Wars das für PPC?

Smalltalk - Treffpunkt - Off Topic

Moderatoren: analogkid, roschmyr

Raoul

Wars das für PPC?

Beitragvon Raoul » 20 Feb 2007, 13:32

hmm, ich seh schon ich werd mich mit diesem Thread wohl nicht beliebt machen, interessieren täte mich eure Meinung dazu schon

Hier ein Zitat von BBRV in folgendem Thread auf Morphzone
We will produce the EFIKA for some time, but we may also produce and release something completely different in 2008


Im Grunde kann ich aus dem Thread einen Konsenz herauslesen, Genesi wird die Architektur wechseln, weg vom PPC (korrigiert mich falls ich da was falsch übersetzt/verstanden habe), derweil sollen wohl weiterhin noch EFIKA's produziert und angeboten werden. Es ist betrüblich das zu lesen, mag ich mich auch vom Pegasos abgewendet haben, so war (entschuldigung) ist die Pegasos-Plattform nochimmer diejenige die mir am meisten bedeutet hat, soll sie wirklich dieses unrühmliche Ende nehmen :?:

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 20 Feb 2007, 15:46

oh shit, Raoul hat meinen Pegasos beerdigt. Was mache ich denn nun?
Frail as ever, still the most severe

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 876
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Beitragvon Murmel » 20 Feb 2007, 17:11

Na so genau kann man das wohl noch nicht sagen. So wie ich das verstanden habe bestehen wohl Lieferprobleme der Bauteile ?

Aber interessieren würde es mich grunsätzlich schon ob man MorphOS auf x86er bringen könnte. Da fällt mir das wieder ein wo ein X86/MorphOS auftaucht. http://www.morphos-news.de/guides/rc5-7 ... -stats.php
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP
PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP
Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

Raoul

Beitragvon Raoul » 20 Feb 2007, 17:23

@ Murmel,

Stimmt, hatte mich damals als es auftauchte auch überrascht, AFAIR wurde damals angenommen das jemand den Clienten entsprechend umgeschrieben hat, um diesen "Fake" zu produzieren.

@ analogkid,

analogkid hat geschrieben:oh shit, Raoul hat meinen Pegasos beerdigt. Was mache ich denn nun?


wenn Du ein wie auch immer geartetes privates Problem mit mir hast, dann schick mir ne PN, diese Sache hier in der Öffentlichkeit auszutragen, dafür ist uns beiden dieses Forum zu schade :!:

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 20 Feb 2007, 17:53

Raoul hat geschrieben:wenn Du ein wie auch immer geartetes privates Problem mit mir hast, dann schick mir ne PN, diese Sache hier in der Öffentlichkeit auszutragen, dafür ist uns beiden dieses Forum zu schade :!:


ich habe kein Problem mit dir, sondern eher damit, dass schon genug Leute von außerhalb der Peg-Community versuchen, einem das Hobby "MorphOS+Pegasos" kaputt zu machen, da braucht es nicht noch einen. Und komm mir jetzt nicht mit den ach so bösen MOS Devs :!:
Frail as ever, still the most severe

Benutzeravatar
judas
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 311
Registriert: 31 Mai 2006, 18:49
Wohnort: Augsburg

Beitragvon judas » 20 Feb 2007, 19:34

Das Problem ist mehr RoHS. Da PowerPCs ( und gerade die Modelle, wie sie der PEG drin hat) kaum im Consumer-Bereich verbreitet sind, ist RoHS kein Thema für den Hersteller.

Ausserhalb Europa ist RoHS nicht existent und selbst innerhalb Europa gilt RoHS nicht für Industriezweige die mit Verteidigung zu tun haben ....
.. wegen der paar PEG's lohnt sich keine neue Prozessorlinie, zumal die RoHS-konformen Teile nicht perfekt lötbar sind, wenn der Prozess nicht auch RoHS-umgestellt ist.

.. ergo, dankt nicht Genesi für die Misere, sondern der EU !

[ujb]
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 314
Registriert: 03 Jun 2005, 18:05
Wohnort: Ostwestfalen & Freiburg

Beitragvon [ujb] » 21 Feb 2007, 19:43

Murmel hat geschrieben:Aber interessieren würde es mich grunsätzlich schon ob man MorphOS auf x86er bringen könnte. Da fällt mir das wieder ein wo ein X86/MorphOS auftaucht. http://www.morphos-news.de/guides/rc5-7 ... -stats.php


MorphOS benötigt big endian cpus. die IA-32 Architektur ist little endian. Nun gibt es Spezis die behauten, es sei doch kein Problem und man könne doch einfach sämtliche Daten on the fly flippen, aber eine blödere Idee gibt es IMO kaum.
Da schraubt man ein hocheffizientes Betriesbsystem zusammen, um dann jede Menge CPU-Zeit darauf zu verschwenden die Daten zu drehen.
Nein, so lange MorphOS abwärtskompatibel sein soll, führt nichts an einem big endian Prozessor vorbei. Allerdings gibt es da schon ein paar Vertreter (Sparc, Itanium), die aber nicht sonderlich geldbeutelfreundlcih sind.
IA-32 (und deren 64-Bit Derivate) sind keine Option für MorphOS.

[ujb]
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 314
Registriert: 03 Jun 2005, 18:05
Wohnort: Ostwestfalen & Freiburg

Re: Wars das für PPC?

Beitragvon [ujb] » 21 Feb 2007, 19:48

Raoul hat geschrieben:hmm, ich seh schon ich werd mich mit diesem Thread wohl nicht beliebt machen, interessieren täte mich eure Meinung dazu schon

Hier ein Zitat von BBRV in folgendem Thread auf Morphzone
We will produce the EFIKA for some time, but we may also produce and release something completely different in 2008


Im Grunde kann ich aus dem Thread einen Konsenz herauslesen, Genesi wird die Architektur wechseln, weg vom PPC (korrigiert mich falls ich da was falsch übersetzt/verstanden habe), derweil sollen wohl weiterhin noch EFIKA's produziert und angeboten werden. Es ist betrüblich das zu lesen, mag ich mich auch vom Pegasos abgewendet haben, so war (entschuldigung) ist die Pegasos-Plattform nochimmer diejenige die mir am meisten bedeutet hat, soll sie wirklich dieses unrühmliche Ende nehmen :?:


Leider ist BB mal wieder nicht zu präzise. Einerseits wird gesagt der Peg3 kommt, andererseits wird gesagt, man habe vom 8641(D) die Nase voll. Nichts genaues weiß man nicht.
Wie dem auch sei, im Moment muss man sich auf das Efika konzentrieren und hoffen, dass damit ein paar tragfähige Produkte machbar sind.
Ein schneller PPC-Rechner kommt jedenfalls nicht in nächster Zeit, aber vielleicht ja doch noch irgendwann, ein wenig Hoffnung habe ich noch (aber nicht sonderlich viel).
Ich könnte mir vorstellen, dass es HW-mäßig eher in Richtung Sparc geht - wo dann aber MorphOS bleibt..?

Benutzeravatar
Schlonz
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 745
Registriert: 20 Nov 2003, 00:13
Wohnort: Langen

Beitragvon Schlonz » 21 Feb 2007, 22:57

In diesem Thread reden BBRV m.E. (auch) davon, dass sie keinen Bock mehr auf den Pegasos 8641D haben, weil bei Version 2.0 dessen Prozessors einige wichtige Dinge verändert wurden, die zu Inkompatibilitäten gegenüber der ersten Version führen und somit ungeplante Mehrarbeit bedeuten.

In dieser Liste, die sie als Grafik veröffentlichen, ist ja auch IBM enthalten. Vielleicht planen sie ja auch, weg von Freescale und gänzlich hin zu IBM zu wechseln, und das nicht nur für die OSW? Das wäre ja mal was... aber allzu präzise sind BBRV in der Tat mit ihrer Aussage wirklich nicht.
Schlonz
_________________
Peg2 G4-1000
1 GB RAM
Radeon 8500 64 MB, 128 Bit, 275 MHZ

Benutzeravatar
analogkid
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: 07 Sep 2003, 17:05
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Beitragvon analogkid » 22 Feb 2007, 07:48

Schlonz hat geschrieben: Vielleicht planen sie ja auch, weg von Freescale und gänzlich hin zu IBM zu wechseln, und das nicht nur für die OSW? Das wäre ja mal was... aber allzu präzise sind BBRV in der Tat mit ihrer Aussage wirklich nicht.


Ist Freescale nicht Genesis bisher größter Kunde? Es wäre recht mutig, denen mit einem Wechsel vor den Kopf zu stoßen.
Frail as ever, still the most severe

[ujb]
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 314
Registriert: 03 Jun 2005, 18:05
Wohnort: Ostwestfalen & Freiburg

Beitragvon [ujb] » 22 Feb 2007, 12:47

analogkid hat geschrieben:
Schlonz hat geschrieben: Vielleicht planen sie ja auch, weg von Freescale und gänzlich hin zu IBM zu wechseln, und das nicht nur für die OSW? Das wäre ja mal was... aber allzu präzise sind BBRV in der Tat mit ihrer Aussage wirklich nicht.


Ist Freescale nicht Genesis bisher größter Kunde? Es wäre recht mutig, denen mit einem Wechsel vor den Kopf zu stoßen.


Freescale ist ein ziemlich großer Laden. Das Problem ist, dass die einzelnen Abteilungen sehr unterschiedlich arbeiten. Mit der Computing division wurden gute Erfahrung gemacht, ebenso mit der Abteilung, die für den 5200 zuständig ist. Hingegen die Abteilungen die die high performance cpus leifern kriegen es wohl irgendwie nicht so recht auf die Kette.
Allein schon die Kommunikation zwischen den Abteilungen ist wohl mangelhaft bzw. findet wohl nicht so recht statt Allein dass es so viele verschieden Abteilungen gibt, die unabahängig an überlappenden Dingen arbeiten ist seltsam und wirkt nicht optimal, die 5200-Leute haben mit den 74xx und 8xxx-Leuten wohl kaum was gemeinsam.
Ist aber ein recht typisches Phänomen der meisten großen Konzerne.

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 22 Feb 2007, 20:13

@ Murmel:

> So wie ich das verstanden habe bestehen wohl Lieferprobleme der Bauteile ?

So würde ich "the decision of some critical component suppliers to NOT provide a RoHS compliant part with the same specification" nicht unbedingt übersetzen, sondern eher als "die Entscheidung einiger Lieferanten kritischer Komponenten, kein RoHS-konformes Bauteil gleicher Spezifikation zu liefern".
"Lieferprobleme" klingt hingegen nicht nach bewußter Entscheidung.


@ judas:

> Das Problem ist mehr RoHS.

Soweit gehe ich mit. Zumindest ist das *eines* der von BBRV genannten Probleme.

> Da PowerPCs ( und gerade die Modelle, wie sie der PEG drin hat) kaum im
> Consumer-Bereich verbreitet sind

Du würdest dich wundern, wo im Consumer-Bereich überall PowerPCs drin sind (wenngleich nicht unbedingt 74xx, sondern eher 40x, 5xx, 60x, 7xx, 8xx).

> ist RoHS kein Thema für den Hersteller. [...]
> wegen der paar PEG's lohnt sich keine neue Prozessorlinie

Hättest du dir wenigstens mal die Mühe gemacht, auf der Freescale-Website nachzuschauen, wüßtest du, daß Freescale so ziemlich jeden aktuell produzierten Chip auch in RoHS-Versionen anbietet, also auch MPC7447A und MPC7448.
http://www.freescale.com/webapp/sps/site/prod_summary.jsp?code=MPC7447A
http://www.freescale.com/webapp/sps/site/prod_summary.jsp?code=MPC7448

Ich hatte BBRVs Aussage auch nicht so verstanden, als wäre die CPU (MPC7447A) das Problem bzgl. RoHS-Konformität (gewesen), sondern (ein) andere(s) Bauteil(e). Den MPC7447A gibt es ja RoHS-konform, und selbst wenn damals noch nicht lieferbar, dann dennoch auf jeden Fall geplant. Der Bezug zum MPC7447A würde also zum Widerspruch mit der oben zitierten Aussage BBRVs führen und kann deshalb IMHO nicht gemeint sein.

> zumal die RoHS-konformen Teile nicht perfekt lötbar sind, wenn der
> Prozess nicht auch RoHS-umgestellt ist.

DCE fertigt schon seit langem RoHS-konform.
http://www.dcecom.de/html/bleifrei.html

Außerdem gibt es sowohl MPC7447A als auch MPC7448 im LGA-Gehäuse (siehe Links). Löten muß also überhaupt niemand mehr zwingend.

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1693
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Beitragvon Andreas_Wolf » 22 Feb 2007, 21:13

> Mit der Computing division wurden gute Erfahrung gemacht, ebenso mit der
> Abteilung, die für den 5200 zuständig ist. Hingegen die Abteilungen die
> die high performance cpus leifern kriegen es wohl irgendwie nicht so
> recht auf die Kette.

Ich will mal versuchen, die innere Struktur von Freescale etwas ausführlicher aufzudröseln:

Freescale besteht aus 3 "Groups":
- Networking and Computing Systems Group (NCSG)
- Transportation and Standard Products Group (TSPG)
- Wireless and Mobile System Group (WMSG)

Im Rahmen von Efika und MPC5200B arbeitet Genesi mit der TSPG zusammen. Jede dieser 3 Gruppen besteht wiederum aus einer Zahl "Divisions". Für die "Betreuung" der ODW war die im Spätsommer 2005 -- sehr zum Leidwesen Genesis -- aufgelöste Computing Platform Division (CPD) der NCSG zuständig. Die "High-Performance-CPUs" kommen ebenfalls von der NCSG (bzw. einer oder mehrerer ihrer Divisions).

> die 5200-Leute haben mit den 74xx und 8xxx-Leuten wohl kaum was gemeinsam.

So ist es.
Zuletzt geändert von Andreas_Wolf am 23 Feb 2007, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
judas
Tastaturkiller
Tastaturkiller
Beiträge: 311
Registriert: 31 Mai 2006, 18:49
Wohnort: Augsburg

Beitragvon judas » 23 Feb 2007, 08:51

@Andreas_Wolf

LGA als Sockel gibt es höchstens im Home-bereich. Die MTBF ist katastrophal und Vibrationen kann er gar nicht ab ... Das war zumindest das Ergebnis von Leuten die PowerPCs in Flugzeugen verbauen ;-)
... aber angesichts der wackeligen CPU-Karte beim PEG könnte es ein Kopf an Kopf Rennen mit LGA werden :wink:

Benutzeravatar
scv36
Romanverfasser
Romanverfasser
Beiträge: 764
Registriert: 30 Okt 2005, 20:39
Wohnort: St.Martin i.I./Oö

Beitragvon scv36 » 25 Feb 2007, 15:50

Hi Gemeinde :!:

Wie geht es nun weiter bei Genesi , Pegasos III etc. :?: :?:

Dies würde mich brennend interessieren wen mir das mal einer in Deutsch schreiben könnte :wink: :!:
Bild
Bild


Zurück zu „Pegasos Bar“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste