Merkwürdiges Problem mit PowerMAC G5

MacMini, PowerMac, eMac, Powerbook
Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Merkwürdiges Problem mit PowerMAC G5

Beitragvon AmigaHarry2 » 12 Jan 2015, 22:15

Mein PowerMAC G5, 2,3 GHz hat ein eigenartiges Problem:
Angefangen hat es damit das sich die HD am SATA-0 Port bei einem Reboot verabschiedet hat (Maxtor, 250GB) - und zwar so, das der MAC nicht einmal mehr in die Konsole der OF booten konnte!! Erst nach entfernen der HD war diese wieder errichbar. Auf Port 1 hängt noch eine neue 500GB Western Digital mit OSX. Von dieser konnte ich dann wieder normal booten (MacOS).
Nun gut: weitere (identische) 500GB WD gekauft und an Port 0 angeschlossen und - nichts! Die Platte wird nicht erkannt! Dann sofort Daten- und Stromkabel des Port 0 getauscht - auch nichts. Dann testhalber die andere 500GB HD eingebaut und siehe da - sie taucht in der HD-Toolbox auf (Ich habe am IDE-Port der DVD noch einen IDE2CF-Adapter mit einer 500MB CF angehängt, auf der sich eine bootfähige, rudimentäre MOS-Installation befindet, von der ich im Notfall starten kann).
Habe dann die Platte gleich neu eingerichtet und mit MOS bespielt. Bootvorgang vom Port 1 funktioniert problemlos. Dann die Platte wieder an Port 0 gehängt - und wieder nichts! Er erkennt am Port 0 nur diese eine HD mit MACOS drauf!
Noch zur Info: Ich boote per Bootmenü aus der OF und nicht über das MAC-Bootmenü. Ich habe also direkten Zugriff auf jeden Port und kann normalerweise bereits in der OF jede HD auslesen. Nur seit diesem Plattencrash akzeptiert der Port 0 nur mehr diese eine Platte. Soweit ich in der OF gesehen habe, wurde kein (sichtbarer) Parameter geändert. ich habe jetzt das Bootdevice auf den Port 1 gesetzt und alles läuft wieder - dennoch verstehe ich nicht was mit Port 0 passiert ist......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Merkwürdiges Problem mit PowerMAC G5

Beitragvon AmigaHarry2 » 14 Jan 2015, 17:38

Leider gestaltet sich das Booten vom 2. SATA-Port auch als sehr störanfällig: Oft erkennt die OF die Platte auch nicht an diesem Port. Manchmal geht es erst nach 3-4 Versuchen - egal ob cold oder warm reboot (an der Hochlaufzeit der Platte liegts nicht). Wenn ich das bootmenue und nachfolgend das boot.img allerdings von der CF-Karte am IDE-Port lade, erkennt MOS die Platte immer und sofort! Er lädt das System dann von dort. Sie ist also da.....nur die OF will sie zeitweise nicht erkennen/akzeptieren. Warum?
Wenn die Platte dann einmal erkannt wird, kann man sooft einen warm-reboot ausführen wie man will - sie funktioniert. Nach den nächsten cold-reboot beginnt das Spiel von neuem.....
Die OF habe ich schon auf default-Parameter rückgesetzt (PRAM gelöscht) - nutzt nichts.
Die 2. Platte auf der sich MAC_OS befindet scheint immer gefunden zu werden - zumindest lässt sich MacOS immer booten - egal an welchem Port sie hängt. Normalerweise würde ich annehmen es hängt an der nagelneuen Platte, aber nach der Geschichte mit der plötzlich gestorbenen alten HD am Port 0 (wo der Mac ja nicht einmal mehr in die OF gebootet hat), hege ich den leisen Verdacht das der Sata-Port was hat.....

Hat irgendjemand schon so ein Problem (oder ähnliches) am G5 beobachten können?

Noch zur Info: Auf besagter HD befindet sich eine kleine HFS-Partition mit dem boot.img, boot.txt, bootinfo.txt, macofboot und einem Bootmenuescript (Menue). Dann folgt die Systempartition mit der MOS-Installation (SFS) und einige weitere Partitionen (ICEFS).
Lt. devalias entspricht der Sata1-Port sd1 bzw. ultra1. Mein boot-command ist boot (nicht mac-boot). Als boot-device ist sd1: und als boot-file ist menue in den entsprechenden env-variablen eingetragen. Dies hat bis zum Tod der alten Platte perfekt funktioniert (nur statt sd1: natürlich hd: da diese ja am Port 0 war - hd ist das devalias für den Pfad zur Platte an port0).
Auch händisch kann ich sie nur hin und wieder zum Starten bewegen: boot sd1:menue oder boot sd1:boot.img oder äquivalent dazu boot sd1:,\menue bzw boot sd1:,\boot.img. Alle diese Befehle starten normalerweise das bootmenü (menue) bzw. gleich direkt den Quarkkernel von der ersten Partition der Platte. Mache ich dasselbe von der CF-Karte aus, klappt es sofort (boot cd1:,\menue)
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „Mac“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast