum, bei Braunschweig

Beitragvon eliot » 09 Jun 2009, 18:54

Tobibrocki hat geschrieben:Boa Wie Geil, es hat auf anhieb mit den Standart werten geklappt, ich hab slo nicht die werte meines Monitors eingegeben sondern es bei den vorgabewerten belassen! :D Danke Danke Danke cgutjahr!!! Jetzt kann ich endlich das OS4 genießen! :)


Der Genuss wird nihct von langer Dauer sein, ...

*Duck und weg*

regards
eliot

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 09 Jun 2009, 23:19

Is ja seltsam, ich hab unter MOS2.0 Boot disk mit dem scsi tool auf der OS4.1 zwei neue partitinen erstellt für MorphOS, ich hab bei den parametern jetzt nicht bei mask 0xfffffffe eingegeben!

MosrphOS 1.4.5 hab ich dann von dessen cd installiert, boot.img auf die gleiche FFS partition wie das OS4.1 Boot image gelegt , neugestartet, in der kommandozeile:

boot HD:0 boot.img

eingegeben und was kam, smart Firmaware, der cursor hat zwei drei umdrehungen gem,acht und dann geblinkt, immernoch in der kommandozeile, kein MorphOS vor augen.

Partitionen heißen bei mir DH0 = MorpHOS System und DH1 = Work Partition!

Hab ich was falsch gemacht? Es ist bestimmt wieder ne kleinigkeit hoff ich mal die mich am erfolgreichen MorphOS booten hindert!? :/

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 10 Jun 2009, 00:48

Ergänz deine Bootzeile mal mit: bootdevice dh0

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 10 Jun 2009, 01:17

Hat leider nicht funktioniert. :(

Steht immernoch Quark/OpenFirmware da un der Cursor blinkt darunter! :(

Woran kann es wohl liegen das MorphOS nicht booten will....
Hab meine OS4 Installation die ich auf der neuen 80Gig platte zuerst installiert habe extra anders benannt, anstatt DH0 also HD0, mmmmh....
Zuletzt geändert von Tobibrocki am 10 Jun 2009, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 10 Jun 2009, 13:03

Bist du sicher das du das richtige Boot.img hast?
Du kannst es auch umbenennen in z.B. boot1.4.img und boot2.2.img.

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 10 Jun 2009, 13:12

Habs grad mal ausprobiert, das ich 1.4.5 installiert habe hab ich von dessen cd nochmal das boot.img auf meine boot partition geladen, und umbenannt.
Leider hats zum gleichen resultat geführt. Ob es was mit der Boot Partition zutun hat? Die heißt bei mir auch BOOT, nicht bi: oderso. :/

Ich mach vom Problem mal ein YouTube video, dann ist es einfacher für mich dir das zu zeigen, ich machs in deutsch! ;)

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 10 Jun 2009, 14:48

So, das Video ist unter diesem Link zu erreichen, dann seht ihr mal wie das Problem so in Bild und Ton aussieht! ;)

http://www.youtube.com/watch?v=YftwfDfBhg0

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 10 Jun 2009, 22:15

Wo liegt deine DH0? Wenn sie nicht innerhalb der ersten 128GB endet kann es sein das MOS1.4 damit Probs hat. Aber ein 2.2er sollte das schaffen.
Hast du schon mal 2.2 getestet?
Versuch deine DH0 vor die DH1 zu legen.

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 11 Jun 2009, 03:21

AndOrth hat geschrieben:Wo liegt deine DH0? Wenn sie nicht innerhalb der ersten 128GB endet kann es sein das MOS1.4 damit Probs hat. Aber ein 2.2er sollte das schaffen.
Hast du schon mal 2.2 getestet?
Versuch deine DH0 vor die DH1 zu legen.


Auf dem Video ist doch eindeutig zu erkennen, das er zu jeden Zeitpunkt immer wenigstens einen der beiden folgenden Fehler gemacht hat:

- "Boot" ist bei den Partitions Einstellungen von DH0 NICHT gesetzt
(damit versucht das Image MorphOS von der _einzig_ als bootfähig markierten, also der OS4 Partition zu booten)

- Aufruf des Bootimages OHNE "... Bootdevice=DH0"
(damit versucht das Image MorphOS von der _ersten_ bootfähigen, also der OS4 Partition zu booten)

Nur wenn die MorphOS CD drinne steckt, dann findet er diese als erste (CD hat unter Amiga (/kompatiblen) Bootprio=5) bootfähige MorphOS Partition,
Zuletzt geändert von mk am 11 Jun 2009, 09:02, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Mic
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 324
Registriert: 23 Mär 2006, 21:02
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Mic » 11 Jun 2009, 06:30

Hi tobibrocki,

ich bin ja nun nur ein Anwender aber muß es nicht heißen boot hd0: und nicht wie bei Dir im Video boot hd:0?

MfG Mic :?: :?: :?:
"Wenn Computer zu mächtig werden, dann zieht den Stecker ..." Zitat: K. Zuse

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 11 Jun 2009, 08:41

Mic hat geschrieben:Hi tobibrocki,
ich bin ja nun nur ein Anwender aber muß es nicht heißen boot hd0: und nicht wie bei Dir im Video boot hd:0?
MfG Mic :?: :?: :?:


Nein, "hd:0" hat hier nichts mit dem _Namen_ einer Platte (ala "hd0") zu tun.

"hd:0" ist der, mit den letzten Versionen der SFW mögliche, kürzeste Weg um an die erste Partition ("0") der ersten Platte am primären Anschluss ("hd:") zum Aufruf des bootimages heranzukommen.
(erspart folgende lange Zeile: "/pci/ide/disk@0,0:0")

Dieses ist also sogar richtig. (Allerdings macht er dann die beiden anderen beschriebenen Fehler.)

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 11 Jun 2009, 10:58

Ich habs gestern hinbekommen ENDLICH MorphOS 1.4.5 zu booten, hatte einen kleinen chat mit Morphoyasha, dieser hat mir dann gezeigt wie er sein MorphOS bootet und mir den richtigen befehl genannt, hab dann aus neugirde den befehl abgekürzt mit hd:0.

Befehl lautet so:

Boot hd:0 boot.img bootdevice=dh0

Tja, das hats dann gebracht! ^^ Hab dann auch göeich mein system backup aufgespielt. Dumm nur das ich mir wieder alle Programme separat runterladen muss, aber ich hab ja OS4 dafür.

Ich hab zum glück noch an MorphOS gedacht und alle OS4 Partitionen, die ich im OS4 einsteller vor einigen tagen anlegte vor der OS4.1 installation nochmal gelöscht weil die Boot Partition nicht am start der Festplatte lag. Hat mir zwar etwas mehr arbeit gemacht alle Partitionen neu zu machen und die paar Parameter neu zu setzen, aber jetzt merk ich das es die paar klicks wert war! :)

Jetzt frag ich mich nur wie ich ein Bootmenu hinbekomme. Stimmt es eigentlich das ein Bootmenu den Rechner beschädigen kann? Hab da sowas gehört, weis aber nicht ob es stimmt, ich bezweifel jetzt mal das ein paar befehle den Rechner zum abrauchen bringen...

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2629
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 11 Jun 2009, 12:41

Du kannst den BootCreator verwenden, wenn Du kein Forth kannst.
Ansonsten kann ich Dir mein bootscript als Demo geben.

Das Problem ist, daß du das bootscript in der OF eintragen musst, und bei Änderungen in der OF muss man immer aufpassen, nicht daß er nicht mehr hochfährt. Daher der erste Rat: Nie das Zeitintervall am Anfang auf 0 Sekunden setzen, sonst kommst du nicht mehr mit Esc ins OF Prompt.
Soweit ich weiß muss die boot-file Variable in der OF gesetzt werden

setenv boot-file <Bootfile>

Wenn dein bootscript auf der ersten Partition liegt dann:
setenv boot-file hd:0;bootscript

Bitte um Korrektur falls ich mich vertippt hab oder eine falsche Variable genannt hab.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 11 Jun 2009, 14:56

Wäre echt Prima wenn du das Bootscript mal anhängen würdest, ich hab von sowas leider keinen Plan, und so sehr mich das mit 5 Sekunden am anfang auch nervt, ich werd die trotzdem beibehalten weil ich einfach immer gesehn habe, wenn was nicht klappt kann ich von da aus immer die MOS CD einlegen und davon starten. Die 5 sekunden bleiben wo sie sind! ;)

Schreib hier übrigens über OS4 mit iBrowse, super! :D

Wie lang ist denn der Bootscript eintrag? Muss da viel abgeändert werden?

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2629
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Jun 2009, 08:34

Ok werde heut abend mal mein Bootscript anhängen, da ist allerdings nur MOS und Linux drauf, aber lässt sich very easy für OS4 umschreiben, indem man die Boot-Zeile ändert. Im Moment gehts nicht weil ich auf der Arbeit bin... und das am Brückentag.

Wenn Du es so lange nicht aushälst, probier mal den Bootcreator auf
http://www.tbs-software.com/morgoth/projects.html
aus. Das ist ein MorphOS Programm und erstellt Dir dein bootscript.

Du kannst die 5 Sekunden Wartezeit am Anfang durch die Return-Taste überspringen, also stören die nicht mal. Ich starte so auch mein MOS, also zweimal auf Return, und schon lädt es.

Hinweis: Erst das Bootscript erstellen, und dann den Eintrag in der OF vornehmen. Wenn Du die Boot-File Variable gesetzt hast, und der Pfad oder der Dateiname nicht stimmt, dann kannst du nur über das Prompt booten. Die 5 Sekunden am Anfang sind da eine gute Versicherung.

Edit: OWB kann auch die Umlaute und CSS, empfehl ich mal an dieser Stelle ;)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 12 Jun 2009, 09:08

Ich hab Zeit, kann warten! ;) Bin ja auch erst um 6 Zuhause! ^^

Die OS4 Bootzeile dürfte sehr kurz sein, sowas wie "boot amigaboot.cf" sorry, weis den genauen namen des Bootimages jetzt nicht auswendig, hab zuviel anderes um die Ohren, aber vom aufbau her dürfte es gehn mit dieser kommandozeile, gewissheit hab ich aber erst heut abend! ^^

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2629
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Jun 2009, 18:58

Hier ist mein Bootscript
Dateianhänge
bootscript.lha
(828 Bytes) 123-mal heruntergeladen
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 12 Jun 2009, 23:09

Ich habe mir mal den Bootcreator geladen und wollte dort eigentlich ein script mit erstellen, aber ich blick da nicht wirklich durch, man soll erst ein Bootfile manuell anlegen steht im readme, mit bestimmten parametern ... . Ich verstehs nict ganz, mag auch daran liegen da ich total übermüded bin... . Kann mir da jemand auffe sprünhe helfen?
Und wie sieht überhaupt ein mit bootcreator gemachtes Bootmenu aus?

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 13 Jun 2009, 00:10

Hier ist mein Bootscript. Die Urspungsversion hatte 1 MOS und 1 Linux. Die 3 Mos laufen, Die Linux sind (noch) nicht Installiert und der Start von CD geht nicht.
Dateianhänge
bootscript.lha
Stammt zwar vom Bootcreator, wurde aber mehrfach von Hand geändert.
(828 Bytes) 104-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 13 Jun 2009, 00:51

Tobibrocki hat geschrieben:Und wie sieht überhaupt ein mit bootcreator gemachtes Bootmenu aus?

Zunächst: Das bootmenue-script musst Du einfach nur anstatt des "boot boot.img ..." aufrufen, also zum Beispiel:
boot dboot
So kann ein bootmenu-script (mit Namen "dboot") aussehen, wenn Du es für OS4, MorphOS (von CD), MorphOS1.4.5, MorphOS 2.2 (3d /2d + morphos-bootmenue), CDGA2 und Niktarix einsetzen willst.


\ FORTH - Script created by BootCreator (MorphOS) 0.4 (May 22 2004) by Marcin Kurek (Morgoth/D-CAPS)
\
\ power supply controll stuff
\
\ setenv ac-back-behaviour on
\ setenv ac-back-behaviour off
\ setenv ac-back-behaviour same

\
\ terminal control stuff
\
: TTY.CSI d# 27 EMIT ASCII [ EMIT ;
: TTY.HOME TTY.CSI ASCII H EMIT ;
: TTY.CLR_EOS TTY.CSI ASCII J EMIT ;
: TTY.HOME_CLR TTY.HOME TTY.CLR_EOS ;

\
\ boot menu stuff
\
: my-max-boot-num 8 ;
: my-boot-default 4 ;
: my-boot-delay d# 100 ; \ unit = 100 ms

: my-print-menu ( -- )
TTY.HOME_CLR
." " cr
." Boot selector menu" cr
." " cr
." 1: Amiga OS 4.1" cr
." 2: CD MorphOS" cr
." 3: HD3 MorphOS 1.4.5" cr
." 4: HD4 MorphOS-2.2 3d" cr
." 5: HD4 MorphOS-2.2 2d BootMenue" cr
." 6: CD GAmes 2" cr
." 7: CD Nictarix" cr
." 8: Leave Boot Menu (-)" cr
." " cr
;

: my-boot-case ( num -- )
." " cr
case
1 of " amigaboot.of" endof
2 of " cd boot.img" endof
3 of " bootmos1.45.img ramdebug bootdevice=HD3" endof
4 of " bootmos2.img rd rdo=33555456 3d bd=HD4" endof
5 of " bootmos2.img rd rdo=33555456 2d bd=HD4 bootmenu" endof
6 of " cd ga2" endof
7 of " cd niktarix root=/dev/ram rw init=/linuxrc" endof
8 of abort endof
endcase
$boot
;

: my-input-num ( wait-period max-boot-num default-num -- boot-num )
1 \ loop-inc = 1
3 pick 0 do
0d emit
." press 1-"
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc )
2 pick ascii 0 + emit
dup 1 = if
." within "
3 pick i - d# 10 / .d
." seconds"
then
." (default: "
over ascii 0 + emit
." ) : "
d# 100 ms
key? if
key
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc key )
dup 0d = if \ return pressed
drop leave
then

ascii 0 -
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc num )
dup 1 5 pick
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc num num 1 max-boot-num )
between if
rot drop swap leave
then

( wait-period max-boot-num default-num loop-inc num )
2drop 0 \ loop-inc = 0
then
dup +loop
drop
( wait-period max-boot-num boot-num )
nip nip
;

my-print-menu
my-boot-delay my-max-boot-num my-boot-default my-input-num
my-boot-case



Nachtrag: Dieses Script ist (ausser für OS4) Peg1 kompatibel angelegt:
HD0 -> FFS -> bootmenü-script+ boot-images
HD1 -> xxx -> OS4
HD2 -> Swap (OS4)
HD3 -> SFS -> MorphOS 1.4.5
HD4 -> SFS -> MorphOS 2.2
...

Bei Partition HD1, HD3 und HD4 muss "Boot" aktiviert sein!
Dateianhänge
dboot_090612.lha
dasselbe bootmenü noch einmal (mit lha gepackt)
Und darin sind dann auch die Einrückungen (Leerzeichen) zu sehen
(917 Bytes) 120-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von mk am 13 Jun 2009, 03:33, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 13 Jun 2009, 02:30

AndOrth hat geschrieben:Hier ist mein Bootscript. Die Urspungsversion hatte 1 MOS und 1 Linux. Die 3 Mos laufen, Die Linux sind (noch) nicht Installiert und der Start von CD geht nicht.

Problem:
Dein Script bekommt man nicht, da Du dafür den selben Namen wie Thore verwendet hast.

Ursache:
Wenn erst mal etwas mit einen Namen abgelegt wurde, bekommt man dieses nicht mehr verändert /überschrieben. (Was auch gut so ist!)

Lösung:
Entferne den Anhang (mit den selben Namen) aus Deinem Beitrag und füge Dein Script danach erneut, aber mit einen _anderen_ Namen (für das Archiv) neu ein.

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 13 Jun 2009, 11:22

Edit nicht möglich! Wäre der Peg (Amiga) mir nicht so wichtig würde ich hier schon längst nicht schreiben (=kritik am Zustand des Forums)!


\ FORTH - Script created by BootCreator (MorphOS) 0.6 (Jul 2 2004) by Marcin Kurek (Morgoth/D-CAPS)
\
\ terminal control stuff
\
: TTY.CSI d# 27 EMIT ASCII [ EMIT ;
: TTY.HOME TTY.CSI ASCII H EMIT ;
: TTY.CLR_EOS TTY.CSI ASCII J EMIT ;
: TTY.HOME_CLR TTY.HOME TTY.CLR_EOS ;
\
\ boot menu stuff
\
: my-max-boot-num 6 ;
: my-boot-default 2 ;
: my-boot-delay d# 70 ; \ unit = 100 ms
: my-print-menu ( -- )
TTY.HOME_CLR
." " cr
." Bootselector-Menue" cr
." " cr
." 1: Festplatte -> MorphOS 2.2" cr
." 2: Festplatte -> MorphOS 1.4.5 MUI4" cr
." 3: Festplatte -> MorphOS 2.0" cr
." 4: Festplatte -> Linux 1" cr
." 5: Festplatte -> Linux 2" cr
." 6: MorphOS von CD" cr
." " cr
;
: my-boot-case ( num -- )
." " cr
case
1 of " ide:0 boot2.2.img bootdevice dh0 3d rd edebugflags="(22)logkprintf"(22)" endof
2 of " ide:0 boot1.4.img bootdevice db0 ramdebug edebugflags="(22)logkprintf"(22)" endof
3 of " ide:0 boot2.0.img bootdevice db1 3d rd edebugflags="(22)logkprintf"(22)" endof
4 of " ide:0 vmlinuz video=radeonfb:1024x768-24@85 root=/dev/hda4" endof
5 of " ide:0 vmlinuz video=radeonfb:1024x768-8@70 root=/dev/hda4" endof
6 of " cd boot.img" endof
endcase
['] $boot catch drop
user-abort
;
: my-input-num ( wait-period max-boot-num default-num -- boot-num )
1 \ loop-inc = 1
3 pick 0 do
0d emit
." Druecken Sie 1-"
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc )
2 pick ascii 0 + emit
dup 1 = if
." innerhalb von "
3 pick i - d# 10 / .d
." Sekunden"
then
." (Standard: "
over ascii 0 + emit
." ) : "
d# 100 ms
key? if
key
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc key )
dup 0d = if \ return pressed
drop leave
then

ascii 0 -
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc num )
dup 1 5 pick
( wait-period max-boot-num default-num loop-inc num num 1 max-boot-num )
between if
rot drop swap leave
then

( wait-period max-boot-num default-num loop-inc num )
TTY.HOME_CLR abort ( -- )
then
dup +loop
drop
( wait-period max-boot-num boot-num )
nip nip
;

my-print-menu
my-boot-delay my-max-boot-num my-boot-default my-input-num
my-boot-case
Dateianhänge
BootscriptAO.lha
Stammt zwar vom Bootcreator, wurde aber mehrfach von Hand gea&quot;ndert.
(887 Bytes) 104-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Tobibrocki
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 639
Registriert: 06 Jan 2006, 19:00
Wohnort: Seck
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobibrocki » 13 Jun 2009, 23:09

Ich hab jetzt AndOrth´s bootscript mal geladen gehabt und ein paar einträge gelöscht bzw. geändert, das ganze in die boot partition gelegt und es funzt wie ne eins! :D Herzlichen Danke nochmal für all die Tips an alle! :)

Achja, da fällt mir noch was zu OS4 ein, ich hab ein Wallpaper die nicht ganz den screen bedecken, aber im Zentriert Modus auch gehen, nur sind da dann immr graue balken an den zeiten wo das bild aufgehört hat, gibt es da eine möglichkeit die Farbe doch noch anzupassen? WBPattern lässt dies ja leider nicht zu... .

Noch ein nachtrag, ich habe versucht die Shogo Demo aus dem Aminet unter OS4 laufen zu lassen, hab auch die update dll schon ins Archiv verschoben, nur wenn ich die shogo demo starte friert mir die applikation und das ganze OS4 ein! :( Woran liegt das? Unter MorphOS hab ich mit selbigem auch ein ähnliches Problem, da friert das die Applikation allerdings nur ein, nicht das gesamte OS!
Heretic II Demo will auch nicht laufen ...., na super! -.-

Aus TuneNet bekomm ich auch keinen ton raus, mpega.library ist aber in der OS4 version installiert im Libs ordner, habs mit mehreren MP3´s ausprobiert, kein ton ... .

Und bei Yam steig ich auch nicht ganz so durch wie ichs mir erhofft habe, läd einfach meine mails nicht rein, hab als pop3 server wie auch bei meinem OSX Mail Programm "mail.web.de" angegeben ... aber ich bezweifel das der eintrag richtig ist ... .

Ich glaub ich war zu lange nicht an nem Amiga dran! :(

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 14 Jun 2009, 00:20

Tobibrocki hat geschrieben:Und bei Yam steig ich auch nicht ganz so durch wie ichs mir erhofft habe, läd einfach meine mails nicht rein, hab als pop3 server wie auch bei meinem OSX Mail Programm "mail.web.de" angegeben ... aber ich bezweifel das der eintrag richtig ist ... (

mail.web.de ist für imap, das kann aber yam gar nicht. Für yam geht nur:

Senden
Server: smtp.web.de
Port: 25
...8bit...: nein
...AUTH...: ja
Sichere Verb.: Nie
Methode: Auto

Empfang
Server: pop3.web.de
Port: 110
...APOP: nein
Sichere Verb.: Nie
Erst Post holen...

Wenn du wirklich ein imap konto hast (das ist bei web.de aber nicht ohne vertrag möglich) wäre simplemail besser, das beherrscht auch imap.

Benutzeravatar
Morphoyasha
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1102
Registriert: 19 Sep 2005, 18:30
Wohnort: Detmold

Beitragvon Morphoyasha » 14 Jun 2009, 10:59

Hallo Tobias zum Thema TuneNet

Hast du den die Passenden PLugins Installiert(Sehe Bild)? wen nicht Besuch man die seite os4depot dort sind einige Plugins verstreut.
Dateianhänge
gg.jpg
(28.34 KiB) 14-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Morphoyasha
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1102
Registriert: 19 Sep 2005, 18:30
Wohnort: Detmold

Beitragvon Morphoyasha » 09 Aug 2009, 16:56

eliot hat geschrieben:
Tobibrocki hat geschrieben:Boa Wie Geil, es hat auf anhieb mit den Standart werten geklappt, ich hab slo nicht die werte meines Monitors eingegeben sondern es bei den vorgabewerten belassen! :D Danke Danke Danke cgutjahr!!! Jetzt kann ich endlich das OS4 genießen! :)


Der Genuss wird nihct von langer Dauer sein, ...

*Duck und weg*

regards
eliot


Was meinst du damit, Wird die OS 4.1 mein & andere Peg2 zerstören?????


Zurück zu „AmigaOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast