PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

MacMini, PowerMac, eMac, Powerbook
Reth
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 200
Registriert: 28 Mai 2004, 15:27

PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon Reth » 18 Feb 2014, 20:11

Hallo zusammen,

mich reizt gerade der Kauf eines G4 PowerBook mit 1,67GHz, für das ich mir dann gern MOS holen möchte.
Es gibt dazu schon super Angebote gebraucht für EUR 80,- bei einer 15" Version.

Allerdings denke ich mir, dass für eine möglichst gute Zukunftstauglichkeit es schon die bestausgestattetste Version sein soll, also mit möglichst schnellstem FSB und auch mit ATI Radeon 9700 mit 128MB statt nur 64MB. Dann auch noch möglichst die 17" Version für eine hohe Auflösung.

Oder bin ich da zu anspruchsvoll und es tut auch eine etwas kleinere Version?

Hauptanwendungsgebiete wären: Surfen, etwas spielen und hoffentlich programmieren.

Wie seht ihr das? (Oder sollte der Thread ins MorphOS-Forum)?

Danke schon mal!

Ciao

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon Thore » 18 Feb 2014, 21:14

Prinzipiell läuft was auf dieser Seite zu finden ist:
http://morphos.de/hardware

Wenn die bessere Ausstattung läuft, dann nimm lieber die. Der Grund ist: Heute magst Du vielleicht nur Schmalspurig unterwegs sein, aber morgen magst Du schon mehr damit machen. Also wenn Du die Möglichkeit hast, jetzt was besseres zu bekommen, dann nimm das bessere.

Gerade fürs Programmieren wäre eine große Festplatte und viel RAM von Vorteil. Sowie ein großer Bildschirm.
Zum Spielen bist Du froh um jede Grafikkarten-Erweiterung (falls Du nicht nur Plattformspiele willst sondern auch mal 3D) Allerdings glaube ich, die 9700 wird noch nicht von W3D unterstützt? (Bitte um Korrektur falls veraltete Info).

Im Mac-Hardware-Breich ist das schon richtig angesiedelt. :)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon analogkid » 18 Feb 2014, 22:30

Die Größe des Notebooks ist auch eine Sache der persönlichen Vorliebe... Mir persönlich wären 17" zu groß.
Frail as ever, still the most severe

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 718
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Re: PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon Kronos » 19 Feb 2014, 23:59

Ich fass mal zusammen:

Alle 15 und 17 Zoll !ALU! PowerBooks gehen.

Alles was im Typ 5.5 oder kleiner ist hat nur ADB-Tastaturen und Trackpads eingebaut, d.h. keine 2te "Amiga" Taste (beide CMD-Tasten senden den gleichen Code) und das Trackpad erkennt nur 1 Finger (daher kein Scrollen oder Rechtsklick nur mit dem TrackPad).

5.6 bis 5.9 sind mit USB-Geräten ausgestattet und haben diese Einschränkungen nicht.

Das 5.6 (15") hat normalerweise 1.67GHz und 64MB VRAM. Es existiert sowohl eine abgespeckte Version (1.5GHz) als auch ein besseres "DualDVI" Model (128MB) VRAM. Auflösung ist 1280x854. Leider ist bei diesem Modell oft ein RAM-Sockel defekt was das maximale RAM auf 1GB statt 2GB begrenzt.

Das 5.7(17") hat immer 1.67GHz und 128MB VRAM und macht 1440x900 Pixel. Probleme mit dem RAM-Sockel sind hier deutlich seltener (ich würde schon sagen Einzelfälle).

Das 5.8(15") hat immer 1.67GHz und 128MB VRAM und macht 1440x900 Pixel. Probleme mit dem RAM-Sockel sind hier selten und auch unkritisch da die hier verwendete Speicherart (DDR2) es ermöglicht die maximalen 2GB in einem Modul zu bestücken.

Das 5.9(17") hat immer 1.67GHz und 128MB VRAM und macht 1680x1500 Pixel. Auch hier ist es möglich die maximalen 2GB in einem Modul zu bestücken.

Schlussfolgerung:
5.5. und kleiner nur wenn mans schon hat oder hinterhergeworfen bekommt.

5.6 und 5.7 kann man wenn man auf Geld achten muss und man ein gutes Angebot findet durchaus nehmen.

5.8 oder 5.9 sind Geschmackssache und mit etwas Geduld auch gut&günstig zu finden.

Auf was man achten sollte:
- Akku ist meist fast tot, neuen mit einkalkulieren (oder wenn doch ein guter dabei ist, ruhig etwas höhere Preise akzeptieren).
- fehlende oder defekte Tasten lassen sich nur ersetzen wenn die darunterliegene Gummimembram noch o.k. ist (ansonsten nur die ganze Tastatur)
- der Deckel sollte ausreichen schwergängig sein und geschlossen einrasten. Flackert der Bildschirm beim bewegen des Deckels (oder generell), sind Pixel tot oder ist das Bild einfach besc...... ist eine aufwendige Reperatur vonnöten die auch noch eine grosse Gefahr beinhaltet das neue Display zu beschädigen bzw. hässliche Spuren zu hinterlassen.

-> 5.8/9 findet man zwar schon ab 100Euro, es ist aber trotzdem nicht verkehrt für ein wirklich gutes Modell >200Euro auszugeben.
!! Bin Wichtig !!

Reth
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 200
Registriert: 28 Mai 2004, 15:27

Re: PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon Reth » 12 Mär 2014, 22:34

So, leider etwas zu spät die Antwort:

Hab mittlerweile ein 17" 1,67 Powerbook mit 2GB RAM, 128MB VRAM und 1680x1050. Allerdings werden von MOS nur 1,5GB erkannt. Ist das normal?
Hab mich bisher fast nur mit MacOS beschäftigt, ist neu für mich. (Ist das eigentlich nur ein Linux/Unix? Die Shell lässt das vermuten.).

Nun teste ich gerade aus. Einiges geht, anderes nicht (Edgar für MOX läuft bei mir leider gar nicht.)

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 718
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Re: PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon Kronos » 12 Mär 2014, 23:00

Also ein 5.9 -> gute Wahl !

1,5GB ist normal da :
Die Amiga-API nutzt an einigen Stellen das oberste Bit als Fehlercode statt ei er Addresse als Rückgabewert daver nur 31Bit == 2GB nutzbarer Addressraum.
Davon gehen dann nochmal 512MB fürs VRAM und Schnittstellen drauf.
!! Bin Wichtig !!

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1689
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: PowerBook G4 1,67GHz für MorphOS - Restausstattung egal?

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Mär 2014, 23:36

> Ist das eigentlich nur ein Linux/Unix?

Linux nein, und Unix-artig insofern, als es auf BSD basiert, das selbst wiederum eine Unix-Reimplementierung ist.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855


Zurück zu „Mac“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast