MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon p-OS » 30 Mär 2016, 18:59

Hallo,

meine Eltern wollen sich nach 10 Jahren mal nen neuen Windows-PC zulegen. Für ihre Zwecke tut es ein Einsteiger-PC. Die werden üblicherweise mit Windows 10 Home ausgeliefert. Jetzt hab ich die Überlegung, daß es Sinn machen könnte, wenn sie 60 EUR mehr ausgeben für das Upgrade auf Windows 10 Pro, welches einen Remote Desktop Server mitbringt. Dann könnte ich ihnen auch bei PC-Problemen helfen, ohne daß sie jedes mal warten müssen, bis der "Bub" mal Zeit hat vorbeizukommen. Ihr Internetzugang bietet 2MBit/s im Upstream. Das ganze macht natürlich nur Sinn, wenn ich mich dann auch verbinden kann. Kann mir jemand sagen, ob der RDP-Client vom MorphOS 3.9 kompatibel ist zu Windows 10 ? Lt. Wikipedia scheint sich das Protokoll ja gegenüber Win7 kaum verändert zu haben, aber der Teufel liegt je bekanntlich im Detail. Vll hat jemand das schon mal ausprobiert ?

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2625
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon Thore » 31 Mär 2016, 11:28

Soweit ich weiß wird immer noch RDP 8.1 verwendet. Auch für das SpyOS 10.
http://www.disk-doktor.de

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon p-OS » 31 Mär 2016, 11:50

Im Artikel auf Wikipedia steht das auch so. Die Chancen stehen also gut, würde mich aber wohler fühlen, wenn jemand sagt , ja, hab ich ausprobiert mit Win10, funktioniert tatsächlich.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2625
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon Thore » 31 Mär 2016, 16:00

Ich würde mich wohler fühlen, Windows 10 nicht zu verwenden.
Aus den Datenschutzbestimmungen (Microsoft Homepage) [Zitat]:

"Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist..."

Ebenso werden mit Telemetrie-Programmen die Mausaktionen sowie Tastaturanschläge protokolliert und ggf. versendet (In anderen Kreisen nennt man das Keylogger).
Solltest Du jedoch trotzdem überzeugt sein, dieses OS verwenden zu wollen, dann würdest du es so oder so tun, ob RDP funktioniert oder nicht ;) Die Empfehlung geht jedoch laut oben genannten "Datenschutz"-Bestimmungen in eine andere Richtung.
Bring ihnen lieber Linux bei. Laut eigener Erfahrung habe ich positive Resonanzen bekommen, was den Umstieg betroffen hat :)
http://www.disk-doktor.de

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon p-OS » 31 Mär 2016, 19:09

Ich selbst verwende ja kein Windows, aber sie wollen eines, kennen auch nichts anderes.
Es hat mich Jahre gekostet, ihnen so einfache Dinge wie Programme starten, Fenster schließen, Dokument abspeichern, Rechner runterfahren, beizubringen, und mein Papa traut sich inzwischen sogar Dateien zu kopieren. Und er hat zumindest auf Arbeit ein stark abgespecktes Windows gehabt früher.
Ich habe keine Lust, denen etwas anderes zu installieren, vor allem, wenn es was ist, womit ich mich selbst nicht wirklich auskenne und ihnen bei Problemen nicht helfen kann. Wenn ich mich daran erinnere, wie ich vor nem Jahr bei mir mal versucht hab, ein stabil(!) laufendes Ubuntu Mate zu installieren...nach mehreren Abenden hab ich das Handtuch geworfen. Ihnen per Telefon erklären müssen, warum vll Programm xy nimmer richtig startet oder warum sie sich zweimal am System anmelden müssen, wenn sie bestimmte Dinge machen wollen oder wie bestimmte Linux-Programme, die ich selbst nie benutzt hab, zu bedienen sind....ganz ehrlich, wenn ich soviel Lust und Zeit hätte, würde ich die nutzen, mal paar Softwareprojekte fertigzubringen. Glaub, im Zweifel würd ich Ihnen dann eher eine meiner MOS-Kisten hinstellen. Damit kenn ich mich wenigstens aus (wenn auch net so im Detail wie früher unter AmigaOS 3).

Benutzeravatar
insane
Administrator
Administrator
Beiträge: 601
Registriert: 04 Mai 2004, 20:32
Wohnort: Kiel

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon insane » 23 Apr 2016, 12:15

Hallo p-OS,

ich kann zwar Deine Frage z.Z. nicht beantworten, ob der RDP-Client von MorphOS zu Windows 10 kompatibel ist, aber ich versuche das mal in Erfahrung zu bringen - sprich zu testen...
Vielleicht tut es ja aber alterativ auch VNC ? Dann könnte man sich sogar den Aufpreis für die Pro Version sparen.

Benutzeravatar
insane
Administrator
Administrator
Beiträge: 601
Registriert: 04 Mai 2004, 20:32
Wohnort: Kiel

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon insane » 24 Apr 2016, 19:48

So - ich hab es getestet. Es geht, aber es muss bei Windows 10 folgender Registry-Eintrag angepasst werden:

\HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp\SecurityLayer
Hier den Wert von 2 auf 1 ändern.

Ausserdem muss bei den Remoteeinstellungen in Windows der Haken raus, bei der Option "Verbibdung nur Zulassen ..... mit Authentifizierung auf Netzwerkebene"

p-OS
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 257
Registriert: 17 Mai 2004, 21:51
Wohnort: Sengenthal
Kontaktdaten:

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon p-OS » 25 Apr 2016, 17:53

Hallo,

super ! Danke , daß du es getestet hast, und vor allem, gleich dazu den Tip, was man notwendigerweise ändern muß !

Was VNC angeht: Das ist halt weniger intelligent als RDP, und deshalb müssen mehr Daten übers Netz wandern. In einem LAN kein Thema, aber wenn der Remote Rechner die Daten übers Internet schickt und der Zugang im Upstream leider nur 2 MBit/s hat....

Benutzeravatar
karo
Dauerschreiber
Dauerschreiber
Beiträge: 75
Registriert: 20 Jan 2004, 20:25
Kontaktdaten:

Re: MorphOS RDP und Windows 10 - geht das ?

Beitragvon karo » 01 Mai 2016, 17:02

Du willst doch nicht allen ernstes einen RDP Zugang offen ins Internet hängen?
Das ist ein großes Sicherheitsrisiko...
Robert


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste