Debian 5.0 und die Zeichensätze

Debian, Gentoo, Yellow Dog, Mandrake, SuSe, FedoraCore, Ubuntu,...

Moderatoren: analogkid, roschmyr

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Debian 5.0 und die Zeichensätze

Beitragvon hawe » 13 Mär 2009, 18:56

Hallo zuammen,
brauche eine Tipp wo ich was einstellen bzw suchen muss. Habe hier zwei Rechner von Debian 4.1 auf 5.0 upgegraded. Bei einem wir bei dem Wetter Applet das Grad Zeichen richtig in der Titelzeile angezeigt bei dem anderen nicht (stimmt nicht ganz - manchmal kann man bei aufstarten des Desktop ganz kurz das richte zeichen sehen.). Nach meinen Vergleichen sollten auf beiden Rechnern die gleichen Fonts installiert sein.

cu
hawe

Benutzeravatar
Otti
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 982
Registriert: 02 Apr 2004, 16:27
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Otti » 14 Mär 2009, 01:35

Mein Debian hat das leider auch :(
Die Temperatur ist kurz nach dem Start in Fahrenheit, so lange geht es, dann wird auf C umgeschaltet ...
Bis die Tage,

Otti


http://pegasos.lena-johannson.de/

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Beitragvon hawe » 14 Mär 2009, 16:37

Otti hat geschrieben:Mein Debian hat das leider auch :(
Die Temperatur ist kurz nach dem Start in Fahrenheit, so lange geht es, dann wird auf C umgeschaltet ...

Mhh, ich denke bei mir sind es von vorne herein C. Andere Umlaute werden auch nicht richtig dargestellt, seltsamerweise aber nicht an allen Textstellen. Das hddtemp Applet zeigt es aber richtig an. Es scheint also ein Problem des Wetter Applets zu sein. An wen kann ich mich da wenden bzw. wie muss ich das machen?

cu
hawe

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Beitragvon hawe » 03 Apr 2009, 18:20

Otti hat geschrieben:Mein Debian hat das leider auch :(
Die Temperatur ist kurz nach dem Start in Fahrenheit, so lange geht es, dann wird auf C umgeschaltet ...

Warum das so ist und wo es eingestellt bzw. gespeichert wird habe ich nicht rausfinden können. Aber wenn du im Menü "Debian/Anwendungen/System/Sprachumgebung" den Punkt "Native Language Environment - remove" ausführts und dann im Startbildschirm die Sprache auf "Deutsch - UTF 8" als default einstellst - ja dann ist es i.O.

cu
hawe

Benutzeravatar
Otti
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 982
Registriert: 02 Apr 2004, 16:27
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Otti » 04 Apr 2009, 02:53

werde ich später mal testen, wie bist du denn auf sowas gekommen ?
:idea:

:o
Bis die Tage,

Otti


http://pegasos.lena-johannson.de/

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Beitragvon hawe » 04 Apr 2009, 14:30

Otti hat geschrieben:werde ich später mal testen, wie bist du denn auf sowas gekommen ?

Naja, nachdem ich irgendwie nichts im /home/ Verzeichnis gefunden hatte und ein neu angelegter User das Problem nicht hatte dachte ich stell doch mal auf "English". Da war das Problem aber immer noch. Dann sah ich den Menüpunkt "... - remove" und habs einfach mal ausprobiert.

Irgendwie sind die User Einstellungen unter gnome aber alles andere als transparent und verständlich. Aktuell funktioniert "Softwareaktualisierung" beim meinem Standarduser nicht mehr...

cu
hawe

Benutzeravatar
Otti
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 982
Registriert: 02 Apr 2004, 16:27
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Otti » 18 Apr 2009, 14:25

hm, kann bei mir nix finden, was passen würde, bleibt mir nur, auf das blöde Kästchen zu schauen
Bis die Tage,

Otti


http://pegasos.lena-johannson.de/

hawe
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 379
Registriert: 30 Mai 2005, 07:33
Kontaktdaten:

Beitragvon hawe » 19 Apr 2009, 20:18

Otti hat geschrieben:hm, kann bei mir nix finden, was passen würde, bleibt mir nur, auf das blöde Kästchen zu schauen


Such mal im Menü "Anwendungen/Debian/Anwendungen/System/Sprachumgebung". Falls es nicht im Menü ist - Das Menü kannst du mit /System/Einstellungen/Hauptmenü" bearbeiten. Wenn auch das nicht hilft dann starte einmal am Desktop das Terminal und tippe "/usr/bin/set-language-env -r" ein.

cu
hawe


Zurück zu „Linux“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste