USB Floppydisk

Das Mikrokernel-Betriebssystem für die PowerPC-Architektur

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1550
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

USB Floppydisk

Beitragvon AmigaHarry2 » 25 Mai 2017, 19:45

Bindet Poseidon eine USB-Floppy lesbar ein? Habe ein NEC-LW welches von Poseidon erkannt wird und an die massstore.class gebunden wird. Allerdings taucht das LW (MS-DOS-Disk eingelegt) nicht auf (auch nicht in der Shell mit info-Befehl). Benötigt es da noch ein spezielles Mount?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
Polluks
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 116
Registriert: 16 Sep 2003, 18:35
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: USB Floppydisk

Beitragvon Polluks » 25 Mai 2017, 20:30

Poseidon sollte selbst mounten, zeig doch mal das Log.
Peg II G4, Radeon 9200SE 128; PowerBook5,8, MorphOS 3.9

Benutzeravatar
Morphoyasha
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1057
Registriert: 19 Sep 2005, 18:30
Wohnort: Detmold

Re: USB Floppydisk

Beitragvon Morphoyasha » 25 Mai 2017, 20:36

AmigaHarry2 hat geschrieben:Bindet Poseidon eine USB-Floppy lesbar ein? Habe ein NEC-LW welches von Poseidon erkannt wird und an die massstore.class gebunden wird. Allerdings taucht das LW (MS-DOS-Disk eingelegt) nicht auf (auch nicht in der Shell mit info-Befehl). Benötigt es da noch ein spezielles Mount?


Hi

Ich benutze zwar einen Catweasel Controller, aber ich könnte gut vorstellen das so ein USB Diskettenlaufwerk einen Fat95, andere trackdisk.device und crossdos braucht.

Lies mal das Thread durch, da sind paar links zum Download dabei. vielleicht hilfst?
viewtopic.php?f=17&t=4368&hilit=USB+Floppy

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1550
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: USB Floppydisk

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Jun 2017, 20:33

Das Problem mit dem trackdisk.device ist, das es nur für die Diskettenschnittstelle des PEG funktioniert. Für USB LW brauchts was anderes. Poseidon erkennt das LW, versucht es aber über die massstore.class einzubinden - das kann nicht klappen (oder?).....

Anbei die Meldung von Poseidon dazu....
Dateianhänge
Poseidon.jpg
(191.54 KiB) Noch nie heruntergeladen
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
Nordlicht
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 426
Registriert: 01 Jan 2005, 22:46
Wohnort: Uelzen

Re: USB Floppydisk

Beitragvon Nordlicht » 04 Jun 2017, 22:09

Wird die Floppy unter HDconfig gesehen? Geht dann evtl über eine mountlist?
Peg rocks around the world

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1550
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: USB Floppydisk

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Jun 2017, 22:47

Ja, da taucht sie auch auf - allerdings natürlich unpartitioniert....
Welches Filesystem müsste ich denn für die Floppy nehmen um sie via Mountlist einzubinden?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
o.eschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 07 Feb 2009, 19:32
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: USB Floppydisk

Beitragvon o.eschi » 05 Jun 2017, 09:14

Hab das gerade auch mal just for fun ausprobiert. Das USB Laufwerk ist (bei mir) über usbscsi.device Unit 3 erreichbar (laut Poseidon) und über den Mounter hab ich dann erfolgreich eine MS-Dos Diskette mounten können. Mit einer Amiga formatierten Diskette klappt es allerdings nicht ...

Benutzeravatar
Kronos
Moderator
Moderator
Beiträge: 703
Registriert: 07 Sep 2003, 01:10
Wohnort: Hagen

Re: USB Floppydisk

Beitragvon Kronos » 05 Jun 2017, 13:13

Amiga formatiert wird nicht funktionieren weil das USB-Floppy nur das kann was ein PC-Floppy-Controller auch kann.

Ausser du bist der Übergeek und hackst in der Firmware herum.
!! Bin Wichtig !!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1550
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: USB Floppydisk

Beitragvon AmigaHarry2 » 05 Jun 2017, 21:37

o.eschi hat geschrieben:Hab das gerade auch mal just for fun ausprobiert. Das USB Laufwerk ist (bei mir) über usbscsi.device Unit 3 erreichbar (laut Poseidon) und über den Mounter hab ich dann erfolgreich eine MS-Dos Diskette mounten können. Mit einer Amiga formatierten Diskette klappt es allerdings nicht ...


Steil! Klappt hervorragend. So einfach kann das bei MOS sein - Danke!
Für Amiga-Formatierte Disks wird man wohl in erster Linie ein entsprechendes USB-LW brauchen ...
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „MorphOS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast