Mac Mini und externe Festplatte für MorphOS Daten möglich?

MacMini, PowerMac, eMac, Powerbook
Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Mac Mini und externe Festplatte für MorphOS Daten möglich?

Beitragvon Fixi » 21 Feb 2011, 18:07

Da man leider nur maximal eine 320 GB Festplatte im Mac Mini einbauen kann und dies für 3 Betriebssysteme doch knapp werden kann, möchte ich eine externe Festplatte anschließen.
Da man für Mac OSX laut diversen Mac Foren besser nur eine Partition nimmt wollte ich die MorphOS Datenpartition auf die externe Festplatte auslagern.
ich hatte vor eine 500GB 2,5 ext.Festplatte dafür zu nehmen.
Kommt MorphOS 2.7 mit einer solchen externen Festplatten zurecht?
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 721
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Beitragvon Kronos » 21 Feb 2011, 18:31

Was wohl auf jedenfall geht sind FireWire-Platten. Das kann auch gern ein anderer Mac im "Slave"-Modus sein.

Bei USB scheiden sich die Infos, meine Versuche dazu waren nicht ganz schlüssig.

Edit:
*doh* dachte du wolltest von extern booten....

Als reine Daten/Work-Partition geht das allemal.
!! Bin Wichtig !!

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1350
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Mac Mini und externe Festplatte für MorphOS Daten mögl

Beitragvon DrB » 21 Feb 2011, 21:36

Fixi hat geschrieben:Da man leider nur maximal eine 320 GB Festplatte im Mac Mini einbauen kann und dies für 3 Betriebssysteme doch knapp werden kann, möchte ich eine externe Festplatte anschließen.
Da man für Mac OSX laut diversen Mac Foren besser nur eine Partition nimmt wollte ich die MorphOS Datenpartition auf die externe Festplatte auslagern.
ich hatte vor eine 500GB 2,5 ext.Festplatte dafür zu nehmen.
Kommt MorphOS 2.7 mit einer solchen externen Festplatten zurecht?


Kurzfristig auf jeden Fall (ich nutze das zeitweise als Backup), wobei ich einen NAS fuer
die Daten fuer angebrachter halte.

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

Beitragvon p-OS » 23 Feb 2011, 01:28

Der Mini kann nicht von USB booten, aber von FireWire. MorphOS unterstützt zwar mittlerweile USB-Boot, aber die OF des Mini nicht.

Du könntest auch die interne Platte für alle Linux- und MOS-Dateien nutzen, und dafür MacOS komplett auf ner FireWire-Platte installieren.OS X läßt sich komplett von FireWire booten, ohne daß Daten auf der internen Platte abgelegt sein müßten. Ich hab auf meiner USB/FW-Platte ein komplettes Backup meiner Mac-Partition, und kann diese Installation direkt booten (wird auch im Bootmenü vom Mini angezeigt).

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 721
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Beitragvon Kronos » 23 Feb 2011, 15:43

p-OS hat geschrieben:Der Mini kann nicht von USB booten,


Mit dem eingebauten Bootmanager gehts nicht, aber man kann aus dem OF auf USB-Geräte zugreifen und dann auch davon booten.

Nicht grad komfortabel, aber eventuell ginge auch so ein Forth-Script-Bootmenu wie es wohl gern auf den Pegs eingesetzt wird.
!! Bin Wichtig !!

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

Beitragvon p-OS » 23 Feb 2011, 18:57

Kronos hat geschrieben:ten Bootmanager gehts nicht, aber man kann aus dem OF auf USB-Geräte zugreifen und dann auch davon booten.

Man lernt nie aus ! Das heißt also, ich könnte theoretsich sowohl das boot.img als auch die MOS-Partition nur auf der USB-Platte haben, und somit MOS auch dann noch booten, wenn die interne HD nicht mehr vorhanden wär ?

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 721
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Beitragvon Kronos » 23 Feb 2011, 19:18

Boot.img geht (selbst getestet), den Rest hat er sich dann aber doch von der HD geholt. Dürfte aber nur eine Frage der Boot-Parameter/Prioritäten gewesen sein....

Hier mal ein Link zu dem Thema:
http://www.apfeltalk.de/forum/usb-booten-ppc-t36947.html
!! Bin Wichtig !!

Benutzeravatar
geit
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 857
Registriert: 30 Mär 2006, 12:17
Wohnort: 48477 Hörstel
Kontaktdaten:

Beitragvon geit » 23 Feb 2011, 21:52

Kronos hat geschrieben:Boot.img geht (selbst getestet), den Rest hat er sich dann aber doch von der HD geholt. Dürfte aber nur eine Frage der Boot-Parameter/Prioritäten gewesen sein....

Hier mal ein Link zu dem Thema:
http://www.apfeltalk.de/forum/usb-booten-ppc-t36947.html


Ich habe eine 500GB Platte in einem M9 MiniPod via Firewire angeschlossen.

Alle Daten der Systeme habe ich auf die externe Platte ausgelagert und intern nur eine 160er Platte für die Betriebssysteme selbst. Erst wollte ich OSX auf die externe Platte installieren, aber so habe ich auch ohne den Kontainer zwei Systeme im Zugriff und der Platz reicht allemal.

Ich habe zwar nur zwei Betriebssysteme drauf, aber wenn man die Nutzdaten auslagert reichen 160 GB locker für 3 oder 4 Systeme.

Geit


Zurück zu „Mac“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast