MorphOS-Key "Sammelbestellung"

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
geit
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 857
Registriert: 30 Mär 2006, 12:17
Wohnort: 48477 Hörstel
Kontaktdaten:

Beitragvon geit » 10 Apr 2010, 17:49

Murmel hat geschrieben:Also ich frage mich eher wie das dann mit MorphOS 3.0 aussehen wird. Paar neue Sachen gleicher Preis ? Updatemöglichkeit ? (vermutlich nicht wenn man für mehrlizenzen zu faul ist)

Also ich denke es geht zumindest bei uns "Freaks" nicht unbedingt ums Geld, ich empfinde es nur als Frechheit das null auf Kundenwünsche eingegangen wird, und anscheinend auch keine Lust besteht da was zu machen bzw. zu verbessern. DIE LAUFEN UNS JA EH NACH DIE WOLLEN JA MORPHOS.

Wäre sicher nicht das erste Projekt das aufgrund Selbstüberschätzung kaputt geht. Irgendwann laufen die Freaks euch auch nicht mehr nach.


Ich denke es passiert ehr wegen Aussagen wie diesen, die nicht gerade Lust und Motivation versprühen. Da wird über ungelegte Eier gemeckert und einfach etwas unterstellt, dass nicht stimmt.

Und ja, wenn OS4 euch das bietet, was ihr braucht, dann kauft euch OS4. Ist es euch nicht peinlich immer wieder diese "Dann kauf ich halt bei der Konkurenz" Parolen auszusprechen?

Das braucht man nur einmal kaufen und kann es auf mehreren Peg2 gleichzeitig einsetzen auch wenn das nicht legal wäre. Nur intensiv testen kannst du es vor dem Kauf nicht. Es "mal auf einem Meeting gesehen zu haben" ist kein wirklicher Ersatz für ein eigenes Testsystem.

Die Frage ist auch, wenn euch der Peg abraucht, bekommt ihr dann auch eine kostenlose OS4 Version für das SAM Board, dass spontan als Ersatz bei EBay geschossen wurde und dem kein OS4 beiliegt? Ich denke nicht. Oder anders, wenn der AONE kaputt geht, bekommt ihr dann auch eine ersatz Version für den Peg2? Naja, dafür war ja auch kein Hardwaredongle dran. Hat sich dann ja echt gelohnt.

Alle MorphOS Programme laufen auf ein und dem selben Stand auf allen Systemen. Es ist nicht so, das Programm X auf dem Efika nicht geht, weil das noch 2.1 Beta ist und Programm Y geht nicht mehr auf dem Peg, weil 2.2 zu alt ist. Alle Systeme werden gleich behandelt.

Ich denke es interessiert niemanden im MorphOS Team, ob ihr euch mit der Demo für den zweit Peg begnügt und dafür OS4 kauft. Erst wird Jahrelang gemeckert, es passiert nichts und dann wird jahrelang gemeckert es ist zu teuer. Es gab mittlerweile 4 Updates für MorphOS2 und die waren für alle Systeme gleich und für alle Systeme kostenfrei und ich denke wenn man 2.0 mit 2.4 vergleicht, dann sind die Änderungen nicht einfach nur ein Sammelsurium an Bugfixes an Treibern die man in einem Archiv mit installer zusammen gepfercht hat und eine Versionsänderung nach dem zweiten Punkt zeigt wie wenig sich getan hat.

MorphOS konnt immer auf einer virtuellen CD, ist komplett und die CD ist für alle Systeme identisch. Und für alle die das noch nicht verstanden haben:- Ja, auch das Efika kann man von CD starten und installieren. Das kleine installations ISO dient nur zur Vereinfachung, wenn man kein USB-CDROM hat.

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Beitragvon Kris » 10 Apr 2010, 18:26

ich habe OS 4.1.1 für den SAM. Und sehe es nicht als Konkrrenzprodukt. Der Lizenzpolitik gefällt mir dennoch besser.
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 10 Apr 2010, 18:47

geit hat geschrieben: Und ja, wenn OS4 euch das bietet, was ihr braucht, dann kauft euch OS4...

Wollte gerade das Selbe schreiben.

Obwohl dutzende Beiträge vorher klar gestellt wurde, das sich an den Zahlungsmodalitäten von MorphOS nichts ändert, wird zwei Seiten später immer noch rumgeheult. Wem es zu teuer ist, der braucht es nicht zu kaufen. PUNKT

Benutzeravatar
novamann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 25
Registriert: 24 Sep 2008, 11:10
Wohnort: Schneverdingen
Kontaktdaten:

Beitragvon novamann » 10 Apr 2010, 19:24

Bleibt mal locker Leute. Es ging doch nur um "Mengenrabatt" Wenns den nicht gibt, kann man halt nichts machen. :?

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 876
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Beitragvon Murmel » 10 Apr 2010, 23:18

Im Grunde ist für mich das Thema erledigt, weil keine brauchbaren Gegenargumente kommen.

1. Von OS4 war nicht die Rede, aber klar ist es besser das ich die Version die ich habe auf einen zweiten. dritten vierten, fünften.... Peg installieren kann, ohne auf den Hersteller, und ob es den noch gibt angewiesen zu sein!
Wäre sicher Lustig gewesen hätte Commodore ihre Software mit irgendwelchen Lizenzkeys gesichert. Wäre sicher auch interessant gewesen zu sehen wie lange der Support dafür gesichert gewesen wäre.

2. Soweit ich weiss konnte man in Deutschland selbst Windows legal auf sovielen Privatrechnern installieren wie man wollte, (egal was Microsoft schreibt). Ich weiss zwar nicht ob sich das heute geändert hat, aber zumindest bis WinXP war es wohl so.

3. Nunja wenn es heulen ist zu fragen was passiert wenn eine neue kostenpflichtige MorphOS-Version rauskommt, na dann weiss ich nicht. Aber egal ich muss ja nicht fragen ich gucks mir dann gerne an :D

4. Komme mir nicht mit Bugfixes. Ein funktionstüchtiges Produkt sollte man für 150 Euro schon erwarten können, und wenn da eben Fehler drinnen sind, da gehören die eben bereinigt. Fakt ist aber auch das Morphos doppelt so teuer wie z.b Win ist, und um Längen weniger leistet.
Wie oft soll den der User doppelt oder 3fach zahlen ? Macht doch jedes Update kostenpflichtig, wird interessant zu sehen sein wie sich das dann entwickelt.
(Und das ganze gilt genauso wie OS4)

Insgesamt gesehen machen es sich alle sehr leicht. Der doofe user soll nur kaufen zahlen und die Klappe halten.
Softwarefirmen scheissen generell auf die Rechte der User und wenden die dümmsten Kopierschutzmethoden an, und nehmen dem User das Recht z.b seine gekaufte Software zu verkaufen, und handeln gegen geltenes Recht damit.
Dabei wurde bisher jeder Kopierschutz auch geknackt, das ist höchstens eine Frage der Zeit.
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP
PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP
Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 11 Apr 2010, 11:06

Zu 2:
Kommt auf die Lizenz an. OEM sollte nur für den bestimmten Rechner sein, allerdings kann M$ es nicht nachweisen, welcher Rechner es ist. Andere Lizenzen kannst Du n mal verwenden bevor die Aktivierung fehlschlägt. Volumenlizenzen sind unendlich oft verwendbar.

Zu 3:
Ob eine neue kostenpflichtige MorphOS Version rauskommt, hängt von den Verkaufszahlen von MorphOS2.x ab. Wenn ich das hier so mitverfolge, sehe ich das aber nicht in naher Zukunft :)

Zu 4:
Win ist übersät mit Fehlern. Einige bleiben über 10 Jahre drin, obwohl sie bekannt sind. Auf Heise liest man ebenfalls von kritischen Fehlern im Internet Explorer (auch in der neuesten Version). Aber um realistisch zu sein: Jedes größere Programm hat irgendwelche Fehler, so auch MorphOS.
Im Dschungel der Win-Versionen, wo sich der Normal-User eh nicht auskennt (Enterprise, Home/Premium, Professional....) variieren die Preise auch zwischen 50 und fast 100 Euro Unterschied zu MorphOS.
Außerdem kann sich ein Win deutlich öfter verkaufen, da die Masse an Käufern größer ist, daher kann das Produkt auch billiger sein. (Bei Software ist es hier was anderes als z.B. bei Autos, wo jede "Kopie" gefertigt werden muss)
MorphOS wird quasi in der Freizeit der Entwickler gemacht, für das sehe ich doch große Fortschritte.
Im Preis bekommst Du auch MUI4, Turboprint und Poseidon dazu.

MorphOS ist technisch gesehen auf einem besseren Weg als Win (meine Ansicht als Programmierer, andere dürfen hier gern anderer Meinung sein), jedoch fehlt es noch an professioneller Software.
Wenn es ein Office kompatibles Produkt gäbe, würden hier vll andere Meinungen sein.

Zum letzten Statement:
Ja der Kopierschutz des Lizenzfiles ist knackbar. Aber wir wissen ja wie das ausgehen kann :)
Du darfst Deine Software weiterverkaufen, wenn sie Dir nicht mehr gefällt. Das Verbot vom Weiterverkauf wird eigentlich nur verfolgt, wenn Du als illegaler Zwischenhändler fungierst. Der Grund liegt wohl in den Steuern, die dem Staat rausgehen würden.
Das zählt nicht nur für MorphOS sondern für viele andere Datenträger auch.

Und ja: kommerzielle Produkte sind dazu da, Geld zu verdienen.

Was ich zu dem Lizenz-Geraffel zu sagen hab:
Wir sind ja registrierte User, und mit dem Key hat das MorphOS Team unseren Namen und Mac Adresse.
Wenn man einen zweiten Key für einen anderen Rechner will, könnte der kostenlos (oder bis max 30 Euro) vergeben werden und in die Registrierung mit aufgenommen werden.
Der Name und die Mac-Adressen sind dem MorphOS Team so bekannt.

Aber das MorphOS Team hat ja die Absage erteilt, von dem her ... :)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
AMike
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 10 Feb 2009, 18:34
Wohnort: nähe Wien

Beitragvon AMike » 11 Apr 2010, 15:09

Geiles Statement vom MorphOS Team. Scheinbar ist es im Amigabereich usus von Marketing keine Ahnung zu haben, Stichwort: Phasen eines Produktlebenszyklus.

Generell, wenn es die nächste Version von MorphOS wieder nur zum Vollpreis gibt und keine Updatemöglichkeit mit angepassten Preis können sie sich MorphOS stecken, gleiches gilt auch für OS4. Scheinbar sind beide Seiten in dem Irrglauben, dass sie ein Produkt verkaufen, dass der geneigte User unbedingt haben muss. Zumindest für mich gilt das nicht, es gibt ausreichend Alternativen am Markt.

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Beitragvon Kris » 11 Apr 2010, 16:45

Vielleicht kommt MorphOS 3.0 mal raus und dieser Wird dann 250 Euro oder 300 Euro kosten, nur um MorphOS 2.x immer noch für 150 Euro verhökern zu können... :wink:

Die Auflagen für die Nutzung werden naütrlich noch strenger. Neben Hardwarezwang auch noch an Personalausweisnummer und Wohnort sowie Namen gebunden. Zieht man in eine andere Wohnung erlöscht auch das Nutzungsrecht. :lol:

Alles totaler Quatsch! AMike hat absolut recht. Die haben keinerlei Ahnung von Marketing oder z.B. vom Produktlebenszyklustheorie.
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
judas
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 311
Registriert: 31 Mai 2006, 18:49
Wohnort: Augsburg

Beitragvon judas » 11 Apr 2010, 17:27

Dass die Sammelbestellung funktioniert, habe ich ohnehin nicht geglaubt, obwohl ich es im Sinne der ehrlichen Poweruser als letzte Rettungsanker für MorphOS gesehen hätte.

Aus der aktuellen Situation soll jeder seine Schlüsse ziehen, ob ihm 150Euro für den "NachbarPEG" gerecht erscheinen.

Zur Aquise von neuen Usern ist diese Strategie denkbar doof, aber hätten die Post-Amigafirmen je eine Ahnung von Marketing gehabt, wären wir heute keine Nischenerscheinung, sondern Microsoft.

Benutzeravatar
novamann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 25
Registriert: 24 Sep 2008, 11:10
Wohnort: Schneverdingen
Kontaktdaten:

Beitragvon novamann » 11 Apr 2010, 17:36

judas hat geschrieben: Post-Amigafirmen je eine Ahnung von Marketing gehabt, wären wir heute keine Nischenerscheinung, sondern Microsoft.


Komisch, ich hab auch gerade in diesem Zusammenhang an das "geniale" Commodore Marketing denken müssen.... :lol:

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 725
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Beitragvon Kronos » 11 Apr 2010, 18:09

@Kris/AMike

Über 3.0 kann ich jetzt nichts sagen, aber bei 4.0 ist schon ganz sicher das man seinen 1st-Geborenen verfänden muss !

Wie ihr habt keine Kinder ? Kein Problem, es sind eh min. 9 Monate Bearbeitungszeit eingeplant :wink:


Also mal ehrlich wenn man mal die Augen aufhält wie sich das Team zu den zahlenden Kunden verhält sehe ich überhaupt keinen Grund zur Sorge. Mittlerweile 4 (und bald 5) kostenlose Updates und auch wenn von 3.0 gesprochen wird redet keiner von einem kompletten Neupreis fürs Update.
!! Bin Wichtig !!

pega-1
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 124
Registriert: 07 Mär 2004, 13:09

Beitragvon pega-1 » 11 Apr 2010, 18:29

Kris hat geschrieben:
Alles totaler Quatsch! AMike hat absolut recht. Die haben keinerlei Ahnung von Marketing oder z.B. vom Produktlebenszyklustheorie.


Ich krümme mich fast vor Lachen, wenn ich dieses Geschwalle höre.

Wenn ich danach zu entscheiden hätte, für MorphOS abhängig von einem theoretischen Produktlebenszyklus zu entwickeln, sollte ich meine Zeit besser für etwas anderes verwenden .... :)

Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiss, wo dieses "MorphOS Team Statement" herkommt, kann ich dazu nur sagen, dass die ganze Preispolitik aktuell vermutlich nicht wirklich die Teammeinung spiegelt ....
Aber um überhaupt ein Release zu verwirklichen, wurde dieser Weg von allen MorphOS Team Mitgliedern mitgetragen.

P.S.: Ja, und ich habe durchaus einige Kenntnis im Bereich Marketing, nur leider ist das auf dem kümmerlichen (Amiga)Hobby Restmarkt kaum anwendbar und hier ein paar allgemeine Buzzwords in den Ring zu werfen ohne irgendwelche Interna zu kennen, um damit ALLE MorphOS Team Entwickler zu verunglimpfen, ist wenig hilfreich .......

Benutzeravatar
novamann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 25
Registriert: 24 Sep 2008, 11:10
Wohnort: Schneverdingen
Kontaktdaten:

Beitragvon novamann » 11 Apr 2010, 18:43

pega-1 hat geschrieben:P.S.: Ja, und ich habe durchaus einige Kenntnis im Bereich Marketing, nur leider ist das auf dem kümmerlichen Amiga Restmarkt und mit Ralph Schmidt kaum anwendbar und hier ein paar allgemeine Buzzwords in den Ring zu werfen ohne irgendwelche Interna zu kennen, um damit ALLE MorphOS Team Entwickler zu verunglimpfen, ist wenig hilfreich .......


Um das Ganze mal zu Relativieren:

Das viele kein(e) Lust(Geld) übrig haben um zweit- dritt und noch mehr Lizenzen zu kaufen ist doch eigentlich auch eine Bestätigung für Eure Arbeit. :D
Denn wenn MorphOS nichts taugen würde, käme doch der Wunsch danach garnicht auf. :wink:
Was eben ein wenig den guten Eindruck trübt ist, dass es erstens zu wenig offizielle Statements gibt und der Preis wirklich arg hoch ist. Mir haben die 150Taler ziemlich weh getan, aber MorphOS wars mir schon wert. Die Arbeit darin und das was es leistet gefallen mir nämlich ausgesprochen gut. (Streichel)
Besser? :D
Grüss die Mitstreiter, sie leisten verdammt gute Arbeit. :) Ich warte gespannt auf das nächste Update.

Gruss
novamann

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Beitragvon Kris » 11 Apr 2010, 19:40

Nur um Klarzustellen. morphOS 3.0 falls das kommt sehe ich natürlich als ein eigenständiges Produkt, den ich neu erwerben muss. Als Update kann man sowas nicht durchgehen lassen, das verstehe ich. Über Preise können wir uns garnicht diskutieren, da morphOS 3.0 noch weit weit in der Zukunft liegt (falls überhaupt). Auf MorphOS 2.x Update freue ich mich sehr. Leider bin ich erst sehr spät mit 2.4 eingestiegen und ich somit keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Versionen vorweisen kann.


Bei AmigaOS wurde gesagt, dass die Version 4.2 ein eigentständiges Produkt sein wird und kein Update. Dem entsprechend müssen die User das Produkt zum Vollpreis erwerben. Das ist in Ordnung, sofern es noch Update für 4.1 erscheinen. Uns wurde ein neues Grafiksystem und USB 2.0 versprochen. Wenn sie das nicht halten können besteht für mich und für einige andere User keine Notwendigkeit überhaupt noch auf das System zu setzen.

pega-1 hat geschrieben:
Kris hat geschrieben:
Alles totaler Quatsch! AMike hat absolut recht. Die haben keinerlei Ahnung von Marketing oder z.B. vom Produktlebenszyklustheorie.


Ich krümme mich fast vor Lachen, wenn ich dieses Geschwalle höre.

Wenn ich danach zu entscheiden hätte, für MorphOS abhängig von einem theoretischen Produktlebenszyklus zu entwickeln, sollte ich meine Zeit besser für etwas anderes verwenden .... :)

Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiss, wo dieses "MorphOS Team Statement" herkommt, kann ich dazu nur sagen, dass die ganze Preispolitik aktuell vermutlich nicht wirklich die Teammeinung spiegelt ....
Aber um überhaupt ein Release zu verwirklichen, wurde dieser Weg von allen MorphOS Team Mitgliedern mitgetragen.

P.S.: Ja, und ich habe durchaus einige Kenntnis im Bereich Marketing, nur leider ist das auf dem kümmerlichen (Amiga)Hobby Restmarkt kaum anwendbar und hier ein paar allgemeine Buzzwords in den Ring zu werfen ohne irgendwelche Interna zu kennen, um damit ALLE MorphOS Team Entwickler zu verunglimpfen, ist wenig hilfreich .......


Nicht ganz ernstnehmen! Es geht um die These, dass für MorphOS nicht ausreichend Marketing betrieben wird und ich der Meinung bin, dass viel Potenzial dadurch verloren geht. Bei OS 4.x und Hyperion ist es auch nicht besser. Auf der Homepage werden wir User nur alle paar Schaltjahre informiert. Das sehe ich nicht unbedingt kundenfreundlich an. Vor allem wenn man vor Augen führt wie wichtig heute die Dienstleistungsorientierung ist. Ich sehe das selbst im Beruf. Mit einigen wenigen Stunden pro Woche könnten fähige Leute einiges auf die Beine Stellen. Das würde nicht unbedingt das Budget überziehen.
-= Master and Commander =-

Benutzeravatar
Mr.smile
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 176
Registriert: 14 Jan 2007, 14:05
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Mr.smile » 11 Apr 2010, 19:52

Kris hat geschrieben:Nur um Klarzustellen. morphOS 3.0 falls das kommt sehe ich natürlich als ein eigenständiges Produkt, den ich neu erwerben muss. Als Update kann man sowas nicht durchgehen lassen, das verstehe ich. Über Preise können wir uns garnicht diskutieren, da morphOS 3.0 noch weit weit in der Zukunft liegt (falls überhaupt). Auf MorphOS 2.x Update freue ich mich sehr. Leider bin ich erst sehr spät mit 2.4 eingestiegen und ich somit keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Versionen vorweisen kann.


Bei AmigaOS wurde gesagt, dass die Version 4.2 ein eigentständiges Produkt sein wird und kein Update. Dem entsprechend müssen die User das Produkt zum Vollpreis erwerben. Das ist in Ordnung, sofern es noch Update für 4.1 erscheinen. Uns wurde ein neues Grafiksystem und USB 2.0 versprochen. Wenn sie das nicht halten können besteht für mich und für einige andere User keine Notwendigkeit überhaupt noch auf das System zu setzen.

pega-1 hat geschrieben:
Kris hat geschrieben:
Alles totaler Quatsch! AMike hat absolut recht. Die haben keinerlei Ahnung von Marketing oder z.B. vom Produktlebenszyklustheorie.


Ich krümme mich fast vor Lachen, wenn ich dieses Geschwalle höre.

Wenn ich danach zu entscheiden hätte, für MorphOS abhängig von einem theoretischen Produktlebenszyklus zu entwickeln, sollte ich meine Zeit besser für etwas anderes verwenden .... :)

Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiss, wo dieses "MorphOS Team Statement" herkommt, kann ich dazu nur sagen, dass die ganze Preispolitik aktuell vermutlich nicht wirklich die Teammeinung spiegelt ....
Aber um überhaupt ein Release zu verwirklichen, wurde dieser Weg von allen MorphOS Team Mitgliedern mitgetragen.

P.S.: Ja, und ich habe durchaus einige Kenntnis im Bereich Marketing, nur leider ist das auf dem kümmerlichen (Amiga)Hobby Restmarkt kaum anwendbar und hier ein paar allgemeine Buzzwords in den Ring zu werfen ohne irgendwelche Interna zu kennen, um damit ALLE MorphOS Team Entwickler zu verunglimpfen, ist wenig hilfreich .......


Nicht ganz ernstnehmen! Es geht um die These, dass für MorphOS nicht ausreichend Marketing betrieben wird und ich der Meinung bin, dass viel Potenzial dadurch verloren geht. Bei OS 4.x und Hyperion ist es auch nicht besser. Auf der Homepage werden wir User nur alle paar Schaltjahre informiert. Das sehe ich nicht unbedingt kundenfreundlich an. Vor allem wenn man vor Augen führt wie wichtig heute die Dienstleistungsorientierung ist. Ich sehe das selbst im Beruf. Mit einigen wenigen Stunden pro Woche könnten fähige Leute einiges auf die Beine Stellen. Das würde nicht unbedingt das Budget überziehen.



Kris dann installiere Dir mal MorphOS 1.4.5 dann siehst Du das es ein Quantensprung ist zu 2.4 ..

Ich sehe es gelassen das solltet Ihr auch sein.. Ist ja nicht so das man keine Zeit hat um Geld zusparen für Mos 3.0^^ Ich lege mir immer ein paar Euro für die nächste Version von MorpgOS zur Seite. Schliesslich dauert es auch eine gewisse Zeit ..

Benutzeravatar
novamann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 25
Registriert: 24 Sep 2008, 11:10
Wohnort: Schneverdingen
Kontaktdaten:

Beitragvon novamann » 11 Apr 2010, 19:52

@Kris
Ich bin auch erst mit 2.4 eingestiegen. Hatte vorher versucht 1.4.5 zu installieren, was mir ziemlich schwer fiel und auch nicht wirklich befriedigend war. Hab dann 12mal geschluckt und 2.4 key gekauft. Denn zum Testen sind 30min ok, aber so zum richtigen Betrieb ist es mit Key auf jeden Fall besser.
Bereut hab ichs nicht, aber für den Mini ist ein Key bei 150 auch nicht drin, leider....
Auf jeden Fall sehe ich das mit den 3.0 Versionen wie Du und warte gespannt erstmal auf die Updates dahin. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es eine Upgrade-Möglichkeit für 3.0 Keys geben wird. Denn sonst wird es wieder ein ganz schöner Kampf gegen den inneren Schweinehund werden.

Gruss
novamann

Benutzeravatar
AMike
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 10 Feb 2009, 18:34
Wohnort: nähe Wien

Beitragvon AMike » 12 Apr 2010, 00:51

pega-1 hat geschrieben:Ich krümme mich fast vor Lachen, wenn ich dieses Geschwalle höre.

Wenn ich danach zu entscheiden hätte, für MorphOS abhängig von einem theoretischen Produktlebenszyklus zu entwickeln, sollte ich meine Zeit besser für etwas anderes verwenden .... :)


Na während du dich so feste krümmst kannst du mir sicher nebenbei erklären was am Produktlebenszyklus so "theoretisch" ist, und warum er für MorphOS nicht gilt. Ich will jetzt aber keine philosophische Grundsatzdiskussion über die Lehrmeinung an sich auslösen, zwei Sätze zum speziellen Fall sollten ausreichen - ich habe rudimentäres Grundwissen.

Benutzeravatar
AMike
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 10 Feb 2009, 18:34
Wohnort: nähe Wien

Beitragvon AMike » 12 Apr 2010, 01:07

Kronos hat geschrieben:@Kris/AMike
Also mal ehrlich wenn man mal die Augen aufhält wie sich das Team zu den zahlenden Kunden verhält sehe ich überhaupt keinen Grund zur Sorge. Mittlerweile 4 (und bald 5) kostenlose Updates und auch wenn von 3.0 gesprochen wird redet keiner von einem kompletten Neupreis fürs Update.


Das klingt ja durchaus positiv. Ein von Zeit zu Zeit ein kostenpflichtiges Update rauszubringen, welches MorphOS technologisch deutlich voranbringt, und für Bestandskunden preislich attraktiver zur Verfügung steht, ist für beide Seiten fair.

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1360
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Beitragvon DrB » 12 Apr 2010, 02:34

AMike hat geschrieben:
pega-1 hat geschrieben:Ich krümme mich fast vor Lachen, wenn ich dieses Geschwalle höre.

Wenn ich danach zu entscheiden hätte, für MorphOS abhängig von einem theoretischen Produktlebenszyklus zu entwickeln, sollte ich meine Zeit besser für etwas anderes verwenden .... :)


Na während du dich so feste krümmst kannst du mir sicher nebenbei erklären was am Produktlebenszyklus so "theoretisch" ist, und warum er für MorphOS nicht gilt. Ich will jetzt aber keine philosophische Grundsatzdiskussion über die Lehrmeinung an sich auslösen, zwei Sätze zum speziellen Fall sollten ausreichen - ich habe rudimentäres Grundwissen.


Vielleicht will er damit ausdruecken, dass MorphOS weit entfernt davon ist, in solchen
Kategorien behandelt zu werden. Hey, das ist ein Hobbyprojekt, welches von engagierten
Menschen (wahrscheinlich nebenher) gepflegt wird, glaubt hier jemand ernsthaft dass
1000 verkaufte Lizenzen die Grundlage eines Grosskonzerns darstellen. Mit dieser Summe
kann man in der real existierenden Welt einen mittelpraechtigen Entwickler ein Jahr
beschaeftigen, wenn ueberhaupt.

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 05:38

> Soweit ich weiss konnte man in Deutschland selbst Windows legal
> auf sovielen Privatrechnern installieren wie man wollte, (egal was
> Microsoft schreibt). Ich weiss zwar nicht ob sich das heute geändert
> hat, aber zumindest bis WinXP war es wohl so.

Dann "weißt" du falsch. Das ist nicht legal und war es auch noch nie.


> Du darfst Deine Software weiterverkaufen, wenn sie Dir nicht
> mehr gefällt.

Hierbei handelt es sich um eine rechtliche Grauzone, v.a. bei Lizenzen, die online übertragen wurden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gebraucht- ... eutschland

> Wir sind ja registrierte User, und mit dem Key hat das MorphOS
> Team unseren Namen und Mac Adresse. Wenn man einen zweiten
> Key für einen anderen Rechner will, könnte der kostenlos (oder bis
> max 30 Euro) vergeben werden und in die Registrierung mit
> aufgenommen werden. Der Name und die Mac-Adressen sind dem
> MorphOS Team so bekannt.

Oh, das wäre super gewesen. Dann hätte ich den Key für meinen Mac mini vom MorphOS-Team "kostenlos (oder bis max 30 Euro)" bekommen, bevor ich meinen Pegasos I inkl. Key weiterverkauft habe. Blöd nur für den Käufer, dass der nun einen eventuellen Zweit-Key für ein weiteres Gerät trotzdem voll bezahlen müsste. Wer schlau ist, würde sich generell -- also auch beim Erst-Key -- einfach mit dem Namen von jemandem registrieren, von dem bekannt ist, dass er bereits einen Key direkt vom MorphOS-Team erworben hat.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Apr 2010, 10:42

>> Du darfst Deine Software weiterverkaufen, wenn sie Dir nicht
>> mehr gefällt.

> Hierbei handelt es sich um eine rechtliche Grauzone, v.a. bei
> Lizenzen, die online übertragen wurden.

Das ist richtig. Es entsteht für die Firma hier aber kein Schaden, und wird daher nicht verfolgt. Anders sieht es bei größeren Stückzahlen aus, oder gewerbliche, bzw. schulische Benutzung. Daß es eine Grauzone ist, und gesetzlich eigentlich nicht legal, weiß ich, bin aber mit dieser Antwort auf den Fragesteller zugegangen :)


> Oh, das wäre super gewesen. Dann hätte ich den Key für meinen
> Mac mini vom MorphOS-Team "kostenlos (oder bis max 30 Euro)"
> bekommen, bevor ich meinen Pegasos I inkl. Key weiterverkauft
> habe. Blöd nur für den Käufer, dass der nun einen eventuellen
> Zweit-Key für ein weiteres Gerät trotzdem voll bezahlen müsste.
> Wer schlau ist, würde sich generell -- also auch beim Erst-Key --
> einfach mit dem Namen von jemandem registrieren, von dem
> bekannt ist, dass er bereits einen Key direkt vom MorphOS-Team
> erworben hat.

Man findet in jeder Lösung eine Schwachstelle, eine 100% sichere Lösung für günstigere, bzw kostenlose Zusatzkeys wirst Du nicht finden. Du kannst auch eine Volumenlizenz von Win erwerben, auf mehrere Rechner installieren und den einen mit der Lizenz weiterverkaufen. Du hast noch den Key (legal erworben) und eine Kopie der CD, und kannst beliebig installieren.

Daß ein User sich unter falschem Namen anmeldet, kann z.B. mit Vorzeigen des Personalausweises (was in einigen Firmen üblich ist) umgehen.
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 14:27

> Man findet in jeder Lösung eine Schwachstelle, eine 100% sichere
> Lösung für günstigere, bzw kostenlose Zusatzkeys wirst Du nicht
> finden.

Ja, vor allem nicht auf Basis des Namens in einem Lizenzmodell, in dem der Name völlig irrelevant ist.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Apr 2010, 14:39

> Ja, vor allem nicht auf Basis des Namens in einem Lizenzmodell, in dem der Name völlig irrelevant ist.

Dann wären wir wieder bei der Frage, woran man es sonst festmachen soll- und hier erschließt sich wieder die Idee mit der Mac-Adresse.
Statt dem Namen kannst auch eine E-Mail Adresse nehmen, das wär dann aber genauso "nonsens" da diese ebenfalls missbraucht oder geändert werden kann.
Es gibt keine 100%ige Lösung, die allen gerecht wird.

Es schließt immer irgendwas aus: Rechnerverkauf, Zweitlizenz, Anbindung an gewisse Rechner.
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 14:47

> Statt dem Namen kannst auch eine E-Mail Adresse nehmen, das
> wär dann aber genauso "nonsens" da diese ebenfalls missbraucht oder
> geändert werden kann.

Eben genau darauf wollte ich hinaus: Der Name ist irrelevant im aktuellen Lizenzmodell. Die Voraussetzung zur Umsetzung deiner gestrigen Idee ("mit dem Key hat das MorphOS Team unseren Namen") ist also gar nicht gegeben, allein schon wegen der Möglichkeit des privaten Gebraucht(ver)kaufs.
Ich verstehe ohnehin nicht ganz, warum unter "Über MorphOS" der Text "Registriert für <Name>" und nicht "Registriert für <MAC-Adresse>" auftaucht. Das wäre konsistenter.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Apr 2010, 14:58

Mit der geringen Userzahl sind sowieso Namen bekannt (auch unter den Usern) und nahezu alle deutschsprachigen betätigen sich hier im Forum.
Ein Nachhaken bei Zweitkey-Käufen schließt illegalen Missbrauch aus, wenn der Benutzer das nicht weiß. Das Senden des Keys an die ensprechende Heimadresse oder E-Mail Adresse schließt ebenfalls aus, daß jemand sich dem Namen eines anderen bedient.
Allerdings, wenn zwei Personen gemeinsame Sache machen, dann klappt das. Wenns aber auffliegt, ist der registrierte Benutzer verantwortlich.
Das wäre eine Möglichkeit, die Namen einigermaßen sinnvoll zu gebrauchen. Ganz von der Hand zu weisen ist es nicht.

Aber ich denke wir stimmen ein, daß die 100%ige Lösung utopisch ist :)

> Ich verstehe ohnehin nicht ganz, warum unter "Über MorphOS" der Text "Registriert für <Name>" und nicht "Registriert für <MAC-Adresse>" auftaucht. Das wäre konsistenter.

Dann müsste man die Keys auch nicht umschreiben beim Weiterverkauf. Aber die werden sich auch was dabei gedacht haben, den Namen anzuzeigen. Sieht immerhin "persönlicher" aus, wenn der Name dasteht...
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 15:07

> Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiss, wo dieses
> "MorphOS Team Statement" herkommt

Von "Ralph Schmidt Software Development" vielleicht? Insane?

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 15:18

> Allerdings, wenn zwei Personen gemeinsame Sache machen, dann
> klappt das. Wenns aber auffliegt, ist der registrierte Benutzer
> verantwortlich.

Wie soll das auffliegen? Hat der registrierte Benutzer dem Anderen halt nach der Lizenzierung das Gerät inkl. Lizenz privat weiterverkauft.

> Dann müsste man die Keys auch nicht umschreiben beim
> Weiterverkauf.

*Muss* man ja sowieso nicht. Das ist ja gerade der Witz. Kris heißt vermutlich in einer seiner MorphOS-Lizenzen immer noch "Andreas Wolf", ohne dass er inzwischen schizophren wurde ;-)

> Aber die werden sich auch was dabei gedacht haben, den Namen
> anzuzeigen. Sieht immerhin "persönlicher" aus, wenn der Name
> dasteht...

Ja, klar. Aber es führt auch dazu, dass das Lizenzmodell nicht richtig verstanden wird, weil es zwar einerseits eine reine Gerätebindung gibt, andererseits aber der Name des (Original-)Käufers auftaucht. Entsprechende Anfragen, ob man die Lizenz auf den Namen des Vorbesitzers überhaupt benutzen darf oder wie sich die vermeintlich notwendige Änderung der Namensangabe durchführen lässt, tauchen in der MorphZone und auf der MorphOS-ML regelmäßig auf.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Apr 2010, 15:27

> Wie soll das auffliegen?
Im Grunde nur wenn sich einer im Forum verplappert und Laire es mitbekommt ;)


> *Muss* man ja sowieso nicht. Das ist ja gerade der Witz. Kris
> heißt vermutlich in einer seiner MorphOS-Lizenzen immer noch
> "Andreas Wolf", ohne dass er inzwischen schizophren wurde ;-)

Lol, und die Entwickler wundern sich schon, warum Du so viele Bugberichte versendest *g*. Kleiner Scherz


> Ja, klar. Aber es führt auch dazu, dass das Lizenzmodell nicht
> richtig verstanden wird

Inzwischen sollte es jeder Lizenznehmer wissen :)
Falls nicht, weiß er es spätenstens, wenn es auf seinem Zweitrechner nicht geht und er im Forum nachliest...
Aber ein Hinweis darauf im About-Dialog würde ihm diesen Weg schon ersparen...

> Entsprechende Anfragen, ob man die Lizenz auf den Namen des
> Vorbesitzers überhaupt benutzen darf oder wie sich die
> vermeintlich notwendige Änderung der Namensangabe durchführen
> lässt, tauchen in der MorphZone und auf der MorphOS-ML
> regelmäßig auf.

Ich nehme bezüglich des geglückten Verkaufs an, daß es erlaubt ist ;)
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
DrZarkov
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 133
Registriert: 02 Mai 2004, 22:20
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitragvon DrZarkov » 12 Apr 2010, 15:35

Es ist erlaubt, ich hatte einen defekten Efika gekauft und inzwischen wieder in Gang gesetzt, wegen der beschädigten MAC-Adresse stand ich im Schriftverkehr mit Ralf Schmidt, der übrigens sehr hilfsbereit war bei der Fehlerbeseitigung und mir auch ein neues Keyfile zugeschickt hätte. (Was sich nun erledigt hat, da die Kiste wieder läuft). Jedenfalls habe ich jetzt ein generalüberholtes Efika mit legalem Morphos 2.4, registiert auf den Namen des Vorbesitzers. Morphos ist zwar im Vergleich zu anderen Systemen eher teuer, aber dafür mit sehr gutem Support. (Und natürlich ist es gerade für so eine schwachbrüstige Kiste ein exzellentes OS!)

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 15:37

>> Wie soll das auffliegen?

> Im Grunde nur wenn sich einer im Forum verplappert und Laire
> es mitbekommt

Also nicht. Hätten wir das geklärt :-)

> Inzwischen sollte es jeder Lizenznehmer wissen

Eben nicht. Es kommen ja trotzdem ab und an MorphOS-Neuuser dazu. Und genau die wissen es dann eben nicht unbedingt.

> Falls nicht, weiß er es spätenstens, wenn es auf seinem Zweitrechner
> nicht geht und er im Forum nachliest...

So ein sinnloser Zweitrechnerkauf kann bestimmt ganz schön stinkig machen... ;-)

> Aber ein Hinweis darauf im About-Dialog würde ihm diesen Weg
> schon ersparen...

Oder den Namen einfach gleich weglassen und stattdessen die MAC-Adresse anführen.

> Ich nehme bezüglich des geglückten Verkaus an, daß es erlaubt ist

Ja klar ist es das. Eben darauf wollte ich ja hinaus. Es ist erlaubt, und wer das Modell verstanden hat, der kommt gar nicht auf die Idee, solche Fragen zu stellen. Die Tatsache, dass solche Fragen aber immer wieder auftauchen, beweist, dass das Modell eben nicht von allen verstanden wird. Daran ist ganz klar der Umstand schuld, dass der Name innerhalb von MorphOS auftaucht, obwohl er völlig irrelevant ist.

Benutzeravatar
Kris
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 244
Registriert: 24 Apr 2008, 10:40
Wohnort: Espoo / FIN

Beitragvon Kris » 12 Apr 2010, 15:57

Andreas_Wolf hat geschrieben:
*Muss* man ja sowieso nicht. Das ist ja gerade der Witz. Kris heißt vermutlich in einer seiner MorphOS-Lizenzen immer noch "Andreas Wolf", ohne dass er inzwischen schizophren wurde ;-)


So ist es. Welcher Name hinter der Registrierung steht ist für mich vollkommen egal. ich habe zwei Lizenzierte Geräte und beide Tragen einen anderen Namen. Hauptsache, ich kann MorphOS 2.x unengeschränkt genießen bzw verwenden.

Ich denke garnicht daran die Lizenznamen umschreiben zu lassen.
-= Master and Commander =-

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Apr 2010, 16:09

> So ein sinnloser Zweitrechnerkauf kann bestimmt ganz schön stinkig machen... ;-)

Haha, zum Glück gehöre ich nicht dazu ;)

> Oder den Namen einfach gleich weglassen und stattdessen die MAC-Adresse anführen.

Auch eine Möglichkeit, aber der Name sieht doch chique aus :D

> Ich nehme bezüglich des geglückten Verkaus an, daß es erlaubt ist

> ...und wer das Modell verstanden hat, der kommt gar nicht auf die Idee, solche Fragen zu stellen...

Ich hab das Modell verstanden und hab die Frage nicht im Bezug auf die aktuelle Art und Weise gestellt, sondern auf eine evtl. zukünftige, wegen Zweitlizenz. Daß bei der aktuellen Methode der Name irrelevant ist, ist im Grunde tatsächlich logisch für den, der das Modell verstanden hat.
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 16:21

> Haha, zum Glück gehöre ich nicht dazu

Ich weiß jetzt auch niemanden, dem das passiert ist. Aber im genannten Szenario ist das durchaus möglich. Und dein Hinweis darauf, dass er es ja *hinterher*, nachdem er gemerkt hat, dass die MorphOS-Lizenz aufgrund der Gerätebindung auf seinem extra dafür angeschafften Zweitgerät nicht läuft, nachlesen kann, ist dann eben eher wenig zufriedenstellend.

> der Name sieht doch chique aus

Ich ziehe Eindeutigkeit und Konsistenz einem "chiquen" Aussehen allemal vor :-) Was tatsächlich die Motivation für das MorphOS-Team war, den Namen überhaupt anzuführen, wissen wohl nur sie selbst.

>> ...und wer das Modell verstanden hat, der kommt gar nicht auf
>> die Idee, solche Fragen zu stellen...

> Ich hab das Modell verstanden und hab die Frage nicht im Bezug auf
> die aktuelle Art und Weise gestellt, sondern auf eine evtl. zukünftige,
> wegen Zweitlizenz.

Wenn du das auf dich gemünzt hast, hast du den Überblick über den Diskussionsverlauf verloren. Ich wiederhole noch mal, worauf ich mich mit "solche Fragen" bezog:
"Entsprechende Anfragen, ob man die Lizenz auf den Namen des Vorbesitzers überhaupt benutzen darf oder wie sich die vermeintlich notwendige Änderung der Namensangabe durchführen lässt, tauchen in der MorphZone und auf der MorphOS-ML regelmäßig auf."
Zuletzt geändert von Andreas_Wolf am 12 Apr 2010, 16:31, insgesamt 2-mal geändert.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 12 Apr 2010, 16:27

> ... ist dann eben eher wenig zufriedenstellend.

Dann wohl doch lieber Mac Adresse im About-Register mit übernehmen. Ob mit oder ohne Usernamen. Wenn Laire das mitliest könnte er darüber nachdenken ;)

> Wenn du das auf dich gemünzt hast, hast du den Überblick über den Diskussionsverlauf verloren.

Ah ok, dann hab ich den Faden bezüglich dessen verloren. Sorum machts auch irgendwie mehr Sinn ;)
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 16:34

> Dann wohl doch lieber Mac Adresse im About-Register mit
> übernehmen. Ob mit oder ohne Usernamen.

MAC-Adresse mit Usernamen wäre immer noch verwirrend und inkonsistent. Der Name sollte ganz raus aus der Anzeige.

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 12 Apr 2010, 17:39

> ich hatte einen defekten Efika gekauft und inzwischen wieder in Gang
> gesetzt, wegen der beschädigten MAC-Adresse stand ich im
> Schriftverkehr mit Ralf Schmidt, der übrigens sehr hilfsbereit war bei
> der Fehlerbeseitigung und mir auch ein neues Keyfile zugeschickt
> hätte. (Was sich nun erledigt hat, da die Kiste wieder läuft).
> Jedenfalls habe ich jetzt ein generalüberholtes Efika mit legalem
> Morphos 2.4, registiert auf den Namen des Vorbesitzers. Morphos ist
> zwar im Vergleich zu anderen Systemen eher teuer, aber dafür mit
> sehr gutem Support. (Und natürlich ist es gerade für so eine
> schwachbrüstige Kiste ein exzellentes OS!)

Schön zu hören. Möchtest du vielleicht deinen diesbezüglichen Beitrag bei a1k.org von vor 3 Wochen revidieren? Ich zitiere mal:

"Dir ist auch aufgefallen, dass Morphos deswegen so wenige User hat, weil man vor rund 6 Jahren wegen eines Streites mit Genesi die User bestrafte, und das OS einfach nicht mehr verkaufte, und erst Jahre später ein sehr teures MorphOS 2.x auf den Markt brachte, welches auf eine üble Weise mit der Hardware verdongelt ist, und völlig wertlos wird, falls die Hardware mal kaputt ist oder auch nur die Batterie vom Efika leer ist, weil dann eine andere MAC-Nummer beim Einsetzen der Batterie generiert wird? Das schreckt eigentlich auch alles eher ab, Morphos eine Chance zu geben. Abgesehen davon, dass es keine aktuelle Hardware für Morphos gibt, und man statt auf SAM oder A One lieber das System auf nostalgische Macs anpasst, obwohl es im Mac-Bereich durchaus schon ein leistungsfähiges OS gibt. Alles gute Gründe, lieber das Original zu unterstützen"
http://www.a1k.org/forum/showpost.php?p=331887

Wäre ja nur fair, wenn du deine positiven Erfahrungen auch dort schilderst, wo du vorher so rumgeschimpft hast.

[ujb]
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 314
Registriert: 03 Jun 2005, 18:05
Wohnort: Ostwestfalen & Freiburg

Beitragvon [ujb] » 12 Apr 2010, 19:54

Andreas_Wolf hat geschrieben:> Dann wohl doch lieber Mac Adresse im About-Register mit
> übernehmen. Ob mit oder ohne Usernamen.

MAC-Adresse mit Usernamen wäre immer noch verwirrend und inkonsistent. Der Name sollte ganz raus aus der Anzeige.


Dem stimme ich voll & ganz bei. der Name tut in diesem Zusammenhang nichts zur Sache. Das Gerät ist lizenziert, nicht der User.

Benutzeravatar
insane
Administrator
Administrator
Beiträge: 603
Registriert: 04 Mai 2004, 20:32
Wohnort: Kiel

Beitragvon insane » 12 Apr 2010, 21:51

Andreas_Wolf hat geschrieben:> Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiss, wo dieses
> "MorphOS Team Statement" herkommt

Von "Ralph Schmidt Software Development" vielleicht? Insane?


Das kann ich bestätigen...

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 876
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Beitragvon Murmel » 12 Apr 2010, 23:58

Google Wissen are the best!
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP

PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP

Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

Benutzeravatar
Mic
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 324
Registriert: 23 Mär 2006, 21:02
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Mic » 13 Apr 2010, 06:27

@ ujb,

das wär ja mal was - den User lizensieren! :lol:

Vielleicht gibt es ja Vorschläge, - was muß ich tun um VollMorphOS User zu werden? :)

MfG Mic
"Wenn Computer zu mächtig werden, dann zieht den Stecker ..." Zitat: K. Zuse

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 13 Apr 2010, 08:31

> was muß ich tun um VollMorphOS User zu werden?

Du musst Deinen persönlichen Namen ändern zu 4D-6F-52-70-48-6F-53-32 *g*
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
geit
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 857
Registriert: 30 Mär 2006, 12:17
Wohnort: 48477 Hörstel
Kontaktdaten:

Beitragvon geit » 13 Apr 2010, 12:10

DrZarkov hat geschrieben:>
"Dir ist auch aufgefallen, dass Morphos deswegen so wenige User hat, weil man vor rund 6 Jahren wegen eines Streites mit Genesi die User bestrafte, und das OS einfach nicht mehr verkaufte, und erst Jahre später ein sehr teures MorphOS 2.x auf den Markt brachte, welches auf eine üble Weise mit der Hardware verdongelt ist, und völlig wertlos wird, falls die Hardware mal kaputt ist oder auch nur die Batterie vom Efika leer ist, weil dann eine andere MAC-Nummer beim Einsetzen der Batterie generiert wird? Das schreckt eigentlich auch alles eher ab, Morphos eine Chance zu geben. Abgesehen davon, dass es keine aktuelle Hardware für Morphos gibt, und man statt auf SAM oder A One lieber das System auf nostalgische Macs anpasst, obwohl es im Mac-Bereich durchaus schon ein leistungsfähiges OS gibt. Alles gute Gründe, lieber das Original zu unterstützen"


Das Problem mit der MAC und der Batterie ist seit Jahren bekannt. Das weis ich so genau, weil ich eins der Boards mit der niedrigsten Seriennummer habe und auch von Anfang an MorphOS darauf genutzt habe . Ich hatte diesen Fehler als Erster und habe auch die Lösung dazu ausgearbeitet. Eine kurze Suche im PegasosForum.de oder auch MorphZone hätte dir warscheinlich mindestens einen Hinweis auf die Lösung gegeben, ohne jemals Kontakt mit dem Support aufnehmen zu müssen. Auch in der Offiziellen Maillingliste wurde schon diversen Leuten geholfen. Ein neuer Key ist dafür nämlich gar nicht nötig.

Dir ist schon klar, das MorphOS 1.x kostenlos war und nie "vom Markt genommen wurde". Es wurde nur an MorphOS1.5 gearbeitet und als die Änderungen zu gewaltig waren, als das man das OS noch als V1.5 hätte rausgeben können wurde V2.0 daraus.

Des weiteren sind die "nostalgischen Macs" ja wohl allesamt schneller, günstiger als jede OS4 Hardware (inkl. Peg2). Des weiteren gibt es alleine vom G4-Mini mehr Rechner als OS4 Hardware im Ganzen. Man mag mich für doof erklären, aber ich blick diese Argumentation einfach nicht.

Geit

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 13 Apr 2010, 12:32

> das wär ja mal was - den User lizensieren!

Personengebundene Lizenzen sind bei Software eher die Regel als die Ausnahme.


> ich blick diese Argumentation einfach nicht.

Damit stehst du nicht allein da. Ich hatte auch nur den Kopf schütteln können, als ich das vor 3 Wochen auf a1k.org las.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 13 Apr 2010, 12:49

Eine falsche Mac wurde auch beim Peg2 unter MorphOS1.4.5 erzeugt, wenn der VIA NIC noch nicht bereit war. (viawakeup tool hat geholfen).

Es geht beim Port auch nicht darum, ein leistungsschwächeres OS auf einem Mac zu installieren, sondern MorphOS auf einem leistungsstärkeren und mehr verbreiteten System zu haben.

Nachgefragt:
Wer hat einen kaputten Pegasos und eine damit zerstörte Lizenz? Was sagt hierzu der Support von MorphOS?

@Mic:
Kleines Suchspiel: Die MAC beinhaltet einen Code *g*
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
DrZarkov
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 133
Registriert: 02 Mai 2004, 22:20
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitragvon DrZarkov » 13 Apr 2010, 20:49

@Andreas Wolf: Revidieren? Nein, das sind zwei ganz verschiedene paar Schuhe von denen ich rede. MorphOS ist ein sehr gutes OS, was anderes habe ich nie behauptet. Dass MorpOS sehr teuer ist und die unklare Hardwarelage kaum Neuuser generiert, kann man nicht abstreiten. Ich habe für den Efika mit MorphOS 2.4 einen Preis bezahlt, der weit unter dem Preis der Lizenz für MorphOS liegt. Das fand ich in Ordnung. Aber 100 EUR für den Rechner und 150 EUR für die Lizenz, das wäre mir zu teuer. Was ähnliches gilt auch für den Mac Mini G4, wo die Hardware inzwischen so teuer ist wie die MorphOS Lizenz, und es ja nicht so ist, dass es kein halbwegs aktuelles MacOS X mehr dafür gäbe, zu einem Bruchteil des Preises. Und da bin ich nicht der einzige der das so sieht. Und ich war auch nicht der einzige, der seinen Pegasos damals verkauft hatte, als die MorphOS Webseite monatelang aufgrund des Streites mit Genesi abgeschaltet war und es keinen Fortschritt mehr gab. Ich denke ich täusche mich nicht, wenn ich behaupte, dass es sowohl hier, als auch bei Morphzone vor rund 5 Jahren weitaus lebhafter zuging.

Von Politik und Marketing verstehen die Jungs vom MorphOS Team vielleicht nicht so viel, aber hervorragende Arbeit liefern sie ab. Das ist kein Widerspruch, sondern ein Lob und eine Ermunterung zur Verbesserung. Es wäre schade, wenn ein so gutes OS sich wegen einer unverstandenen Lizenzpolitik und schlechtem Marketing sich selbst den Markt abwürgt.

PS: Bezüglich der Hilfe seitens des Morphos Teams zur Reparatur der Lizenz würde ich meinen Beitrag im A1k.org Forum gerne revidieren, aber leider ist der entsprechende Thread kurz nach meinem Beitrag geschlossen worden, da einige User dort sehr über die Stränge geschlagen haben. Es ging in dem Thread übrigens ursprünglich um den X1000, den einige "Blaue" natürlich in den Dreck ziehen mussten, weil er ja aus dem "Roten" Lager kommt...

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 13 Apr 2010, 21:55

> Was ähnliches gilt auch für den Mac Mini G4, wo die Hardware
> inzwischen so teuer ist wie die MorphOS Lizenz, und es ja nicht so
> ist, dass es kein halbwegs aktuelles MacOS X mehr dafür gäbe, zu
> einem Bruchteil des Preises. Und da bin ich nicht der einzige der das
> so sieht.

Jetzt musst du nur noch erklären, was das Betreiben von MorphOS auf einem Mac mini G4 für MorphOS-User mit der Aktualität des ebenfalls darauf lauffähigen MacOSX zu tun haben soll. Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Meinen Mac mini G4 habe ich mir für MorphOS gekauft. Dass da auch noch MacOSX und Linux etc. drauf lauffähig sind, tangiert mich als MorphOS-User nur sehr peripher, ebenso wie es einen MacOSX-User kaum interessieren wird, dass da auch Linux und MorphOS drauf lauffähig sind.

> ...als die MorphOS Webseite monatelang aufgrund des Streites
> mit Genesi abgeschaltet war

Da erinnerst du dich falsch. Den Streit mit Genesi hatte nicht das ganze MorphOS-Team, sondern nur ein paar wenige aus dem Team, ihnen voran David "Zapek" Gerber, der daraufhin das Team verließ. Im Zuge dessen kam es im November 2004 zur "Umgestaltung" der MorphOS-Website:

http://web.archive.org/web/200807191429 ... orphos.net

Da kannst du auch sehen, dass es maximal 4 Leute aus dem damaligen MorphOS-Team betraf (möglicherweise weniger, denn ich glaube mich zu erinnern, dass nicht alle mit ihrer Nennung dort einverstanden waren). Nur 2 Tage(!) später setzte Genesi eine neue eigene MorphOS-Website unter morphosppc.com auf:

http://web.archive.org/web/200411170639 ... 46.36.198/

Diese Website existierte bis irgendwann Ende 2007. Bereits im März 2005 ging morphos-team.net online, zeigte allerdings vorerst nur ein Logo:

http://web.archive.org/web/200504060138 ... s-team.net

Im Mai 2006 kam dann auch Inhalt hinzu:

http://web.archive.org/web/200606130639 ... s-team.net

Fazit: Es gab genau *2 Tage* lang keine MorphOS-Website, nicht monatelang.

> Revidieren? Nein, das sind zwei ganz verschiedene paar Schuhe
> von denen ich rede. [...] Bezüglich der Hilfe seitens des Morphos
> Teams zur Reparatur der Lizenz würde ich meinen Beitrag im A1k.org
> Forum gerne revidieren

Wie jetzt? Ja? Nein? Oder doch? :-)

> aber leider ist der entsprechende Thread kurz nach meinem Beitrag
> geschlossen worden

Okay, das hatte ich übersehen.

> den X1000, den einige "Blaue" natürlich in den Dreck ziehen mussten

Hast du Links auf solche Beiträge im betreffenden Thread? Ich finde sie nämlich nicht, aber wahrscheinlich habe ich Tomaten auf den Augen.

Ansonsten waren mir noch folgende Punkte an deinem Beitrag negativ aufgefallen:

* "das OS einfach nicht mehr verkaufte" (siehe geits Anmerkung)
* "völlig wertlos wird, falls die Hardware mal kaputt ist" (bei irreparablem Hardwaredefekt kann laut MorphOS-Team kostenlos eine neue Hardware lizenziert werden)
* "oder auch nur die Batterie vom Efika leer ist, weil dann eine andere MAC-Nummer beim Einsetzen der Batterie generiert wird" (siehe geits Anmerkung)

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 725
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Beitragvon Kronos » 13 Apr 2010, 22:27

DrZarkov hat geschrieben: Was ähnliches gilt auch für den Mac Mini G4, wo die Hardware inzwischen so teuer ist wie die MorphOS Lizenz,


Eh ????

Also wenn MorphOS nur auf leistungschwächerern (G2-basierten) Boards zu Apotheken-Preisen laufen würde, dann wär der Preis in Ordnung ??? Oder wie oder was ???

Fakt is, ein MacMini mit MorphOS ist die leistungsstärkste Art ein NG-"Amiga"-OS zu nutzen (AROS fällt IMO nicht in "NG" weil zu unvollständig und zu inkompatibel) und das zu einem mehr als konkurenzfähigen Gesamtpreis.

Wenn davon jetzt ein grösserer Teil in die SW (Entwicklung) fliesst ist das IMO sogar zu begrüssen.
!! Bin Wichtig !!

[ujb]
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 314
Registriert: 03 Jun 2005, 18:05
Wohnort: Ostwestfalen & Freiburg

Beitragvon [ujb] » 13 Apr 2010, 23:46

Kronos hat geschrieben:
DrZarkov hat geschrieben: Was ähnliches gilt auch für den Mac Mini G4, wo die Hardware inzwischen so teuer ist wie die MorphOS Lizenz,


Eh ????

Also wenn MorphOS nur auf leistungschwächerern (G2-basierten) Boards zu Apotheken-Preisen laufen würde, dann wär der Preis in Ordnung ??? Oder wie oder was ???


Einige Leute scheinen den Preis eines Betriebssystems am anteiligen Faktor der Totalinvestition (deren *absoluter* Betrag nicht primär betrachtet wird) zu bewerten, anstatt einen Totalinvestitionsvergleich zu machen. Und dieser anteilige Faktor "muss" gering sein. Nur ein OS ohne HW ist wertlos und vice versa. D.h in diesem Fall ist eine Totalinvestitionsbetrachung deutlic praktikabler, als eine Zerlegung in die Teilfaktoren

Gemäß dieser Anschauung:
1) 1000 EUR für HW und 150 ER für das OS - prima, das OS kostet nur 15% des Hardwarepreises. Das ist ein fairer Preis :-)

2) 100 EUR für die HW und 150 EUR für das OS - WAS!!11!!eind!elf 150% der Kosten der HW für das OS. Das sind doch alles Halsabschneider, die den Maßstab völlig verloren haben.

Nur ist im ersten Fall die Totalinvestition mit 1150 EUR 4,6 x so hoch wie im zweiten Fall (250 EUR). Preisfrage: Was ist die wirtschaftlichere Lösung?

Benutzeravatar
DrZarkov
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 133
Registriert: 02 Mai 2004, 22:20
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitragvon DrZarkov » 14 Apr 2010, 06:38

Ich sehe das eher so: MacOS X kostet 129,00 EUR, AmigaOS 4.1 kostet um die 80 EUR, Windows 7 gibt es ab 69 EUR, bzw. für rund 120 EUR auch in einer brauchbaren Version, von den nicht vorhandenen Anschaffungspreisen für Linux und den BSDs gar nicht zu reden. Wenn ich mir für "konventionelle" Hardware ein OS kaufe, ist MorphOS also die teuerste Lösung. Bleibt also nur Spezialhardware, wo man keine andere Wahl hat, aber dafür noch neu ist und mit Garantie verkauft wird. Für ein Nischensystem hat MorphOS durchaus seine Vorteile. Aber warum sollte ich also 150 EUR für ein MorphOS für den Mac Mini zahlen, wenn ich den Leoparden für rund 70 - 80 EUR bekommen kann, und dieser zudem noch weitaus mehr Software unterstützt? Es wird wohl niemand ernsthaft behaupten wollen, dass MorphOS wirklich besser ist als MacOS X. Schneller, ja. Aber was nutzt das, ohne die passende Software? Es gibt nichts, was ich unter MorphOS kann, aber nicht unter MacOS X.

Benutzeravatar
DrZarkov
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 133
Registriert: 02 Mai 2004, 22:20
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitragvon DrZarkov » 14 Apr 2010, 06:43

@Andreas Wolf: Und warum hast du damals nicht im A1k.org Forum geantwortet, statt die Sache Wochen später in einem anderen Forum aufzuwärmen?
Übrigens sehe ich eine Seite, die von März eines Jahres bis Mai des Folgejahres nur ein Logo zeigt, durchaus als Stillstand an. Keiner wusste in dieser Zeit, ob und wenn ja wie es mit MorphOS weitergeht. Einfach abzustreiten, dass das haufenweise User gekostet hat, ist schon ziemlich ignorant. Ich erinnere daran, dass selbst der ursprüngliche Betreiber dieses Forums zu den "Flüchtlingen" gehört.


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste