Probleme bei Drucken mit OWB oder VPDF

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Probleme bei Drucken mit OWB oder VPDF

Beitragvon AmigaHarry2 » 18 Sep 2013, 20:40

OWB schneidet beim Ausdruck immer den linken Rand ab (ca. 10mm). Speichert man eine Internetseite als PDF und druckt es in VPDF sieht es genauso aus. ABER: dasselbe pdf wird im alten APDF richtig gedruckt. Scheinbar skaliert APDF richtig. (Beispielseite: http://de.wikipedia.org/wiki/Abercrombie_%26_Fitch)
Ich drucke direkt über Postscript auf den Laserdrucker (HP1514n), aber auch über das PS: device und Turborint siehts nicht anders aus.... Auch skalieren in OWB (beim Ausdruck) bringt nichts - die Seite wird zwar kleiner, klebt aber nach wie vor am rechten Rand und wird abgeschnitten. Irgendwie nervt das schön langsam, denn dieses Problem haben nur OWB (und VPDF) - und das schon seit langem! Über die dauernden Leerseiten, die VPDF nach jeder(!) Seite druckt, rege ich mich schon gar nicht mehr auf - und das hängt nicht vom Drucker ab - es passiert auf Lexmark genauso wie HP oder sogar am uralten "Nadler" Seikosha SL80 (da aber über PS:). Alle anderen Progs, wie Pagestream oder sogar der uralte FW drucken korrekt.....

Frage: Kann man irgendwo in OWB oder auch VPDF den Ausdruck skalieren und 10mm nach rechts verschieben?

Achja: ist in MOS3.3 genau so.......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Probleme bei Drucken mit OWB oder VPDF

Beitragvon AmigaHarry2 » 29 Okt 2013, 19:29

Ehrlich gesagt beginnt mich VPDF schön langsam aufzuregen!!! Manche PDF haben Seiten in A4-Querformat. Druckt man direkt Postscript, wird die Seite brav gedreht und vollständig ausgedruckt. Druckt man allerdings über PS: (Tuboprint) wird nicht gedreht und stur abgeschnitten. Jetzt könnte man meinen es liegt an TP - aber egal was man da einstellt - immer dasselbe Resultat. APDF hingegen druckt auf Anhieb richtig.
Da ich neben dem PS-fähigen Colorlaser auch 2 "normale" (HPGL) SW-Laser am Netz hängen habe, ist das ziemlich nervig.......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
pegasossigi2
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 695
Registriert: 09 Aug 2007, 13:16

Re: Probleme bei Drucken mit OWB oder VPDF

Beitragvon pegasossigi2 » 29 Okt 2013, 20:27

AmigaHarry2 hat geschrieben:Ehrlich gesagt beginnt mich VPDF schön langsam aufzuregen!!! Manche PDF haben Seiten in A4-Querformat. Druckt man direkt Postscript, wird die Seite brav gedreht und vollständig ausgedruckt. Druckt man allerdings über PS: (Tuboprint) wird nicht gedreht und stur abgeschnitten. Jetzt könnte man meinen es liegt an TP - aber egal was man da einstellt - immer dasselbe Resultat. APDF hingegen druckt auf Anhieb richtig.
Da ich neben dem PS-fähigen Colorlaser auch 2 "normale" (HPGL) SW-Laser am Netz hängen habe, ist das ziemlich nervig.......


Es gibt mehere Wege das richtig zu drucken:

1. Den Haken (Auto Rotate and Center) im VPDF-Druckfenster herausnehmen. Und dann selber jede Seite drehen.
2. In den Einstellungen von Turboprint den Haken bei "Landscape" setzen b.z.w. Herausnehmen, je nach Seite. Dann muß man
eben jede Seite einzeln zum drucken senden.
MacMini G4/1.5GHz, PowerBook G4 1.667 GHz

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Probleme bei Drucken mit OWB oder VPDF

Beitragvon AmigaHarry2 » 29 Okt 2013, 21:51

1. Den Haken (Auto Rotate and Center) im VPDF-Druckfenster herausnehmen. Und dann selber jede Seite drehen.

Habe ich schon versucht - ändert leider nichts. Die Drehung in VPDF ist nur visuell und hat keinen Einfluß auf den Ausdruck.

2. In den Einstellungen von Turboprint den Haken bei "Landscape" setzen b.z.w. Herausnehmen, je nach Seite. Dann muß man
eben jede Seite einzeln zum drucken senden.


Ebenfalls versucht - geht auch nicht, da man in TP die Grafik nicht drehen kann (nur das Papierformat)......damit druckt er wieder die falsche Orientierung von VPDF.
Ich habe schon so ziemlich jede erdenkliche Einstellkombination zw. VPDF und TP versucht - kein Erfolg.
Ich halte das für einen Bug in der Interaktion mit TP! Denn in direktem Postscript gehts ja richtig.....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1606
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Probleme bei Drucken mit OWB oder VPDF

Beitragvon AmigaHarry2 » 21 Aug 2018, 20:12

Was mich bei OWB und VPDF gewaltig nervt ist die fixe Voreinstellung von PS: als Druckerdevice bei jedem Neustart. Weis jemand wie man da dauerhaft ein anderes Device abspeichern kann? Ich drucke so gut wie gar nicht über PS: , da alle meine Drucker postscriptfähig sind und direkt angesteuert werden können.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste