Gigabit Port und Envoy

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Gigabit Port und Envoy

Beitragvon AmigaHarry2 » 25 Sep 2010, 22:51

Ennvoy scheint ein Problem mit dem mv6436x_eth.device zu haben. Ich habe ein Gigabitnetz zwischen 2 Peg2 aufgebaut (Peg1 - 8fachGbithub - 4fachGbithub - Peg2). Davon zweigen noch 100Mbit-leitungen zu anderen Peg, Efika, Router, Drucker, etc. ab. Das hat alles wunderbar funktioniert (und tut es unter TCP/IP nach wie vor), aber seit ich nach dem PEG1 auch auf dem PEG2 Envoy auf die Gbit-Schnittstelle gelegt habe gibt es (nur unter Envoy - nicht TCP) Probleme: Die Verbindung ist sehr instabil und kollabiert bei größeren Datenmengen (Anwendungen bzw. PEG friert ein). Kopieren mehrer Files ist fast unmöglich, da die (gefühlte) Transferrate irgendwo bei 10KB/s liegt..... An den Envoy-Einstellungen wurde nichts verändert, ausser das das mv6436x_eth.device statt dem via-rhinepci.device angesprochen wird.
Interessant dabei ist, daß Transfers zu Rechnern mit nur 100MBit-Verbindung (über die Hubs) problemlos laufen - nur von Gbit-Peg zu Gbit-Peg gehts nicht...... Es muss definitiv an Envoy liegen, da die TCP-Verbindung einwandfrei läuft..... Alle Pegs laufen unter Mos2.5.
Irgendwer eine Idee?
Microsoft don't produce bugs - only features!

rms
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 34
Registriert: 16 Jun 2008, 07:08

Re: Gigabit Port und Envoy

Beitragvon rms » 27 Sep 2010, 06:18

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ennvoy scheint ein Problem mit dem mv6436x_eth.device zu haben. Ich habe ein Gigabitnetz zwischen 2 Peg2 aufgebaut (Peg1 - 8fachGbithub - 4fachGbithub - Peg2). Davon zweigen noch 100Mbit-leitungen zu anderen Peg, Efika, Router, Drucker, etc. ab. Das hat alles wunderbar funktioniert (und tut es unter TCP/IP nach wie vor), aber seit ich nach dem PEG1 auch auf dem PEG2 Envoy auf die Gbit-Schnittstelle gelegt habe gibt es (nur unter Envoy - nicht TCP) Probleme: Die Verbindung ist sehr instabil und kollabiert bei größeren Datenmengen (Anwendungen bzw. PEG friert ein). Kopieren mehrer Files ist fast unmöglich, da die (gefühlte) Transferrate irgendwo bei 10KB/s liegt..... An den Envoy-Einstellungen wurde nichts verändert, ausser das das mv6436x_eth.device statt dem via-rhinepci.device angesprochen wird.
Interessant dabei ist, daß Transfers zu Rechnern mit nur 100MBit-Verbindung (über die Hubs) problemlos laufen - nur von Gbit-Peg zu Gbit-Peg gehts nicht...... Es muss definitiv an Envoy liegen, da die TCP-Verbindung einwandfrei läuft..... Alle Pegs laufen unter Mos2.5.
Irgendwer eine Idee?


Hi, ich habe das auch schon versucht, ich habe 6 Pegasos2 hier in einem LAN, verwende einen Managed Gigabit Switch von D-Link aber hatte leider das gleiche verhalten wie Du, instabielität etc. mit Envoy3! Ich hatte damals mit dem Author von Envoy daran gearbeited das update für MorphOS zu erstellen damit Envoy auf dem Pegasos auch sauber läuft, nur leider gab es damals noch keinen support für Gigabit in MorphOS und deshalb konnte Envoy3 nicht angepasst werden. Du Könntest versuchen mit Heinz Wrobel kontakt aufzunehemen und zu sehen ob er willig ist ein neues Update mit Gigabit Support herauszubringen.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 27 Sep 2010, 09:09

Danke für diese Info! Wusste nicht das Envoy kein Gigabit verträgt....
Werde versuchen Heinz Wrobel zu erreichen.....
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 30 Sep 2010, 21:32

Ich fürchte meine Mailadresse an Hr. Wrobel ist nicht richtig....weis jemand die richtige? (Die EnvoyCD schweigt sich da leider komplett aus....)
Microsoft don't produce bugs - only features!

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1696
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 30 Sep 2010, 23:24

Zuletzt geändert von Andreas_Wolf am 08 Okt 2011, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 30 Sep 2010, 23:46

Merci vielmals!
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 18 Okt 2010, 18:18

Bis jetzt hat sich H.W. nicht auf meine Mails gemeldet.....ich hoffe er ist überhaupt noch am Amigasektor aktiv......

Um das zwischenzeitlich anderwertig zu lösen habe ich versucht TCP über die Marvell-Schnittstelle und Envoy über die VIA-Schnittstelle zu betreiben. Dazu braucht die VIA nur einmal aktiviert werden und kann dann sofort wieder deaktiviert werden. Envoy greift dann ganz normal darauf zu. Nur die TCP-Verbindung klappt dann nicht mehr, weil der Stack auch auf (die bereits wieder deaktivierte) VIA-Schnittstelle zugreifen will und hängen bleibt.
Kann ich den TCP-Stack irgendwie dazu zwingen die Marvell zu benutzen? Unabhängig ob die auch VIA in den Prefs aktiviert ist?
Microsoft don't produce bugs - only features!

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1696
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 18 Okt 2010, 23:49

> Bis jetzt hat sich H.W. nicht auf meine Mails gemeldet.....ich hoffe
> er ist überhaupt noch am Amigasektor aktiv......

Die letzte Aktivität, die ich von ihm im Amiga-Sektor gesehen habe, war diese vor fast 7 Jahren:

http://aminet.net/package/biz/patch/Envoy3_1Update

Allerdings hat er noch vor einem halben Jahr mit seiner Freescale-Adresse über Amiga-Themen kommuniziert, wie mein obiger Link zu amiga.org zeigt.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 21 Okt 2010, 13:50

Ich fürchte er ist im Bereich Envoy nicht mehr aktiv. Schade das er, wie zu lesen ist, auch eine OpenSource-Lösung bisher nicht zugetan ist........

Weis jemand eine Lösung zu meiner weiteren Frage mit dem TCP-Stack? Damit könnte man das Problem zwar nicht lösen, aber villeicht umgehen......
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 11 Nov 2010, 22:03

Da dazu scheinbar niemand eine Lösung weis und Heinz Wrobel nicht auf Mails antwortet, habe ich auf Samba und smbfs umgestellt. Allerdings entpuppt sich das als eine auf Dauer nicht sehr brauchbare Lösung! Wenn die Übertragungrate am Gigabitport(!) unter smbfs dauernd auf bis zu 43kB/s einbricht ist das unbrauchbar! MOS fehlt hier echt eine brauchbare Netzwerksoftware (für Gigabit - für alles andere geht ja noch Envoy)....und ftp ist auch keine wirkliche Alternative (vor allem wenn man Envoy-verwöhnt ist).......
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
dIGIMAN
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 300
Registriert: 14 Nov 2005, 17:12
Kontaktdaten:

Beitragvon dIGIMAN » 12 Nov 2010, 10:06

AmigaHarry2 hat geschrieben:Da dazu scheinbar niemand eine Lösung weis und Heinz Wrobel nicht auf Mails antwortet, habe ich auf Samba und smbfs umgestellt. Allerdings entpuppt sich das als eine auf Dauer nicht sehr brauchbare Lösung! Wenn die Übertragungrate am Gigabitport(!) unter smbfs dauernd auf bis zu 43kB/s einbricht ist das unbrauchbar! MOS fehlt hier echt eine brauchbare Netzwerksoftware (für Gigabit - für alles andere geht ja noch Envoy)....und ftp ist auch keine wirkliche Alternative (vor allem wenn man Envoy-verwöhnt ist).......


Warum nimmst du nicht NFS?
Das ist eh x mal so schnell wie SMB und es gibt einen Client und Server fuer AmigaOS und co.

Nachdem ich das jemand das letzte mal geraten habe:
viewtopic.php?t=4238&highlight=nfs

Kam als Antwort:
Jetzt li¿½uft genesis mit morphos-stack bei ca. 4facher speed vom smbfs.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 12 Nov 2010, 22:07

Danke! Werds mir mal ansehen! Dennoch finde ich es schade, das ENVOY nicht weiterentwickelt wird, bzw. wenigstens Opensource wird......
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 12 Nov 2010, 22:10

Ha!!! Hr. Wrobel hat geantwortet!!! Und er hat mir was zum Testen gesendet - er ist also noch aktiv - das ist ja wie Weihnachten!
Werd mich gleich ans testen machen........
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
Nordlicht
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 433
Registriert: 01 Jan 2005, 22:46
Wohnort: Uelzen

Beitragvon Nordlicht » 12 Nov 2010, 23:26

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ha!!! Hr. Wrobel hat geantwortet!!! Und er hat mir was zum Testen gesendet - er ist also noch aktiv - das ist ja wie Weihnachten!
Werd mich gleich ans testen machen........


Erfreulich dass er aktiv ist. Weihnahten wäre es für mich wenns rennt und auch noch zu kaufen gäbe.

Gruß
Nordlicht
Peg rocks around the world

rms
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 34
Registriert: 16 Jun 2008, 07:08

Beitragvon rms » 13 Nov 2010, 09:35

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ha!!! Hr. Wrobel hat geantwortet!!! Und er hat mir was zum Testen gesendet - er ist also noch aktiv - das ist ja wie Weihnachten!
Werd mich gleich ans testen machen........


Hi, das ist eine sehr erfreuliche Meldung! Ich bin natürlich auch sehr an Gigabit support interessiert. Also wenn da ein Update kommen würde, wäre das super!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Nov 2010, 13:21

Ich bin am Testen und in Mailkontakt mit Hr. Wrobel. Mal sehen ob er es mit meiner "Ferndiagnose" hinkriegt (ich glaube nicht das er 2 Peg2 zum Testen zu Hause stehen hat....) - jedenfalls dürfte es nicht ganz einfach sein......
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
cha05e90
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 23 Jun 2010, 15:25
Kontaktdaten:

Beitragvon cha05e90 » 13 Nov 2010, 14:41

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ich bin am Testen und in Mailkontakt mit Hr. Wrobel. Mal sehen ob er es mit meiner "Ferndiagnose" hinkriegt (ich glaube nicht das er 2 Peg2 zum Testen zu Hause stehen hat....) - jedenfalls dürfte es nicht ganz einfach sein......


Könnte klappen - Heinz hat mir vor 1,5 Jahren auch geholfen Envoy auf dem damals noch im Betastadium befindlichen SAM440ep/AmigaOS4.1 zum Laufen zu bekommen. Später sind dann (vermute ich!) in den OS-Updates Änderungen durch Olaf in Roadshow bzw. an den Netzwerktreibern vorgenommen worden - seitdem tut's klaglos! ;-)
II/G4

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Nov 2010, 17:00

Ich hoffe es hängt wirklich nur an Envoy und nicht am SANAII-Treiber für die Marvel.....das würde dann warscheinlich bis zur (minderstens) nächstens MOS-Release dauern........
Da Envoy manchmal eine kurze Zeit funktioniert bis wieder die Verbindung zusammenbricht, konnte ich wenigstens die Geschwindigkeit am Gigabit-Port mit Envoy sehen: über 3.2MB/s (und da wär sicher noch mehr möglich wenns nict abbrechen würde). Am 100Mbit-Port war ich schon froh wenn ich 500-600kB/s bekommen habe.....
Microsoft don't produce bugs - only features!

Benutzeravatar
cha05e90
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 23 Jun 2010, 15:25
Kontaktdaten:

Beitragvon cha05e90 » 13 Nov 2010, 17:04

AmigaHarry2 hat geschrieben: über 3.2MB/s (und da wär sicher noch mehr möglich wenns nict abbrechen würde). Am 100Mbit-Port war ich schon froh wenn ich 500-600kB/s bekommen habe.....

Womit hast Du denn "gemessen"?
II/G4

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1652
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Nov 2010, 17:32

Naja - "gemessen" ist das auf Grund der kurzen Zeit nicht - ich habe mich da auf die Angaben die Ambient anzeigt verlassen - und eine kleine Nachrechnung der bis zum Abbruch kopierten Filegröße kommt da in etwa hin.....

Noch was anderes (bis Envoy wieder läuft): Kann man in Samba einen USB-Port exportieren? Ich meine dabei einen hardwaremäßigen (bestimmten) Port, nicht einen logischen oder den Namen eines Sticks darin... Es ist etwas mühsam immer nur einen Stick mit bestimmten Namen zum Transfer zu verwenden, damit ihn der PC erkennt....
Microsoft don't produce bugs - only features!


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 127 Gäste