Mac Mini 1.5

MacMini, PowerMac, eMac, Powerbook
Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 18 Feb 2015, 01:42

Hallo

mein Mac Mini mit 1.4 Mhz und 32Mb Vram zeigt immer wieder irgendwelche Horizontalen Streifen,
blitzen kurz auf und sind genauso schnell wieder weg.

Der Mac wird am Eizo Flexscan S2410W betrieben.
Sowohl Original Monitorkabel als auch Frendhersteller benutzt.
Monitordatei aus den Pref-Ordner gelöscht, ohne erfolg.

Auflösungen wurden diverse veraucht in 8bit 16bit und 24 bit alles ohne erfolg.
Probeweise mal Mac OSX 10.4 aufgespielt, läuft alles ohne Probleme.

Jetzt habe ich mir einen Mac Mini mit 1.5Mhz und 64Mb Vram geholt den ich in ein paar Tagen
bekomme.

Meine frage wäre jetzt an euch , habt ihr solche Probleme ebenfalls und wenn ja wie habt ihr sie
gelöst.


Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 18 Feb 2015, 12:50

Ich habe 2 Minis, einen normalen und einen silent Upgrade - aber beide laufen ohne Probleme....

Wenn das unter MacOS nicht ist, könnte es wieder ein SW-Thema sein.....tasten wir uns einmal hin.....

Tritt das Aufblitzen auch auf wenn du von der CD bootest?
Haben die Einstellungen Enhanched Display (Screenpres) oder die Einstelungen in Enhanged Display Engine irgend einen Einfluss?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 18 Feb 2015, 14:42

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ich habe 2 Minis, einen normalen und einen silent Upgrade - aber beide laufen ohne Probleme....

Wenn das unter MacOS nicht ist, könnte es wieder ein SW-Thema sein.....tasten wir uns einmal hin.....

Tritt das Aufblitzen auch auf wenn du von der CD bootest?
Haben die Einstellungen Enhanched Display (Screenpres) oder die Einstelungen in Enhanged Display Engine irgend einen Einfluss?

Hallo AmigaHarry2
zu 1. ja es triit auch im CD Betrieb auf.
zu 2. habe alle drei möglichkeiten getestet, keine änderung.
Den Monitor können wir auch ausschliessen,läuft am Peg 1 Dank Dir fehlerfrei.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 18 Feb 2015, 18:47

Geh mal auf prefs/monitors und suche dir eine gängige, nicht zu große 24-Bit Auflösung aus. Klicke 2x darauf und es öffnet sich ein Einstellfenster. Geh dort einmal auf Testen - flimmert es da auch?
Wenn ja, spiel dich etwas mit dem Schieberegler der Bildpunktfrequenz. Analog dazu ändert sich horizontale und vertikale Frequenz.
Bei der horizontale Frequenz solltest du irgendwo zwischen 32KHz und 70KHz bleiben (je nachdem was dein Monitor syncronisieren kann). Für die vertikale Frequenz ist etwas zwischen 56Hz und 70Hz gut.
Keine Angst - auch wenn das bild verschwindet passiert nichts (solange du nicht auf speichern drückst) - mit ESC kannst du immer abbrechen und bei totaler Verstellung kannst du auch rebooten.......
Hintergrund Möglicherweise liegt deine Einstellung zu knapp an den Toleranzgrenzen des Monitors. Manchmal kommt es vor das die GraKa die technischen Daten nicht richtig vom Monitor überspielt bekommt. Je nach Systemlast kann es dann zu Sync-Problemen kommen (kenn ich so auch vom G5).
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 18 Feb 2015, 21:27

AmigaHarry2 hat geschrieben:Geh mal auf prefs/monitors und suche dir eine gängige, nicht zu große 24-Bit Auflösung aus. Klicke 2x darauf und es öffnet sich ein Einstellfenster. Geh dort einmal auf Testen - flimmert es da auch?
Wenn ja, spiel dich etwas mit dem Schieberegler der Bildpunktfrequenz. Analog dazu ändert sich horizontale und vertikale Frequenz.
Bei der horizontale Frequenz solltest du irgendwo zwischen 32KHz und 70KHz bleiben (je nachdem was dein Monitor syncronisieren kann). Für die vertikale Frequenz ist etwas zwischen 56Hz und 70Hz gut.
Keine Angst - auch wenn das bild verschwindet passiert nichts (solange du nicht auf speichern drückst) - mit ESC kannst du immer abbrechen und bei totaler Verstellung kannst du auch rebooten.......
Hintergrund Möglicherweise liegt deine Einstellung zu knapp an den Toleranzgrenzen des Monitors. Manchmal kommt es vor das die GraKa die technischen Daten nicht richtig vom Monitor überspielt bekommt. Je nach Systemlast kann es dann zu Sync-Problemen kommen (kenn ich so auch vom G5).


Sowas in der Richtung hatte ich mir auch schon gedacht, habe dann mal ein wenig Experimentiert aber hatte leider
keinen erfolg.Angefangen 24 Bit 1920 x1200 , 1920 bleib fest 1200 ging auf 987 runter.
Andere Auflösungen ausprobiert aber keine änderung.
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 698
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon roschmyr » 18 Feb 2015, 21:56

Freeman hat geschrieben:
AmigaHarry2 hat geschrieben:Geh mal auf prefs/monitors und suche dir eine gängige, nicht zu große 24-Bit Auflösung aus. Klicke 2x darauf und es öffnet sich ein Einstellfenster. Geh dort einmal auf Testen - flimmert es da auch?
Wenn ja, spiel dich etwas mit dem Schieberegler der Bildpunktfrequenz. Analog dazu ändert sich horizontale und vertikale Frequenz.
Bei der horizontale Frequenz solltest du irgendwo zwischen 32KHz und 70KHz bleiben (je nachdem was dein Monitor syncronisieren kann). Für die vertikale Frequenz ist etwas zwischen 56Hz und 70Hz gut.
Keine Angst - auch wenn das bild verschwindet passiert nichts (solange du nicht auf speichern drückst) - mit ESC kannst du immer abbrechen und bei totaler Verstellung kannst du auch rebooten.......
Hintergrund Möglicherweise liegt deine Einstellung zu knapp an den Toleranzgrenzen des Monitors. Manchmal kommt es vor das die GraKa die technischen Daten nicht richtig vom Monitor überspielt bekommt. Je nach Systemlast kann es dann zu Sync-Problemen kommen (kenn ich so auch vom G5).


Sowas in der Richtung hatte ich mir auch schon gedacht, habe dann mal ein wenig Experimentiert aber hatte leider
keinen erfolg.Angefangen 24 Bit 1920 x1200 , 1920 bleib fest 1200 ging auf 987 runter.
Andere Auflösungen ausprobiert aber keine änderung.


Hi Nachbar, hatte ich erst jetzt gesehen 8)

Hast du jetzt nur an der Auflösung rumgeschraubt oder auch wie AmigaHarry2 geschrieben hat auch an der Bildpunktfrequenz ?
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 20 Feb 2015, 20:32

Hallo Nachbar

ich habe alles versucht sowie es AmigaHarry2 vorgeschlagen hat.
Leider bin ich bis Samstag im Krankenhaus und kann dementsprechend erst wieder mit
weiteren versuchen fortfahren.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 20 Feb 2015, 20:55

Wäre es dir möglich einen kurzen Film, während das auftritt, aufzunehmen?
Tritt es auch auf wenn du Fenster oder Maus bewegst?
Beginnt das sofort, oder muss der Mini erst warm werden?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 20 Feb 2015, 21:10

AmigaHarry2 hat geschrieben:Wäre es dir möglich einen kurzen Film, während das auftritt, aufzunehmen?
Tritt es auch auf wenn du Fenster oder Maus bewegst?
Beginnt das sofort, oder muss der Mini erst warm werden?

Hallo AmigaHarry2

Die Streifen, sehr fein, treten schon während des Booten auf. Also wenn der blaue Schmetterling zu sehen ist.
Besonders im Schwarzen bereich.

Auf dem Dekstop tauchen sie sporadisch auf, ob mit Maus oder ohne das ist egal.

Ob ein Video was bringt weiss ich nicht , wie gesagt die Streifen sind sehr fein.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 21 Feb 2015, 10:38

Tritt es während Festplattenzugiff auf?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 21 Feb 2015, 15:18

AmigaHarry2 hat geschrieben:Tritt es während Festplattenzugiff auf?

Nein auch das ist nicht der Fall, habe mir das Modul Drivelamps in der Desktopleiste angelegt
und drauf geachtet.
Aber auch ohne Festplattenzugriff kommen diese Streifen.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 21 Feb 2015, 17:53

Hmm - hast du noch ein älteres MOS-ISO (3.0 oder früher)? Wäre interessant zu sehen ob das mit den alten Radeon-Treibern auch passiert.....
Da es unter MacOS ja einwandfrei geht, kann es wohl nur eine Timingproblem oder sowas sein......wenn dem so ist, fürchte ich das das an deinem Mini liegt, denn bei allen anderen Minis die ich kenne, geht das einwandfrei....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1347
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon DrB » 21 Feb 2015, 18:58

Das klingt fuer mich nach einem Hardware- bzw. Kontaktproblem, dem widerspricht, dass es unter Mac OS
nicht auftreten soll. Eventuell wurde es dort wg. z.B. anderer verwendeter Farben nicht gesehen.

Der Mac Mini ist, soweit ich weiss, immer noch die am meisten genutzte MorphOS Plattform. Dadurch
das alles "on board" ist, gibt auch nur wenige Variationen. Der Fehler selber ist nicht bekannt, ich
kann mir schlecht vorstellen, dass so etwas Gravierendes, bisher nicht auffallen waere.

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 21 Feb 2015, 22:36

Hallo

euch erstmal Danke .

ich gehe eigentlich auch davon aus das es ein Hardware Problem ist hatte erst gedacht das es Festplattenzugriffe bzw.
zugriffe des Cd Laufwek sein könnten.

Habe im Keller noch einen alten VGA Monitor ,werde ihn anschliessen und Testen, sollte das Problem auch da auftreten
kann man wohl von einen Hardwarefehler augehen.

Gebe euch Morgen dann bescheid.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
Nordlicht
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 431
Registriert: 01 Jan 2005, 22:46
Wohnort: Uelzen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Nordlicht » 21 Feb 2015, 23:34

DrB hat geschrieben:Der Mac Mini ist, soweit ich weiss, immer noch die am meisten genutzte MorphOS Plattform. Dadurch
das alles "on board" ist, gibt auch nur wenige Variationen. Der Fehler selber ist nicht bekannt, ich
kann mir schlecht vorstellen, dass so etwas Gravierendes, bisher nicht auffallen waere.


Da geb ich DrB Recht, ist aber die Frage wieviele noch einen Röhrenmonitor betreiben. Meist kommt sicher ein LCD zum Einsatz und der verhält sich vielfach anders. Gerade sehr feine Streifen werden auf dem LCD u.U. garnicht gezeigt weil der nur seine native Auflösung kennt.

Gruß Nordlicht
Peg rocks around the world

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 22 Feb 2015, 01:52

Habe noch eine Frage: Dein Flexscan hat VGA und DVI. Tritt das bei beiden auf?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1347
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon DrB » 22 Feb 2015, 01:58

Nordlicht hat geschrieben:Da geb ich DrB Recht, ist aber die Frage wieviele noch einen Röhrenmonitor betreiben. Meist kommt sicher ein LCD zum Einsatz und der verhält sich vielfach anders. Gerade sehr feine Streifen werden auf dem LCD u.U. garnicht gezeigt weil der nur seine native Auflösung kennt.


Der angegebene "Eizo Flexscan S2410W" ist bereits ein LCD Monitor und keiner mit CRT, so wie ich das sehe.

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 22 Feb 2015, 15:08

AmigaHarry2 hat geschrieben:Habe noch eine Frage: Dein Flexscan hat VGA und DVI. Tritt das bei beiden auf?

Hallo AmigaHarry2

Der Monitor hat zwei DVI eingänge ,es ist aber ein Kabel DVI nach VGA dabei.
Da ich aber kein Adapter am Mac Mini habe konnte ich es noch micht Testen.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 22 Feb 2015, 15:16

DrB hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Da geb ich DrB Recht, ist aber die Frage wieviele noch einen Röhrenmonitor betreiben. Meist kommt sicher ein LCD zum Einsatz und der verhält sich vielfach anders. Gerade sehr feine Streifen werden auf dem LCD u.U. garnicht gezeigt weil der nur seine native Auflösung kennt.


Der angegebene "Eizo Flexscan S2410W" ist bereits ein LCD Monitor und keiner mit CRT, so wie ich das sehe.


Ja so ist es ,

Der Monitor läuft parallel an einen Mac Mini I7 mit OSX 10.10.
Der Peagasos I wurde auch an diesen getestet und läuft ebenfalls ohne Probleme.

Da ich leider keinen DVI nach VGA habe komme ich erst später dazu dies zu Testen.

Gruß
Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
Nordlicht
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 431
Registriert: 01 Jan 2005, 22:46
Wohnort: Uelzen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Nordlicht » 22 Feb 2015, 22:53

DrB hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Da geb ich DrB Recht, ist aber die Frage wieviele noch einen Röhrenmonitor betreiben. Meist kommt sicher ein LCD zum Einsatz und der verhält sich vielfach anders. Gerade sehr feine Streifen werden auf dem LCD u.U. garnicht gezeigt weil der nur seine native Auflösung kennt.


Der angegebene "Eizo Flexscan S2410W" ist bereits ein LCD Monitor und keiner mit CRT, so wie ich das sehe.


Autsch. Kenne Eizo Flexscan noch aus der Röhrenzeit. Hab mich die letzten Jahre wenig mit Eizo beschäftigt.. Dafür gestatte ich Dir ein paar :crazylol: ,aber bitte nicht zuviele.
Peg rocks around the world

Freeman
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 04 Feb 2015, 18:54
Wohnort: Essen

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Freeman » 25 Feb 2015, 16:32

Hallo allerseits

Jetzt muss ich zugeben weiß ich auch nicht mehr weiter.
Habe Heute einen Fernseher mit VGA Eingang am Mac Mini angeschlossen.

Und musste feststellen, läuft alles tadellos.
Keine Streifen oder sonstige Störungen zusehen.

Gruß

Thomas
Peg 1,ATI 9250 128 Mb,April2,Mac Mini G4, Mac Mini i7

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 25 Feb 2015, 18:41

VGA und DVI sind vom Signaltyp 2 paar Schuhe: VGA ist analog und DVI ist digital. Jetzt wäre es noch interessant zu wissen, ob das DVI Signal auch am Fernseher (falls der so einen Eingang hat) auch zu dem Flimmern führt.....

Im Grunde muss es an einem Problem in der Datenübertragung des DVI liegen - es gibt jetzt 2 Möglichkeiten:

a) Dein DVI am Mini hat einen Fehler -> kannst du nur rausfinden wenn eine anderer Monitor am DVI die gleichen Zicken macht
b) Dein Eizo hat am DVI ein Problem -> dann müsste es an einem anderen Monitor funktionieren....

Und verwende auch einmal ein anderes DVI-Kabel......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
Cego
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 418
Registriert: 28 Sep 2005, 21:10
Wohnort: Bretten
Kontaktdaten:

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon Cego » 25 Feb 2015, 23:09

Schon mal mit dem Monitor Einsteller unter MorphOS rumgespielt? Da kannst du die Frequenzen und diversen anderen Kram ändern. Vielleicht verschwinden so die Streifen.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1600
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Mac Mini 1.5

Beitragvon AmigaHarry2 » 26 Feb 2015, 12:19

@cego: ja, das hat er schon - siehe frühere Beiträge....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „Mac“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste