mencoder

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

mencoder

Beitragvon AmigaHarry2 » 09 Jan 2008, 20:24

Ich versuche einen DVD-Track runter zu skalieren und den Audiostream so zu coden, daß
ihn frogger lesen kann. Dazu folgende Eingabe in Mencoder:

"mencoder -of mpeg dvd://15 -dvd-device ide.device:3 -mc 0 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac lavc -lavcopts acodec=mp2:abitrate=224 -o storage:film.mpg"

Das funktioniert auch soweit das ich ein entsprechendes Videofile+Ton bekomme, welches unter MPlayer und frogger_mos einwandfrei abspielbar ist.
Aber unter froger_wos (OS3.9) auf meinem A3000/PPC/PIV läuft der Ton nicht syncron. Dieses Video hat am Anfang eine synchronen Ton zum Jingle, dann sollte einige
Frames lang Stille herrschen und danach der Ton wieder einsetzen - tuts aber nicht - geht in einem durch, wodurch der Ton natürlich ab dem Stillebereich dem Bild voraus ist.....

Ich habe schon einige Einstellungen probiert, auch mit -oac copy, dann ist das zwar auch synchron (im mplayer), aber frogger hat keinen passenden audiocodec und spielt das Video ohne Ton

Was mache ich da nicht richtig, oder liegt das an der WOS-Version von Frogger (2.07), denn die MOS-Version spielt das ja richtig ab....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: mencoder

Beitragvon pegasossigi2 » 09 Jan 2008, 20:47

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ich versuche einen DVD-Track runter zu skalieren und den Audiostream so zu coden, daß
ihn frogger lesen kann. Dazu folgende Eingabe in Mencoder:

"mencoder -of mpeg dvd://15 -dvd-device ide.device:3 -mc 0 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac lavc -lavcopts acodec=mp2:abitrate=224 -o storage:film.mpg"

Das funktioniert auch soweit das ich ein entsprechendes Videofile+Ton bekomme, welches unter MPlayer und frogger_mos einwandfrei abspielbar ist.
Aber unter froger_wos (OS3.9) auf meinem A3000/PPC/PIV läuft der Ton nicht syncron. Dieses Video hat am Anfang eine synchronen Ton zum Jingle, dann sollte einige
Frames lang Stille herrschen und danach der Ton wieder einsetzen - tuts aber nicht - geht in einem durch, wodurch der Ton natürlich ab dem Stillebereich dem Bild voraus ist.....

Ich habe schon einige Einstellungen probiert, auch mit -oac copy, dann ist das zwar auch synchron (im mplayer), aber frogger hat keinen passenden audiocodec und spielt das Video ohne Ton

Was mache ich da nicht richtig, oder liegt das an der WOS-Version von Frogger (2.07), denn die MOS-Version spielt das ja richtig ab....

mencoder hat die Eigenschaft, unnötige Frames einfach wegzulassen. Dies passiert bei deinem Beispeil mit der Pause im Ton. Sie wird einfach herausgeschnitten.
Du muß dann in mencoder die Filteroption harddup verwenden. Siehe hier: http://www.mplayerhq.hu/DOCS/man/de/mplayer.1.html . Die Frameanzahl im Output von mencoder
wird dann gleich sein mit dem Input.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 09 Jan 2008, 21:13

Hmm - Was ich aber nicht verstehe: warum spielt die MOS-Version von Frogger das Video richtig ab und die WOS-Version nicht? Beide verwenden die 2.07 Codecs...
Das die Frames rausgeschnitten wurden glaube ich nicht - dann würde Mplayer und MOS-Frogger auch das Problem haben...
Werde mir deinen Link mal reinziehen und es auch mal mit hardup versuchen...villeicht finde ich noch was...
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 09 Jan 2008, 23:55

Ich habe es jetzt nochmal so versucht:

mencoder dvd://15 -dvd-device ide.device:3 -vf scale -zoom -xy 512 -oac lavc acodec=mp2 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -o storage:film.avi

(die Option hardup habe ich nicht gefunden)

Folgendes passiert jetzt (alles am PEG2 unter MOS):

MOS_Frogger sagt das ihm der Index fehlt, spielt es aber dann einwandfrei ab
WOS_Frogger sagt dasselbe, spilt aber dann nur Sound ab und kein Video
68K_Frogger sagt auch dasselbe, spielt aber dann Video+Sound ab völlig korrekt ab.

Dann am A3000/PPC:

WOS-Froger: wie am PEG: kein Video, nur Sound.
68K-Version spielt zwar Video+Sound, aber aus Geschwindigkeitsgründen mit soviel Framedrops, dass man nicht mehr feststellen kann, obs überhaupt synchron ist.

Ich glaube, daß die WOS-Version einen Fehler hat!

Schade, daß es den MPlayer nicht für WOS gibt....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 10 Jan 2008, 15:15

Da mir das keine Ruhe lässt habe ich versucht eine 1:1 Kopie des Films von der dvd auf die HD zu bringen.
Das geht mit

mplayer dvd://1 -dvd-device:3 -dumpstream -dumpfile storage:film.vob

In vielen Fällen funktioniert das prächtig, aber es gibt einige Filme (z.B. IceAge2), deren Dumpfile von der HD dann nur in
geringerer (halber) Geschwindigkeit von Mplayer wiedergegeben werden. Liegt das an einem Kopierschutz oder gibt es da eine
spezielle Option im Mplayer? Habe in den Anleitungsdateien nicht wirklich was dazu gefunden....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
mirko_naumann
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 373
Registriert: 10 Okt 2006, 19:29
Wohnort: 77933 Lahr
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko_naumann » 10 Jan 2008, 17:09

Gibt's eigentlich schon eine einigermaßen vernünftige GUI, damit man das nicht immer per Hand machen muß?

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 10 Jan 2008, 17:57

mirko_naumann hat geschrieben:Gibt's eigentlich schon eine einigermaßen vernünftige GUI, damit man das nicht immer per Hand machen muß?


Theoretisch die MenGUI. Die wäre nicht mal schlecht, nur leider hat sie einen Bug!
Sie verwendet die alte Syntax für die Trackauswahl (dvd x und nicht dvd://x). Da die alte Syntax von Mencoder (und Mplayer) nicht mehr
unterstützt wird, muss der Ausgabebefehlsstring von MenGUI immer nachgebessert werden.....da bin ich dann von Hand schon schneller...

Für Mplayer gibts ja die "TD mplayer GUI" - die funktioniert gut und zuverlässig.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Beitragvon pegasossigi2 » 10 Jan 2008, 18:02

AmigaHarry2 hat geschrieben:Da mir das keine Ruhe lässt habe ich versucht eine 1:1 Kopie des Films von der dvd auf die HD zu bringen.
Das geht mit

mplayer dvd://1 -dvd-device:3 -dumpstream -dumpfile storage:film.vob

In vielen Fällen funktioniert das prächtig, aber es gibt einige Filme (z.B. IceAge2), deren Dumpfile von der HD dann nur in
geringerer (halber) Geschwindigkeit von Mplayer wiedergegeben werden. Liegt das an einem Kopierschutz oder gibt es da eine
spezielle Option im Mplayer? Habe in den Anleitungsdateien nicht wirklich was dazu gefunden....

Harddup findes du hier erklärt: http://www.mplayerhq.hu/DOCS/HTML/de/me ... ter-issues

So kann man in das mpeg-Format encoden: http://www.mplayerhq.hu/DOCS/HTML/de/me ... -mpeg.html

Benutzeravatar
mirko_naumann
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 373
Registriert: 10 Okt 2006, 19:29
Wohnort: 77933 Lahr
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko_naumann » 10 Jan 2008, 20:50

Aber was besseres als die MenGUI gibt's nicht?

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 10 Jan 2008, 20:52

Auch Hardup ändert nichts - hätte mich auch gewundert, da dies nur für die Syncronisation zw. Bild und Ton zuständig ist, aber nicht für die tatsächlich Abspielgeschwindigkeit.
Hier passiert ja was anderes: Der Film ("Ice_Age - jetzt taut´s")wird korrekt als .vob auf die Platte geschrieben und MPlayer spielt den Film als Ganzes von der Platte, jedoch nur mit halber Geschwindigkeit (Bild und Ton!!- das aber synchron - soweit man das hört).
- dabei ist es völlig egal ob als mpg4 oder mpg1 encoded wird.....
Habe auch noch Frogger versucht: Der spielt das Video in normaler Geschwindigkeit, kann aber den Ton mangels codec nicht ausgeben - vermutlich schert sich Frogger nicht um die in die Frames eincodierten Frameraten und fährt immer seine fixe Rate....
(Das gilt sowohl für einen Dump mit Mplayer als auch beim Encoden mit Mencoder. Ich Encode in einem Pass - kein separates Audio und Videofile - daher auch kein Muxen....)
Interessanterweise werden aber andere (auch kopiergeschützte) Filme (z.b. Ice Age 1. Teil) ohne Probleme mit derselben Einstellung einwandfrei kopiert und wiedergegeben!

Nachdem ich die ganze MPlayer/Mencoder Anleitung im Netz durchstöbert und nichts brauchbares gefunden habe, halte ich das für eine Auswirkung des Kopierschutzes. Es ist mir bis jetzt nicht gelungen Mplayer dazu zu überreden dieses File doppelt so schnell zu spielen.....
Was mir noch aufgefallen ist: Bei diesem Film (und bisher nur bei diesem!!!) akzeptiert Mencoder keinen anderen Ausgabe-Audiocodec (bricht sofort ab) sondern nur einen direkten Stream-Copy (-oac copy). Deswegen kann
Frogger auch die Audiodaten nicht lesen, sondern nur die Videodaten.
Auch komisch: Mplayer schreibt, daß er mit 25fps einen FMP4 (oder auch mpg1) Film spielt.....das würde eine korrekte Geschwindigkeit bedeuten....(Die -fps 50 Option wirkt jedenfalls nicht....)

Gibt es denn irgend eine Möglichkeit die Abspielgeschwindigkeit des Mplayer unabhängig von den in den Frames eincodierten Raten einzustellen?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 11 Jan 2008, 02:14

AmigaHarry2 hat geschrieben: In vielen Fällen funktioniert das prächtig, aber es gibt einige Filme (z.B. IceAge2), deren Dumpfile von der HD dann nur in
geringerer (halber) Geschwindigkeit von Mplayer wiedergegeben werden. Liegt das an einem Kopierschutz oder gibt es da eine
spezielle Option im Mplayer? Habe in den Anleitungsdateien nicht wirklich was dazu gefunden....

An einem Kopierschutz liegt das mit Sicherheit nicht. Die bringen "nur" die Zugriffe auf DvD in Unordnung, nicht die Raten.

Es gab da aber ein Problem mit dem Ton von ein paar Videos, der in doppelter Geschwindigkeit abgespielt wird. Lag daran das der Ton in Mono vorlag, was nicht richtig von MPlayer ausgegeben wurde. Das lies sich mit den Paramter "-af channel=2" beheben.

Da auch in Deinem Fall der Ton die Geschwindigkeit vorgibt (nur diesmal zu langsam statt zu schnell), ist eventuell die Ursache hier eine vergleichbare? Eventuell werden bei der Umsetzung zwei Stereokanäle zu einem Mono (oder 4 zu 2) zusammengefasst, was in der halben Geschwindigkeit bei gleicher Rate resultieren würde? Also mal mit den Tonkänälen "rumspielen"?

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 11 Jan 2008, 14:55

Die Cannels warens auch nicht. Immerhin bin ich aber einen Schritt weiter:
Ich habe mit -dumpaudio und -dumpvideo den Audio und Videostream getrennt heruntergeladen und siehe da,
beide voneinander unabhängig laufen in der richtigen Geschwindigkeit.
Jetzt muss ich nur noch eine Methode finden, die beiden Streams zueinander zu synchronisieren (muxen).....

Warum das aber mit -dumpstream nicht auf einmal geht ist mir ein Rätsel....
Es betrifft übrigends nur den Hauptfilm auf dieser DVD, alle anderen Tracks lassen sich sauber und ohne Probleme dumpen...
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 11 Jan 2008, 18:13

AmigaHarry2 hat geschrieben: Warum das aber mit -dumpstream nicht auf einmal geht ist mir ein Rätsel....
Es betrifft übrigends nur den Hauptfilm auf dieser DVD, alle anderen Tracks lassen sich sauber und ohne Probleme dumpen...


Der Hauptfilm und das Zusatzmaterial werden anders vertont sein (5.1 und Stereo zum Beispiel).

Spiel doch einfach mal die DvD mit MPlayer an (einmal den Hauptfiln und einmal das Zusatzmaterial), und speichere jeweils die Textausgaben von MPlayer ab.
Dort steht doch so schön drin, was für Audio vorhanden ist und auch wie es später abgespielt wird:
Lässt sich machen, inden Du die Ausgaben von MPlayer mittels zusätzlicher Option umlenkst: ">ram:dvd.log", oder die Konsole zulässt und von dort die Ausgaben nachträglich abspeicherst.


Log Beispiel 1 (Auszug):
...
audio stream: 0 format: ac3 (5.1) language: en aid: 128.
audio stream: 1 format: ac3 (5.1) language: de aid: 129.
audio stream: 2 format: ac3 (stereo) language: en aid: 130.
number of audio channels on disk: 3.
...

Log Beispiel 2 (Auszug):
...
audio stream: 0 format: ac3 (5.1) language: de aid: 128.
audio stream: 1 format: dts (5.1/6.1) language: de aid: 137.
audio stream: 2 format: ac3 (5.1) language: en aid: 130.
number of audio channels on disk: 3.
...
==========================================================================
Opening audio decoder: [liba52] AC3 decoding with liba52
AUDIO: 48000 Hz, 2 ch, s16be, 448.0 kbit/29.17% (ratio: 56000->192000)
Selected audio codec: [a52] afm: liba52 (AC3-liba52)
==========================================================================
AHI: Using 0x30002 AudioID.
AHI: Using 11520 bytes per chunk and 360 Kb for buffer
AO: [ahi] 48000Hz 2ch s16be (2 bytes per sample)
...


Am besten Du setzt die beiden Logs mal vollständig als Attachment hier rein, (müsstest Du allerdings zum Beispiel als lha packen, damit es als gültige Attachment zugelassen wird.), dann kann man mal komplett sichten, was da für Material vorliegt und was falsch laufen könnte.

Neu "Syncronisieren" musst Du es übrigens nicht, solange Du das Material nicht noch zusätzlich schneidest, da beide (Audio und Ton) noch gültige Zeitmarken haben, nach denen das auch wieder zusammen verschachtelt wird, wenn Du daraus wieder eine Dvd oder mpg, avi Datei usw. machst.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 11 Jan 2008, 21:46

Scheinst recht zu haben - Anzahl der Audiostreams und Kanalanzahl scheint anders zu sein....

MPLAYER - Output beim Abspielen:

nicht funktionierender Track:

MPlayer dev-SVN-rUNKNOWN-2.95.3 (C) 2000-2007 MPlayer Team
CPU: PowerPC
0 System:Utilities/MPlayer/MPlayer
1 -framedrop
2 -quiet
3 dvd://1
4 -alang
5 de
6 -dvd-device
7 ide.device:3
112 audio & 233 video codecs

Playing dvd://1.
There are 13 titles on this DVD.
There are 24 chapters in this DVD title.
There are 2 angles in this DVD title.
audio stream: 0 format: ac3 (5.1) language: en aid: 128.
audio stream: 1 format: ac3 (5.1) language: de aid: 129.
audio stream: 2 format: dts (5.1) language: de aid: 138.
audio stream: 3 format: ac3 (stereo) language: en aid: 131.
audio stream: 4 format: ac3 (stereo) language: en aid: 132.
number of audio channels on disk: 5.
subtitle ( sid ): 0 language: en
subtitle ( sid ): 1 language: de
subtitle ( sid ): 2 language: de
subtitle ( sid ): 3 language: tr
subtitle ( sid ): 4 language: de
subtitle ( sid ): 5 language: de
number of subtitles on disk: 6
Selected DVD audio channel: 129 language: de
CACHE_PRE_INIT: 0 [0] 0 pre:16777216 eof:0
Cache fill: 46.87% (15728640 bytes)
MPEG-PS file format detected.
VIDEO: MPEG2 720x576 (aspect 3) 25.000 fps 4200.0 kbps (525.0 kbyte/s)
VO: [cgx(overlay)] Hello !.
VO: [cgx_wpa] Welcome man !.
==========================================================================
Opening video decoder: [mpegpes] MPEG 1/2 Video passthrough
VDec: vo config request - 720 x 576 (preferred colorspace: Mpeg PES)
Could not find matching colorspace - retrying with -vf scale...
Opening video filter: [scale]
The selected video_out device is incompatible with this codec.
Try appending the scale filter to your filter list,
e.g. -vf spp,scale instead of -vf spp.
VDecoder init failed :(
Opening video decoder: [libmpeg2] MPEG 1/2 Video decoder libmpeg2-v0.4.0b
Selected video codec: [mpeg12] vfm: libmpeg2 (MPEG-1 or 2 (libmpeg2))
==========================================================================
==========================================================================
Opening audio decoder: [liba52] AC3 decoding with liba52
AUDIO: 48000 Hz, 2 ch, s16be, 384.0 kbit/25.00% (ratio: 48000->192000)
Selected audio codec: [a52] afm: liba52 (AC3-liba52)
==========================================================================
AHI: Using 0x12000c AudioID.
AHI: Using 11520 bytes per chunk and 360 Kb for buffer
AO: [ahi] 48000Hz 2ch s16be (2 bytes per sample)
Starting playback...
VDec: vo config request - 720 x 576 (preferred colorspace: Planar YV12)
VDec: using Planar YV12 as output csp (no 0)
Movie-Aspect is 1.78:1 - prescaling to correct movie aspect.
VO: [cgx_wpa] 720x576 => 1024x576 Planar YV12


funktionierender Track:

MPlayer dev-SVN-rUNKNOWN-2.95.3 (C) 2000-2007 MPlayer Team
CPU: PowerPC
0 System:Utilities/MPlayer/MPlayer
1 -framedrop
2 -quiet
3 dvd://10
4 -alang
5 de
6 -dvd-device
7 ide.device:3
112 audio & 233 video codecs

Playing dvd://10.
There are 13 titles on this DVD.
There are 4 chapters in this DVD title.
There are 1 angles in this DVD title.
audio stream: 0 format: ac3 (stereo) language: de aid: 133.
number of audio channels on disk: 1.
number of subtitles on disk: 0
Selected DVD audio channel: 133 language: de
CACHE_PRE_INIT: 0 [0] 0 pre:16777216 eof:0
Cache fill: 49.22% (16515072 bytes)
MPEG-PS file format detected.
VIDEO: MPEG2 720x576 (aspect 3) 25.000 fps 7500.0 kbps (937.5 kbyte/s)
VO: [cgx(overlay)] Hello !.
==========================================================================
Opening video decoder: [mpegpes] MPEG 1/2 Video passthrough
VDec: vo config request - 720 x 576 (preferred colorspace: Mpeg PES)
Could not find matching colorspace - retrying with -vf scale...
Opening video filter: [scale]
The selected video_out device is incompatible with this codec.
Try appending the scale filter to your filter list,
e.g. -vf spp,scale instead of -vf spp.
VDecoder init failed :(
Opening video decoder: [libmpeg2] MPEG 1/2 Video decoder libmpeg2-v0.4.0b
Selected video codec: [mpeg12] vfm: libmpeg2 (MPEG-1 or 2 (libmpeg2))
==========================================================================
==========================================================================
Opening audio decoder: [liba52] AC3 decoding with liba52
AUDIO: 48000 Hz, 2 ch, s16be, 192.0 kbit/12.50% (ratio: 24000->192000)
Selected audio codec: [a52] afm: liba52 (AC3-liba52)
==========================================================================
AHI: Using 0x12000c AudioID.
AHI: Using 11520 bytes per chunk and 360 Kb for buffer
AO: [ahi] 48000Hz 2ch s16be (2 bytes per sample)
Starting playback...
VDec: vo config request - 720 x 576 (preferred colorspace: Planar YV12)
VDec: using Planar YV12 as output csp (no 0)
Movie-Aspect is 1.78:1 - prescaling to correct movie aspect.
VO: [cgx_overlay] 720x576 => 1024x576 Planar YV12
VO: [cgx(overlay)] Window mode.
VO: [cgx(overlay)] window size: 1024x576.
VO: [cgx(overlay)] : Make_VLayer: VLMode_Chunky
cgxvideo.library >= 43.6 detected, using doublebuffer

Mit welchem Befehl lassen sich die Video und die Audiodatei wieder mergen? Ich krieg da nichts gescheites zusammen...
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Beitragvon pegasossigi2 » 11 Jan 2008, 21:56

AmigaHary2:

mit " -audiofile <Dateiname>" kannst du den Audiostream mit dem Video muxen.
Und nicht vergessen: Bei nicht syncronenem Sound "harddup" ... ja ich weiß ich nerve ;)

Ach ja... bei deinem ersten Beispiel würde schon eineinfaches "-alang de" in Mplayer ausreichen,
damit Mplayer nur noch den Deutschen Track abspielt.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 12 Jan 2008, 17:59

Du nervst ganz und gar nicht :D - jede Hilfe ist willkommen....

Wenn sich jetzt mit

mplayer storage:ice.vid -audiofile storage:ice.aud -alang de hardup

abspiele, ist der Ton etwa 6 Sekunden zu spät (über den ganzen Film, so als würde er von Beginn an bereits zu spät einsetzen.....

Normalerweise müsste das Video-File doch Syncronmarken zum Start des Audiofiles haben, oder muss ich da noch was berücksichtigen?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Beitragvon pegasossigi2 » 12 Jan 2008, 21:16

AmigaHarry2 hat geschrieben:Du nervst ganz und gar nicht :D - jede Hilfe ist willkommen....

Wenn sich jetzt mit

mplayer storage:ice.vid -audiofile storage:ice.aud -alang de hardup

abspiele, ist der Ton etwa 6 Sekunden zu spät (über den ganzen Film, so als würde er von Beginn an bereits zu spät einsetzen.....

Normalerweise müsste das Video-File doch Syncronmarken zum Start des Audiofiles haben, oder muss ich da noch was berücksichtigen?


Hmm.... eins schweres Problem. Der Befehl -dumpstream holt dir nur das orginal -VOB-File von der DVD. Diese File enthält ja bekanntlich
mehre Files in unterschiedlicher Sprache, verschiedene Auflösungen, Kammerawinkel und Untertietel.Davon mußt du nun deinen lauffähigen Stream
raussuchen. Dazu gibt es in Mplayer Streamselectors wie "-vid <Video-Zahl>", "-aid <Audio-Zahl>", -sid <Untertietel-Zahl>".
-dumpaudio holt dir nur noch alle Audiostreams in einem File. Dort muß man dann mit "-aid Zahl" den passenden Ton sich reinholen.
-dumpvideo macht das selbe mit dem Video . Also "-vid Zahl"
Den Kammerawinkel und den Untertietel muß man ganz rausfiltern. Das weiß ich jetzt aber nicht aus dem Kopf wie das noch mal geht.

Ach ja.. hier ist es ja...

-dvdangle <Winkel-ID> (nur bei DVD) Kammerawinkel
-slang <untertietelsprache>

Und hier noch ein paar Tastaturkürzel unter Mplayer:

VE STEUERUNG





MPlayer besitzt eine Kontrollfunktion, die befehlsgesteuert ist und sich komplett konfigurieren lässt. Die Steuerung geschieht mittels Tastatur, Maus, Joystick oder Fernbedienung (funktionierende LIRC-Unterstützung vorausgesetzt). Bei der Option -input findest du Beschreibungen, wie man diese Funktionen anpassen kann.







Tastatursteuerung







<- und ->







Springe 10 Sekunden zurück/vor.







hoch und runter







Springe 1 Minute vor/zurück.







BildHoch und BildRunter (bzw. PGUP/PGDOWN)







Springe 10 Minuten vor/zurück.







[ und ]







Verringert/erhöht die Abspielgeschwindigkeit um 10%.







{ und }







Halbiert/verdoppelt die Abspielgeschwindigkeit.







Löschen (Backspace)







Setzt die Abspielgeschwindigkeit zurück.







< und >







zurück/vor in der Playlist







Eingabetaste







nächster Eintrag der Playlist, auch über das Ende hinaus.







Pos1 und Ende







nächster/voriger Eintrag des Wiedergabebaums der aktuellen Liste







INS und DEL







nächste/vorige alternative Quelle







p / LEERTASTE







Wiedergabe pausieren (erneutes Drücken unterbricht die Pause).







.







Einen Schritt vorwärts. Einmaliges Drücken pausiert die Wiedergabe, jedes weitere wird einen Frame abspielen und die Wiedergabe erneut anhalten (jede andere Taste hebt die Pause auf).







q / ESC







Stoppt die Wiedergabe und beendet MPlayer.







+ und -







Passt die Audioverzögerung um +/- 0.1 Sekunde an.







/ und *







Verringert/erhöht die Lautstärke.







9 und 0







Verringert/erhöht die Lautstärke.







( und )







Passt Ton-Balance an bezüglich dem linken/rechten Kanal.







m







Ton-Stummschaltung.







_ (nur bei MPEG-TS, AVI und libavformat)







Wechselt zwischen den verfügbaren Videospuren.







# (nur bei DVD, MPEG, Matroska, AVI und libavformat)







Wechselt zwischen den verfügbaren Audiospuren.







TAB (nur bei MPEG-TS)







Wechselt zwischen den verfügbaren MPEG-Programmen.







f







Ändert Vollbild-Wiedergabe (ein/aus, siehe auch -fs).







T







Ändert Stay-on-top-Eigenschaft (ein/aus, siehe auch -fs).







w und e







Verringert/erhöht den Panscan-Bereich.







o







Wechselt zwischen OSD-Anzeigen: keine / Suche / Suche+Zeit / Suche+Zeit+Gesamtzeit.







d







Wechselt zwischen verschiedenen Framedropping-Einstellungen: keine / überspringe Display / überspringe Decodierung (siehe auch -framedrop und -hardframedrop).







v







Ändert Sichtbarkeit der Untertitel (aus/ ein).







j







Wechselt durch die verfügbaren Untertitel.







F







Ändert die Anzeige der "erzwungenen Untertitel".







a







Ändert die Positionierung der Untertitel: oben / mittig / unten.







x und z







Passt die Untertitel-Anzeige um +/- 0.1 Sekunde an.







r und t







Bewegt die Untertitel nach oben/unten.







i (nur im Modus -edlout)







Setze Beginn oder Ende eines EDL-Sprungs und schreibe es in die angegebene Datei.







s (nur bei -vf screenshot)







Mache einen Schnappschuss.







S (nur bei -vf screenshot)







Beginne/beende die Aufnahme von Schnappschüssen.







I







Zeige den Dateinamen im OSD.







! und @







Spult zum Anfang des vorigen/nächsten Kapitels.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Jan 2008, 18:20

Das mit -dumpstream erstellte .vob - File lässt sich mit 3-facher Geschwindigkeit richtig abspielen,
allerdings leidet die Tonqualität darunter enorm......

Die beiden separat gedumpten Video und Audiostreams sind 9.7 sec. zeitversetzt (d.h. der Audiostream eilt dem Videostream um 9,7sec nach...

Man kann die Beiden zwar mit Angabe von -delay 10 einigermassen brauchbar abspielen, aber exakt geht es auch nicht, da die -delay - Option nur ganze Zahlen zulässt...

Ich habe jetzt so ziemlich alles an Optionen getestet - es gelingt mir nicht von dieser DVD einen normal schnellen Stream zu ziehen, oder 2 getrennte (Audio/Video) Files zu bekommen.
welche zueinander Synchron abgespielt werden können....

Da dies die einzige DVD ist, bei der dies auftritt (und nur der eine Track), glaube ich trotzdem, daß dies etwas mit dem Kopierschutz zu tun hat.

Ich habe auch die MPLAYER - Ausgaben mit denen anderer DVDs, die funktionieren, verglichen, und konnte keinerlei Unterschiede feststellen...

Mal sehen ob jemand in den UNIX-Foren sowas schon mal hatte.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
HAK
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 260
Registriert: 16 Sep 2003, 09:20
Wohnort: Österreich, Wien

Beitragvon HAK » 13 Jan 2008, 19:09

Hi AmigaHarry2,

AmigaHarry2 hat geschrieben:Da mir das keine Ruhe lässt habe ich versucht eine 1:1 Kopie des Films von der dvd auf die HD zu bringen.
Das geht mit

mplayer dvd://1 -dvd-device:3 -dumpstream -dumpfile storage:film.vob



So, zum Testen habe ich es natürlich auch mit meiner DVD (special Edition) probiert. Der angepaßte Befehlsstring bei mir lautete:

MPlayer dvd://1 -dvd-device ide.device:2 -dumpstream -dumpfile storage:film.vob

Nach ca. 500 MByte habe ich mittels CTRL+C abgebrochen und dann ganz normal mittels

MPlayer film.vob

abgespielt.

Ergebnis: Hier liefen bis zum Ende Bild und Ton synchron.

MPlayer habe ich die (mir bekannte) letzte Version von Fab verwendet, war soviel ich weiß die von November 2007 (tja, geht halt nichts über Versionsstrings in Programmen zur genaueren Bestimmung).

DVD-Laufwerk habe ich hier ein NEC ND-2510A (k.A. ob dies eventuell einen Unterschied ausmacht).


Bye HAK

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Jan 2008, 19:18

Genau so habe ich es auch versucht! Es funktioniert auch wunderbar bei allen anderen DVDs, nur
nicht bei der IceAge2 - Spezial Edition beim 1. Track (Hauptfilm). Sogar alle anderen Tracks auf dieser DVD lassen
sich problemlos streamen und wieder abspielen - nur nicht der 1.

Ich habe, wie oben schon geschrieben, das auch mit dem Mencoder (in AVI umcoden) versucht, aber immer dasselbe Bild: Alle Dateien werden nur mit 1/3 der Geschwindigkeit abgespielt....
Zwar kann ich dann dem Mplayer sagen, daß er mit 3-facher Geschwindigkeit spielen soll, aber der Sound hört sich dann schon sehr "blechern" an....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 10 Feb 2008, 00:28

Lang hats gedauert, aber jetzt hab ich´s gelöst und die Lösung ist ziemlich banal.....

Das die Dumpfiles von IceAge2 nur mit 1/2-1/3 der Geschwindigkeit (und das während des Films variierend), ist tatsächlich eine Folge
des Kopierschutzes, den MPlayer zwar umgeht, aber nicht ganz......
Mplayer dumpt zwar den Stream (als MPEG-PS) auf die Platte, allerdings schreibt er falsche Zeitmarken in die 1. Audiospur - und die war in meinem Fall, da ich das mit
-alang de gedumpt habe die Deutsche ..und die noch im falschen Containerformat ( vob!). Das dürfte der Kopierschutz bewirken (Totem unter Debian hält es jedenfalls für einen Kopierschutz, und steigt dann ganz aus,
der WinTel-Mediaplayer erkennt es nicht mal....)
Es befindet sich aber trotzdem die richtige Audiospur im Dumpfile - man muss sie nur explizit anwählen:

einfach mit der Option "-aid 129" beim Wiederabspielen wird dann die zum MPEG-PS-Decoder passende Tonspur genommen (mit -alang de gehts nicht) und voila - es läuft perfekt! Nur draufkommen muss man da mal....denn der Ton lief so langsam, daß man die Sprache nicht erkennen konnte und mit den Steuertasten sich der Film NICHT schneller abspielen lies...erst
nach Eingabe der "-speed" - Option wars dann klar...

Falls also jemand auf dieses Kopierschutzsystem stossen sollte, kann er es ja mal so versuchen......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

rms
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 32
Registriert: 16 Jun 2008, 07:08

Nur audio von einer DVD rippen

Beitragvon rms » 30 Jul 2008, 21:30

Hallo,

ich versuche nur das Audio von einer Musik DVD als .aiff oder.wave Datei auf die HD zu bekommen, mit mencoder, was mir aber leider nicht gelingt.

Ich müsste danach die Datei mit z. B. PSA "schneiden/editieren".

Hat jemand einen Tipp bitte wie die Kommandozeile aussehen muss?

Danke für Eure hilfe.

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Nur audio von einer DVD rippen

Beitragvon pegasossigi2 » 30 Jul 2008, 21:52

rms hat geschrieben:Hallo,

ich versuche nur das Audio von einer Musik DVD als .aiff oder.wave Datei auf die HD zu bekommen, mit mencoder, was mir aber leider nicht gelingt.

Ich müsste danach die Datei mit z. B. PSA "schneiden/editieren".

Hat jemand einen Tipp bitte wie die Kommandozeile aussehen muss?

Danke für Eure hilfe.

Hier mußt du mit mplayer arbeiten.
Siehe mal hier: mplayer test.mpg -dumpaudio -dumpfile blabla.audio
oder hier: mplayer test.mpg -ao pcm
oder hier: MPlayer-1.0-svn-2008.06.30.altivec/MPlayer -aid 129 dvdnav:// -dvd-device ide.device:3 -vo cgx_overlay::PLANAR -autosync 30 -ao pcm

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 02 Aug 2008, 14:21

AmigaHarry2 hat geschrieben:Da mir das keine Ruhe lässt habe ich versucht eine 1:1 Kopie des Films von der dvd auf die HD zu bringen.
Das geht mit

mplayer dvd://1 -dvd-device:3 -dumpstream -dumpfile storage:film.vob

In vielen Fällen funktioniert das prächtig, aber es gibt einige Filme (z.B. IceAge2), deren Dumpfile von der HD dann nur in
geringerer (halber) Geschwindigkeit von Mplayer wiedergegeben werden. Liegt das an einem Kopierschutz oder gibt es da eine
spezielle Option im Mplayer? Habe in den Anleitungsdateien nicht wirklich was dazu gefunden....



Ich habe es auch mal probiert eine DVD auf die Festplatte zu kopieren.
Aber leider gibt es bei mir ein Probleme mit den Files!
Wie wir ja alle wissen ist die File größe bei SFS beschränkt.
Ich weiß aber nicht mehr genau auf wie viel, 4 oder 2 GB ??

Aber wenn ich den Film wie oben beschrieben auf Festplatte kopiere, habe ich einen
File der auf jeden Fall großer als 4GB ist.(Kommt auf den Film an)
Wie kann ich Mplayer sagen das er die Files nicht größer als 2GB machen soll?
Auf der DVD ist der Film ja auch in 1GB großen Files gespeichert.
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 02 Aug 2008, 17:12

Wenn du die Anzahl der Kapitel kennst (z.B. 30Kapitel und 6GB Filegröße), kannst du es z.B. so machen:

mplayer dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -nocache -chapter 01-15 -alang de -dumpstream -dumpfile Storage:Title1.vob

Dann kriegst du eine Datei für die ersten 15 Kapitel, dann das Ganze nochmal für die restlichen Kapitel. Du musst deine Kapitelanzahl nur so wählen, daß 3.9GB nicht überschritten werden - d.h. in den meisten Fällen genügen 2 Dumpfiles. Alternativ kannst du auch die Abspielzeit (Start-Ende) statt der Kapitel nehmen - funktioniert bei mir aber leider nicht immer.......
Abspielen kannst du sie mit "mplayer titel1.vob titel2.vob"

Leider kannst du die Dateien (noch) nicht als Ganzes auf eine DVD brennen, da FryingPan mit Files>4GB nicht umgehen kann. Es nützt dir auch nichts, wenn du einen Film direkt auf z.B. eine >4GB-fähige Partition (z.B. ext2/3-Filesystem) streamst, ausser du hast Linux eingerichtet - dann kannst du es natürlich unter Linux brennen......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 02 Aug 2008, 23:47

ForgottenHero hat geschrieben: ...Ich habe es auch mal probiert eine DVD auf die Festplatte zu kopieren.
Aber leider gibt es bei mir ein Probleme mit den Files!
Wie wir ja alle wissen ist die File größe bei SFS beschränkt.
Ich weiß aber nicht mehr genau auf wie viel, 4 oder 2 GB ??


3,999 GB
Aber auch nur wenn auch das schreibende Programm mitspielt! Sonst ist es auch mal weniger, 2 oder gar nur 1GB!

Dafür gibt es aber immer noch keine bestätigte Aussage zur Partitionsgröße mit SFS 1.213 aus MorphOS 2.0. Laut dem Author von SFS John Hendikx sollte SFS 1998 schon 2000 GB (und mehr bei Blockgrößen >512) können.
Allerdings hatte MorphOS bis 1.4.3 noch eine Begrenzung der Plattengröße auf 128GiB. Erst seit MorphOS 1.4.4 (LBA48) sind Platten bis 128PiB adressierbar.

ForgottenHero hat geschrieben: Aber wenn ich den Film wie oben beschrieben auf Festplatte kopiere, habe ich einen File der auf jeden Fall großer als 4GB ist.(Kommt auf den Film an) Wie kann ich Mplayer sagen das er die Files nicht größer als 2GB machen soll?


Hm, ob sich die exakte Größe festlegen lässt, weiss ich nicht.

Aber die meisten verbinden das Rippen eh gleich mit einer Format ggf. auch Auflösungsänderung, und die Dateigröße fällt dann erheblich kleiner aus, da mpg bei weiten nicht so gut komprimiert wie moderne Codecs.

SFS hörte jedenfalls schon unter MorphOS 1.4.5 bei knapp unter 4GB mit dem Schreiben auf und brachte dann dazu eine Meldung.

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 03 Aug 2008, 16:39

AmigaHarry2 hat geschrieben:Wenn du die Anzahl der Kapitel kennst (z.B. 30Kapitel und 6GB Filegröße), kannst du es z.B. so machen:

mplayer dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -nocache -chapter 01-15 -alang de -dumpstream -dumpfile Storage:Title1.vob

Dann kriegst du eine Datei für die ersten 15 Kapitel, dann das Ganze nochmal für die restlichen Kapitel. Du musst deine Kapitelanzahl nur so wählen, daß 3.9GB nicht überschritten werden - d.h. in den meisten Fällen genügen 2 Dumpfiles. Alternativ kannst du auch die Abspielzeit (Start-Ende) statt der Kapitel nehmen - funktioniert bei mir aber leider nicht immer.......
Abspielen kannst du sie mit "mplayer titel1.vob titel2.vob"

Leider kannst du die Dateien (noch) nicht als Ganzes auf eine DVD brennen, da FryingPan mit Files>4GB nicht umgehen kann. Es nützt dir auch nichts, wenn du einen Film direkt auf z.B. eine >4GB-fähige Partition (z.B. ext2/3-Filesystem) streamst, ausser du hast Linux eingerichtet - dann kannst du es natürlich unter Linux brennen......


Habe mal versucht die Kapitel anzugeben und so den File auf unter
4GB zu bekommen. Aber Mplayer versucht immer den ganzen Film auf Festplatte zu speichern.
Die Option -chapter wird einfach ignoriert. Eine Fehlermeldung gibt es auch nicht.
Wenn ich aber nur den Film abspiele dann klappt es mit der Kapitel angabe.
Oder ist das vielleicht ein Fehler der Mplayer Version?
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Beitragvon pegasossigi2 » 03 Aug 2008, 16:53

ForgottenHero hat geschrieben:
AmigaHarry2 hat geschrieben:Wenn du die Anzahl der Kapitel kennst (z.B. 30Kapitel und 6GB Filegröße), kannst du es z.B. so machen:

mplayer dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -nocache -chapter 01-15 -alang de -dumpstream -dumpfile Storage:Title1.vob

Dann kriegst du eine Datei für die ersten 15 Kapitel, dann das Ganze nochmal für die restlichen Kapitel. Du musst deine Kapitelanzahl nur so wählen, daß 3.9GB nicht überschritten werden - d.h. in den meisten Fällen genügen 2 Dumpfiles. Alternativ kannst du auch die Abspielzeit (Start-Ende) statt der Kapitel nehmen - funktioniert bei mir aber leider nicht immer.......
Abspielen kannst du sie mit "mplayer titel1.vob titel2.vob"

Leider kannst du die Dateien (noch) nicht als Ganzes auf eine DVD brennen, da FryingPan mit Files>4GB nicht umgehen kann. Es nützt dir auch nichts, wenn du einen Film direkt auf z.B. eine >4GB-fähige Partition (z.B. ext2/3-Filesystem) streamst, ausser du hast Linux eingerichtet - dann kannst du es natürlich unter Linux brennen......


Habe mal versucht die Kapitel anzugeben und so den File auf unter
4GB zu bekommen. Aber Mplayer versucht immer den ganzen Film auf Festplatte zu speichern.
Die Option -chapter wird einfach ignoriert. Eine Fehlermeldung gibt es auch nicht.
Wenn ich aber nur den Film abspiele dann klappt es mit der Kapitel angabe.
Oder ist das vielleicht ein Fehler der Mplayer Version?


-dumpstream negiert ja auch alle anderen Optionen.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 03 Aug 2008, 20:00

Es gibt einige wenige Filme, wo das nicht geht (ich hatte erst einen: "The Grudge") - villeicht hängt das mit dem Kopierschutz zusammen. In dem Fall wirst du um eine ext2/3 Partition nicht herumkommen...... Mit diversen split-Programmen kannst du dir dann daraus mehrere kleinere Dateien machen - klappt auch....
Mit der Option -endpos hh:mm:ss klappt es auch nicht? (Für Start des 2. Teils brauchst du dann noch die Startpositionsoption -ss hh:mm:ss)

Versuch mal
mplayer dvd://x -dvd-device ide.device:x -endpos 00:05:00 -dumpstream -dumpfile <dein Pfad>

Damit sollten nur die ersten 5 Minuten auf Platte kommen....für x natürlich deine Werte...
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 03 Aug 2008, 22:43

AmigaHarry2 hat geschrieben:Es gibt einige wenige Filme, wo das nicht geht (ich hatte erst einen: "The Grudge") - villeicht hängt das mit dem Kopierschutz zusammen. In dem Fall wirst du um eine ext2/3 Partition nicht herumkommen...... Mit diversen split-Programmen kannst du dir dann daraus mehrere kleinere Dateien machen - klappt auch....
Mit der Option -endpos hh:mm:ss klappt es auch nicht? (Für Start des 2. Teils brauchst du dann noch die Startpositionsoption -ss hh:mm:ss)

Versuch mal
mplayer dvd://x -dvd-device ide.device:x -endpos 00:05:00 -dumpstream -dumpfile <dein Pfad>

Damit sollten nur die ersten 5 Minuten auf Platte kommen....für x natürlich deine Werte...


Habe es mit der -endpos und der -ss Option versucht, aber leider werden wenn man -dumpstream eingibt, alle anderen Optionen ignoriert!?
Habe auch mit einer anderen DVD getestet.Aber das war es auch nicht besser.
Kannst du mir mal sagen welche Mplayer Version du benutzt?
Du meinst ja, das es bei dir lief bis auf eine DVD.
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Aug 2008, 10:13

Ich hatte die V 2.95.3 unter MOS1.4.5. Bei den neueren Versionen habe ich das noch gar nicht getestet........
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 04 Aug 2008, 19:54

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ich hatte die V 2.95.3 unter MOS1.4.5. Bei den neueren Versionen habe ich das noch gar nicht getestet........


Habe es geschaft!! Es es liegt wohl wirklich an der Mplayer Version!?
Mit der V. 2.95.3 kann ich mit der Option -chapter angeben bis zu welchen Kapitel ich den Film speichern möchte.
Mit der neuen Version geht das nicht mehr. Dort wird die Option -chapter einfach ignoriert wenn ich die option -dumpstream benutzen möchte.

Und wo ich gerade dabei bin, kann mir jemand sagen was ich bei mencoder eingeben muß, um meine DVD.vob Files in z.b AVI um zu wandeln?
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Aug 2008, 10:14

Versuchs mal damit:

-Extract as AVI:

mencoder -of avi dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -oac copy -o storage:film.avi

-Extract as MPEG:

mencoder -of mpeg dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -oac copy -o storage:film.mpg

-mit 1024x756 (gleichbleibend)

mencoder dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -vf scale=1024:576 -oac copy -o storage:film.avi

-mpg1 skaliert
mencoder -of mpeg dvd://2 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac copy -o storage:film.mpg

-mpg1 und audio mpg2 (synchron) und Skaliert

mencoder -of mpeg dvd://2 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac lavc -lavcopts acodec=mp2 -o storage:film.mpg

Statt "dvd://1 -dvd-device..." usw. ein File als Quelle angeben.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

ForgottenHero
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1010
Registriert: 05 Dez 2005, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ForgottenHero » 05 Aug 2008, 11:32

AmigaHarry2 hat geschrieben:Versuchs mal damit:

-Extract as AVI:

mencoder -of avi dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -oac copy -o storage:film.avi

-Extract as MPEG:

mencoder -of mpeg dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -oac copy -o storage:film.mpg

-mit 1024x756 (gleichbleibend)

mencoder dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -vf scale=1024:576 -oac copy -o storage:film.avi

-mpg1 skaliert
mencoder -of mpeg dvd://2 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac copy -o storage:film.mpg

-mpg1 und audio mpg2 (synchron) und Skaliert

mencoder -of mpeg dvd://2 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac lavc -lavcopts acodec=mp2 -o storage:film.mpg

Statt "dvd://1 -dvd-device..." usw. ein File als Quelle angeben.....


Danke für die Hilfe!

Aber welches Format und Einstellungen wären am besten ,wenn ich aus einem ca. 5 oder 5,5 GB großen DVD Film eine ca. 4,5 GB Datei machen möchte, die auf eine DVD passt?
Habe es zwar schon mal mit avi(mpg4) versucht, aber leider dauert das eine Ewigkeit.
Ich brauche auch keine so starke Kompression, nur so das ich die ca 5,5GB auf eine 4,5 GB DVD-R bekomme.
MacMini 1,5Ghz,MorphOS 3.1
PowerBook G4 ,MorphOS 3.2

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Aug 2008, 14:40

Da führt leider kein Weg vorbei - zuerst muss der Stream decodiert und dann nach AVI codiert werden - das kostet Zeit.....
Ein VOB-file ist auch bereits komprimiert - das kannst du verlustfrei nicht mehr weiter komprimieren....wenn du ein kleineres File brauchst, wirst du den Film "downscalen" d.h. in der Pixelauflösung reduzieren müssen. Am Besten du lässt das deinen PEG mal über Nacht machen...

z.b. mencoder -of avi film.vob -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -vf scale=xxx:yyy -oac copy -o storage:film.avi

xxx=horizontale Auflösung in Pixel
yyy=vertikale Auflösung
(also z.B. 640x480 für PAL in 4:3 oder 512x288 für Breitband, usw.)
Achtung: Aspekt beachten - sonst kriegst du entweder Bananen- oder Tellerköpfe.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 17 Aug 2008, 14:56

AmigaHarry2 hat geschrieben:Versuchs mal damit:

-Extract as AVI:

mencoder -of avi dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -oac copy -o storage:film.avi

-Extract as MPEG:

mencoder -of mpeg dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -oac copy -o storage:film.mpg

-mit 1024x756 (gleichbleibend)

mencoder dvd://1 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vpass=1 -vf scale=1024:576 -oac copy -o storage:film.avi

-mpg1 skaliert
mencoder -of mpeg dvd://2 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac copy -o storage:film.mpg

-mpg1 und audio mpg2 (synchron) und Skaliert

mencoder -of mpeg dvd://2 -dvd-device ide.device:3 -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg1video -vf scale=512:288 -oac lavc -lavcopts acodec=mp2 -o storage:film.mpg

Statt "dvd://1 -dvd-device..." usw. ein File als Quelle angeben.....


Moin wenn ich das hier richtig verstehe sind die obigen Befehle dazu gedacht eine DVD zu rippen und als .avi oder .mpg zu speichern.
Ich habe hier einpaar DVDs und diese beinhalten mehrere Musik Videos die ich gerne rippen würde in der bestmöglichen Qualität wie kann ich das bewerkstelligen? Die Videos würde ich gerne einzeln rippen.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 17 Aug 2008, 20:56

Wenn du nur ein Video 1:1 kopieren möchtest (ohne es zu skalieren oder in ein AVI, etc. umzuwandeln) nimmst du am Besten, so wie schon weiter oben beschrieben:

mplayer dvd://x -dev-device ide.device:y -dumpstream -dumpfile <Ausgabe-File>

Wobei x die Nummer des Videotracks auf der DVD, und y die Nummer deines DVD-LW am IDE-Strang ist.

Du erhältst einen direkten Videostream+Audio in die Ausgabedatei. Wenn du diese (ausser am PEG oder PC) auch mit einem DVD-Player abspielen willst, wirst du eine DVD "mastern" müsssen - viele DVD-Player erkennen solche "Streams" (alleine, ohne die div. Indexdateien, etc.) nicht......der PC/MAC/PEG, etc. aber schon... 8)
Dazu wissen aber andere hier im Forum besser Bescheid als ich....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 17 Aug 2008, 21:08

Mir wäre die ausgabe in divx in einem avi container am liebsten, mit Auflösung und Ton 1:1.
Mein anderes Problem ist aber das ich einpaar DVDs habe auf denen mehrere Videoclips sind und diese würde ich gerne Videoclip für Videoclip rippen.
Wie mache ich das? Auf den DVDs befinden sich 6-8 .vob Dateien.
Zuletzt geändert von ThePlayer am 17 Aug 2008, 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 17 Aug 2008, 22:23

Wenn du in einen anderes Containerformat rippen willst, kommst du um Mencoder nicht herum - das ist aber zeitaufwendig. Befehle wie bereits oben beschrieben bzw. hier:

http://www.selflinux.org/selflinux/html/mplayer.html

und

http://www.mplayerhq.hu/DOCS/man/de/mplayer.1.html

und

http://gd.tuwien.ac.at/books/tutorials/ ... yer11.html

Es befinden sich .mov Dateien drauf? Keine .vob? Dann ist das wohl keine "echte" DVD und wurde warscheinlich bereits schon mal encoded....
Ansonsten sollten die .mov-Dateien den einzelnen Videos entsprechen.....hoffe ich zumindest - bei einer "echten" DVD mit .vob und Indexdateien ist das etwas anders - da kann ein Videotrack über mehrere .vob-Files verteilt sein.....
Du kannst ja bei Mplayer bzw. Mencoder auch ein File+Pfad als Quelle angeben - versuchs mal mit den .mov-Dateien....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
ThePlayer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: 07 Sep 2003, 00:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ThePlayer » 17 Aug 2008, 22:41

Oh sorry fehler Meinerseits es sind .vob Dateien.
PowerBook 17" @ 1,67Ghz, 1,5GB RAM, Radeon 9600 FullHD

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 18 Aug 2008, 10:03

OK, dann einfach mal mit Mplayer die einzelenen Tracks ansehen und die Nummern der Tracks die du haben möchtest notieren. Dann in den Mencoder gehen....Mencoder findet an Hand der Tracknummer dann schon alle zugehörigen Files....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Beitragvon pegasossigi2 » 18 Aug 2008, 21:53

ThePlayer hat geschrieben:Mir wäre die ausgabe in divx in einem avi container am liebsten, mit Auflösung und Ton 1:1.
Mein anderes Problem ist aber das ich einpaar DVDs habe auf denen mehrere Videoclips sind und diese würde ich gerne Videoclip für Videoclip rippen.
Wie mache ich das? Auf den DVDs befinden sich 6-8 .vob Dateien.

Ich habe die Lösung :)
sieh mal hier: http://www.mplayerhq.hu/DOCS/HTML/de/edl.html
Du kannst EDL-Listen auch für den mencoder benutzen.
Du muß dir nur vorher die Stellen notieren mit Startzeit und Endzeit, die übersprungenwerden sollen.
-edlout <Dateiname> Erstellt eine neue Datei und schreibt EDL (edit decision list) -Markierungen hinein. Während der Wiedergabe drückt der Benutzer 'i', um Beginn oder Ende eines Blocks, der übersprungen werden soll, zu markieren. Damit erhält er eine Ausgangsbasis, die er an seine Bedürfnisse anpassen kann. Siehe http://www.mplayerhq.hu/DOCS/HTML/de/edl.html für Details.

Wenn du das gemacht hast dann muß du folgendes machen:

-edl <Dateiname> Aktiviert EDL-Aktionen (Edit Decision List) während der Wiedergabe. Teile des Videos werden entsprechend den Einträgen der angegebenen Datei übersprungen und Teile des Audios stummgeschaltet. Siehe http://www.mplayerhq.hu/DOCS/HTML/de/ edl.html für Details, wie du dieses Feature benutzen kannst.

rms
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 32
Registriert: 16 Jun 2008, 07:08

Beitragvon rms » 12 Sep 2008, 14:49

Hi,

mit Mencoder (Version = MEncoder dev-SVN-r27100-4.2.0 (C) 2000-2008 MPlayer Team) versuche ich eine .avi Videodatei welche ich auf meiner HD habe in's mp4 format umzuwandeln. Ich müsste unbedingt h264 als video codec und aac als audio codec verwenden und die Videodatei muss eine .mp4 Datei werden.

Kann mir da jemand einen Tipp geben bitte, weil ich krieg' es einfach nicht hin.

Vielen Dank für Euro hilfe.

Beste Grüsse

Christoph

Benutzeravatar
MajorTom
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 489
Registriert: 15 Sep 2003, 15:08
Kontaktdaten:

Beitragvon MajorTom » 12 Sep 2008, 16:17

rms hat geschrieben:Hi,

mit Mencoder (Version = MEncoder dev-SVN-r27100-4.2.0 (C) 2000-2008 MPlayer Team) versuche ich eine .avi Videodatei welche ich auf meiner HD habe in's mp4 format umzuwandeln. Ich müsste unbedingt h264 als video codec und aac als audio codec verwenden und die Videodatei muss eine .mp4 Datei werden.

Kann mir da jemand einen Tipp geben bitte, weil ich krieg' es einfach nicht hin.

Vielen Dank für Euro hilfe.

Beste Grüsse

Christoph



Beide Codecs sind leider nicht enthalten.
Bei AAC könnte ich eventuell was machen, aber bei H264 streikt der Compiler. Da ist GCC-4 notwendig, welcher bei mir nicht laufen will.
Pegasos PPC

Benutzeravatar
Cego
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 418
Registriert: 28 Sep 2005, 21:10
Wohnort: Bretten
Kontaktdaten:

Beitragvon Cego » 12 Sep 2008, 18:37

Gibt es nicht so was wie nen tutorial für mencoder? ich peil da echt nicht durch. das programm ist sau mächtig aber kein plan davon. :roll:

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 12 Sep 2008, 21:00

3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

rms
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 32
Registriert: 16 Jun 2008, 07:08

Beitragvon rms » 13 Sep 2008, 08:29

MajorTom hat geschrieben:
rms hat geschrieben:Hi,

mit Mencoder (Version = MEncoder dev-SVN-r27100-4.2.0 (C) 2000-2008 MPlayer Team) versuche ich eine .avi Videodatei welche ich auf meiner HD habe in's mp4 format umzuwandeln. Ich müsste unbedingt h264 als video codec und aac als audio codec verwenden und die Videodatei muss eine .mp4 Datei werden.

Kann mir da jemand einen Tipp geben bitte, weil ich krieg' es einfach nicht hin.

Vielen Dank für Eure hilfe.

Beste Grüsse

Christoph



Beide Codecs sind leider nicht enthalten.
Bei AAC könnte ich eventuell was machen, aber bei H264 streikt der Compiler. Da ist GCC-4 notwendig, welcher bei mir nicht laufen will.



Ich brauche aber leider alle beide, den h264 und aac :-(

Ich muss da ca. 120 videoclips von ca. 30 secs per clip mit diesen codecs erstellen. Das ganze kommt auf's internet und die programmierer der internetseiten wollen das ganze zu I-Phone kompatibel machen.

rms
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 32
Registriert: 16 Jun 2008, 07:08

Beitragvon rms » 16 Sep 2008, 07:39

rms hat geschrieben:
MajorTom hat geschrieben:
rms hat geschrieben:Hi,

mit Mencoder (Version = MEncoder dev-SVN-r27100-4.2.0 (C) 2000-2008 MPlayer Team) versuche ich eine .avi Videodatei welche ich auf meiner HD habe in's mp4 format umzuwandeln. Ich müsste unbedingt h264 als video codec und aac als audio codec verwenden und die Videodatei muss eine .mp4 Datei werden.

Kann mir da jemand einen Tipp geben bitte, weil ich krieg' es einfach nicht hin.

Vielen Dank für Eure hilfe.

Beste Grüsse

Christoph



Beide Codecs sind leider nicht enthalten.
Bei AAC könnte ich eventuell was machen, aber bei H264 streikt der Compiler. Da ist GCC-4 notwendig, welcher bei mir nicht laufen will.



Ich brauche aber leider alle beide, den h264 und aac :-(

Ich muss da ca. 120 videoclips von ca. 30 secs per clip mit diesen codecs erstellen. Das ganze kommt auf's internet und die programmierer der internetseiten wollen das ganze zu I-Phone kompatibel machen.


Hi,

ich weiss nicht ob Ihr es gesehen habt, aber Fab hat eine neue Version von MPlayer und Mencoder herausgebracht in welchen die 2 codecs jetzt enthalten sind :-) Ich werde das heute inmal testen...

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 16 Sep 2008, 08:28

http://aminet.net/search?query=mplayer-1.0

mehr Hinweise auf
http://www.amiga-news.de/de/news/AN-200 ... 46-DE.html

Ist denn die MorphOS2.x Altivec-Version wirklich spürbar schneller/flüssiger als die Standard-Version?
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1630
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 16 Sep 2008, 08:52

Schneller, bzw. flüssiger als es bisher mit der vorigen Version auf meinem PEG läuft, nicht (wozu auch, die alte Version lief schon super, solange man kein DVD-LW von LG eingebaut hat). Allerdings kommt Mplayer jetzt mit neueren Kopierschutz auch zurecht (10000BC läuft jetzt auch). Mir scheint es ausserdem etwas stabiler zu sein, besonders wenn man innerhalb eines Filmes vor und zurückspult - da gabs vorher öfter Hänger.....das könnte aber auch mit meinem DVD-LW zu tun haben, da das vermehrt nur beim LG-LW auftrat.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste