Bootscript in Ubuntu ändern

Debian, Gentoo, Yellow Dog, Mandrake, SuSe, FedoraCore, Ubuntu,...

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Bootscript in Ubuntu ändern

Beitragvon Fixi » 21 Feb 2011, 13:56

Bootscript von Ubuntu ändern.

So ich habe mal auf meinem Mac Mini Mac OS X und MorphOS eingerichtet. Anschliessend Ubuntu 10.10.
Funktioniert alles prima.
Aber das bootscript hat leider nur Mac OSx und Ubuntu zur Auswahl.
Jetzt wollte ich mit einem Texteditor von Ubuntu aus das Bootscript ändern, aber yaboot.conf ist schreibgeschützt.
Wie kann ich das umstellen?
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 21 Feb 2011, 22:42

so nun habe ich die Bootscript Partition unter MorphOS gemountet und mit dem Editor bearbeitet. Funktionierte soweit ganz gut. Ich konnte auch speichern. Dummerweise bootete der Mac Mini ab sofort nur noch MorphOS. Auch ein aufspielen der original bootsrcipt Datei (ich hatee ein backup der Datei gemacht) brachte nichts. Das Bootmenü war verschwunden. Auch beim Auswählen mit der Taste Alt erschien kein Ubuntu mehr.
Klar war Ubuntu noch auf der Platte, aber es erschien nicht mehr zum booten.
Ich habe Ubuntu neu installiert. Alles funzt wieder wie vorher.
Jetzt werde ich mal von MacOSX aus probieren das bootscript zu bearbeiten.
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 22 Feb 2011, 01:47

Grmpf für heute kapitulier ich!
Wenn jemand ne Idee hat... ich wäre dankbar! :wink:
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 22 Feb 2011, 14:15

Hier mal die yaboot.conf
Ich möchte nun gerne noch MorphOS hinzufügen!

## yaboot.conf generated by the Ubuntu installer
##
## run: "man yaboot.conf" for details. Do not make changes until you have!!
## see also: /usr/share/doc/yaboot/examples for example configurations.
##
## For a dual-boot menu, add one or more of:
## bsd=/dev/hdaX, macos=/dev/hdaY, macosx=/dev/hdaZ

boot=/dev/hda13
device=/pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:
partition=10
root=/dev/hda10
timeout=100
install=/usr/lib/yaboot/yaboot
magicboot=/usr/lib/yaboot/ofboot
enablecdboot
macosx=/dev/hda6

image=/boot/vmlinux
label=Linux
read-only
initrd=/boot/initrd.img
append="quiet splash"

image=/boot/vmlinux.old
label=old
read-only
initrd=/boot/initrd.img.old
append="quiet splash"
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 22 Feb 2011, 14:21

Braucht das Script einen bestimmten User oder sonstige Protectionflags? Vielleicht gehts deshalb nicht wenn du das Script mit MorphOS bearbeitest?
http://www.disk-doktor.de

Benutzeravatar
mk
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1766
Registriert: 08 Sep 2003, 07:21
Wohnort: Gera

Beitragvon mk » 22 Feb 2011, 14:41

Thore hat geschrieben:Braucht das Script einen bestimmten User oder sonstige Protectionflags? Vielleicht gehts deshalb nicht wenn du das Script mit MorphOS bearbeitest?


Irgendwer hatte irgendwo die Details für die notwendige "Sonderbehandlung" des Bootloaders /Bootscripte auf dem Mac beschrieben. Wenn ich mich recht errinnere, bereits im Zusammenhang mit der Installation von MorphOS 2.x auf dem Mac.

Andreas, hast du den Link?
Zuletzt geändert von mk am 22 Feb 2011, 14:47, insgesamt 2-mal geändert.

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 22 Feb 2011, 14:42

so hier noch die Dateien von ofboot.b:
<CHRP-BOOT>
<COMPATIBLE>
MacRISC MacRISC3 MacRISC4
</COMPATIBLE>
<DESCRIPTION>
PowerPC GNU/Linux First Stage Bootstrap
</DESCRIPTION>
<BOOT-SCRIPT>
: .printf fb8-write drop ;
: bootyaboot " Loading second stage bootstrap..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:13,\\yaboot" $boot ;
: bootmacosx " Booting MacOSX..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:6,\\:tbxi" $boot ;
: bootcd " Booting CDROM..." .printf 100 ms load-base release-load-area " cd:,\\:tbxi" $boot ;
" screen" output
variable interactive
1 interactive !

0 interactive @ = if
bootyaboot
then

dev screen
" "(0000000000aa00aa0000aaaaaa0000aa00aaaa5500aaaaaa)" drop 0 7 set-colors
" "(5555555555ff55ff5555ffffff5555ff55ffffff55ffffff)" drop 8 15 set-colors
device-end
f to foreground-color
0 to background-color
" "(0C)" .printf

" First Stage Ubuntu Bootstrap"(0d 0a)" .printf
" "(0d 0a)" .printf
" Press l for GNU/Linux,"(0d 0a)" .printf
" x for MacOSX,"(0d 0a)" .printf
" c for CDROM."(0d 0a)" .printf
" "(0d 0a)" .printf
" Stage 1 Boot: " .printf
get-msecs d# 10 3E8 * +
begin
key? if
key case
ascii l of " l "(0d 0a)" .printf bootyaboot endof
ascii x of " x "(0d 0a)" .printf bootmacosx endof
ascii c of " c "(0d 0a)" .printf bootcd endof
endcase
then
dup get-msecs &lt;
until
drop
" "(0d 0a)" .printf bootyaboot
</BOOT-SCRIPT>
<OS-BADGE-ICONS>
1010
000000000000F8FEACF6000000000000
0000000000F5FFFFFEFEF50000000000
00000000002BFAFEFAFCF70000000000
0000000000F65D5857812B0000000000
0000000000F5350B2F88560000000000
0000000000F6335708F8FE0000000000
00000000005600F600F5FD8100000000
00000000F9F8000000F5FAFFF8000000
000000008100F5F50000F6FEFE000000
000000F8F700F500F50000FCFFF70000
00000088F70000F50000F5FCFF2B0000
0000002F582A00F5000008ADE02C0000
00090B0A35A62B0000002D3B350A0000
000A0A0B0B3BF60000505E0B0A0B0A00
002E350B0B2F87FAFCF45F0B2E090000
00000007335FF82BF72B575907000000
000000000000ACFFFF81000000000000
000000000081FFFFFFFF810000000000
0000000000FBFFFFFFFFAC0000000000
000000000081DFDFDFFFFB0000000000
000000000081DD5F83FFFD0000000000
000000000081DDDF5EACFF0000000000
0000000000FDF981F981FFFF00000000
00000000FFACF9F9F981FFFFAC000000
00000000FFF98181F9F981FFFF000000
000000ACACF981F981F9F9FFFFAC0000
000000FFACF9F981F9F981FFFFFB0000
00000083DFFBF981F9F95EFFFFFC0000
005F5F5FDDFFFBF9F9F983DDDD5F0000
005F5F5F5FDD81F9F9E7DF5F5F5F5F00
0083DD5F5F83FFFFFFFFDF5F835F0000
000000FBDDDFACFBACFBDFDFFB000000
000000000000FFFFFFFF000000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFFFF00000000
00000000FFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
00000000FFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF00
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
</OS-BADGE-ICONS>
</CHRP-BOOT>

Hier mal noch die Übersicht über die Partitionen von Ubuntu aus betrachtet:

hda2=Boot (mit boot.img)
hda4=MorphOS (soll zum booten eingebunden werden)
hda6=MacOSX
hda8=Daten-Partition MorphOS
hda10=Ubunutu (root)
hda12=SWAP
hda13=Bootloader Partition mit yaboot

1. Problem:
yaboot.conf und ofboot sind schreibgeschützt. Wie bekomm ich das weg?

2.Problem:
Wie binde ich die hda4 zum MorphOS booten mit in yaboot ein? (könnte ich ja durch etwas probieren selbst hinbekommen, aber der ätzende Schreibschutz!)


@Thore: Hab ich gestern probiert, Bootloader Partition gemountet, dann mit Editor bearbeitet. Danach war Ubuntu incl. Bootloader komplett unsichtbar. Erschien nirgends mehr. Habe Ubuntu dann neu installieren müssen. Denke man muss yaboot von Ubuntu Seite her bearbeiten.
Beim Peg Bootloader konnte ich problemlos von MorphOS das Script verändern. Hier aber wohl nicht, da es zwei paar Schuhe sind?!
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 22 Feb 2011, 14:58

Als was muss ich mich denn in Ubuntu anmelden um die Eigenschaften/Zugriffsrechte von ofboot.b und yaboot.conf ändern zu können?

Bisher erscheint folgendes;

Besitzer: root
Zugriff: Lesen und Schreiben

Gruppe: root
Zugriff: Nur lesen

Andere:
Zugriff: Nur lesen

Sie sind nicht der Besitzer, daher können Sie die Zugriffsrechte nicht ändern.


Also muss ich mich doch nach dem Ubuntu booten statt mit meinem Namen, mit root anmelden?! Wie lautet denn da das Passwort?
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 22 Feb 2011, 15:10

> Hab ich gestern probiert, Bootloader Partition gemountet, dann mit Editor bearbeitet.

Hast Du eine eigene Partition mit dem Bootloader oder ist der irgendwo mit drauf?

> Danach war Ubuntu incl. Bootloader komplett unsichtbar. Erschien nirgends mehr. Habe Ubuntu dann neu installieren müssen.

Normal kannst du von der Partition über die Firmware booten, praktisch das Bootscript umgehen und die Partition direkt ansprechen. Ich denk die Neuinstallation hättest dir sparen können :)

> Denke man muss yaboot von Ubuntu Seite her bearbeiten.

Das ist eben meine Frage gewesen, ob die Datei spezielle Rechte und/oder Benutzer/Gruppenzugehörigkeit braucht, die beim Editieren mit MOS flöten gehen.

> Beim Peg Bootloader konnte ich problemlos von MorphOS das Script verändern. Hier aber wohl nicht, da es zwei paar Schuhe sind?!

Was meinst du mit 2 Paar Schuhe? Es kommt drauf an, welches Bootscript beim Booten geladen wird. Das MorphOS Bootscript wird soweit ich weiß von der OF geladen, und das yaboot von einem Bootloader. Ob der Bootloader die Datei in einem speziellen Format will, ist die Frage (wie z.B. cron die crontab mit Rechte "664" haben will)
http://www.disk-doktor.de

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 22 Feb 2011, 16:38

> Hast Du eine eigene Partition mit dem Bootloader oder ist der irgendwo mit drauf?

Ja, eigene Partition (s. mein letztes Posting). Wird auch von Ubuntu so verlangt!

Bin immer noch nicht weitergekommen :evil:
Habe gehofft jemand hat hier schonmal das Ganze eingerichtet und kann sagen wie's geht. :(
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 22 Feb 2011, 17:49

> Irgendwer hatte irgendwo die Details für die notwendige
> "Sonderbehandlung" des Bootloaders /Bootscripte auf dem Mac
> beschrieben. Wenn ich mich recht errinnere, bereits im
> Zusammenhang mit der Installation von MorphOS 2.x auf dem Mac.
> Andreas, hast du den Link?

Das Einzige, was mir dazu einfällt, ist das sog. "Blessing":

------------------------------
Q: How do I change the boot arguments ?
A: Mount the HFS Boot partition with Mounter application found in Tools. Open the bootinfo.txt in your favourite text editor and find the <boot-script> line. It should be something like: boot &device;:&partition;,\boot.img ramdebug
Now add your boot arguments after the ramdebug keyword and save the file. You need to call HFSSetMacBoot Boot:bootinfo.txt EACH TIME you modify the bootinfo.txt or your Mac computer will not be able to boot MorphOS!

Q: What does HFSSetMacBoot command do ?
It marks files as bootable by OpenFirmware, making a partition appear as bootable in OSX and OpenFirmware's boot menu.
------------------------------
http://www.morphos.de/faq.html


> Habe gehofft jemand hat hier schonmal das Ganze eingerichtet
> und kann sagen wie's geht.

viewtopic.php?p=47024#47024

Benutzeravatar
Dr. Fred
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 176
Registriert: 24 Mär 2004, 12:47
Wohnort: Tollwitz (bei Leipzig)

Beitragvon Dr. Fred » 26 Feb 2011, 15:08

In Ubuntu gibt es von Haus aus keinen root.

Drück mal <ALT> und <F2>, in dem jetzt erscheinendem Fenster gibt du dann "gksu gedit" ein. jetzt fragt er nach einem Passwort, da gibst du dein eigenes User-Passwort ein. Jetzt hast du mit dem Editor root-Rechte das heist du darfst Dateien verändern, dir nur root bearbeiten darf.
Pegasos II - G3
MorphOS 1.4.5 & 3.1
AmiGG:604095

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 27 Feb 2011, 21:11

@Dr. Fred:

Hat leider auch nichts gebracht. Habe keine Zugriffsberechtigung auf die Partition :(
Mit Morph OS kann ich die Datei ofboot.b editieren und speichern. Aber danach bootet der Mac Mini direkt in MorphOS ohne Bootmenü
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Benutzeravatar
Dr. Fred
Articia-Verehrer
Articia-Verehrer
Beiträge: 176
Registriert: 24 Mär 2004, 12:47
Wohnort: Tollwitz (bei Leipzig)

Beitragvon Dr. Fred » 03 Mär 2011, 17:43

OK, ich glaube ich versteh das Problem.

Mach mal folgendes:
Drück wieder <ALT> und <F2> und gib in dem Fenster "gksu nautilus" ein. Eventuell musst du das 2 mal nacheinander machen bis sich der Nautilus-Dateimanager öffnet.

Jetzt hast du im Dateimanager root-Rechte und kannst links auf die betreffende Partition klicken, diese sollte jetzt gemountet und geöffnet werden. Wenn du jetzt aus diesem Fenster herraus auf die Datei doppelklickst (bzw. rechts klick "öffnen mit gedit" machst) kannst du diese Datei mit root-Rechten bearbeiten und wieder speichern.
Pegasos II - G3
MorphOS 1.4.5 & 3.1
AmiGG:604095

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 07 Mär 2011, 14:40

Dieser Mist raubt mir noch den letzten Nerv!

@Dr.Fred: Danke, Dein Tipp hat geklappt!

aber:
jetzt kann ich die Datei editieren.

Aber nachdem ich die Original Datei ofboot.b editiert habe (ich habe lediglich morphos hinzugefügt!) bootet der Rechner ohne Bootmenü direkt in MorphOS?!

Hier einmal die ofboot.b original Datei:

<CHRP-BOOT>
<COMPATIBLE>
MacRISC MacRISC3 MacRISC4
</COMPATIBLE>
<DESCRIPTION>
PowerPC GNU/Linux First Stage Bootstrap
</DESCRIPTION>
<BOOT-SCRIPT>
: .printf fb8-write drop ;
: bootyaboot " Loading second stage bootstrap..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:13,\\yaboot" $boot ;
: bootmacosx " Booting MacOSX..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:6,\\:tbxi" $boot ;
: bootcd " Booting CDROM..." .printf 100 ms load-base release-load-area " cd:,\\:tbxi" $boot ;
" screen" output
variable interactive
1 interactive !

0 interactive @ = if
bootyaboot
then

dev screen
" "(0000000000aa00aa0000aaaaaa0000aa00aaaa5500aaaaaa)" drop 0 7 set-colors
" "(5555555555ff55ff5555ffffff5555ff55ffffff55ffffff)" drop 8 15 set-colors
device-end
f to foreground-color
0 to background-color
" "(0C)" .printf

" First Stage Ubuntu Bootstrap"(0d 0a)" .printf
" "(0d 0a)" .printf
" Press l for GNU/Linux,"(0d 0a)" .printf
" x for MacOSX,"(0d 0a)" .printf
" c for CDROM."(0d 0a)" .printf
" "(0d 0a)" .printf
" Stage 1 Boot: " .printf
get-msecs d# 10 3E8 * +
begin
key? if
key case
ascii l of " l "(0d 0a)" .printf bootyaboot endof
ascii x of " x "(0d 0a)" .printf bootmacosx endof
ascii c of " c "(0d 0a)" .printf bootcd endof
endcase
then
dup get-msecs &lt;
until
drop
" "(0d 0a)" .printf bootyaboot
</BOOT-SCRIPT>
<OS-BADGE-ICONS>
1010
000000000000F8FEACF6000000000000
0000000000F5FFFFFEFEF50000000000
00000000002BFAFEFAFCF70000000000
0000000000F65D5857812B0000000000
0000000000F5350B2F88560000000000
0000000000F6335708F8FE0000000000
00000000005600F600F5FD8100000000
00000000F9F8000000F5FAFFF8000000
000000008100F5F50000F6FEFE000000
000000F8F700F500F50000FCFFF70000
00000088F70000F50000F5FCFF2B0000
0000002F582A00F5000008ADE02C0000
00090B0A35A62B0000002D3B350A0000
000A0A0B0B3BF60000505E0B0A0B0A00
002E350B0B2F87FAFCF45F0B2E090000
00000007335FF82BF72B575907000000
000000000000ACFFFF81000000000000
000000000081FFFFFFFF810000000000
0000000000FBFFFFFFFFAC0000000000
000000000081DFDFDFFFFB0000000000
000000000081DD5F83FFFD0000000000
000000000081DDDF5EACFF0000000000
0000000000FDF981F981FFFF00000000
00000000FFACF9F9F981FFFFAC000000
00000000FFF98181F9F981FFFF000000
000000ACACF981F981F9F9FFFFAC0000
000000FFACF9F981F9F981FFFFFB0000
00000083DFFBF981F9F95EFFFFFC0000
005F5F5FDDFFFBF9F9F983DDDD5F0000
005F5F5F5FDD81F9F9E7DF5F5F5F5F00
0083DD5F5F83FFFFFFFFDF5F835F0000
000000FBDDDFACFBACFBDFDFFB000000
000000000000FFFFFFFF000000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFFFF00000000
00000000FFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
00000000FFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF00
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
</OS-BADGE-ICONS>
</CHRP-BOOT>




und hier meine editierte ofboot.b Datei:



<CHRP-BOOT>
<COMPATIBLE>
MacRISC MacRISC3 MacRISC4
</COMPATIBLE>
<DESCRIPTION>
PowerPC GNU/Linux First Stage Bootstrap
</DESCRIPTION>
<BOOT-SCRIPT>
: .printf fb8-write drop ;
: bootyaboot " Loading second stage bootstrap..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:13,\\yaboot" $boot ;
: bootmorphos " Booting MorphOS..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:4,\\:tbxi" $boot ;
: bootmacosx " Booting MacOSX..." .printf 100 ms load-base release-load-area " /pci@f4000000/ata-6@d/disk@0:6,\\:tbxi" $boot ;
: bootcd " Booting CDROM..." .printf 100 ms load-base release-load-area " cd:,\\:tbxi" $boot ;
" screen" output
variable interactive
1 interactive !

0 interactive @ = if
bootyaboot
then

dev screen
" "(0000000000aa00aa0000aaaaaa0000aa00aaaa5500aaaaaa)" drop 0 7 set-colors
" "(5555555555ff55ff5555ffffff5555ff55ffffff55ffffff)" drop 8 15 set-colors
device-end
f to foreground-color
0 to background-color
" "(0C)" .printf

" First Stage Ubuntu Bootstrap"(0d 0a)" .printf
" "(0d 0a)" .printf
" Press l for GNU/Linux,"(0d 0a)" .printf
" m for MorphOS,"(0d 0a)" .printf
" x for MacOSX,"(0d 0a)" .printf
" c for CDROM."(0d 0a)" .printf
" "(0d 0a)" .printf
" Stage 1 Boot: " .printf
get-msecs d# 10 3E8 * +
begin
key? if
key case
ascii l of " l "(0d 0a)" .printf bootyaboot endof
ascii m of " m "(0d 0a)" .printf bootmorphos endof
ascii x of " x "(0d 0a)" .printf bootmacosx endof
ascii c of " c "(0d 0a)" .printf bootcd endof
endcase
then
dup get-msecs &lt;
until
drop
" "(0d 0a)" .printf bootyaboot
</BOOT-SCRIPT>
<OS-BADGE-ICONS>
1010
000000000000F8FEACF6000000000000
0000000000F5FFFFFEFEF50000000000
00000000002BFAFEFAFCF70000000000
0000000000F65D5857812B0000000000
0000000000F5350B2F88560000000000
0000000000F6335708F8FE0000000000
00000000005600F600F5FD8100000000
00000000F9F8000000F5FAFFF8000000
000000008100F5F50000F6FEFE000000
000000F8F700F500F50000FCFFF70000
00000088F70000F50000F5FCFF2B0000
0000002F582A00F5000008ADE02C0000
00090B0A35A62B0000002D3B350A0000
000A0A0B0B3BF60000505E0B0A0B0A00
002E350B0B2F87FAFCF45F0B2E090000
00000007335FF82BF72B575907000000
000000000000ACFFFF81000000000000
000000000081FFFFFFFF810000000000
0000000000FBFFFFFFFFAC0000000000
000000000081DFDFDFFFFB0000000000
000000000081DD5F83FFFD0000000000
000000000081DDDF5EACFF0000000000
0000000000FDF981F981FFFF00000000
00000000FFACF9F9F981FFFFAC000000
00000000FFF98181F9F981FFFF000000
000000ACACF981F981F9F9FFFFAC0000
000000FFACF9F981F9F981FFFFFB0000
00000083DFFBF981F9F95EFFFFFC0000
005F5F5FDDFFFBF9F9F983DDDD5F0000
005F5F5F5FDD81F9F9E7DF5F5F5F5F00
0083DD5F5F83FFFFFFFFDF5F835F0000
000000FBDDDFACFBACFBDFDFFB000000
000000000000FFFFFFFF000000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFF0000000000
0000000000FFFFFFFFFFFFFF00000000
00000000FFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
00000000FFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF00
00FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF0000
000000FFFFFFFFFFFFFFFFFFFF000000
</OS-BADGE-ICONS>
</CHRP-BOOT>

Prinzipiell also nichts gemacht wie MorphOS hinzugefügt, dann gespeichert.
Eigentlich sollte das Bootmenü doch dann auch klappen?!
Aber der Rechner bootet sofort ohne Bootmenü in MorphOS.
Muss ich beim Speichern irgendwas besonderes beachten?

Ich versteh das einfach nicht!!! Hilfeeeeeeeeee :evil:
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 07 Mär 2011, 15:20

> Muss ich beim Speichern irgendwas besonderes beachten?

viewtopic.php?p=47051#47051

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 08 Mär 2011, 15:47

Danke Andreas für die ganzen Verlinkungen und Antworten.
Ich komme einfach nicht weiter. Es hängt wohl an meinen beschissenen Englischkenntnissen.
Bis zum Editieren und Speichern bin ich ja gekommen. Dann mach ich wohl irgendetwas falsch weil ich es in Englisch wohl nicht raffe?!

Kann jemand mal die folgenden Schritte übersetzen, irgendwo da muss ja mein Fehler liegen!


At a terminal type 'sudo ybin --nonvram -v'

(The '--nonvram' option prevents ybin from messing with openfirmware's variables (I prefer to do this manually), the -v switch puts the output into verbose mode (just for confirmation everything went ok)).
Once this has run, reboot holding down 'Command + Option + O + F' to get to the openfirmware prompt.
Type 'printenv' at the prompt. This will display your current environment variables.

Type 'setenv boot-command boot hd#,//:tbxi' (where # is the NewWorld boot partition) - you can ignore the 'boot-device' line, it is overridden by the 'boot-command' line. (The tbxi tells openfirmware to look for a 'blessed' file. As there can only be one 'blessed' file per partition, the filename does not need to be specified. This is also the reason why MorphOS and Ubuntu bootloaders require separate partitions.)


Reboot into MorphOS (either from yaboot, or by holding 'alt' whilst rebooting).

Mount your NewWorld boot partition (using tools/mounter, if it has not been automatically mounted).
Using your favourite text editor, edit the following lines of <drive>/ofboot.b (where <drive> is the name of your mounted NewWorld boot partition)

(Around line 10)
: boot macos "Booting MacOS..." etc...
change to
: boot macos "Booting MorphOS..." etc...

(Around line 34)
" m for MacOS," etc
change to
" m for MorphOS," etc

Save and exit.

Open a CLI

Type 'hfssetmacboot <drive>:ofboot.b' (where <drive> is the name of your mounted NewWorld boot partition). This 'blesses' the file to allow openfirmware to identify that it is bootable.

Danke im voraus!
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 08 Mär 2011, 16:39

> Kann jemand mal die folgenden Schritte übersetzen

Ich versuch's mal:

------------------------------
Öffne ein Terminal und gib ein: 'sudo ybin --nonvram -v'

(Die Option '--nonvram' verhindert, dass ybin OpenFirmware-Variablen verändert (ich bevorzuge, dies manuell durchzuführen), der Schalter '-v' setzt den "Verbose"-Ausgabemodus (um Bestätigung zu erhalten, dass alles geklappt hat)).
Sobald das durchgelaufen ist, boote neu per 'Command + Option + O + F', um zum OpenFirmware-Prompt zu gelangen.
Gib beim Prompt ein: 'printenv'. Nun sollten die aktuellen Umgebungsvariablen angezeigt werden.

Gib ein: 'setenv boot-command boot hd#,//:tbxi' (wobei # die NewWorld-Bootpartition darstellt) - du kannst die Zeile 'boot-device' ignorieren, denn die Zeile 'boot-command' hat Vorrang. ('tbxi" weist die OpenFirmware an, nach einer 'blessed' Datei zu suchen. Da es pro Partition nur eine einzige 'blessed' Datei geben kann, muss der Dateiname nicht angegeben werden. Das ist auch der Grund dafür, dass die MorphOS- und Ubuntu-Bootloader getrennte Partitionen benötigen.)

Boote in MorphOS (entweder von Yaboot aus oder indem du beim Rebooten 'alt' gedrückt hältst).

Mounte deine NewWorld-Bootpartition (mit tools/mounter, falls sie nicht schon automatisch gemounted wurde).
Nimm deinen Lieblingstexteditor und editiere die folgenden Zeilen in <drive>/ofboot.b (wobei für <drive> der Name deiner gemounteten NewWorld-Bootpartition einzusetzen ist)

(ca. Zeile 10)
: boot macos "Booting MacOS..." etc...
ändern zu
: boot macos "Booting MorphOS..." etc...

(ca. Zeile 34)
" m for MacOS," etc
ändern zu
" m for MorphOS," etc

Abspeichern und verlassen.

Öffne ein CLI

Gib ein: 'hfssetmacboot <drive>:ofboot.b' (wobei für <drive> der Name deiner gemounteten NewWorld-Bootpartition einzusetzen ist). Dies versieht die Datei mit einem "Blessing", sodass die OpenFirmware in der Lage ist, die Datei als bootbar zu identifizieren.
------------------------------

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 08 Mär 2011, 18:29

Danke Dir!

So in etwa habe ich das auch übersetzt.

also...

->Sobald das durchgelaufen ist nach der Eingabe von sudo ybin --nonvram -v'

Bei mir schließt sich nach der Eingabe von sudo ybin --gleich das Terminal und sonst passiert nichts. Was soll denn durchlaufen bzw. was soll man da sehen?


->boote neu per 'Command + Option + O + F
?? versteh ich nicht?? neu booten und was dabei machen??
bei mir bootet der mac mini direkt in morphos
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 08 Mär 2011, 20:57

Ich möchte vorausschicken, dass ich selbst nie der Anleitung gefolgt bin, und daher im Zweifelsfall auch nur raten kann.

> Bei mir schließt sich nach der Eingabe von sudo ybin --
> gleich das Terminal und sonst passiert nichts.

Verstehe ich dich richtig, dass sich das Terminal mitten beim Tippen, also unmittelbar bevor du 'nonvram -v' in die selbe Zeile wie das Vorangegangene tippen kannst, das Terminal von allein schließt?

> Was soll denn durchlaufen

Die Yaboot-Installation.

> bzw. was soll man da sehen?

Eine Rückmeldung im Terminal.

> ->boote neu per 'Command + Option + O + F
> ?? versteh ich nicht?? neu booten und was dabei machen??

Diese vier Tasten gedrückt halten.

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 09 Mär 2011, 10:41

"reboot holding down" ist ein Gerund konstrukt aus dem Englischen, und wird für Verkürzen von Sätzen verwendet.

Ausgeschrieben heißt das:
reboot as you hold down, reboot while holding down, etc ...

Also während des Reboots diese Tasten gedrückt halten.
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 09 Mär 2011, 12:16

> Also während des Reboots diese Tasten gedrückt halten.

Wo ist da jetzt der inhaltliche Unterschied zu meiner Antwort? Auf die Frage "neu booten und was dabei machen??" antwortete ich "Diese vier Tasten gedrückt halten".

Fixi
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 503
Registriert: 23 Feb 2005, 16:20

Beitragvon Fixi » 11 Mär 2011, 14:07

Leute kein Grund zum Streit! :wink:
Bin dankbar für jede Antwort! Komme leider erst nächste Woche wieder dazu, weil ich gerade beruflich voll eingespannt bin.

Danke aber schonmal! 8)
Powermac G5, Pegasos 2, Powerbook , A1200, CD32, A1000, A500

Thore
Blue Morpho
Blue Morpho
Beiträge: 2632
Registriert: 30 Jul 2006, 18:09
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thore » 11 Mär 2011, 14:15

@AW
Ich hab ihm lediglich das Englisch-Konstrukt erklärt, und wollte damit Deine Aussage nicht entkräften.

Meine Statements werden auch manchmal nachgeschrieben und ich reg mich darüber auch nicht auf.
Solangs kein Doktortitel auf dem Spiel steht... ;)
http://www.disk-doktor.de

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 11 Mär 2011, 16:20

> Ich [...] wollte damit Deine Aussage nicht entkräften.

Wie kommst du auf "entkräften", wenn ich dich frage, wo der inhaltliche Unterschied dessen, was ich von dir zitiert habe, zu dem liegt, was ich unmittelbar vorher selbst schrieb?

> Meine Statements werden auch manchmal nachgeschrieben
> und ich reg mich darüber auch nicht auf.

Worüber du dich aufregst oder nicht, ist dein Bier. Mich stört solche Ignoranz nun mal.


Zurück zu „Linux“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste