Problrm mit Synaptic

Debian, Gentoo, Yellow Dog, Mandrake, SuSe, FedoraCore, Ubuntu,...

Moderatoren: analogkid, roschmyr

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Problrm mit Synaptic

Beitragvon hawe » 05 Feb 2008, 19:05

Hallo zusammen,
mit dem Tool Synaptic für Paketquellen habe ich ein sonderbares
Problem. Wenn ich Einstellungen geändert habe und diese Übernehmen
odermit OK speichern möchte, bleibt Synaptic hängen. Ich kann es dann
nicht mehr bedienen und muss den Task beenden. Trotzdem zeigt mir die
Prozessoranzeige weiterhin 100% Last an. Ich habe Synaptic schon
komplett entfernt und wieder neu installiert. Manuelles ändern der
Konfigurationsdatei wird erkannt. Nutzer und Gruppe sind root. Hat
jemand einen Tipp für mich wo ich noch suchen kann?

cu
hawe

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1637
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 06 Feb 2008, 00:03

Habe auch Probleme mit Synaptic - siehe meinen Fred "Paketquellen DEBIAN".
Schmeiss alle Quellen raus und speicher mal ab. Wenn das geht trage eine Quelle nach der anderen neu ein und speichere dazwischen immer ab....bis du ggf. den fake gefunden hast.
Synaptic bedient sich nämlich nicht nur der sources.list alleine, sondern speichert noch andere Daten zu den Quellen (Inhaltsverzeichnis, Verfügbarkeit, usw.) mit ab und fragt das auch bei OK oder Aktualisieren ab.
Wenn du da nur die sources.list mit einem Editor von root aus änderst, kann Synaptic schon mal hängen bleiben, da es was sucht, was noch nicht da ist.....allerdings dehnt es die Suche normalerweise dann
auf den Server aus, auf den die Quelle verweist - wenn du Online bist....allerdings ist mir synaptic dabei Anfangs auch öfters gestürzt....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 06 Feb 2008, 00:44

Hi,

Synaptic ist nur eine gui für das tool apt.
Probier mal aus, ob der Fehler vielleicht sogar tiefer liegt, in dem du mal "von Hand" probierst ein Paket zu installieren.

als root in der konsole ( oder sudo )

apt-get update <- updaten der Paketquellen ( Strg+R in Synaptic )
apt-cache search xxxx <- Paket xxxx suchen
apt-get install xxxx <- Paket xxxx installieren

Wenn das fehlerfrei läuft, dann ist es in der Tat ein Fehler bei Synaptic!
In dem Fall könntest du auf "adept" ausweichen, ist zwar für kde, läuft aber trotzdem auch unter gnome.

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Beitragvon hawe » 06 Feb 2008, 19:18

BigRed hat geschrieben:Hi,
Synaptic ist nur eine gui für das tool apt.
Probier mal aus, ob der Fehler vielleicht sogar tiefer liegt, in dem du mal "von Hand" probierst ein Paket zu installieren.

Danke für deine Antwort, aber ich glaube ich habe mein Problem falsch rübergebracht. Installieren, deinstallieren und alles was man so mit Synaptic macht, funktioniert. Nur wenn ich in Synaptic unter dem Menüpunkt "Einstellungen/Einstellungen" etwas ändere und dieses mit "Anwenden" oder "OK" bestätige friert Synaptik ein und kann nur noch hart beendet werden. Auch nach dem harten beenden von Synaptik hat die CPU 100% Last. Ein anderes Paketverwaltungsprogramm "Apt" oder dpkg" z.B. kann nicht gestartet werden. Erst ein reboot bringt alles wieder auf Anfang.

cu
hawe

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 06 Feb 2008, 20:29

Hm

du könntest mal "dmesg | tail" nach einem solchen absturz probieren, oder einen blick nach /var/log und/oder /var/log/syslog werfen, ob da was von wegen synaptic oder gtk steht.
Manchmal werden auch debuglogs in dein homeverzeichnis geschrieben, ist aber eher selten.

Ansonsten bin ich ratlos im Moment


EDIT: Hast du mal eine andere Version von synaptic ausprobiert?


Zurück zu „Linux“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste