Welches Ram in Turbokarte

Vom Amiga 1000 bis zum AmigaONE

Moderatoren: analogkid, roschmyr

NoIntelUser
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 213
Registriert: 26 Jun 2006, 13:35
Wohnort: 41812 Erkelenz

Welches Ram in Turbokarte

Beitragvon NoIntelUser » 20 Sep 2006, 23:44

Hallo,

welche RAM-Riegel kann ich in meiner Blizzard 1230IV (hoffentlich bald 1260) Turbokarte benutzen?
Habe jetzt ein 32 MB Modul drin, möchte aber auf 64MB oder 128 MB aufrüsten.
Was muss ich beachten?


NoIntelUser
In Benutzung: C64/A500-020 ECS/A1200-060/PegasosII G4
In Reserve: A500 OCS/A500+
Betriebssysteme: C64 Basic V2/OS 1.3/OS 2.1/OS 3.1/MorphOS 1.4.5/MorphOS 2.3/Debian 4.0/YDL

DJBase

Beitragvon DJBase » 20 Sep 2006, 23:45

Die Blizzard Karten vertragen eigentlich so ziemlich jeden Riegel solange er mechanisch passt natürlich.

NoIntelUser
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 213
Registriert: 26 Jun 2006, 13:35
Wohnort: 41812 Erkelenz

Beitragvon NoIntelUser » 20 Sep 2006, 23:50

Ich kann also jeden 72 poligen Ram Riegel benutzen?
Egal ob einseitig, oder beidseitig bestückt?
Parity / nonParity?



NoIntelUser
In Benutzung: C64/A500-020 ECS/A1200-060/PegasosII G4

In Reserve: A500 OCS/A500+

Betriebssysteme: C64 Basic V2/OS 1.3/OS 2.1/OS 3.1/MorphOS 1.4.5/MorphOS 2.3/Debian 4.0/YDL

Benutzeravatar
rbn
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 621
Registriert: 18 Mär 2006, 00:07
Wohnort: 53721 Siegburg
Kontaktdaten:

Beitragvon rbn » 20 Sep 2006, 23:55

Es gab damals Karten, die vertrugen nur eine von beiden Arten.

Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass meine 1240 und 1260 alles angenommen haben, was ich an Speicher ausprobiert habe. Sollte also keine Probleme geben ;)

rbn

DJBase

Beitragvon DJBase » 20 Sep 2006, 23:56

NoIntelUser hat geschrieben:Ich kann also jeden 72 poligen Ram Riegel benutzen?
Egal ob einseitig, oder beidseitig bestückt?
Parity / nonParity?


Das sollte der Karte nichts ausmachen. Ausnahmen gibts sicherlich immer. Sie muß nur passen (von den Abmessungen her).

NoIntelUser
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 213
Registriert: 26 Jun 2006, 13:35
Wohnort: 41812 Erkelenz

Beitragvon NoIntelUser » 20 Sep 2006, 23:58

Das erleichtert die Sache ungemein.

Dank an alle.


NoIntelUser
In Benutzung: C64/A500-020 ECS/A1200-060/PegasosII G4

In Reserve: A500 OCS/A500+

Betriebssysteme: C64 Basic V2/OS 1.3/OS 2.1/OS 3.1/MorphOS 1.4.5/MorphOS 2.3/Debian 4.0/YDL

Benutzeravatar
Max
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 342
Registriert: 08 Feb 2006, 02:02
Wohnort: C:\Germany\Bochum\
Kontaktdaten:

Beitragvon Max » 21 Sep 2006, 01:51

Ich hab auch ne 1230-IV, und die verträgt nicht alle. Letztens fand ich einen Doppelseitigen da musste ich erst ein stück von der Platine und von einem Chipgehäuse abschmiergeln damit das reinpasste. Vorher kam sich das mit dem CPU ins gehege, aber die Kiste bootet nicht mit dem Riegel drinne. Elektronisch beschädigt habe ich den beim schmiergeln nicht, das ist nur ein kleines stückchen an einer unbestückten stelle der platine, da sind auch keine leiterbahnen.

Und immer wenn bei eBay ein 64er oder 128er Angeboten wird ist der viel zu Gross für den Slot. Das sieht man schon auf den Bildern das der zu gross währe.

Abgesehen davon hätte ich auch gerne eine 1260, aber dann muss ich den Oktagon wieder rauswerfen weil der sich nicht mit dem Instruktion Set vom 060er Vertragen soll. Der ROM ruft ne Funktion auf die der 060er nicht kennt.
--
VAX-station 4000M60, 16 MB Ram, 9 GB HD, OpenVMS << VAX läuft wieder!
--
<i8b4uUnderground> d-_-b <BonyNoMore> wie machst du das spiegelverkehrte b? <BonyNoMore> warte <BonyNoMore> vergiss es

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2624
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 21 Sep 2006, 08:21

Ich habe eine Blizzard2060 und schon einige Riegel durchprobiert, da ich für andere Rechner getestet habe. Bisher liefen alle Arten problemlos, abgesehen von defekten RAMs (irgendwie logisch :wink: )
Ich habe es auf 128 MB bestückt, mehr habe ich nicht probiert, soll aber laut Hersteller auch das Maximum sein.
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
rbn
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 621
Registriert: 18 Mär 2006, 00:07
Wohnort: 53721 Siegburg
Kontaktdaten:

Beitragvon rbn » 21 Sep 2006, 09:35

Soweit ich weiß, gibt es für den Oktagon ein ROM-Update, welches den Betrieb mit 060ern ermöglicht.

rbn


Zurück zu „Amiga“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast