AmigaOne 500/X1000

Vom Amiga 1000 bis zum AmigaONE

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1642
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Andreas_Wolf » 27 Aug 2012, 09:27

> Ich bin kein Lügner.

Wie bezeichnet man denn sonst jemanden, der wider besseren Wissens an Unwahrheiten festhält?
Erstaunlich find ich aber vor allem, dass du hier im Thread Menschen als Lügner titulierst, die "heute behaupten, Timberwolf liefe gut", wo doch die Attribuierung "gut" überhaupt nicht objektiv fassbar, sondern völlig subjektiv ist, sich also gar nicht in die Komplementärkategorien "Lüge" und "Wahrheit" einordnen lässt.
Was sich aber ganz klar in diese Kategorien einordnen lässt, sind einige deiner Behauptungen, die du hier im Thread zum Besten gegeben hast und deren Wahrheitsgehalt sich ganz objektiv für jeden anhand der von mir gegebenen Links nachprüfen lässt.

> Du versuchst mich hier für dumm zu verkaufen.

Nein. Wie ich bereits andeutete, halte ich dich weder für blöd noch für dumm. Ich vermute bei dir andere Gründe, ohne die jedoch konkret benennen zu können.

> Du verstehst nicht was ich sage.

Ich denke schon, dass ich verstehe, was du schreibst. Vielleicht verstehe ich nicht, was du *meinst*, aber diese Diskrepanz zwischen "schreiben" und "meinen" ist dann sicher nicht auf Rezipientenseite verursacht.

> Für dich gibt es nur so etwas wie 1 + 1 = 2

Nein. Für mich gibt es zum Beispiel auch so etwas wie "Timberwolf läuft gut", ohne dass ich das Bedürfnis habe, diese Aussage auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen (was wie schon erklärt ohnehin keinen Sinn ergäbe). Du hingegen bist derjenige, der darin eine Lüge, also eine Falschaussage wider besseren Wissens, sieht.

> es gibt viel mehr als das, z.B. die kognitiven Fähigkeiten.

An welchen kognitiven Fähigkeiten mangelt es mir denn deiner Meinung nach?

> Ich denke, dass andere User mich verstehen und was mit meinen Aussagen anfangen können.

Ich hoffe inständig, dass Informationssuchende, die über diesen Thread hier stolpern, deine Aussagen *nicht* für bare Münze nehmen. Und ich denke, ich habe meinen Teil dazu beigetragen, dass das nicht passiert.
Zuletzt geändert von Andreas_Wolf am 27 Aug 2012, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
insane
Administrator
Administrator
Beiträge: 588
Registriert: 04 Mai 2004, 20:32
Wohnort: Kiel

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon insane » 27 Aug 2012, 11:11

Können wir es jetzt dabei belassen bitte ?

Falls wirklich jemand hier nach Informationen zum Thema sucht, so ist dieser Thread jetzt
derartig aufgebläht, daß derjenige vermutlich keine Lust mehr hat sich die eigentlichen
Informationen herauszusuchen...

Danke !

Benutzeravatar
DrZarkov
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 133
Registriert: 02 Mai 2004, 22:20
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon DrZarkov » 29 Aug 2012, 10:31

Für einen Normaluser ist die Faktenlage klar: Der X1000 ist nicht praxistauglich. Das ist aus den Äußerungen von Kris klar zu verstehen, auch ohne Korinthen zu kacken. Es ist egal, ob die Hälfte aller DVDs läuft, oder ob es doch 53 %, vielleicht aber auch nur 47 % sein könnten. Nach der zweiten oder dritten meiner DVDs, die nicht, oder nicht vernünftig läuft, gebe ich auf.
Ferner ist Timberwolf nicht brauchbar. Selbst auf dem schnellen X1000 ruckelt ein Video bei Youtube (in HTML5), was hingegen "unser" OWB unter Morphos auf einem Mac Mini oder Pegasos II G4 mühelos schafft. Das ist Tatsache, ich konnte mich selber davon überzeugen. Ob das jetzt an schlechter Software oder an miesen Treibern oder am mangelhaften OS liegt, spielt keine Rolle, denn ein Raspberry Pi für 35 EUR erfüllt diese Aufgabe (unter Linux), da brauche ich keinen 2700 EUR Computer für. Und vorsorglich: Es interessiert auch niemanden, ob der X1000 beim derzeitigen Pfund-Kurs nun 2699,99 oder 2721,13 EUR kostet.

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1642
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Andreas_Wolf » 29 Aug 2012, 12:08

> Der X1000 ist nicht praxistauglich. Das ist aus den Äußerungen von Kris klar zu verstehen

Dem hat niemand widersprochen.

> Es ist egal, ob die Hälfte aller DVDs läuft, oder ob es doch 53 %, vielleicht aber auch nur 47 % sein könnten.

Stimmt, das wäre in der Tat egal. Es ist aber nicht egal, ob kopiergeschützte DVDs generell gar nicht laufen (was die Behauptung war, die kritisiert wurde, wie man nachlesen kann), oder eben vielleicht im Schnitt doch jede zweite.

> Ferner ist Timberwolf nicht brauchbar.

...für sog. "Normaluser", stimmt. Amiga-User sind aber eben schon lange keine Normaluser mehr. Deshalb finde ich es arg vermessen, OS4-User, die für sich ganz persönlich finden, dass Timberwolf momentan gut läuft (was immer das im Detail heißen mag; immerhin vergleichen OS4-User Timberwolf sicher am ehesten mit den ihnen von OS4 bis dato bekannten Browsern MUI-OWB, RA-OWB oder NetSurf), als Lügner zu bezeichnen.

> Selbst auf dem schnellen X1000 ruckelt ein Video bei Youtube (in HTML5) [...].
> Das ist Tatsache, ich konnte mich selber davon überzeugen.

Diese Tatsache wird auch sicher keiner bestreiten. Nur laufen Youtube-Videos in anderen OS4-Browsern noch nicht mal ruckelnd. Es kommt bei subjektiven Bewertungen wie "gut" also immer auf die ganz persönliche Vergleichsbasis an.
Anders verhält es sich hingegen mit objektiv überprüfbaren Tatsachenbehauptungen, z. B. ob der X1000 nicht die momentan schnellste OS4-Hardware ist (áuch im Vergleich mit einem übertakteten Pegasos II mit 1,27 GHz), ob der X1000 mit OS4 generell keine kopiergeschützten DVDs abspielen kann, ob außer Trevor Dickinson keiner seinen X1000 mit einer Radeon 9250 ausgestattet hat, ob OS4.1.5 für den X1000 bisher nur als Beta-Version veröffentlicht wurde oder ob eine höhere Rechenleistung unoptimierte Treiber/Software nicht kompensieren kann.
Zuletzt geändert von Andreas_Wolf am 29 Aug 2012, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Kris » 29 Aug 2012, 12:17

Andreas_Wolf hat geschrieben:Es ist aber nicht egal, ob kopiergeschützte DVDs generell gar nicht laufen .


Das habe ich aber wiederrum nie behauptet, also könnte ich dich als Lügner bezeichnen (oder Aussagenverdreher?) Ich sage einfach nur dass die Software unter OS4.1 grundsätzlich probleme hat mit Kopiergeschützten DVDs. Manche laufen, andere laufen zu langsam, andere wiederum garnicht. Ein weiteres großes Problem stellen die Menus der DVDs dar. DVPlayer hat bei ALLEN Titeln bei mir kapituliert.
-= Master and Commander =-

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1642
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Andreas_Wolf » 29 Aug 2012, 12:33

>> Es ist aber nicht egal, ob kopiergeschützte DVDs generell gar nicht laufen .

> Das habe ich aber wiederrum nie behauptet

Zitat:
"Nebenbei gemerkt können nicht einmal handelsübliche DVD Filme mit den vorhandenen Mitteln angeschaut werden."

Diese Aussage bedeutet, so wie sie geschrieben ist, dass es mit den vorhandenen Mitteln eben nicht geht, und nicht, dass es in manchen Fällen geht und in manchen nicht. Aussagenlogisch genügt ein einziges Gegenbeispiel, um die Behauptung zu widerlegen.

> also könnte ich dich als Lügner bezeichnen (oder Aussagenverdreher?)

Ich habe weder gelogen noch irgendwas verdreht. Vielleicht hast du beim Niederschreiben deiner Gedanken etwas verdreht, aber das weiß ich nicht.

> Ich sage einfach nur dass die Software unter OS4.1 grundsätzlich probleme hat mit Kopiergeschützten DVDs.

Dazu hast du es dann später relativiert, wie ich bereits feststellte. Nur kam dann blöderweise noch später der folgende Satz von dir: "Zu dem was ich gesagt habe stehe ich voll und ganz". Damit hast du dann deine eigene Relativierung wieder relativiert.

> DVPlayer hat bei ALLEN Titeln bei mir kapituliert.

Das glaube ich dir gern. Nur gibt es eben auch Erfolgsmeldungen. Eine davon hatte ich dir verlinkt.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
DrZarkov
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 133
Registriert: 02 Mai 2004, 22:20
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon DrZarkov » 29 Aug 2012, 13:40

DVDs ohne Menü sind wohl ausnahmslos selbstgebrannt. Wenn ein DVD-Player nicht mit Menüs zurecht kommt, ist dieser Player für einen Normaluser unbrauchbar.

Timberwolf ist auch unter OS 4.1.x im Vergleich zu MUI OWB nur "zweiter Sieger". Timberwolf ist nicht nur langsamer, er stürzt auch gelegentlich noch mal ab. Ob er wenigstens "kompatibler" ist, vermag ich allerdings nicht einzuschätzen, da ich noch keine Seite gefunden habe, die nicht mit OWB funktioniert, wohl aber mit Timberwolf. (Das Problem ist Flash, und das ist mit jedem Amiga-Browser ein Problem.)

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1642
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Andreas_Wolf » 29 Aug 2012, 14:19

> Wenn ein DVD-Player nicht mit Menüs zurecht kommt, ist dieser Player für einen Normaluser unbrauchbar.

Das sehe ich nicht so rigoros. Auch ein "Normaluser" ist meiner Meinung nach in der Lage, in einem Abspielprogramm ein Drop-Down-Menü zu aktivieren und dort einen Eintrag auszuwählen. Aber vielleicht unterscheiden sich auch nur unsere Vorstellungen von einem "Normaluser" voneinander.
In der "DVD"-Diskussion zwischen Kris und mir jedenfalls ging's noch nicht mal um eine bestimmte Art von Usern, sondern rein darum, ob kopiergeschützte DVDs auf dem X1000 unter OS4 in ausreichender Geschwindigkeit abgespielt werden können oder nicht.

> Timberwolf ist auch unter OS 4.1.x im Vergleich zu MUI OWB nur "zweiter Sieger".
> Timberwolf ist nicht nur langsamer, er stürzt auch gelegentlich noch mal ab.

Naja, "gelegentlich" stürzt sogar der OWB in aktueller MorphOS-Version bei mir ab ;-) Wer den Timberwolf aktuell für besser hält als den MUI-OWB, betreibt den wahrscheinlich auf einem vergleichsweise schnellen Rechner (X1000) und wertschätzt Eigenschaften wie die massenhafte Verfügbarkeit von Add-Ons (und nutzt auch einige davon). Es darf ja jede/r für sich selbst entscheiden, aus welchen Gründen ihm/ihr eine Sache besser gefällt als eine andere Sache. Nachvollziehbar muss das weder für dich noch für mich sein.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Kris » 29 Aug 2012, 21:06

@AW:

Du hast meine Aussagen syntaktisch komplett durcheinander gebracht. Wie jeder es merken kann sind die beiden Aussagen inhaltlich total unterschiedlich.

Ich bitte dich damit aufhören die Postings der Leute auseinanderzunehmen. Ich weiß nicht was daran so toll sein soll.

PS: Ich stehe zu meinen Aussagen weiterhin so wie sie sind. DrZarkov versteht offenbar was ich gemeint habe. Genau so verstehe ich auch was er sagt und muss mich nicht an jedes einzelne Wort mich aufhängen.
-= Master and Commander =-

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1642
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon Andreas_Wolf » 29 Aug 2012, 22:18

> Du hast meine Aussagen syntaktisch komplett durcheinander gebracht.

Das stimmt nicht. Ich habe syntaktisch an deinen Aussagen kein Fitzelchen geändert. Das kann jeder nachprüfen.

> Wie jeder es merken kann sind die beiden Aussagen inhaltlich total unterschiedlich.

Eben. Erst hast du eine inhaltlich falsche Aussage getroffen ("Nebenbei gemerkt können nicht einmal handelsübliche DVD Filme mit den vorhandenen Mitteln angeschaut werden."), die ich widerlegen konnte. Danach hast du diese Aussage erfreulicherweise relativiert ("Manche DVDs funktionieren, andere nicht, wiederum andere nur langsam."), und als ich diese Relativierung zur Sprache brachte, kam zur Klarstellung dein denkwürdiger Satz: "Zu dem was ich gesagt habe stehe ich voll und ganz". Was soll das sonst gewesen sein, wenn keine Relativierung deiner Relativierung und damit eine Bestärkung deiner ursprünglichen Aussage?

> Ich bitte dich damit aufhören die Postings der Leute auseinanderzunehmen.

Nein, ich werde nicht damit aufhören, von dir verbreitete Unwahrheiten aus deinen Postings herauszupicken und zu widerlegen.

> Ich weiß nicht was daran so toll sein soll.

Ja, was ist denn daran toll, an Unwahrheiten festzuhalten? Würde mich auch mal interessieren.

> Ich stehe zu meinen Aussagen weiterhin so wie sie sind.

Siehst du, du machst es schon wieder. Danke für die erneute Bestätigung, dass du von folgenden Behauptungen anscheinend nicht abrücken willst:

- Menschen, die sagen, dass sie finden, Timberwolf liefe gut, seien Lügner.
- Der X1000 sei nicht die derzeit schnellste Plattform für OS4, sondern sei im Alltag langsamer als z.B. ein übertakteter Pegasos II mit 1,27 GHz.
- Der X1000 könne mit OS4 keine kopiergeschützten Video-DVDs abspielen.
- Bis auf Trevor Dickinson hätte keiner seinen X1000 mit eingebauter Radeon 9250 präsentiert.
- OS4.1.5 für den X1000 sei bisher nur als Beta-Version veröffentlicht worden.
- Wenn Software/Treiber unoptimiert sind, würde eine höhere Rechenleistung keine Geschwindigkeitssteigerung bewirken.

> DrZarkov versteht offenbar was ich gemeint habe.

DrZarkov hat sich überhaupt nur auf 2 dieser 6 strittigen Punkte bezogen. Und dort hat er sich gar nicht konkret in die eine oder andere Richtung geäußert. Bei einem hat er sogar nur im Konjunktiv geschrieben. Er scheint dort also keine eigenen Erfahrungen mit OS4 gemacht zu haben.

> Genau so verstehe ich auch was er sagt

Du wirst bestimmt staunen, aber ich auch.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
insane
Administrator
Administrator
Beiträge: 588
Registriert: 04 Mai 2004, 20:32
Wohnort: Kiel

Re: AmigaOne 500/X1000

Beitragvon insane » 29 Aug 2012, 23:23

Leider sehe ich mich gezwungen das Thema hier zu schließen...


Zurück zu „Amiga“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast