MPlayer Livestream sehr langsam

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

MPlayer Livestream sehr langsam

Beitragvon connor » 13 Apr 2010, 15:27

Hallo. Ich versuche gerade mit MPlayer einen Livestream aus der ZDF-Mediothek abzuspielen. Das ist auf dem Mini mit 1,5GHz allerdings verdammt lahm. Ton kommt ab und zu mal kurz für 1-3 Sekunden durch, dann ist wieder Pause, das Bild ist eine einzige Slideshow und paßt schon nach ein paar Sekunden nicht mehr zum Ton, erst nach nach einigen Minuten.
Ich verwende MPlayer 1.0 vom 16.3.09 (r28898) ohne besondere Einstellungen. Das war beim MOS_LiveUpgrade 1.40 dabei. Mit dem MPlayer vom 30.8.09 ist es kaum besser (gestartet aus einem anderen Verzeichnis, damit nicht die gleichen evtl. falschen Einstellungen benutzt werden). Der Ton hält weitgehend durch, aber das Bild aktualisiert sich nur etwa alle 2 Sekunden.
An der Hardware kann es nicht liegen, da ich auf dem Mini mit OSX den Stream locker abspielen kann, ebenso mit Windows auf einem anderne Rechner. DSL, Netzwerk und Rechner sind also schnell genug, deshalb scheint an MPlayer, MOS oder den Einstellungen irgendwas anders zu sein. Hat jemand Tips für mich, wie ich Livestreams wie diesenhttp://wstreaming.zdf.de/zdf/very ... t2_fdw.asx mit dem Mini vernünftig angucken kann?

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 13 Apr 2010, 15:41

Hast Du es nach diesem Schema probiert:

mplayer <stream url> -cachenetwork -cache 2048 -quiet -vo cgx_overlay::PLANAR -autosync 30

Spiel auch mal ein wenig mit dem Cache Wert.
http://www.disk-doktor.de

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Beitragvon connor » 13 Apr 2010, 15:59

Jetzt ja, vorher hatte ich es einfach per GUI oder ohne Parameter gestartet. Sollte ja auch so laufen.
Mit Deiner Zeile ist es genauso lahm mit nur etwas Ton wie mit meiner "Nicht"-Zeile. Erst wenn ich den Cache verzehnfache, ist es flüssig (am Anfang zumindest, ob das bis ans Ende so bleibt, kann ich jetzt noch nicht voraussagen).
Allerdings ist fast das ganze Videobild grün. Vor allem am Rand sind lauter grüne Flecken, die zur Mitte immer mehr werden. Sieht aus Synchronisationsfehler. Ich wollte ein Bild mit GRabber machen, aber das kann wohl keinen Overlay. Darum ist das Fenster danach einfach nur schwarz.

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 13 Apr 2010, 17:45

Der MorphOS-Netzwerktreiber für den Mac mini hat noch einige Macken, irgendjemand aus Kreisen des MorphOS-Team hat das auch bestätigt (Andreas Wolf, bitte einen Link).

Bei mir macht sich das beim Zugriff auf das NAS per SMBFS bemerkbar.
Frail as ever, still the most severe

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Beitragvon connor » 13 Apr 2010, 18:14

Bei normalen Downloads aus dem Internet und Transfers im eigenen Netz erhallte ich volle Geschwindigkeit mit dem Mini. Der Stream ist auch bloß eine Form von Download, das sollte also keine Schwierigkeiten machen.

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 13 Apr 2010, 23:07

Läuft der denn von Platte?

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Beitragvon connor » 13 Apr 2010, 23:24

Ich habe ihn nicht heruntergeladen und auf Platte gespeichert, aber natürlich ist die Platte noch bedeutend schneller als der DSL-Anschluß, und er DSL-Anschluß reicht locker, um denselben Stream unter OSX auf dem gleichen Rechner abzuspielen.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 14 Apr 2010, 08:46

Grüne Flecken entstehen bei gewissen DivX codierten Videos, welche durch ein Hauptframe wieder verschwinden, dann aber wieder entstehen.
Der neueste MPlayer hat einen aktuelleren Codec, welcher unter anderem dieses Problem beseitigt. Die 30.09.2009 Version sollte kein grünes Bild zeigen.

Ab MorphOS2.x wird bei mplayer auch altivec unterstützt, was durchaus Vorteile in der Geschwindigkeit bringen kann.
Ebenfalls (jedenfalls kommt es mir so vor) ist die Netzwerkgeschwindigkeit bei 2.x höher als bei 1.4.5.

Vor einiger Zeit testete ich mplayer und streaming mit einem Luxemburger Sender ohne Probleme, allerdings auch mit großzügigem Cache.
http://www.disk-doktor.de

Andi
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20 Mär 2007, 12:54

Beitragvon Andi » 14 Apr 2010, 10:25

Gruene Flecken und andere Probleme (verzerrtes Bild) habe ich auch mit dem aktuellen mplayer. Fuer solche Faelle nehme ich die MorphOS Version von ffplay im ffmpeg Paket. Link ist in einem aelteren Posting von mir. Testen kann ich nicht, da ich bei meiner Bandbreite jedes Video erst herunterladen muss. Da ist getvideo mit Blick auf andere Betriebssysteme eine der besten Loesungen.

Zusaetzlick kann ffplay nsv Video Live Streams von Nullsoft, meist in pls Dateien fuer vlc verarbeitet, abspielen. mplayer und alte MorphOS vlc Version koennen das nicht anstandsfrei.

Auch merke ich Unterschiede zwischen der GUI und der normalen Version von mplayer. Videos ruckeln in der GUI Version mit den vermeindlich gleichen Einstellungen. Getestet an einem http NAS Stream. Das NAS Laufwerk kann laut Hersteller maximal 66 MB/s bereitstellen, wird bei mir aber durch einen 100 Mbit Switch und von Analogkid genannten MorphOS Mac Mini Problemen ausgebremmst. In einem aelteren Posting habe ich von 12 MB/s per ftp geschrieben, scheinbar war das aber kein Dauerzustand. Da bin ich mit X doch wesentlich fixer und konstanter unterwegs. Videodateinen waren VOB Dateien. Hier rate ich zur normalen Version, da die GUI nicht immer Untertitel oder alternative Tonspuren nimmt.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 14 Apr 2010, 10:33

Dann kommen hier die Flecken wohl daher, daß er nicht das komplette Teilbild geladen/gestreamt hat?
12MB/s wären ja Vollauslastung für deinen Switch. Um das zu erreichen darfst Du nichts anderes mehr nebenher im Netzwerk machen.
Mir ist ebenfalls aufgefallen, daß das Internet über MorphOS langsamer ist wie auf anderen Rechnern im gleichen Netzwerk (es gab hierzu schon Threads, Buffer-Einstellungen brachten keine Besserung)
Das könnte eine Erklärung sein.
http://www.disk-doktor.de

Andi
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20 Mär 2007, 12:54

Beitragvon Andi » 14 Apr 2010, 10:58

Das sind zwei Unterschiedliche Schlachtfelder. Die 12 MB/s gehen aus einer Beobachtung zu NFS,SMB und ftp hervor. Waren auch nicht volle 12 MB/s. Ich habe nur in Anlehnung an 100Mbit aufgerundet.

Die Videodateien liegen bei mir schon auf der Platte. Aus der ZDF Mediathek meist in mittlerer Qualitaet, damit ich nicht lang warten muss. Vereinzelt auch hier gruene Flecken mit mplayer, weshalb ich zu ffplay greife.

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Beitragvon connor » 14 Apr 2010, 12:12

"Die 30.09.2009 Version sollte kein grünes Bild zeigen. "

Macht sie aber. Am Video liegt es dann wohl auch nicht sondern am Codec, der bei MPlayer öfter mal zu wechseln scheint. Das Video ist ja immer das selbe.

Daß ALtivec unterstützt wird, erwarte ich, denn sonst braucht es keinen G4. Aber das funktioniert ja.

Durch Zufall habe ich gefunden: Dem MOS_UpgradePack liegt noch eine dritte Version von MPlayer bei! In C: gibt es auch eine 1.0 (die dritte schon, nur mit verschiedenen unterversionen), und die macht keine grünen Flecken. Die ist vom 21.3. Seltsam, daß die vom 16.3. grüne Flecken macht, die vom 21.3. nicht, aber die danach wieder.
Das ZDF bietet die Streams in verschiedener Qualität an. Kann ich mit MPlayer darauf Einfluß nehmen, ob ich den besseren oder schlechteren Stream sehe? In der Shell steht was von Stream: ID 1 und ID2. Ich vermute,daß sich das auf die Qualität bezeiht,aber ich weiß nicht, wie ich sie auswählen kann.

ffplay werde ich mir mal herunterladen und es ausprobieren.

Daß das MPlayer-GUI anders funktioniert als die Kommandozeile, habe ich auch bemerkt. Zuerst hatte ich MPlayer nämlich auf einem öffentlichen Bildschirm laufen und keine grünen Flecken. Dann über die Shell auf Ambient, da kamen die grünen Flecken, egal mit welcher Version. Jetzt, mit der dritten MPlayer-Version kommen auf Ambient keine grünen Flecken, aber dafür geht (auch mit den anderen Versionen) der öffentliche Bildschirmmodus nicht mehr. Da wird nur ewig versucht das Video zu verbinden, die StatuszZeile unten rattert ewig rum, aber es kommt kein Bild und kein Ton.

Davon, daß nicht das ganze Bild geladen wurde, dürfen die grünen Felcken auch nicht kommen, denn dafür isdt ja der Cache da. Der wird erst vollständig gefüllt und dann das Video abgespielt. Die Flecken sind aber von Anfang an da und nehmen zu. Am Anfang ist der Cache jedoch voll.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 14 Apr 2010, 12:25

> Macht sie aber.

Muss ich mal testen und poste ggf das md5. Vielleicht sind doch unterschiedliche Versionen im Umlauf.

In meinem letzten "Grüntest" war der Fehler nicht mehr vorhanden. War allerdings schon eine Weile her...

Wenn das so ist, könnte man mal Fab drauf anstupsen :)
http://www.disk-doktor.de

Andi
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20 Mär 2007, 12:54

Beitragvon Andi » 14 Apr 2010, 13:51

connor hat geschrieben:
Das ZDF bietet die Streams in verschiedener Qualität an. Kann ich mit MPlayer darauf Einfluß nehmen, ob ich den besseren oder schlechteren Stream sehe? In der Shell steht was von Stream: ID 1 und ID2. Ich vermute,daß sich das auf die Qualität bezeiht,aber ich weiß nicht, wie ich sie auswählen kann.



Ohne es vor mir liegen zu haben, denke ich nicht, das die IDs etwas mit der Streamqualitaet zu tun haben. Ich denke auch nicht das die Flash freie Mediathek unterschiedliche Quelle gegenueber der normalen Version hat. Mit Flash freier Version meine ich nicht OWB ohne Plugin.

Du kannst aber getvideo vorschalten. Die Einbindung in OWB ist dokumentiert. getvideo gibt dir mehrere Formate zur Auswahl. Bei ZDF ist das wmv und mp4 in verschiedenen Qualitaeten, wenn ich mich richtig erinnere. Mit einem anderen Format kannst du auch die gruenen Flecken umgehen. getvideo hat eine play Funktion, die den passenden Link an mplayer uebergibt.

Einzig den rtpdump/flvstreamer Einbindung von getvideo habe ich nicht getestet. Sie ermoeglicht eine groessere Auswahl von Formaten und Streamingseiten

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1691
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 14 Apr 2010, 14:50

> Das ZDF bietet die Streams in verschiedener Qualität an. Kann ich
> mit MPlayer darauf Einfluß nehmen, ob ich den besseren oder
> schlechteren Stream sehe?

Das kommt darauf an, wie du überhaupt an die ASX-Datei kommst. In der ZDF-Mediathek gibt es generell für jedes Video 3 verschiedene ASX-Dateien, die je einer Auflösung bzw. Datenrate entsprechen. Im URL der ASX-Datei macht sich das durch "/veryhigh/" (wie in deinem Beispiel), "/300/" oder "/56/" bemerkbar. Am eigentlichen Stream-URL innerhalb der ASX-Datei erkennst du es im Dateinamen an "vh" (wie in deinem Beispiel), "h" oder "l". Einfluss nehmen kannst du, indem du die entsprechenden Teilstrings einfach änderst, entweder im URL der ASX-Datei oder im Stream-URL innerhalb der ASX-Datei, je nachdem, ob du lieber mit der ASX-Datei oder dem eigentlichen Stream hantierst.
Analog funktioniert das Ganze auch mit MOV statt ASX und MP4 statt ASF/WMV (im Stream-URL wird zusätzlich "/msmedia/" durch "/quicktime/" ersetzt), da aber über RTSP statt MMS, womit der MPlayer nach meiner Erfahrung selbst nicht zurechtkommt.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 15 Apr 2010, 12:32

mk hat vorhin gepostet, daß eine neue Version von mplayer verfügbar ist. (danke)

Thread:
viewtopic.php?p=43845#43845

Link zu mplayer:
http://fabportnawak.free.fr/mplayer/MPl ... .04.14.lha

Versuchs mal damit
http://www.disk-doktor.de

connor
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 86
Registriert: 16 Dez 2009, 19:13

Beitragvon connor » 16 Apr 2010, 00:40

Ist schon witzig, wie wenn MPlayer und GMPlayer zwei total verschiedene Programme wären. Zunächst:
wenn ich mit dem neuen MPlayer das Video abspiele, sind die grünen Klötzer wieder weg. Bei 20MB Cache wird das Video zu Beginn auch flüssig abgespielt. Mangels Vorspulmöglichkeit habe ich jedoch nicht weiter geschaut als 2 Minuten. Nur in den ersten paar Sekunden setzt es immer aus und stockt, obwohl der Cache da ja ganz voll ist.
Wenn ich jetzt statt MPlayer den GMPlayer mit derselben Kommandozeilen aufrufe, also nur den ersten Buchstaben ändere, werden weder die 20MB Cache übergeben noch wahrscheinlich die anderne Parameter. Das Video ruckelt wieder vor sich hin ohne Ende.

Wie ich an die asx komme: Ich bin mit OWB auf die Flash-Seite der ZDF-Mediothek gegangen, habe die Vorschauseite für das Video geöffnet und auf den Abspiellink für DSL2000 geklickt. Den wollte OWB allerdings gleich speichern statt abspielen. Na, so hatte ich ihn wenigstens auf der Platte. So kann MPlayer den aber nicht abspielen, bis ich dann merkte, daß ich ihn öffnen muß und den Text mit mms:// herauskopieren. Nur den kann MPlayer öffnen. Wäre an sich deutlich praktischer, wenn MPlayer das gleich machen würde.

Das Abspielen der MOV gehtwohl noch nicht, wie Andreas Wolf schreibt, ich kriege da gleich einen Abbruch:

Playing rtsp://ondemand.quicktime.zdf.newmedia. ... fdw_vh.mp4.
Resolving ondemand.quicktime.zdf.newmedia.nacamar.net for AF_INET...
Connecting to server ondemand.quicktime.zdf.newmedia.nacamar.net[62.26.214.247]: 554...
A single media stream only is supported atm.
rtsp_session: unsupported RTSP server. Server type is 'DSS/6.0.3 (Build/526.3; Platform/Linux; Release/Darwin Streaming Server; State/Development; )'.
Resolving ondemand.quicktime.zdf.newmedia.nacamar.net for AF_INET...
Connecting to server ondemand.quicktime.zdf.newmedia.nacamar.net[62.26.214.247]: 80...
Server returned 404: error
No stream found to handle url rtsp://ondemand.quicktime.zdf.newmedia. ... fdw_vh.mp4

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1691
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 16 Apr 2010, 00:52

> Wäre an sich deutlich praktischer, wenn MPlayer das gleich
> machen würde.

Das müsste mit dem Parameter "-playlist" gehen.

Benutzeravatar
AndOrth
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 398
Registriert: 18 Nov 2004, 02:58
Wohnort: N von Kassel

Beitragvon AndOrth » 16 Apr 2010, 13:43

Wenn du die MMS: laden willst: Ich nehm dafuer immer http://aminet.net/package/comm/tcp/mmsc ... .3-morphos
Fuer rtmp: koennte http://aminet.net/package/comm/tcp/flvstreamer gehen.
Aber rtsp: sagt mir nix.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2631
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 16 Apr 2010, 13:59

rtsp ist das Realtime Stream Protokoll.
Der Quicktime Streamserver, Helix oder auch Micro$oft für "ihr" Verteilersystem verwenden dieses Format.

mplayer könnte in der Lage sein dies zu lesen.

Probiers mal direkt mit einem Link, z.B.
rtsp://10.138.20.3/broadcast/abscbn.rm

rm verwendet (sehe ich das richtig?) aber nicht das rtp Format sondern das rdt Format. Wenn dieser Stream klappt, könnten das verschiedene Protokolle sein?
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1691
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 16 Apr 2010, 15:20

> Wenn du die MMS: laden willst: Ich nehm dafuer immer
> http://aminet.net/package/comm/tcp/mmsc ... .3-morphos

Das bringt für den hier diskutierten Fall nichts, denn es soll ja gestreamt werden, nicht runtergeladen. Und zum Runterladen kann man auch den MPlayer mit "-dumpstream -dumpfile <pfad>" benutzen.


> mplayer könnte in der Lage sein dies zu lesen.

Ja, normalerweise sollte er das:

http://www.mplayerhq.hu/DOCS/HTML/de/streaming.html

Anscheinend gibt es hier aber ein spezielles Kompatibilitätsproblem mit dem von der ZDF-Mediathek verwendeten RTSP-Server.


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste