TI Voyage 200

Debian, Gentoo, Yellow Dog, Mandrake, SuSe, FedoraCore, Ubuntu,...

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

TI Voyage 200

Beitragvon AmigaHarry2 » 30 Nov 2008, 20:32

Habe jetzt endlich Software zum Verbinden des TI-Rechner Voyage200 zum PEG unter Linux gefunden (tilp auf http://www.ticalc.org/hardware/cables/ )
Leider geht das mit dem Silver-Link Kabel nicht, da noch ein Treiber in den Kernel kompiliert werden muss (tiusb). Dazu habe ich absolut keinen Plan wie man sowas macht...
Frage: Hat jemand sowas schon gemacht, bzw. wie geht das? Oder hat wer einen fertigen Kernel.....?

Mann - da lob ich mir MOS! Unter Linux ein einfaches Prog zum Laufen zu kriegen erfordert ja schon bald einen Profiprogrammierer......Anwenderfreundlich ist wirlich was anderes......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......
I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 02 Dez 2008, 19:02

Hallo,

Ein Kernel Modul zu kompilieren ist meistens keine allzu große Sache.
Welches von den vielen Programmen auf deiner verlinkten Seite nutzt du denn? Und welches Linux benutzt du?

Gruß
BigRed

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 03 Dez 2008, 15:05

Danke für deine Antwort. Ich komme erst am WOE nach Hause und gebe dir dann alles bekannt.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 04 Dez 2008, 22:41

ich verwendefolgende Software:

TILP V6.76 (Linkingsoftware für das Silver-USB-Kabel
Auf meinem PEg läuft DEBIAN-Linux, Kernel 2.6.18-5.

Ich weis, daß es einen neueren Kernel gibt - könnte auch da das Problem liegen? (Welche Version ist überhaupt die neueste für den PPC?)
Habe aber bisher nicht upgedatet (läuft ja bisher alles ganz gut)....

In der Anleitung steht eben, daß man den Treiber für USB in den Kernel compilieren muss. Der Treiber findet sich auf http://www.ticalc.org/pub/unix/ das File tiusb.tar.gz. wobei es hier 2 verschiedene Versionen für Kernels kleiner und größer 2.6.15 gibt....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 05 Dez 2008, 01:38

Sry fürs lange warten ;)

Also.....
Ich habe momentan leider keinen Peg am laufen, aber ich hoffe einfach das es irgendwie funktioniert.

Schritt eins:
Am besten installierst du tilp über den Paketmanager

Schritt zwei:
Installiere linux-headers und linux-source, jeweils mit deiner kernelversion dahinter, also 2.6.18-5-ppc ( oder powerpc oder so )

Schritt drei:
in /usr/src müsste jetzt entweder ein directory "linux" sein, oder aber eine linux-source-2.6.18-5-ppc.gz ( oder sowas in der preisklasse ), die du entpackst und danach mit "ln -s ./linux-source-blabla linux" einen link zu den gerade entpackten kernel sourcen erstellst.

Schritt vier:
Jetzt wirds haklig ;)
mit "make config" im verzeichnis "/usr/src/linux" konfigurierst du die kernel sourcen. Meinem etwas grausligem Errinerungsvermögen nach müsste das einfach so klappen, ohne dass er dir irgendwelche seltsamen Fragen stellt :)
Falls nicht, dann antworte so detailliert wie möglich, am besten du kopierst die Konsolenausgabe hierher.
Wenn das alles geklappt hat, dann nehm dir die tiusb quellen her, ruhig die 1,1er Version und stoss dort mit "make" den compile Vorgang an. Läuft der einwandfrei durch, mit "make install" installieren und fertig :)

Soweit die Theorie.....Viel Erfolg!

Benutzeravatar
MajorTom
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 489
Registriert: 15 Sep 2003, 15:08
Kontaktdaten:

Beitragvon MajorTom » 06 Dez 2008, 12:38

Aha, keine allzu große Sache, schon klar.
Pegasos PPC

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 859
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Beitragvon Murmel » 06 Dez 2008, 13:37

MajorTom hat geschrieben:Aha, keine allzu große Sache, schon klar.


Na erklär jemanden der AmigaOS, MorphOS noch nie gesehen hat mal das System.

"Hier sind die Datatypes, Startup-sequence, User-startup, Handler, Assign, Shell etc."

Der wird auch erst Dumm aus der Wäsche gucken ;)
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP
PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP
Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 06 Dez 2008, 20:27

Ok...eine Korrektur der Aussage wäre
"Keine allzugroße Sache, wenn man weiss wie es funktioniert"

Besser? ;)

gruß
BigRed

Benutzeravatar
MajorTom
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 489
Registriert: 15 Sep 2003, 15:08
Kontaktdaten:

Beitragvon MajorTom » 07 Dez 2008, 15:09

Nein :-(

Ein durchschnittlicher Windowsuser wäre hoffnungslos überfordert.
Aber die Linuxer wollen ja auch gar nicht, dass jeder Windows-Depp Linux installieren kann.
Pegasos PPC

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 07 Dez 2008, 19:32

@bigred:

Ich habe jetzt headers + sourcen installiert. Leider klappt es mit make nicht, da er gcc nicht findet - muss den Compiler wohl auch noch installieren.......
Ich weis nicht ob sich das Ganze da überhaupt dafür steht - ziemlich frustrierend dieser Aufwand bloss um eine lib zu integrieren......
Sollte es da draussen jemanden geben, der diese Lib (tidev-modules) in den Kernel 2.6.18-5 integreren kann, wäre ich dankbar.......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 08 Dez 2008, 13:30

@MajorTom

Alles im Leben hat so seine Vor und Nachteile...Ich will jetzt keine Grundsatzdiskussion aka Flamewar anfangen, aber ich muss sagen dass ich Linux sehr zu schätzen gelernt habe. Manche Dinge sind etwas komplizierter, aber wenn mir ein Treiberinstaller unter windows XP sagt, dass er mindestens win Windows NT benötigt und die Installation daher komplett verweigert finde ich das noch störender als sich ab und zu mal mit dem selbst kompilieren von treibern o.ä. zu befassen :)

@Harry

Du benötigst noch das Paket "build-essential", das enthält alle wichtigen Pakete, die du zum kompilieren brauchst. Sorry, den hatte ich vergessen.

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 08 Dez 2008, 19:38

Ja, Windows ist da auch nicht gerade ein leuchtendes Beispiel......aber als alter Amiganer (und jetzt auch MorphOS-User) ist man halt einfacheres gewöhnt...... :wink:

Ich werde mir vorerst mal ein brauchbare Litaratur für Linux-Dummies kaufen und dann das nochmal probieren - wobei es wohl mehr am Zeitmangel liegt, als am wollen/können.....
Auf jeden Fall mal Danke für deine Hilfe - melde mich wenns weitergeht....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 09 Dez 2008, 17:33

Ich finde jedes Betriebssystem kann einen an den Rand der Verzweiflung bringen ;)

Buchtechnisch kann ich dir "Linux" von Michael Kofler empfehlen. Ist sehr umfangreich und auch leicht verständlich. Etwas knapper, aber dafür nur halb so teuer wäre "Linux, kurz und knapp" von Barret und Wilhelm.

Viel Erfolg :)

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 12 Dez 2008, 23:22

Den make config Vorgang habe ich jetzt mal geschafft. Fragen hatte er unendlich viele, die ich alle mit der Default-Vorgabe beantwortet habe (hoffe das war richtig). Reinkopieren kann ich alle Fragen hier nicht - das ginge über mehrere Seiten.....

Wenn ich im Verzeichnis usr/src/tidev-modules mit make starten will, sagt er mir nur
*** Keine Regel vorhanden, um das Target »/usr/src/linux/Rules.make«,
benötigt von »Rules.make«, zu erstellen. Schluss.

Muss ich villeicht tidev.modules ins Verzeichnis linux-source-2.6.18 hineinkopieren (trotz des anfänglichen links?)?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Dez 2008, 01:31

So, habe es geschafft den Kernel zu kompilieren... :D .
Jetzt haperts noch am make install (Fehler: *** Keine Regel, um »install« zu erstellen....)
Ich habe jetzt die Datei vmlinux und vmlinux.strip erzeugt. Soweit ich weis benötige ich aber vmlinuz - kriege ich die über make install? Wenn ja, wie gehts da weiter?

Für heute ist jetzt mal Schluss - gehe schlafen......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
judas
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 310
Registriert: 31 Mai 2006, 18:49
Wohnort: Augsburg

Beitragvon judas » 13 Dez 2008, 10:09

1) Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei dir ein Kernel ohne USB läuft. Steck mal einen USB-Stick an und tippe nach 10s "dmesg" ein.
.. dann sollte das was usb stehen.

2)Ich würde nicht versuchen, einen kompletten Kernel zu compilieren,denn so gehts normalerweise:

nach /usr/src/linux gehen. "make cloneconfig" eingeben.
Damit holt man die config vom aktuellen kernel.

Jetzt per make menuconfig nachschauen, ob alle Teile drin sind.
Wenn deine Treiber bereits als Module markiert sind, nicht mehr compilieren, sondern einfach den Namen vom Modul merken und in der console "modprobe modulename" eingeben.

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 13 Dez 2008, 10:38

AmigaHarry2 hat geschrieben:So, habe es geschafft den Kernel zu kompilieren... :D .
Jetzt haperts noch am make install (Fehler: *** Keine Regel, um »install« zu erstellen....)


"make install" wird auch nicht funktionieren. Probiere mal "make modules_install", um alle generierten Module zu installieren, und das Kernel musst du manuell an seinen Bestimmungsort kopieren.

Ich habe jetzt die Datei vmlinux und vmlinux.strip erzeugt. Soweit ich weis benötige ich aber vmlinuz - kriege ich die über make install? Wenn ja, wie gehts da weiter?


Existiert denn in dem Verzeichnis "arch/powerpc/boot" die Datei "zImage.chrp" ? Die sollte genauso gut funktionieren.
Frail as ever, still the most severe

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 13 Dez 2008, 10:42

1) Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei dir ein Kernel ohne USB läuft. Steck mal einen USB-Stick an und tippe nach 10s "dmesg" ein.
.. dann sollte das was usb stehen.


Korrekt, in der Standard-Config werden normalerweise UHCI- bzw. EHCI-Treiber generiert.

2)Ich würde nicht versuchen, einen kompletten Kernel zu compilieren,denn so gehts normalerweise:

nach /usr/src/linux gehen. "make cloneconfig" eingeben.
Damit holt man die config vom aktuellen kernel.

Jetzt per make menuconfig nachschauen, ob alle Teile drin sind.
Wenn deine Treiber bereits als Module markiert sind, nicht mehr compilieren, sondern einfach den Namen vom Modul merken und in der console "modprobe modulename" eingeben.


Auch richtig, aber das funktioniert leider nicht immer. Außerdem ist es bei der Gelegenheit sinnvoll, über ein Kernel-Update nachzudenken. Seit dem 2.6.18er-Kernel hat sich eine Menge getan.
Frail as ever, still the most severe

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Dez 2008, 11:36

Nat¿rlich ist ein USB-Treiber im Kernel. Aber darum geht es ja nicht, sondern um den speziellen Texas-Instruments-USB-Treiber f¿r den Voyage200. Dieser unterscheidet sich scheinbar grundlegend von den Standardtreibern und muss daher extra hineinkompiliert werden......sonst w¿rde ich mir das bestimmt nicht antun. Das Kompilieren hat gestern fast 3h gedauert....

Ich werde jetzt mal versuchen mit install_module den Kernel fertig zu machen.....Wenns nicht klappt werd ich die anderen L¿sungsvorschl¿ge versuchen. Danke f¿r eure Hilfe.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Dez 2008, 12:35

Habe make modules_install laufen lassen - wohin schreibt er jetzt das entstehende File? Sehe kein vmlinuz....
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 13 Dez 2008, 14:48

AmigaHarry2 hat geschrieben:Habe make modules_install laufen lassen - wohin schreibt er jetzt das entstehende File? Sehe kein vmlinuz....


Durch "make modules_install" wird das Kernel nicht angefasst, die kompilierten Module werden nach /lib/modules/<Kernelversion> kopiert.
Das Kernel findest du in /usr/src/linux/arch/powerpc/boot unter dem Namen "zImage.chrp"
Frail as ever, still the most severe

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 13 Dez 2008, 18:44

Hat leider nicht funktioniert. Er hat mir die tiglusb-module nicht hineinkompiliert. Muss das nochmal machen. Habe mir inzwischen QT installiert und kann jetzt mit make xconfig endlich sehen, was alles drinnen ist.
Wie ich ihn dazu kriege tiglusb mitzukompilieren weis ich noch nicht - nach der Beschreibung die beim tiglusb-paket dabei ist gehts jedenfalls nicht.....
Auszug aus Readme:

You should know where the kernel headers are located as well as your kernel
version. If you have a 'vanilia' kernel, the path is '/usr/src/linux'.
It may change with some other distributions or packaged kernels.

So, you may have to edit the Makefile for the right location. There are only
1 variables to edit: KDIR := /usr/src/linux for instance. That's all !
....
(Bis daher ist alles klar)
......
Depending on your kernel version, you must create a symlink from the right
Makefile-2.x to Makefile (ln -sf Makefile-2.6 Makefile for instance).

So that installation work properly, you must be running the kernel for which
you attempt the installation. Else, you will have to manually copy tiglusb.ko.

Was nicht funktioniert ist der symlink! Wenn ich es richtig verstanden habe, soll das File 'Makefile-2.6' des tiglusb-paketes zum Makefile in usr/src/linux gelinkt werden...oder?.
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 17 Dez 2008, 16:27

Hallo,

Also wenn ich die Anleitung von dem tiusb ding richtig verstanden habe, dann braucht es lediglich konfigurierte kernel sourcen, du musst den Kernel selbst NICHT compilieren!

Der Symlink bezieht sich auf die makefiles von tiusb. Anstelle eines Symlinks kannst du auch einfach die datei kopieren oder umbenennen,

gruß
BigRed

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 17 Dez 2008, 16:40

Dh. ich brauche nur das makefile des TI-Paketes nach Linux:makefile kopieren und dann mit make modules_install starten?
Ich nehme mal an, daß der gesammte Inhalt des TI-Paketes nach Linux: gehört - sond wird er diese Module wohl nicht finden......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 25 Jan 2009, 22:30

habe jetzt wieder etwas Zeit gehabt und weitergemacht:

Die Module (tiusb) konnte ich erzeugen und auch installieren (in /dev) bzw. anmelden. Allerdings meckert er beim compilieren immer das devfs nicht installiert ist....ich dachte das ist bei der Version 2.6.18-6 im Kernel enthalten.. Muss das noch extra aktiviert werden?
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!

BigRed
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 108
Registriert: 05 Feb 2005, 15:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon BigRed » 26 Jan 2009, 12:36

Hallo,

Sorry, ich hab total verpennt hier nochmal reinzusehen....aber freut mich dass es zu klappen scheint ;)

devfs ist veraltet und wurde durch udev ersetzt. Ergo ist es in deinem Kernel nicht mehr enthalten. Ich kann es auf meinem System auch gar nicht mehr installieren, zumindest ist es nicht in den Paketquellen enthalten, ausserdem weiss ich auch nicht was dann passiert, weil devfs bzw udev regeln quasi deinen gesamten /dev ordner.

Da bald Semesterferien sind kann ich mal versuchen das modul bei mir zu bauen. Ist zwar dann auf PC, aber evtl. kann ich dir dann bessere Antworten geben.

Gruß
BigRed

Benutzeravatar
AmigaHarry2
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1561
Registriert: 03 Dez 2006, 21:21
Wohnort: Perchtoldsdorf

Beitragvon AmigaHarry2 » 18 Feb 2009, 16:56

Has du schon was rausgefunden? ich traue mich jedenfalls nicht das devfs so einfach zu aktivieren - mir graut jetzt noch vor dem letzten Crash, wo ich alles neu aufsetzen musste......
3xPegII, 1xEFIKA, 1xA3000T(060/PPC),1xA1200/030, 1xAspireONE + OS3.9 (UAE) + 1xZotac-MAG-Nettop als VNC-(XP)Server......

I'd really like to change the world, but they won't give me the source!


Zurück zu „Linux“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast