MorphOS Software Development Kit 3.12

News und Wissenswertes rund um den Pegasos

Moderatoren: analogkid, Kronos, Sprocki, roschmyr

Benutzeravatar
roschmyr
Moderator
Moderator
Beiträge: 699
Registriert: 07 Sep 2003, 01:32
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

MorphOS Software Development Kit 3.12

Beitragvon roschmyr » 28 Apr 2018, 17:20

Das MorphOS Entwickler-Team gibt die sofortige Verfügbarkeit der Version 3.12 des offiziellen MorphOS Software Development Kit (SDK) bekannt. Das neue SDK bietet Unterstützung für die ObjectiveC MUI Anwendungsentwicklung, fügt einen Clang-Compiler, GCC 6.4.0, ein aktualisiertes GCC5 sowie eine GIT-Suite und viele aktualisierte Bibliotheken und Komponenten hinzu.

Bitte beachten Sie, dass zu diesem Zeitpunkt die ObjectiveC Unterstützung als Demo betrachtet werden sollte - sowohl ABI als auch API sind noch nicht 100% stabil und MorphOS 3.12 erfordert möglicherweiser das Apps neu kompiliert werden müssen.

Das neue SDK benötigt mindestens 2 GB freien Speicherplatz für die Installation und steht zum Download in unserem Dateibereich zur Verfügung.
¹ MorphOS ist AmigaOS richtig gemacht
Chat #MorphOS-Forum

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 876
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Re: MorphOS Software Development Kit 3.12

Beitragvon Murmel » 30 Apr 2018, 06:21

Hallo.

Also ich habs mal installiert. Aber was mich wundert ist das man es mit der IDE nicht so einrichten kann, das man z.b it ein paar klicks einfach das Testprogramm kompilieren kann?

Abgesehen davon scheint die IDE die früher bei MorphOS dabeiwar eh verschwunden zu sein? Ist die jetzt seit Version 3.10 weg, oder läuft da was bei dem Kit schief ?

Danke,
Grüße

Murmel
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP
PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP
Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

Andreas_Wolf
Forum Legende
Forum Legende
Beiträge: 1689
Registriert: 12 Sep 2003, 15:55

Re: MorphOS Software Development Kit 3.12

Beitragvon Andreas_Wolf » 30 Apr 2018, 14:29

> Abgesehen davon scheint die IDE die früher bei MorphOS dabeiwar eh verschwunden zu sein?
> Ist die jetzt seit Version 3.10 weg [...]?

Falls du Scribble meinst, dann ja, wurde laut http://www.morphos.de/releasenotes/3.10 durch Flow Studio ersetzt.
http://www.pegasosforum.de/download/file.php?id=855

Murmel
Seniormember
Seniormember
Beiträge: 876
Registriert: 19 Feb 2006, 01:50
Wohnort: München

Re: MorphOS Software Development Kit 3.12

Beitragvon Murmel » 01 Mai 2018, 20:32

Andreas_Wolf hat geschrieben:> Abgesehen davon scheint die IDE die früher bei MorphOS dabeiwar eh verschwunden zu sein?
> Ist die jetzt seit Version 3.10 weg [...]?

Falls du Scribble meinst, dann ja, wurde laut http://www.morphos.de/releasenotes/3.10 durch Flow Studio ersetzt.


Ok Danke das habe ich bemerkt.

Flow studio habe ich gefunden, aber da scheinen ja gar keine Autopfade gesetzt zu sein, zumindest
kann es nichts kompilieren ohne das man sich intensiv damit auseinandersetzt. Mit dem alten Scribble liessen sich zumindest einige examples kompilieren.

Ich bin reiner c Anfänger, trotzdem kann man unter Windows mit denke ich fast jedem c compiler einen ascii c Text durchjagen und bekomme ein Ergebnis raus, ohne grossartig was machen zu müssen. Hier muss man wohl explizit für alles ein Makefile machen, sonst geht nichts.

Ich frage mich kann man das nicht von vornerein richtig einstellen, so das ich ein "Hello World" bekomme wie in jeder anderen Programmiersprache ?
PM G5 Dual 2,0 GHZ /1,5 GB Ram / 2*150GB FP

PM G4 Dual 1,42GHZ / 2 GB Ram / 120 GB FP

Peg2 G4/1000 Mhz /512 MB Ram /80GB FP /R9250 128MB Ram

Benutzeravatar
DrB
FireWire-Beschwörer
FireWire-Beschwörer
Beiträge: 1349
Registriert: 19 Sep 2004, 18:01
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: MorphOS Software Development Kit 3.12

Beitragvon DrB » 02 Mai 2018, 19:55

Murmel hat geschrieben:Ich bin reiner c Anfänger, trotzdem kann man unter Windows mit denke ich fast jedem c compiler einen ascii c Text durchjagen und bekomme ein Ergebnis raus, ohne grossartig was machen zu müssen. Hier muss man wohl explizit für alles ein Makefile machen, sonst geht nichts.

Ich frage mich kann man das nicht von vornerein richtig einstellen, so das ich ein "Hello World" bekomme wie in jeder anderen Programmiersprache ?


Also fuer ein "Hello World" benoetigst du wohl kein IDE, das ist fuer Projekte mit vielen Objekten gedacht.

Du kannst, wie schon immer, ein "Hello World" durch den compiler jagen, einfach so.

gcc helloworld.c -o helloworld


Zurück zu „News“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast